Geographie/Erdkunde /

Stadtentwicklung

Stadtentwicklung

 Aufgaben:
1.
2.
3.
Q1 Gk Erdkunde -2. Klausur am 08.12.21
Weltweite Verstädterung - Metropolisierung und Marginalisierung
Klausurthema: Rio

Stadtentwicklung

user profile picture

Hussein

18 Followers

Teilen

Speichern

101

 

11/12/13

Klausur

Sao Paulo , Brasilien - Sehr gut minus

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Aufgaben: 1. 2. 3. Q1 Gk Erdkunde -2. Klausur am 08.12.21 Weltweite Verstädterung - Metropolisierung und Marginalisierung Klausurthema: Rio de Janeiro - große Stadt, großes Glück? Lokalisieren Sie Rio de Janeiro und beschreiben Sie die Entwicklung der Stadt und der Metropolitanregion seit 1950. Erklären Sie Ursachen und Folgen dieser Entwicklung. Nehmen Sie kritisch Stellung dazu, inwiefern der Slumtourismus Probleme lösen oder verstärken kann. Material M1 Atlaskarten nach Wahl M2 M3 Diercke Weltatlas, 1. Aufl. 2015, S. 236, Karte 3: Rio de Janeiro - Segregation Diercke Weltatlas, 1. Aufl. 2015, S. 236, Karte 1: Brasilien - Regionale Entwicklungsunterschiede Diercke Weltatlas, 1. Aufl. 2015, S. 277, Karte 4: Erde - Verstädterung Brasilien - Bevölkerungswachstum der fünf größten Ballungsräume Bevölkerungsentwicklung in Brasilien und Rio de Janeiro 1872-2000 Rio de Janeiro: Daten und Fakten M4 M5 M6 M7 M8 Die Favela Rocinha M9 Slumtourismus Hussein zu M3: Dorf in Amazonien, Brasilien Auf dem Land kann ich frei atmen, in der Stadt frei denken." aus einer NDR-Umfrage 2015 ,Wo möchten Sie leben?" Rio de Janeiro, Brasilien „Das Land bietet keine Hoffnung. Die Stadt, sogar die Favela, jeden Tag eine neue Chance." Maria Pereira dos Santos, Bewohnerin von Curicica (Favela in Rio de Janeiro) Viel Erfolg! MS M6 Brasilien - Bevölkerungswachstum der fünf größten Ballungsräume in Mio. 25 M7 20 15 10 5 0+ --- São Paulo 1950 Rio de Janeiro Belo Horizonte Porto Alegre Recife Brasilia Einwohner Rio de Janeiros In Millionen 1975 Bevölkerungsentwicklung in Brasilien und Rio de Janeiro 1872-2000 11 10 9 10 ♥ 2 2000 Rio de Janeiro Stadtbereich Rio de Janeiro Metropolitanregion Brasilien insgesamt Bevölkerungsdaten 2020: Rio de Janeiro Stadtbereich: 6.75 Mio....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Einwohner Prognose Owestermann 1720EX.4 Ml 1872 1890 1905 1920 1940 1950 1960 1970 1980 1991 2000 2025 *BNE = Bruttonationaleinkommen **Währung Real; 1 brasilianischer Real entspricht ca. 0.16 €. 180 160 140 120 100 80 60 40 20 Rio de Janeiro Metropolitanregion: 13,07 Mio. Einwohner Brasilien insgesamt: 212,6 Mio. Einwohner Metropolitanregion/Ballungsraum: Stadtbereich plus angrenzende Umlandregionen 0 Einwohner Brasiliens in Millionen Rio de Janeiro: Daten und Fakten Hauptstadt und Sitz der Regierung bis 1960, dann neue Hauptstadt: Brasilia BNE* pro Kopf (2010): 25.455 Real** (Vergleich Brasilien 19.509 Real) wichtige Branchen: Finanzsektor, Medien, Tourismus, Agrarhandel, pharmazeutische und chemische Industrie Sitz nationaler und internationaler Unternehmen Anteil der Bewohner in Elendssiedlungen: 7% (1950), 21% (2005), 17% (2020) Tötungsdelikte (2007): 60/100.000 Einwohner (Vergleich Köln: 2/100.000 Einwohner) Frilkunde Klausur M8 Die Favela Rocinha Favelas sind Bereiche aus selbst gebauten Häusern. Sie befinden sich meistens illegal auf Landeigentum und umgeben wie ein Meer aus Hütten die Stadtränder der Megacities. Diese Armenviertel sind überwiegend ungeplant, ohne nummerierte Straßen, Sanitäranlagen, Telefon oder Kanalisation. In den letzten Jahrzehnten sind die Favelas v. a. ein Ort von Drogenkriminalität und Bandenkriegen geworden. Seitens der Behörden wurden viele Anstrengungen unternommen, die Probleme in den Vierteln zu vermindern. Dazu zählt seit einiger Zeit die „Befriedung" bzw. „Pazifizierung" ganzer Viertel mit mehreren tausend Einwohnern. Insbesondere vor der WM 2014 und im Zuge der Olympischen Sommerspiele 2016 wurden und werden viele Favelas von den Sicherheitsbehörden mit Armee und Militärpolizei unter staatliche Kontrolle gebracht. Doch fürchten viele Bewohner die Polizei mehr als die Drogenbanden. Letztere geben