Geschichte /

Novemberrevolution (Geschichte Vorabi Lernzettel)

Novemberrevolution (Geschichte Vorabi Lernzettel)

 Geschichte Vorabi: 2022
Übersicht
1. Operatoren und Klausur
2. Krisen
II quellenkritische Einleitung
3. Revolution
2.1 Krisen nach Vierhaus

Novemberrevolution (Geschichte Vorabi Lernzettel)

user profile picture

Frieda Ter Heide

14 Followers

Teilen

Speichern

44

 

13

Lernzettel

Novemberrevolution und Weg in die Weimarer Republik mit halbjahresübergreifendem Thema der amerikanischen Revolution und Grundlagen zur Nationsbildung, Krisen und Revolutionen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Geschichte Vorabi: 2022 Übersicht 1. Operatoren und Klausur 2. Krisen II quellenkritische Einleitung 3. Revolution 2.1 Krisen nach Vierhaus. 2.2 Krisen nach Graus 2.3 Vergleich Vierhaus und Graus 4. Nationen 3.1 Revolution nach Arendt und Schiedler im Vergelich- 3.2 revolution nach Marx und Engels - Titel 4.1 Entstehung einer Nation 4.2 Merkmale einer Nation 5. Weimarer Republik - Jahr - Ort 4.3,, Sind Nationen naturgegeben?" 5.1 die Novemberrevolution 1918/1919 5.2 Namen- und Begriffsklärung, parteikonstelation 5.3 Rosa Luxemburg. über die Nationalversammlung 5.4,,die Stunde der Abrechnung naht" - Ausruf 5.5 Weimarer Verfassung 6. amerikanische Revolution Operatoren und Klausur Quellenkritische Einleitung Autor - Quellenart: Primär-, Sekundärquelle Quellengattung: Rede, Gesetz, Brief, Tagebuch O Adressat - Veröffentlichung - Thema - Zeit: zeitliche Einordnung (vorhergehende Ereignisse, etc.) Intentionen des Autors: Warum bzw. zu welchem Zweck wurde die Quelle verfasst Die vorliegende Primärquelle ist ein Tagebucheintrag aus dem Jahr 1485, welchen der Schriftsteller, Humanist und Maler Albrecht Dürer in seiner Heimat Nürnberg verfasst hat. Hierbei spricht er indirekt seine Zeitgenossen an, auch wenn die Quelle nicht für eine es um die Ansicht Dürers zur Rolle der Kirche und Veröffentlichung gedacht war. Im Text geht zum Wirken des Martin Luthers zur Reformation der Kirche. Ziel war es seine Gedanken zu diesem Thema für die Nachwelt festzuhalten. Die Quelle ist in dem Buch "Das Mittelalter. Eine Zeit der Veränderung" von der Historikerin Scholz zu finden, dass 2015 veröffentliche wurde. 1. Zusammenfassung: - quellenkritische Einleitung - wesentliche Aussagen der vorliegenden Quelle zusammenfassen - eigene Sprache,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

