Religion /

Friedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche

 Friedrich Nietzsche
Nietzsches Theorie und der Übermensch
die bisherige Philosophie hat die herrschenden Moralvorstellungen unkritisch über

Friedrich Nietzsche

user profile picture

Thomas

33 Followers

Teilen

Speichern

69

 

11/12/10

Ausarbeitung

Nietzsches Theorie & Leben und der Übermensch, Gemeinsamkeiten Hitler & Nietzsche, Kritik an Nietzsche & Theorie zu Kamel, Löwe und Kind

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Friedrich Nietzsche Nietzsches Theorie und der Übermensch die bisherige Philosophie hat die herrschenden Moralvorstellungen unkritisch übernommen seiner Meinung nach ist Gott nicht nur tot, sondern die Menschen haben ihn durch den modernen Lebenswandel ,,umgebracht" an dessen Stelle tritt damit der Übermensch christliche Werte, wie Nächstenliebe, Mitleid, Demut, Vergebung und Verzicht sollen abgeschafft werden und jeder soll egoistisch handeln die Schwachen und Kranken sollten überwunden und vernichtet werden, nur der Übermensch hat das Recht auf Leben Religion ist damit Lebensverneinung und muss abgeschafft werden Mensch als Brücke vom Tier zum Übermenschen: er muss zugunsten des Übermenschen zugrunde gehen man muss sich vom Mittelmaß befreien, zugunsten der Extremen einige Werte müssen zerstört werden um zum Übermenschen zu werden Leben Nietzsche Tod des Vaters (Pastor), als Nietzsche ein Kind war er sollte auch Pastor werden; seine Schwester soll Frau eines Pastors werden beide sehr ungläubig; tun sich zusammen nach einiger Zeit: Wege trennen sich: Schwester verheiratet mit Bernhard Förster beide antisemitisch; Schwester will Aufmerksamkeit Nietzsche kann sich damit nicht identifizieren; er ist nicht so antisemitisch mit 40 Jahren ist Nietzsche todkrank wegen Drogenkonsum ➡ Schwester geht zu ihm und kümmert sich um ihn ➡ Forscher vermuten, dass diese einige Bücher fertiggeschrieben hat und Briefe nach ihren Vorstellungen ausgebessert hat (Brand etc.) Gemeinsamkeiten Hitler und Nietzsche Ziel: Handeln im großem Maßstab Glauben an eine Bestimmung, bei der sie alles andere...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

opfern mussten Regierung der höheren Rasse Handlungsziel erstreckte sich auf Jahrhunderte/Jahrtausende beide setzten ihre persönlichen Katastrophen mit einem kosmischen Weltenbrand in eins ➡ Denker war Nietzsche, Täter war Hitler Stellungnahme zu Nietzsche (Spiegel) Nietzsches Übermensch hat kein Wesen über sich; er beansprucht grenzenlose Macht Macht ist damit absoluter Wert für schrankenlose Willkür Herrenmoral statt Sklavenmoral: Pflicht des Starken, die Schwachen zu beherrschen Übermensch als Sinn der Erde; er entwarf damit das Grundkonzept für den faschistischen Rassismus Vision der Herrscherrasse, sich vor dem verderblichen Einfluss von Sklavenrassen zu schützen Rede von der blonden Bestie: Arier als Herrenrasse ➡ Grundlage für den Nationalsozialismus Kritik an Nietzsche Ist der Übermensch als Ziel denkbar? Kann der Wille zur Macht die Menschheit menschlicher machen? Bringen die aggressive Lebenseinstellung und die Umwertung der Werte den Menschen weiter? Darf es Gott nur nicht geben, da es die Theorie des Übermenschen behindern würde? Kamel, Löwe und Kind Kamel: viele Menschen leben wie Kamele: tragen Lasten der Gesellschaft, welche von ihnen erwartet werden; Nutztier: keinen eigenen Willen Löwe: macht das, was er will und nicht das, was er soll ebenso wie das Kamel: beeinflusst von der Gesellschaft Kind: nicht beeinflusst von der Gesellschaft; macht das, was es will es kennt kein Gut und Böse, bejaht das Leben und den Moment und weiß, was ihm selbst wichtig ist (unabhängig von den anderen)

