Philosophie /

Hobbes, Locke, Rousseau Vergleich

Hobbes, Locke, Rousseau Vergleich

 Naturzustand:
• Mensch lebt in ständiger Angst
●
• Es herrscht dauerhafter Konkurrenzkampf
Gegenseitiges Misstrauen, Verlangen nach Ansehen

Hobbes, Locke, Rousseau Vergleich

user profile picture

0littlepsycho_

31 Followers

Teilen

Speichern

93

 

11/12/13

Lernzettel

Vergleich von Hobbes, Locke und Rousseau

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Naturzustand: • Mensch lebt in ständiger Angst ● • Es herrscht dauerhafter Konkurrenzkampf Gegenseitiges Misstrauen, Verlangen nach Ansehen/Ruhm • Es gibt keine Gesetze, Regeln, Eigentum ● Es bricht Krieg unter den Menschen aus ("Jeder gegen Jeden") • "homo homini lupus" Moral hat geringen Stellenwert • Alles ist nach dem Zweck der Selbsterhaltung ausgerichtet ● Menschenbild: Der Mensch ist von Natur aus böse und egoistisch • Sie sind untereinander gleich bezüglich ihrer geistigen und körperlichen Fähigkeiten • Die eigene Selbsterhaltung hat höchste Priorität Triebbestimmt ● ● Hobbes, Locke und Rousseau Vergleich Übergang zum Gesellschaftszustand: Kriegszustand muss überwunden werden, um in Sicherheit und Ordnung leben zu können • Menschen übertragen einem Souverän freiwillig das Recht zur alleinigen Gesetzgebung und Machtausführung • Menschen müssen Recht und Möglichkeiten abgeben, welche aus dem Naturzustand hervorgehen Souverän bündelt diese Gewalt Menschen sind sozusagen einen Vertrag eingegangen, um im Gegenzug friedlich leben zu können ● ● Thomas Hobbes Mensch im Gesellschaftszustand/ Staatsstruktur: • Der Leviathan ist rechtmäßiger Herrscher Kann keinem Unrecht zufügen ● Er ist wie ein "sterblicher Gott" ● Leviathan kann nicht angeklagt werden • Die Gesellschaft verfügt nur über die Rechte, die vom Souverön gewährt wurden ● Aufgaben des Staates: • Ordnung und Sicherheit ● • Friedenssicherung und Gewährleistung von Gesetzen Muss überwachen, ob Gesetze eingehalten werden ● Freiheit/Freiheitsbeschränkung: Die Freiheit ist ein natürliches Gesetz Freiheit ist nur vorhanden, wenn es keinen Wiederstand gibt Aus der Theorie ableitbarer ideengeschichtlicher Beitrag im Hinblick auf unsere moderne Gesellschaft: Nur durch eine staatliche Ordnung kann...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