STRUKTURIERT, komprimiert, Konjunktiv - möglichst Zeilenangaben I Fragen beantworten; zielgeführte Antwort; keine reine Auflistung vom eigenen Wissen!!! Themen der Aufgaben: Zusammenfassung einer Quelle; 11. Einordnung in den historischen Kontext; III: Revolutionstheorien; VI. amerikanische Revolution (ggf. Vergleich o.ä) Geschichte Vorabi 2022 2. Krisen 2.1 Nach Vierhaus notwendige Faktoren um eine Krise zu definieren: ´ - unregelmäßiger Verlauf (-> Beschleunigung, Verzögerung) -- komplexer Charakter (-> Krisenhafte Erscheinungen in mehreren Bereichen) - Krisenbewustsein des Volkes (-> subjektive Wahrnehmung) - objektiver Charakter (-> strukturelle Veränderung, die von dem Volk feststellbar und nicht lenkbar sind) - Ergebnisoffen (-> Entwic und Ende der Krise mit mehreren Möglichkeiten) Mögliche Ursachen einer Krise: - geologische Katastrophen, wenn ökonomische Krise daraus folgt (z.B. erst Überschwemmung, daraus resultierende Wirtschaftskrise) - ökonomische Ursachen wie Währungszerfall, Inflation, Produktionsverzerrung (Gefahr für Wohlstand der Gesellschaft und polit. Institutionen; Verlust des Vertrauens soziale Ursache (z. B. demografischer Wandel, Rassen- und Klassengesellschaft, Diskriminierung) - direkte politische. Ursachen (z.B. Misserfolge der Innen- oder. Außenpolitik, Verschlechterung der internationalen Beziehungen 2.2. Nach Graus - Teilkrise: krisenhafte Entwicklungen in Einzelgebieten (z.B. Handels-, Agrar-, Krise) bei Krise werden Teilkrisen durch Gemeinsamkeiten verbunden - erkennbare prüche (> drohender Verlust von bisher unumstrittenen Werten) --> Ergebnisoffen -> verschiedene Lebensbereiche sind betroffen (mehrere Teilkrisen) -> bedeutende Veränderungen -> vorhandenes Krisengefühl -> unterschiedliche Intensitäten in den verschiedenen Teilkrisen 2.3 Vergleich zwischen Vierhaus und Graus Gemeinsamkeiten - Krisen sind Ergebnisoffen. - verschiedene Lebensbereiche - strukturell erkennbare Veränderungen - Krisenbewüstsein des Volkes -> objektiver Charakter - Krisen können verglichen und hinterfragt werden. 3. Revolutionen 3.1 Revolution nach Arendt und Schiedler im Vergleich (Diagramm) Hanna Arendt - Phatos des Neubeginns. Phatos der Freiheitsvorstellung - Revolutionen erfolgreiche Aufstände - Revolutionen sind gewalttätig -> dient der Revolution um neue Staatsform zu bilden. - Kampf gegen Unterdrücker -> Kampf um Freiheit - Verlangen nach Befreiung Unterschiede Vierhaus: unregelmäßiger Verlauf - Graus: verschiedene Teilkrisen sind unterschiedlich stark betroffen (Intensität der (Teilkrisen) - Graus: ,,umfassendes Gefühl der Verunsicherung" -> Verlust der Werte Vierhaus: nicht unbedingt Verunsicherung; generell erkennbarer Strukturwandel Vierhaus: konkrete Ursache für Krise - Graus: umfangende Eingrenzung von Krisen meist politischer Hintergrund -> meist durch Missstände ausgelöst Theodor Schieder Revolutionen sind Daten und Datenketten -> an besonderen Ergebnissen/Entwicklungen festzumachen - meist haben Revolutionen einen politischen Hintergrund -.z.T auch kulturellen, gesellschaft!.,. etc. Hintergrund Veränderungen an der Grundstruktur eines polit oder sozialen System / Wiederherstellung eines Systems wenn dies zuvor durch Machtmissbrauch zerstört wurde -. moderne Revolutionen teilt man folgend auf Regierung/Regierungsform/ Gesellschaftsverfassung -> Totalrevolution wenn alle Bereiche betroffen sind Geschichte Vorabi 2022 3. Revolutionen 3.2 Revolution nach Marx & Engels Aufteilung in Zweiklassengesellschft -> Unterdrücker (Bourgeoise) und Unterdrückte ( Proletariat) -> Kampf gegeneinander Proletariat erhebt sich gegen Bourgeoise - Proletariat versucht durch das Eintreißen des Kapitals und der Produktions