den armen Bewohnern eine Möglichkeit ihren Lebensunterhalt zu verdienen, wenn auch mit Drogengeschäften. Rocinha ist mit ca. 250.000 Einwohnern die größte Favela Rio de Janeiros. Ungefähr 1.000 Favelas gibt es allein im Stadtgebiet von Rio de Janeiro. Anders als die meisten Favelas Rios befindet sich Rocinha nicht am Stadtrand, sondern liegt eingebettet zwischen den zwei wohlhabendsten Stadtviertel Rios: Sao Conrado und Gávea. Diese einmalige Lage inmitten der touristisch geprägten Südzone Rios und ihre bloße Größe machen sie zur wohl bekanntesten Favela Brasiliens. M9 Slumtourismus: Kurztrip in die Armut Das Magazin "Corporaid" berichtet von einer geführten Tour durch die Rocinha Favela von Rio de Janeiro. Für umgerechnet 25 Euro passiert man in zwei Stunden ehemals von Drogenbanden kontrollierte Quartiere und verwinkelte Gassen mit Müll, behelfsmäßig zusammengebaute Behausungen usw. Ursachen für diesen relativ neuen Trend sehen Sozialforscher in einer Art Nervenkitzel: „Zuerst erscheint es deshalb wie eine Art 'soziales Bungee-Jumping', als seien Touristen hier von der Angstlust getrieben, die mögliche Höhe des sozialen Falls mit eigenen Augen, Ohren und Nasen ausloten zu wollen, ohne dabei jedoch selbst hart zu landen" und: „Slum-Touren versprechen oft das Erlebnis von Echtheit und authentischer Kulturerfahrung", berichten die Sozialforscher. "Erwartungen prägen die Wahrnehmung dabei allerdings genauso wie die Inszenierung durch den Touranbieter. Allzu leicht verallgemeinern Touristen und denken nach dem kurzen Erleben, sie würden nun wissen, was Armut ist. Viele Touren vermitteln das Bild von 'arm, aber glücklich'." Manche Touren werden von Favela-Bewohnern geführt und ermöglichen auch die Mitarbeit der Touristen in sozialen Projekten, Besuch von Werkstätten und Souvenirläden. Ob der Slumtourismus einen Beitrag zur Armutsreduzierung leisten kann, ist noch wenig erforscht. Sicher ist jedoch, dass statt den Bewohnern der Slums meistens die externen Tourveranstalter finanziell profitieren. ( Erdkunde Klausur (4) ✓ Usten Die Megastadt Rio de Janeiro liegt in Südamerika, im Brasiliens und grenzt somit südlich gesehen am Atlantixhen Ozean. Nördlich (von) der Küstenstadt befindet sich die Großstadt SEO Goncalo und östlich von Rio de Janeiro befindet sich die Mittelstadt Niterói. weiter der Metropue westlich liegt die bevölkerungsdichteskee Stadt Brasiliens São Paulo. von Die Küstenstadt (regt bei 23° hördlicher Breite und 42° östlicher Longe. (MM) Rio de Janeiro konnte in den letzten 10 Jahren einen immens starken Devölkerungswachstum einfahren. ng to lag die Bevölkerungszahl im Stadtbereich der ohnehin schon schannten Stadt bei etwa 2,3 Millionen Einwohnern. In den 20 Jahre später lag die Bevölkerungszahl in der ganzer Metropolitanregion Kio de Janeiro bei mehr als 7 Milliona Einwohner wober nor ein 彰 wenig mehr als (Süd-Osten) al Gr (an den) (-) A (-reichste) Hussein Khafore Q₁ EK Südliche Breite Sa westliche lange Gr (dos Bey, wachstum) A (besser erfahren) -> geht auf Seite 2 weiter Seite 2 ist leider auf der Letzten seite ok -2- R Gr (das Wachstum) S.O. Z 4 Millinen Menschen auch Ip wirklich Stadtberreich der Küstenstadt wohnten. Das losst sich vorallem durch die fortshrestende Industrialisterung Zeiten de 1950er und bler 24 Jahre erklären. Dieser starke Bevölkerungsnachsturn ist auch in genauso den nächsten Jahrzehnten to stark gestueben - mehr als 1 Millionen Bewohner kunnk Rio de Janeiro jedes Jahrzehnt gewinnen. Damit stellt die Megestedt vokallem in dor demographischen Primary emer wichtige Rolle Brasiliens dar. Im Jahr 2000 lay die Bewilkerungs- in Rio de Janeiro ber еме zahl fast 11 Millionen Einwohnern. whrten aber jedoch fast Von digeren 11 Millionen Einwohnern nor die Hälfte Stadtbereich. Auf dem wirklich in ersten Blech wird deutlich, dass der Bevillerungswachstun seit 1980 in der Stadtbereichs lio de Janeiro konstant gestiger ist jedoch der bevillingwinton in der Metropolitanregion deutlich höher ist, was sich mit der hohen Bebaungs- Aki und Wohndichte erklären lässt. Denn der Verstädterungsprozess ist