der Mensch in Sicherheit leben ● • diese Theorie wurde von sehr vielen Menschen anerkannt und es bildeten sich nach und nach einzelnen Staaten ● • Monarchie (Absolutismus) auch heute gibt es noch viele Monarchien, wenn auch leicht verändert (Schweden,...) Naturzustand: Menschen befinden sich in einem friedlichen, aber unsicheren Zustand • Jeder Mensch hat grundsätzlich das Recht auf Leben und Eigentum (darf von keinem Menschen eingeschränkt werden) Vollkommene Freiheit des Menschen ● ● ● Es gibt ein natürliches, verbindliches Gesetz • Jeder ist dazu verpflichtet die Natur, das Leben, die Menschheit und den Frieden zu erhalten Jeder Mensch lebt für sich selbst Menschenbild: Der Mensch ist von Natur frei, unabhängig und gleich ● Alle Menschen haben gleiche bzw. natürliche Grundrechte (Freiheit, Leben, Eigentum) ● John Locke Übergang zum Gesellschaftszustand: • Zustand vollkommener Freiheit führt dazu, dass die Mensche ständig in Gefahr sind ud Angst um ihr Leben haben Schutz von Eigentum, Leben und Freiheit ist langfristig nicht sichergestellt • Menschen müssen sich zu einer Gesellschaft vereinen, damit Gesellschaftsvertrag entsteht • Jeder muss dazu bereit sein, sonst kann keine Gesellschaft funktionieren ● Mensch im Gesellschaftszustand/ Staatsstruktur: • Mehrheitsprinzip ● Die Menschen müssen das machen, was die Mehrheit will • Es gibt feste Gesetze bzw. Rechte, die für lle gelten (auch die Regierung) Aufgaben des Staates: Individuelle Grundrechte sollen beibehalten werden • Schaffung der Gesetze ● Erhaltung der Gesellschaft und jeder einzelnen Person in ihr ● Freiheit/ Freiheitsbeschränkung: Menschen leben in uneingeschränkter Freiheit, welche auf der Vernunft basiert • Vernunft bedeutet, dass der Mensch einen anderen Menschen nicht hinsichtlich seiner Freiheit, Gesundheit und seines Eigentums berauben darf ● Aus der Theorie ableitbarer ideengschichtlicher Beitrag im Hinblick auf unsere moderne Gesellschaft: John Locke ist im Gegensatz zu Hobbes liberaler eingestellt, wobei er die Theorie von Hobbes übernommen und weiterentwickelt hat ● • Der Staat soll nicht nur Schutz bieten, sondern nebenbei noch Grund- und Freiheitsrechte gewähren • Diese Grundsätze sind bis heute in jeder Verfassung eines Staates verankert Naturzustand: • Menschen leben nach ihren Bedürfnissen Erst Eigentum, Unglichheit und Abhängigkeit bringt Herrschaft und Konflikt hervor "idealer Naturzustand" ● Menschenbild: Der Mensch ist von Natur aus "gut", friedlich und unabhängig • Mensch ist frei geboren und alle sind gleich • Verfügt über natürliche Rechte Mensch hat moralisches Gespür ● ● Jean-Jacques Rousseau Übergang zum Gesellschaftszustand: • Kräfte und Macht müssen gebündelt werden und an das Gemeinwesen abgegeben werde • Zusammenschluss benötigt die Kraft aller • Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten sollen vermieden werden ● • Der Gesellschaftsvertrag soll die Umsetzung eines gemeinschaftlichen Willens ermöglichen • regelmäßige Volksversammlungen für das Gemeinwohl • Freiheit und Eigentum müssen geschützt werden Mensch im Gesellschaftszustand: • Jeder muss gehorsam sein, sonst droht Ausschluss • Volonté générale → Souverän ist Gemeinwille Freiheit ist auf das Gemeinwohl ausgerichtet • Die Gesellschaft ist der Souverän • Der Einzelwille steht über dem Gemeinwille ● Aufgaben des Staates: Soll für Gemeinwohl sorgen und Grundrechte wahren ● • Überlebenssicherung • Gehorsamkeit gegenüber dem allgemeinen Willen • Der Staat soll versuchen sich dem verlorengegangenen Naturzustand wieder anzunähern Freiheit/ Freiheitsbeschränkung: Mensch soll Freiheit behalten, trotz das er Teil einer Gesellschaft ist • Der Mensch verliert die Freiheit durch Arbeitsteilung, Eigentum und Verpflichtungen Aus der Theorie ableitbarer ideengeschichtlicher Beitrag im Hinblick auf unsere moderne Gesellschaft: Frühe Idee der Demokratie Ablehnung von Monarchie ● ● Seine Vorstellung von Freiheit spielt heute noch eine große Rolle Wir leben in einem Gesellschaftszustand und uns werden gleichzeitig Freiheiten jeglicher Art gewährt (Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Freiheit zur Selbstentfaltung,...)

Philosophie /

Hobbes, Locke, Rousseau Vergleich

user profile picture

0littlepsycho_   

Follow

31 Followers

 Naturzustand:
• Mensch lebt in ständiger Angst
●
• Es herrscht dauerhafter Konkurrenzkampf
Gegenseitiges Misstrauen, Verlangen nach Ansehen

App öffnen

Vergleich von Hobbes, Locke und Rousseau

Ähnliche Knows

user profile picture

2

Hobbes, Locke und Rousseau Vergleich

Know Hobbes, Locke und Rousseau Vergleich thumbnail

167

 

11

user profile picture

Hobbes vs. Locke Staatsphilosophie

Know Hobbes vs. Locke Staatsphilosophie  thumbnail

27

 

11/12/13

C

2

Thomas Hobbes „Leviathan“

Know Thomas Hobbes „Leviathan“ thumbnail

41

 

13

E

Thomas Hobbes

Know Thomas Hobbes thumbnail

51

 

11/12

Naturzustand: • Mensch lebt in ständiger Angst ● • Es herrscht dauerhafter Konkurrenzkampf Gegenseitiges Misstrauen, Verlangen nach Ansehen/Ruhm • Es gibt keine Gesetze, Regeln, Eigentum ● Es bricht Krieg unter den Menschen aus ("Jeder gegen Jeden") • "homo homini lupus" Moral hat geringen Stellenwert • Alles ist nach dem Zweck der Selbsterhaltung ausgerichtet ● Menschenbild: Der Mensch ist von Natur aus böse und egoistisch • Sie sind untereinander gleich bezüglich ihrer geistigen und körperlichen Fähigkeiten • Die eigene Selbsterhaltung hat höchste Priorität Triebbestimmt ● ● Hobbes, Locke und Rousseau Vergleich Übergang zum Gesellschaftszustand: Kriegszustand muss überwunden werden, um in Sicherheit und Ordnung leben zu können • Menschen übertragen einem Souverän freiwillig das Recht zur alleinigen Gesetzgebung und Machtausführung • Menschen müssen Recht und Möglichkeiten abgeben, welche aus dem Naturzustand hervorgehen Souverän bündelt diese Gewalt Menschen sind sozusagen einen Vertrag eingegangen, um im Gegenzug friedlich leben zu können ● ● Thomas Hobbes Mensch im Gesellschaftszustand/ Staatsstruktur: • Der Leviathan ist rechtmäßiger Herrscher Kann keinem Unrecht zufügen ● Er ist wie ein "sterblicher Gott" ● Leviathan kann nicht angeklagt werden • Die Gesellschaft verfügt nur über die Rechte, die vom Souverön gewährt wurden ● Aufgaben des Staates: • Ordnung und Sicherheit ● • Friedenssicherung und Gewährleistung von Gesetzen Muss überwachen, ob Gesetze eingehalten werden ● Freiheit/Freiheitsbeschränkung: Die Freiheit ist ein natürliches Gesetz Freiheit ist nur vorhanden, wenn es keinen Wiederstand gibt Aus der Theorie ableitbarer ideengeschichtlicher Beitrag im Hinblick auf unsere moderne Gesellschaft: Nur durch eine staatliche Ordnung kann...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

der Mensch in Sicherheit leben ● • diese Theorie wurde von sehr vielen Menschen anerkannt und es bildeten sich nach und nach einzelnen Staaten ● • Monarchie (Absolutismus) auch heute gibt es noch viele Monarchien, wenn auch leicht verändert (Schweden,...) Naturzustand: Menschen befinden sich in einem friedlichen, aber unsicheren Zustand • Jeder Mensch hat grundsätzlich das Recht auf Leben und Eigentum (darf von keinem Menschen eingeschränkt werden) Vollkommene Freiheit des Menschen ● ● ● Es gibt ein natürliches, verbindliches Gesetz • Jeder ist dazu verpflichtet die Natur, das Leben, die Menschheit und den Frieden zu erhalten Jeder Mensch lebt für sich selbst Menschenbild: Der Mensch ist von Natur frei, unabhängig und gleich ● Alle Menschen haben gleiche bzw. natürliche Grundrechte (Freiheit, Leben, Eigentum) ● John Locke Übergang zum Gesellschaftszustand: • Zustand vollkommener Freiheit führt dazu, dass die Mensche ständig in Gefahr sind ud Angst um ihr Leben haben Schutz von Eigentum, Leben und Freiheit ist langfristig nicht sichergestellt • Menschen müssen sich zu einer Gesellschaft vereinen, damit Gesellschaftsvertrag entsteht • Jeder muss dazu bereit sein, sonst kann keine Gesellschaft funktionieren ● Mensch im Gesellschaftszustand/ Staatsstruktur: • Mehrheitsprinzip ● Die Menschen müssen das machen, was die Mehrheit will • Es gibt feste Gesetze bzw. Rechte, die für lle gelten (auch die Regierung) Aufgaben des Staates: Individuelle Grundrechte sollen beibehalten werden • Schaffung der Gesetze ● Erhaltung der Gesellschaft und jeder einzelnen Person in ihr ● Freiheit/ Freiheitsbeschränkung: Menschen leben in uneingeschränkter Freiheit, welche auf der Vernunft basiert • Vernunft bedeutet, dass der Mensch einen anderen Menschen nicht hinsichtlich seiner Freiheit, Gesundheit und seines Eigentums berauben darf ● Aus der Theorie ableitbarer ideengschichtlicher Beitrag im Hinblick auf unsere moderne Gesellschaft: John Locke ist im Gegensatz zu Hobbes liberaler eingestellt, wobei er die Theorie von Hobbes übernommen und weiterentwickelt hat ● • Der Staat soll nicht nur Schutz bieten, sondern nebenbei noch Grund- und Freiheitsrechte gewähren • Diese Grundsätze sind bis heute in jeder Verfassung eines Staates verankert Naturzustand: • Menschen leben nach ihren Bedürfnissen Erst Eigentum, Unglichheit und Abhängigkeit bringt Herrschaft und Konflikt hervor "idealer Naturzustand" ● Menschenbild: Der Mensch ist von Natur aus "gut", friedlich und unabhängig • Mensch ist frei geboren und alle sind gleich • Verfügt über natürliche Rechte Mensch hat moralisches Gespür ● ● Jean-Jacques Rousseau Übergang zum Gesellschaftszustand: • Kräfte und Macht müssen gebündelt werden und an das Gemeinwesen abgegeben werde • Zusammenschluss benötigt die Kraft aller • Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten sollen vermieden werden ● • Der Gesellschaftsvertrag soll die Umsetzung eines gemeinschaftlichen Willens ermöglichen • regelmäßige Volksversammlungen für das Gemeinwohl • Freiheit und Eigentum müssen geschützt werden Mensch im Gesellschaftszustand: • Jeder muss gehorsam sein, sonst droht Ausschluss • Volonté générale → Souverän ist Gemeinwille Freiheit ist auf das Gemeinwohl ausgerichtet • Die Gesellschaft ist der Souverän • Der Einzelwille steht über dem Gemeinwille ● Aufgaben des Staates: Soll für Gemeinwohl sorgen und Grundrechte wahren ● • Überlebenssicherung • Gehorsamkeit gegenüber dem allgemeinen Willen • Der Staat soll versuchen sich dem verlorengegangenen Naturzustand wieder anzunähern Freiheit/ Freiheitsbeschränkung: Mensch soll Freiheit behalten, trotz das er Teil einer Gesellschaft ist • Der Mensch verliert die Freiheit durch Arbeitsteilung, Eigentum und Verpflichtungen Aus der Theorie ableitbarer ideengeschichtlicher Beitrag im Hinblick auf unsere moderne Gesellschaft: Frühe Idee der Demokratie Ablehnung von Monarchie ● ● Seine Vorstellung von Freiheit spielt heute noch eine große Rolle Wir leben in einem Gesellschaftszustand und uns werden gleichzeitig Freiheiten jeglicher Art gewährt (Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Freiheit zur Selbstentfaltung,...)