Mittel die Bourgeoise zu schwächen. Masse der Untertanen" soll sich vereinen und vergrößern => anstelle einer Klassengesellschaft soll Gleichberechtigung herrschen 4. Nationen 4.1 Entstehung einer Nation 5 Phasen der Nationbildung in Europa (Phasen nicht klar voneinander zu trennen) - 1 Phase (,,romantische Phase"): Ende 18. - Anfang 19. Jhd; Interlektuelle bilden kulturelle, literarische oder volkskundliche Gruppen -- 2. Phase in Deutschland von 18 13 - 1848; Gruppenbildungen mit Vorkämpfern/Wortführern; erstmaliger nutzen des Begriffs ,,Nation", jedoch noch keine genaue Definition, historische Bezüge zu einer Nation die wieder aufgebaut werden muss. -3. Phase: in Deutschland von 1848 - 1871; Nationalsozialismus als Massenphänomen (alle Schichten sind betroffen); meist gewaltsam in Form von (Bürger-) Kriegen; Teretorilasgrenzkämpfe - 4. Phase: Zeit zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg; extremer & rassistischer Nationalismus; Deutschland: Völkermord und Vernichtungskrieg- -.5. Phase: Existenz einer. fünften Phase ist umstritten; nationalismus sieht sich zurück, Vermeidung von internationalen Konflikten; Gründung von internationalen . Institutionen 4.2 Merkmale einer Nation - gemeinsame Sprache - gemeinsame Kultur - Herkunft (gemeinsame Abstammung; Gedanke birgt Rassismus) Maßnahmen um Gleichberechtigung zu schaffen - Bürgerschaft (Recht auf Bürgerstatuts) - gemeinsame Geschichte (Gründungsmythos) - Religion (Einheit oder Spaltung der Nation) - Territorium (Staatsgrenzen). - gemeinsame Normen und Werte nationale Symbole 4.3,,Sind nationen naturgegeben?" - Hobsbawm - Nationen werden von ,,oben" (-> einer Regierung) konstruiert - eine natürliche von Gott gegebene nation ist ein Mythos - nationale Werte können sich innerhalb kurzer Zeit ändern eine nationale Identifikation schließt andere Ströme nicht aus Geschichte Vorabi 2022 5. Die Weimarer Republik 5.1 Die Novemberrevolution (Revolution von 1918/19) 1914 1915 März- August 1918 September 1918 Ende Oktober 3. November 1918 Anfang Oktober 1918 - Bildung einer neuen Regierung durch Reichskanzler Prinz Max von Baden (Inbegriffen: Vertreter von SPD, Zentrum und Fortschrittspartei) -> durch die neue Regierung wird das Militär von ihrer Schuld entlastet; Belastung der Republik als Schuldiger den Zusammenbruch durch ,,linke Revolution" 9. November 19,18 10. November 1918 11 November 1918 15. November 1918 16.-20. Dez. 1918 Ende Dezember 1918 5.-12. Januar 1919 15. Januar 1919' -Ausbruch des Ersten Weltkriegs - Verbreitung erster Unruhen (Auslöser: Nachrichten von den Schlachten an den Fronten und den ersten Gefallenen) 19. Januar 1919. - letzte große Offensive Deutschlands mit deutscher Niederlage - OHL drängt Regierung zum Abschluss eines sofortigen Waffenstillstands -> überraschend für Volk und Politiker OHL (eigentlich Gegner der Demokratie) verlangt nach parlamentarischer Regierung -> Übernahme der Waffenstillstandsverhandlung & der Verantwortung für die Kriegsniederlage - Inhaftierung mehrerer Matrosen in Kiel nach ihrer Verweigerung nach England auszulaufen als letzter Angriff Deutschlands - Matrosenaufstand -> revolutionäre Bewegung breitet sich in ganz Deutschland aus, gewaltloser Sturz der Monarchie durch Arbeiter und Soldaten - Kaiser Wilhelm II dankt ab. (Bekanntgabe durch Reichskanzler Max von Baden. - Max von Baden übergibt sein Amt des Reichskanzlers an Friedrich Ebert (ohne Verfassungsrechtliche Legitimation) - Philpp Scheidemann (SPD) ruft ,,Deutsche Republik" aus - Karl Liebknecht (USPD/Spartakist) ruft ,,Sozialistische Republik Deutschland" aus - Rat der Volksbeauftragten tritt als provisorische Regierung in Kraft (je drei Vertreter der SPD und USPD) -> Legitimation durch Berliner Arbeiter- und SoldatenraT - offizieller Waffenstillstand (OHL muss innerhalb 35 Tagen alle Soldaten zurückführen) - Stinnes-Legien-Abkommen (Abkommen zwischen Unternehmern und Gewerkschaften; Acht-Stunden-Tag mit vollem Lohnausgleich; Verzicht auf Sozialisierung von Privatunternehmen) -> Grund: Versorgungsnöte und Revolutionsgefahr veranlasst zur Zusammenarbeit - Reichskongress der Arbeiter- und Soldatenräte tagt in Berlin -Beschluss: Exekutive und Legislative bleibt bis zur nationalversammlung beim Rat der Volksbeauftragten (SPD & USPD) -> Ablehnung des Vorschlags der radikalen Linken am Rätesystem festzuhalten - Unruhen innerhalb Deutschlands (z. B. durch Spartakisten) = Ebert ruft OHL zur Hilfe -> Vereinbarung zwischen Ebert und Wilhelm Groener (Reichswehrgeneral) -> Loyalität/Unterstützung des Militärs gegenüber dem Rat der Volksbeauftragten; Regierung unterstützt die Bildung von Freikorps und dem Kampf gegen Radikalismus Austritt der USPD aus dem Rat der Volksbeauftragten (v.a. Wegen dem Ebert-Groener-Abkommen) - ,,Spartakusaufstand" in Berlin -> Straßenkämpfe zwischen Spartakusbund (Hauptakteure: Karl Liebknecht & Rosa Luxemburg) und Regierungs- truppen/Freikorps. -> Ziel der Spartakisten: Verhinderung der Wahlen zur nationalversammlung; Wunsch nach Räterepublik. - Mord an Liebknecht und Luxemburg -> dadurch auch Streiks in anderen Städten - Wahl zur verfassunggebenden Nationalversammlung -> SPD als stärkste Partei (keine absolute Mehrheit); Zusammenarbeit zwischen SPD, Zentrum und DDP (-Deutsche Demokratische Partei) als WEIMARER KOALITION (76,2 %) -> gespaltene Opposition (Links: radikal-sozialistische USPD; Rechts: national-bürgerliche DVP und konservativ-monarchische DNVP) -> weder Räterepublik noch monarchie Geschichte Vorabi 2022 5. Die Weimarer Republik 5.2 namen- und Begriffsklärung, Parteikonstelation OHL Oberste Heeresleitung - Generäle: Erich Ludendorf und Paul von Hindenburg -> Ablehnung von Demokratje, konservativ, und Kaisertreu SPD Sozialdemokratische Partei (manchmal auch MSPD) - Partei der Mitte aber links geprägt USPD Unabhängige Sozialdemokratische Partei 1917 von der SPD abgespaltener (radikaler) linker Flügel Arbeiter- und Soldatenräte. - Im Zuge der Revolution in mehreren deutschen Städten spontan gegründete Verbände - ohne festes politisches oder überregionales Konzept - - Übernahme praktischer Aufgaben: ua Lebensmittelversorgung, Wahrung der öffentlichen Ordnung Prinz Max von Baden: Kaiser Wilhelm II: Friedrich Ebert: Philipp Scheidemann: Wilhelm Groener: Karl Liebknecht: Rosa Liebknecht: Rechte Opposition: Weimarer Koalition: letzter Reichskanzler des deutschen Kaiserreichs; Verkündet die Abdankung von Kaiser Wilhelm II letzter Kaiser des deutschen Kaiserreichs; dankt nicht selbst/freiwillig ab Freikorps -- paramilitärischer Einheit/Freiwilligenbund. - Berufssoldaten, Abenteurer, Studenten, Schüler, etc übernimmt ab .1918.die Regierungsgeschäfte; Übernimmt den Titel des Reichskanzlers; SPD-Vorsitzender angehöriger der SPD; ruft die ,,Deutsche Republik aus" Reichswehrgeneral; Ebert-Groener-Abkommen, Organisiert den Rückzug der deutschen Truppen Deutsche Volkspartei (DVP) Deutschnationale Partei (DNVP) Linke Opposition: USPD. Spartakusbund -- radikale Sozialisten um Liebknecht und Luxemburg. - verantwortlich für den Spartakusausfstand -> Ziel: sozialistische Republik; Verhinderung der Wahlen zur nationalversammlung, etc. ruft ,,sozialistische Republik Deutschland" aus; Mitgründer und Wortführer des Spartakusbundes. Mitgründerin und Wortführerin des Spartakusbundes SPD (sozialistisch) Zentrum (katholisch) Deutsche Demokratische Partei (DDP) (liberal)

Geschichte /

Novemberrevolution (Geschichte Vorabi Lernzettel)

user profile picture

Frieda Ter Heide  

Follow

14 Followers

 Geschichte Vorabi: 2022
Übersicht
1. Operatoren und Klausur
2. Krisen
II quellenkritische Einleitung
3. Revolution
2.1 Krisen nach Vierhaus

App öffnen

Novemberrevolution und Weg in die Weimarer Republik mit halbjahresübergreifendem Thema der amerikanischen Revolution und Grundlagen zur Nationsbildung, Krisen und Revolutionen

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Die NOVEMBERREVOLUTION

Know Die NOVEMBERREVOLUTION  thumbnail

0

 

11/12/13

C

10

Weimerer Republik

Know Weimerer Republik thumbnail

9

 

11/12/13

user profile picture

5

die Weimarer Republik - Übersicht

Know die Weimarer Republik - Übersicht  thumbnail

631

 

11/12/10

user profile picture

18

Weimarer Republik + Parteien Zusammenfassung

Know Weimarer Republik + Parteien Zusammenfassung  thumbnail

26

 

12/13

Geschichte Vorabi: 2022 Übersicht 1. Operatoren und Klausur 2. Krisen II quellenkritische Einleitung 3. Revolution 2.1 Krisen nach Vierhaus. 2.2 Krisen nach Graus 2.3 Vergleich Vierhaus und Graus 4. Nationen 3.1 Revolution nach Arendt und Schiedler im Vergelich- 3.2 revolution nach Marx und Engels - Titel 4.1 Entstehung einer Nation 4.2 Merkmale einer Nation 5. Weimarer Republik - Jahr - Ort 4.3,, Sind Nationen naturgegeben?" 5.1 die Novemberrevolution 1918/1919 5.2 Namen- und Begriffsklärung, parteikonstelation 5.3 Rosa Luxemburg. über die Nationalversammlung 5.4,,die Stunde der Abrechnung naht" - Ausruf 5.5 Weimarer Verfassung 6. amerikanische Revolution Operatoren und Klausur Quellenkritische Einleitung Autor - Quellenart: Primär-, Sekundärquelle Quellengattung: Rede, Gesetz, Brief, Tagebuch O Adressat - Veröffentlichung - Thema - Zeit: zeitliche Einordnung (vorhergehende Ereignisse, etc.) Intentionen des Autors: Warum bzw. zu welchem Zweck wurde die Quelle verfasst Die vorliegende Primärquelle ist ein Tagebucheintrag aus dem Jahr 1485, welchen der Schriftsteller, Humanist und Maler Albrecht Dürer in seiner Heimat Nürnberg verfasst hat. Hierbei spricht er indirekt seine Zeitgenossen an, auch wenn die Quelle nicht für eine es um die Ansicht Dürers zur Rolle der Kirche und Veröffentlichung gedacht war. Im Text geht zum Wirken des Martin Luthers zur Reformation der Kirche. Ziel war es seine Gedanken zu diesem Thema für die Nachwelt festzuhalten. Die Quelle ist in dem Buch "Das Mittelalter. Eine Zeit der Veränderung" von der Historikerin Scholz zu finden, dass 2015 veröffentliche wurde. 1. Zusammenfassung: - quellenkritische Einleitung - wesentliche Aussagen der vorliegenden Quelle zusammenfassen - eigene Sprache,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

STRUKTURIERT, komprimiert, Konjunktiv - möglichst Zeilenangaben I Fragen beantworten; zielgeführte Antwort; keine reine Auflistung vom eigenen Wissen!!! Themen der Aufgaben: Zusammenfassung einer Quelle; 11. Einordnung in den historischen Kontext; III: Revolutionstheorien; VI. amerikanische Revolution (ggf. Vergleich o.ä) Geschichte Vorabi 2022 2. Krisen 2.1 Nach Vierhaus notwendige Faktoren um eine Krise zu definieren: ´ - unregelmäßiger Verlauf (-> Beschleunigung, Verzögerung) -- komplexer Charakter (-> Krisenhafte Erscheinungen in mehreren Bereichen) - Krisenbewustsein des Volkes (-> subjektive Wahrnehmung) - objektiver Charakter (-> strukturelle Veränderung, die von dem Volk feststellbar und nicht lenkbar sind) - Ergebnisoffen (-> Entwic und Ende der Krise mit mehreren Möglichkeiten) Mögliche Ursachen einer Krise: - geologische Katastrophen, wenn ökonomische Krise daraus folgt (z.B. erst Überschwemmung, daraus resultierende Wirtschaftskrise) - ökonomische Ursachen wie Währungszerfall, Inflation, Produktionsverzerrung (Gefahr für Wohlstand der Gesellschaft und polit. Institutionen; Verlust des Vertrauens soziale Ursache (z. B. demografischer Wandel, Rassen- und Klassengesellschaft, Diskriminierung) - direkte politische. Ursachen (z.B. Misserfolge der Innen- oder. Außenpolitik, Verschlechterung der internationalen Beziehungen 2.2. Nach Graus - Teilkrise: krisenhafte Entwicklungen in Einzelgebieten (z.B. Handels-, Agrar-, Krise) bei Krise werden Teilkrisen durch Gemeinsamkeiten verbunden - erkennbare prüche (> drohender Verlust von bisher unumstrittenen Werten) --> Ergebnisoffen -> verschiedene Lebensbereiche sind betroffen (mehrere Teilkrisen) -> bedeutende Veränderungen -> vorhandenes Krisengefühl -> unterschiedliche Intensitäten in den verschiedenen Teilkrisen 2.3 Vergleich zwischen Vierhaus und Graus Gemeinsamkeiten - Krisen sind Ergebnisoffen. - verschiedene Lebensbereiche - strukturell erkennbare Veränderungen - Krisenbewüstsein des Volkes -> objektiver Charakter - Krisen können verglichen und hinterfragt werden. 3. Revolutionen 3.1 Revolution nach Arendt und Schiedler im Vergleich (Diagramm) Hanna Arendt - Phatos des Neubeginns. Phatos der Freiheitsvorstellung - Revolutionen erfolgreiche Aufstände - Revolutionen sind gewalttätig -> dient der Revolution um neue Staatsform zu bilden. - Kampf gegen Unterdrücker -> Kampf um Freiheit - Verlangen nach Befreiung Unterschiede Vierhaus: unregelmäßiger Verlauf - Graus: verschiedene Teilkrisen sind unterschiedlich stark betroffen (Intensität der (Teilkrisen) - Graus: ,,umfassendes Gefühl der Verunsicherung" -> Verlust der Werte Vierhaus: nicht unbedingt Verunsicherung; generell erkennbarer Strukturwandel Vierhaus: konkrete Ursache für Krise - Graus: umfangende Eingrenzung von Krisen meist politischer Hintergrund -> meist durch Missstände ausgelöst Theodor Schieder Revolutionen sind Daten und Datenketten -> an besonderen Ergebnissen/Entwicklungen festzumachen - meist haben Revolutionen einen politischen Hintergrund -.z.T auch kulturellen, gesellschaft!.,. etc. Hintergrund Veränderungen an der Grundstruktur eines polit oder sozialen System / Wiederherstellung eines Systems wenn dies zuvor durch Machtmissbrauch zerstört wurde -. moderne Revolutionen teilt man folgend auf Regierung/Regierungsform/ Gesellschaftsverfassung -> Totalrevolution wenn alle Bereiche betroffen sind Geschichte Vorabi 2022 3. Revolutionen 3.2 Revolution nach Marx & Engels Aufteilung in Zweiklassengesellschft -> Unterdrücker (Bourgeoise) und Unterdrückte ( Proletariat) -> Kampf gegeneinander Proletariat erhebt sich gegen Bourgeoise - Proletariat versucht durch das Eintreißen des Kapitals und der Produktions Mittel die Bourgeoise zu schwächen. Masse der Untertanen" soll sich vereinen und vergrößern => anstelle einer Klassengesellschaft soll Gleichberechtigung herrschen 4. Nationen 4.1 Entstehung einer Nation 5 Phasen der Nationbildung in Europa (Phasen nicht klar voneinander zu trennen) - 1 Phase (,,romantische Phase"): Ende 18. - Anfang 19. Jhd; Interlektuelle bilden kulturelle, literarische oder volkskundliche Gruppen -- 2. Phase in Deutschland von 18 13 - 1848; Gruppenbildungen mit Vorkämpfern/Wortführern; erstmaliger nutzen des Begriffs ,,Nation", jedoch noch keine genaue Definition, historische Bezüge zu einer Nation die wieder aufgebaut werden muss. -3. Phase: in Deutschland von 1848 - 1871; Nationalsozialismus als Massenphänomen (alle Schichten sind betroffen); meist gewaltsam in Form von (Bürger-) Kriegen; Teretorilasgrenzkämpfe - 4. Phase: Zeit zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg; extremer & rassistischer Nationalismus; Deutschland: Völkermord und Vernichtungskrieg- -.5. Phase: Existenz einer. fünften Phase ist umstritten; nationalismus sieht sich zurück, Vermeidung von internationalen Konflikten; Gründung von internationalen . Institutionen 4.2 Merkmale einer Nation - gemeinsame Sprache - gemeinsame Kultur - Herkunft (gemeinsame Abstammung; Gedanke birgt Rassismus) Maßnahmen um Gleichberechtigung zu schaffen - Bürgerschaft (Recht auf Bürgerstatuts) - gemeinsame Geschichte (Gründungsmythos) - Religion (Einheit oder Spaltung der Nation) - Territorium (Staatsgrenzen). - gemeinsame Normen und Werte nationale Symbole 4.3,,Sind nationen naturgegeben?" - Hobsbawm - Nationen werden von ,,oben" (-> einer Regierung) konstruiert - eine natürliche von Gott gegebene nation ist ein Mythos - nationale Werte können sich innerhalb kurzer Zeit ändern eine nationale Identifikation schließt andere Ströme nicht aus Geschichte Vorabi 2022 5. Die Weimarer Republik 5.1 Die Novemberrevolution (Revolution von 1918/19) 1914 1915 März- August 1918 September 1918 Ende Oktober 3. November 1918 Anfang Oktober 1918 - Bildung einer neuen Regierung durch Reichskanzler Prinz Max von Baden (Inbegriffen: Vertreter von SPD, Zentrum und Fortschrittspartei) -> durch die neue Regierung wird das Militär von ihrer Schuld entlastet; Belastung der Republik als Schuldiger den Zusammenbruch durch ,,linke Revolution" 9. November 19,18 10. November 1918 11 November 1918 15. November 1918 16.-20. Dez. 1918 Ende Dezember 1918 5.-12. Januar 1919 15. Januar 1919' -Ausbruch des Ersten Weltkriegs - Verbreitung erster Unruhen (Auslöser: Nachrichten von den Schlachten an den Fronten und den ersten Gefallenen) 19. Januar 1919. - letzte große Offensive Deutschlands mit deutscher Niederlage - OHL drängt Regierung zum Abschluss eines sofortigen Waffenstillstands -> überraschend für Volk und Politiker OHL (eigentlich Gegner der Demokratie) verlangt nach parlamentarischer Regierung -> Übernahme der Waffenstillstandsverhandlung & der Verantwortung für die Kriegsniederlage - Inhaftierung mehrerer Matrosen in Kiel nach ihrer Verweigerung nach England auszulaufen als letzter Angriff Deutschlands - Matrosenaufstand -> revolutionäre Bewegung breitet sich in ganz Deutschland aus, gewaltloser Sturz der Monarchie durch Arbeiter und Soldaten - Kaiser Wilhelm II dankt ab. (Bekanntgabe durch Reichskanzler Max von Baden. - Max von Baden übergibt sein Amt des Reichskanzlers an Friedrich Ebert (ohne Verfassungsrechtliche Legitimation) - Philpp Scheidemann (SPD) ruft ,,Deutsche Republik" aus - Karl Liebknecht (USPD/Spartakist) ruft ,,Sozialistische Republik Deutschland" aus - Rat der Volksbeauftragten tritt als provisorische Regierung in Kraft (je drei Vertreter der SPD und USPD) -> Legitimation durch Berliner Arbeiter- und SoldatenraT - offizieller Waffenstillstand (OHL muss innerhalb 35 Tagen alle Soldaten zurückführen) - Stinnes-Legien-Abkommen (Abkommen zwischen Unternehmern und Gewerkschaften; Acht-Stunden-Tag mit vollem Lohnausgleich; Verzicht auf Sozialisierung von Privatunternehmen) -> Grund: Versorgungsnöte und Revolutionsgefahr veranlasst zur Zusammenarbeit - Reichskongress der Arbeiter- und Soldatenräte tagt in Berlin -Beschluss: Exekutive und Legislative bleibt bis zur nationalversammlung beim Rat der Volksbeauftragten (SPD & USPD) -> Ablehnung des Vorschlags der radikalen Linken am Rätesystem festzuhalten - Unruhen innerhalb Deutschlands (z. B. durch Spartakisten) = Ebert ruft OHL zur Hilfe -> Vereinbarung zwischen Ebert und Wilhelm Groener (Reichswehrgeneral) -> Loyalität/Unterstützung des Militärs gegenüber dem Rat der Volksbeauftragten; Regierung unterstützt die Bildung von Freikorps und dem Kampf gegen Radikalismus Austritt der USPD aus dem Rat der Volksbeauftragten (v.a. Wegen dem Ebert-Groener-Abkommen) - ,,Spartakusaufstand" in Berlin -> Straßenkämpfe zwischen Spartakusbund (Hauptakteure: Karl Liebknecht & Rosa Luxemburg) und Regierungs- truppen/Freikorps. -> Ziel der Spartakisten: Verhinderung der Wahlen zur nationalversammlung; Wunsch nach Räterepublik. - Mord an Liebknecht und Luxemburg -> dadurch auch Streiks in anderen Städten - Wahl zur verfassunggebenden Nationalversammlung -> SPD als stärkste Partei (keine absolute Mehrheit); Zusammenarbeit zwischen SPD, Zentrum und DDP (-Deutsche Demokratische Partei) als WEIMARER KOALITION (76,2 %) -> gespaltene Opposition (Links: radikal-sozialistische USPD; Rechts: national-bürgerliche DVP und konservativ-monarchische DNVP) -> weder Räterepublik noch monarchie Geschichte Vorabi 2022 5. Die Weimarer Republik 5.2 namen- und Begriffsklärung, Parteikonstelation OHL Oberste Heeresleitung - Generäle: Erich Ludendorf und Paul von Hindenburg -> Ablehnung von Demokratje, konservativ, und Kaisertreu SPD Sozialdemokratische Partei (manchmal auch MSPD) - Partei der Mitte aber links geprägt USPD Unabhängige Sozialdemokratische Partei 1917 von der SPD abgespaltener (radikaler) linker Flügel Arbeiter- und Soldatenräte. - Im Zuge der Revolution in mehreren deutschen Städten spontan gegründete Verbände - ohne festes politisches oder überregionales Konzept - - Übernahme praktischer Aufgaben: ua Lebensmittelversorgung, Wahrung der öffentlichen Ordnung Prinz Max von Baden: Kaiser Wilhelm II: Friedrich Ebert: Philipp Scheidemann: Wilhelm Groener: Karl Liebknecht: Rosa Liebknecht: Rechte Opposition: Weimarer Koalition: letzter Reichskanzler des deutschen Kaiserreichs; Verkündet die Abdankung von Kaiser Wilhelm II letzter Kaiser des deutschen Kaiserreichs; dankt nicht selbst/freiwillig ab Freikorps -- paramilitärischer Einheit/Freiwilligenbund. - Berufssoldaten, Abenteurer, Studenten, Schüler, etc übernimmt ab .1918.die Regierungsgeschäfte; Übernimmt den Titel des Reichskanzlers; SPD-Vorsitzender angehöriger der SPD; ruft die ,,Deutsche Republik aus" Reichswehrgeneral; Ebert-Groener-Abkommen, Organisiert den Rückzug der deutschen Truppen Deutsche Volkspartei (DVP) Deutschnationale Partei (DNVP) Linke Opposition: USPD. Spartakusbund -- radikale Sozialisten um Liebknecht und Luxemburg. - verantwortlich für den Spartakusausfstand -> Ziel: sozialistische Republik; Verhinderung der Wahlen zur nationalversammlung, etc. ruft ,,sozialistische Republik Deutschland" aus; Mitgründer und Wortführer des Spartakusbundes. Mitgründerin und Wortführerin des Spartakusbundes SPD (sozialistisch) Zentrum (katholisch) Deutsche Demokratische Partei (DDP) (liberal)