Religion /

Friedrich Nietzsche

user profile picture

Thomas  

Follow

33 Followers

 Friedrich Nietzsche
Nietzsches Theorie und der Übermensch
die bisherige Philosophie hat die herrschenden Moralvorstellungen unkritisch über

App öffnen

Nietzsches Theorie & Leben und der Übermensch, Gemeinsamkeiten Hitler & Nietzsche, Kritik an Nietzsche & Theorie zu Kamel, Löwe und Kind

Ähnliche Knows

Friedrich Nietzsche Nietzsches Theorie und der Übermensch die bisherige Philosophie hat die herrschenden Moralvorstellungen unkritisch übernommen seiner Meinung nach ist Gott nicht nur tot, sondern die Menschen haben ihn durch den modernen Lebenswandel ,,umgebracht" an dessen Stelle tritt damit der Übermensch christliche Werte, wie Nächstenliebe, Mitleid, Demut, Vergebung und Verzicht sollen abgeschafft werden und jeder soll egoistisch handeln die Schwachen und Kranken sollten überwunden und vernichtet werden, nur der Übermensch hat das Recht auf Leben Religion ist damit Lebensverneinung und muss abgeschafft werden Mensch als Brücke vom Tier zum Übermenschen: er muss zugunsten des Übermenschen zugrunde gehen man muss sich vom Mittelmaß befreien, zugunsten der Extremen einige Werte müssen zerstört werden um zum Übermenschen zu werden Leben Nietzsche Tod des Vaters (Pastor), als Nietzsche ein Kind war er sollte auch Pastor werden; seine Schwester soll Frau eines Pastors werden beide sehr ungläubig; tun sich zusammen nach einiger Zeit: Wege trennen sich: Schwester verheiratet mit Bernhard Förster beide antisemitisch; Schwester will Aufmerksamkeit Nietzsche kann sich damit nicht identifizieren; er ist nicht so antisemitisch mit 40 Jahren ist Nietzsche todkrank wegen Drogenkonsum ➡ Schwester geht zu ihm und kümmert sich um ihn ➡ Forscher vermuten, dass diese einige Bücher fertiggeschrieben hat und Briefe nach ihren Vorstellungen ausgebessert hat (Brand etc.) Gemeinsamkeiten Hitler und Nietzsche Ziel: Handeln im großem Maßstab Glauben an eine Bestimmung, bei der sie alles andere...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

opfern mussten Regierung der höheren Rasse Handlungsziel erstreckte sich auf Jahrhunderte/Jahrtausende beide setzten ihre persönlichen Katastrophen mit einem kosmischen Weltenbrand in eins ➡ Denker war Nietzsche, Täter war Hitler Stellungnahme zu Nietzsche (Spiegel) Nietzsches Übermensch hat kein Wesen über sich; er beansprucht grenzenlose Macht Macht ist damit absoluter Wert für schrankenlose Willkür Herrenmoral statt Sklavenmoral: Pflicht des Starken, die Schwachen zu beherrschen Übermensch als Sinn der Erde; er entwarf damit das Grundkonzept für den faschistischen Rassismus Vision der Herrscherrasse, sich vor dem verderblichen Einfluss von Sklavenrassen zu schützen Rede von der blonden Bestie: Arier als Herrenrasse ➡ Grundlage für den Nationalsozialismus Kritik an Nietzsche Ist der Übermensch als Ziel denkbar? Kann der Wille zur Macht die Menschheit menschlicher machen? Bringen die aggressive Lebenseinstellung und die Umwertung der Werte den Menschen weiter? Darf es Gott nur nicht geben, da es die Theorie des Übermenschen behindern würde? Kamel, Löwe und Kind Kamel: viele Menschen leben wie Kamele: tragen Lasten der Gesellschaft, welche von ihnen erwartet werden; Nutztier: keinen eigenen Willen Löwe: macht das, was er will und nicht das, was er soll ebenso wie das Kamel: beeinflusst von der Gesellschaft Kind: nicht beeinflusst von der Gesellschaft; macht das, was es will es kennt kein Gut und Böse, bejaht das Leben und den Moment und weiß, was ihm selbst wichtig ist (unabhängig von den anderen)