Geographie/Erdkunde /

Stadtentwicklung

user profile picture

Hussein  

Follow

18 Followers

 Aufgaben:
1.
2.
3.
Q1 Gk Erdkunde -2. Klausur am 08.12.21
Weltweite Verstädterung - Metropolisierung und Marginalisierung
Klausurthema: Rio

App öffnen

Sao Paulo , Brasilien - Sehr gut minus

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Favelas

Know Favelas thumbnail

14

 

11/12/10

user profile picture

Sao Paulo - Brasilien

Know Sao Paulo - Brasilien thumbnail

14

 

11/9/10

user profile picture

Favela

Know Favela thumbnail

20

 

11/12/13

user profile picture

14

Das Favela Syndrom

Know Das Favela Syndrom  thumbnail

23

 

11

Aufgaben: 1. 2. 3. Q1 Gk Erdkunde -2. Klausur am 08.12.21 Weltweite Verstädterung - Metropolisierung und Marginalisierung Klausurthema: Rio de Janeiro - große Stadt, großes Glück? Lokalisieren Sie Rio de Janeiro und beschreiben Sie die Entwicklung der Stadt und der Metropolitanregion seit 1950. Erklären Sie Ursachen und Folgen dieser Entwicklung. Nehmen Sie kritisch Stellung dazu, inwiefern der Slumtourismus Probleme lösen oder verstärken kann. Material M1 Atlaskarten nach Wahl M2 M3 Diercke Weltatlas, 1. Aufl. 2015, S. 236, Karte 3: Rio de Janeiro - Segregation Diercke Weltatlas, 1. Aufl. 2015, S. 236, Karte 1: Brasilien - Regionale Entwicklungsunterschiede Diercke Weltatlas, 1. Aufl. 2015, S. 277, Karte 4: Erde - Verstädterung Brasilien - Bevölkerungswachstum der fünf größten Ballungsräume Bevölkerungsentwicklung in Brasilien und Rio de Janeiro 1872-2000 Rio de Janeiro: Daten und Fakten M4 M5 M6 M7 M8 Die Favela Rocinha M9 Slumtourismus Hussein zu M3: Dorf in Amazonien, Brasilien Auf dem Land kann ich frei atmen, in der Stadt frei denken." aus einer NDR-Umfrage 2015 ,Wo möchten Sie leben?" Rio de Janeiro, Brasilien „Das Land bietet keine Hoffnung. Die Stadt, sogar die Favela, jeden Tag eine neue Chance." Maria Pereira dos Santos, Bewohnerin von Curicica (Favela in Rio de Janeiro) Viel Erfolg! MS M6 Brasilien - Bevölkerungswachstum der fünf größten Ballungsräume in Mio. 25 M7 20 15 10 5 0+ --- São Paulo 1950 Rio de Janeiro Belo Horizonte Porto Alegre Recife Brasilia Einwohner Rio de Janeiros In Millionen 1975 Bevölkerungsentwicklung in Brasilien und Rio de Janeiro 1872-2000 11 10 9 10 ♥ 2 2000 Rio de Janeiro Stadtbereich Rio de Janeiro Metropolitanregion Brasilien insgesamt Bevölkerungsdaten 2020: Rio de Janeiro Stadtbereich: 6.75 Mio....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Einwohner Prognose Owestermann 1720EX.4 Ml 1872 1890 1905 1920 1940 1950 1960 1970 1980 1991 2000 2025 *BNE = Bruttonationaleinkommen **Währung Real; 1 brasilianischer Real entspricht ca. 0.16 €. 180 160 140 120 100 80 60 40 20 Rio de Janeiro Metropolitanregion: 13,07 Mio. Einwohner Brasilien insgesamt: 212,6 Mio. Einwohner Metropolitanregion/Ballungsraum: Stadtbereich plus angrenzende Umlandregionen 0 Einwohner Brasiliens in Millionen Rio de Janeiro: Daten und Fakten Hauptstadt und Sitz der Regierung bis 1960, dann neue Hauptstadt: Brasilia BNE* pro Kopf (2010): 25.455 Real** (Vergleich Brasilien 19.509 Real) wichtige Branchen: Finanzsektor, Medien, Tourismus, Agrarhandel, pharmazeutische und chemische Industrie Sitz nationaler und internationaler Unternehmen Anteil der Bewohner in Elendssiedlungen: 7% (1950), 21% (2005), 17% (2020) Tötungsdelikte (2007): 60/100.000 Einwohner (Vergleich Köln: 2/100.000 Einwohner) Frilkunde Klausur M8 Die Favela Rocinha Favelas sind Bereiche aus selbst gebauten Häusern. Sie befinden sich meistens illegal auf Landeigentum und umgeben wie ein Meer aus Hütten die Stadtränder der Megacities. Diese Armenviertel sind überwiegend ungeplant, ohne nummerierte Straßen, Sanitäranlagen, Telefon oder Kanalisation. In den letzten Jahrzehnten sind die Favelas v. a. ein Ort von Drogenkriminalität und Bandenkriegen geworden. Seitens der Behörden wurden viele Anstrengungen unternommen, die Probleme in den Vierteln zu vermindern. Dazu zählt seit einiger Zeit die „Befriedung" bzw. „Pazifizierung" ganzer Viertel mit mehreren tausend Einwohnern. Insbesondere vor der WM 2014 und im Zuge der Olympischen Sommerspiele 2016 wurden und werden viele Favelas von den Sicherheitsbehörden mit Armee und Militärpolizei unter staatliche Kontrolle gebracht. Doch fürchten viele Bewohner die Polizei mehr als die Drogenbanden. Letztere geben den armen Bewohnern eine Möglichkeit ihren Lebensunterhalt zu verdienen, wenn auch mit Drogengeschäften. Rocinha ist mit ca. 250.000 Einwohnern die größte Favela Rio de Janeiros. Ungefähr 1.000 Favelas gibt es allein im Stadtgebiet von Rio de Janeiro. Anders als die meisten Favelas Rios befindet sich Rocinha nicht am Stadtrand, sondern liegt eingebettet zwischen den zwei wohlhabendsten Stadtviertel Rios: Sao Conrado und Gávea. Diese einmalige Lage inmitten der touristisch geprägten Südzone Rios und ihre bloße Größe machen sie zur wohl bekanntesten Favela Brasiliens. M9 Slumtourismus: Kurztrip in die Armut Das Magazin "Corporaid" berichtet von einer geführten Tour durch die Rocinha Favela von Rio de Janeiro. Für umgerechnet 25 Euro passiert man in zwei Stunden ehemals von Drogenbanden kontrollierte Quartiere und verwinkelte Gassen mit Müll, behelfsmäßig zusammengebaute Behausungen usw. Ursachen für diesen relativ neuen Trend sehen Sozialforscher in einer Art Nervenkitzel: „Zuerst erscheint es deshalb wie eine Art 'soziales Bungee-Jumping', als seien Touristen hier von der Angstlust getrieben, die mögliche Höhe des sozialen Falls mit eigenen Augen, Ohren und Nasen ausloten zu wollen, ohne dabei jedoch selbst hart zu landen" und: „Slum-Touren versprechen oft das Erlebnis von Echtheit und authentischer Kulturerfahrung", berichten die Sozialforscher. "Erwartungen prägen die Wahrnehmung dabei allerdings genauso wie die Inszenierung durch den Touranbieter. Allzu leicht verallgemeinern Touristen und denken nach dem kurzen Erleben, sie würden nun wissen, was Armut ist. Viele Touren vermitteln das Bild von 'arm, aber glücklich'." Manche Touren werden von Favela-Bewohnern geführt und ermöglichen auch die Mitarbeit der Touristen in sozialen Projekten, Besuch von Werkstätten und Souvenirläden. Ob der Slumtourismus einen Beitrag zur Armutsreduzierung leisten kann, ist noch wenig erforscht. Sicher ist jedoch, dass statt den Bewohnern der Slums meistens die externen Tourveranstalter finanziell profitieren. ( Erdkunde Klausur (4) ✓ Usten Die Megastadt Rio de Janeiro liegt in Südamerika, im Brasiliens und grenzt somit südlich gesehen am Atlantixhen Ozean. Nördlich (von) der Küstenstadt befindet sich die Großstadt SEO Goncalo und östlich von Rio de Janeiro befindet sich die Mittelstadt Niterói. weiter der Metropue westlich liegt die bevölkerungsdichteskee Stadt Brasiliens São Paulo. von Die Küstenstadt (regt bei 23° hördlicher Breite und 42° östlicher Longe. (MM) Rio de Janeiro konnte in den letzten 10 Jahren einen immens starken Devölkerungswachstum einfahren. ng to lag die Bevölkerungszahl im Stadtbereich der ohnehin schon schannten Stadt bei etwa 2,3 Millionen Einwohnern. In den 20 Jahre später lag die Bevölkerungszahl in der ganzer Metropolitanregion Kio de Janeiro bei mehr als 7 Milliona Einwohner wober nor ein 彰 wenig mehr als (Süd-Osten) al Gr (an den) (-) A (-reichste) Hussein Khafore Q₁ EK Südliche Breite Sa westliche lange Gr (dos Bey, wachstum) A (besser erfahren) -> geht auf Seite 2 weiter Seite 2 ist leider auf der Letzten seite ok -2- R Gr (das Wachstum) S.O. Z 4 Millinen Menschen auch Ip wirklich Stadtberreich der Küstenstadt wohnten. Das losst sich vorallem durch die fortshrestende Industrialisterung Zeiten de 1950er und bler 24 Jahre erklären. Dieser starke Bevölkerungsnachsturn ist auch in genauso den nächsten Jahrzehnten to stark gestueben - mehr als 1 Millionen Bewohner kunnk Rio de Janeiro jedes Jahrzehnt gewinnen. Damit stellt die Megestedt vokallem in dor demographischen Primary emer wichtige Rolle Brasiliens dar. Im Jahr 2000 lay die Bewilkerungs- in Rio de Janeiro ber еме zahl fast 11 Millionen Einwohnern. whrten aber jedoch fast Von digeren 11 Millionen Einwohnern nor die Hälfte Stadtbereich. Auf dem wirklich in ersten Blech wird deutlich, dass der Bevillerungswachstun seit 1980 in der Stadtbereichs lio de Janeiro konstant gestiger ist jedoch der bevillingwinton in der Metropolitanregion deutlich höher ist, was sich mit der hohen Bebaungs- Aki und Wohndichte erklären lässt. Denn der Verstädterungsprozess ist