Ethik /

Erkenntnistheorie und Höhlengleichnis Platon

Erkenntnistheorie und Höhlengleichnis Platon

 Erkenntnistheorie
= Lehre von den Bedingungen, vom Wesen und den
Grenzen der Erkenntnis. Thematisiert wird dabei
das Verhältnis von Erkennt

Erkenntnistheorie und Höhlengleichnis Platon

E

emilyknopf

10 Followers

Teilen

Speichern

143

 

11

Lernzettel

Einstieg: Was ist Erkenntnistheorie - Ideenlehre Platons - Erklärung und Deutung des Höhlengleichnis Platons + Erkenntnisstufen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Erkenntnistheorie = Lehre von den Bedingungen, vom Wesen und den Grenzen der Erkenntnis. Thematisiert wird dabei das Verhältnis von Erkenntnis-Subjekt (Mensch) Erkenntnis-Objekt (Betrachtete) und des Inhalt's (was er sieht) Platon ist ein Vertreter des Rationalismus. Die Vemunft erachtet er als maßgebliches Instrument der Erkenntnis, die (Sinnes-) wahrnehmung schließt er als Erkenntnis quelle aus Ideenlehre Welt der Ideen beinhaltet das volkommene wissen Ideen/Urbilder ewige unveränderbase Musterbilder aler Erscheinungen in der alltäglichen West • niemals durch Sinne (Erfahrungen wahrnehmbar • nur durch verstand (wieder-) erkannt werden Platon ● alltägliche Welt •vergängliche, veränderbare Erscheinungen in der alltägliches Welt wahmenm bar durch Sinne -> könnten Täuschungen unterliegen Höhlengleichnis Ziel: aus der Höhle auszutreten Hönk= alltägliche Welt Sinneswahmenmung durch Sehen" • veränderbare Bilder, da jeder etwas anderes sient → Tauschung möglich Hinter der Mauer = Ideenwelt wiedererkennen der Höhlenbilder durch Verstand Deutung: Mensch lebt wie in Höhle. Dinge, die er wahr- nimmt nur Abbild Schatten des wahren Daseins. Aufstieg des Befreiten steht für weg der Seele hinauf zur Erkenntnis des tatsächlichen Seiens eines Gegenstandes. Denken soll nicht nur auf Wahrnehm- bare bezogen sein, sondern auch auf dessen Urspring und das ist die Idee des Guten. Erkenntnisstufen 1. Gefesseller ·Schatten- Abbilder Vermuten und Fürwahr. halten Scheinwissen ● 3. Austritt ● Erkennen der Dinge, wie sie wirklich sind Zusammenhänge der Natur erkennen 2. Entfesselung • Erkenntnis des bisherigen Nichtwissen ● • Feuer 2B. Naturwis senschaft 4. Schau Sonne ● Sonne Idee des Guten •Drang nach Weiter- gabe des Wissens > Rückgang in Höhle

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Ethik /

Erkenntnistheorie und Höhlengleichnis Platon

E

emilyknopf   

Follow

10 Followers

 Erkenntnistheorie
= Lehre von den Bedingungen, vom Wesen und den
Grenzen der Erkenntnis. Thematisiert wird dabei
das Verhältnis von Erkennt

App öffnen

Einstieg: Was ist Erkenntnistheorie - Ideenlehre Platons - Erklärung und Deutung des Höhlengleichnis Platons + Erkenntnisstufen

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Höhlengleichnis

Know Höhlengleichnis  thumbnail

52

 

11/12

user profile picture

Platon Höhlengleichnis

Know Platon Höhlengleichnis thumbnail

90

 

11/9/10

user profile picture

3

Platon

Know Platon thumbnail

29

 

11/12/13

M

1

Platons Liniengleichnis

Know Platons Liniengleichnis thumbnail

16

 

11/12/13

Erkenntnistheorie = Lehre von den Bedingungen, vom Wesen und den Grenzen der Erkenntnis. Thematisiert wird dabei das Verhältnis von Erkenntnis-Subjekt (Mensch) Erkenntnis-Objekt (Betrachtete) und des Inhalt's (was er sieht) Platon ist ein Vertreter des Rationalismus. Die Vemunft erachtet er als maßgebliches Instrument der Erkenntnis, die (Sinnes-) wahrnehmung schließt er als Erkenntnis quelle aus Ideenlehre Welt der Ideen beinhaltet das volkommene wissen Ideen/Urbilder ewige unveränderbase Musterbilder aler Erscheinungen in der alltäglichen West • niemals durch Sinne (Erfahrungen wahrnehmbar • nur durch verstand (wieder-) erkannt werden Platon ● alltägliche Welt •vergängliche, veränderbare Erscheinungen in der alltägliches Welt wahmenm bar durch Sinne -> könnten Täuschungen unterliegen Höhlengleichnis Ziel: aus der Höhle auszutreten Hönk= alltägliche Welt Sinneswahmenmung durch Sehen" • veränderbare Bilder, da jeder etwas anderes sient → Tauschung möglich Hinter der Mauer = Ideenwelt wiedererkennen der Höhlenbilder durch Verstand Deutung: Mensch lebt wie in Höhle. Dinge, die er wahr- nimmt nur Abbild Schatten des wahren Daseins. Aufstieg des Befreiten steht für weg der Seele hinauf zur Erkenntnis des tatsächlichen Seiens eines Gegenstandes. Denken soll nicht nur auf Wahrnehm- bare bezogen sein, sondern auch auf dessen Urspring und das ist die Idee des Guten. Erkenntnisstufen 1. Gefesseller ·Schatten- Abbilder Vermuten und Fürwahr. halten Scheinwissen ● 3. Austritt ● Erkennen der Dinge, wie sie wirklich sind Zusammenhänge der Natur erkennen 2. Entfesselung • Erkenntnis des bisherigen Nichtwissen ● • Feuer 2B. Naturwis senschaft 4. Schau Sonne ● Sonne Idee des Guten •Drang nach Weiter- gabe des Wissens > Rückgang in Höhle

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen