Politische Bildung /

Industrielle Revolution

Industrielle Revolution

 Industrielle Revolution
Was wird unter Industrielle Revolution verstanden?
Es wird der Prozess der Einführung der Massenproduktion in Fabri

Industrielle Revolution

user profile picture

Liv

32 Followers

Teilen

Speichern

28

 

12

Lernzettel

Zusammenfassung: - Industrielle Revolution - Deutsches Kaiserreich - Sozialgesetzgebung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Industrielle Revolution Was wird unter Industrielle Revolution verstanden? Es wird der Prozess der Einführung der Massenproduktion in Fabriken und die damit einhergehende Ablösung der Agrarwirtschaft verstanden. Wann leitete die Industrielle Revolution einen historischen Wendepunkt ein? Im 19. Jahrhundert (Deutschland) Wann startete die „Erste Industrielle Revolution"? Um das Jahr 1780 in England Wann fand die „Zweite Industrielle Revolution" statt? Um das Jahr 1830 in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum Wo fand die Industrielle Revolution statt? Im deutschsprachigen Raum und in England Was sind die Ursachen der Industriellen Revolution? -> Warum begann der Prozess in England? Bevölkerungswachstum Es gab genügend Arbeitskräfte, denn die Bevölkerung war stark gestiegen. Gleichzeitig wuchs dadurch auch der Bedarf z. B. an Kleidung. Das förderte dann die Textilindustrie. Rohstoffe und Transportwege England(Insel und vorherrschende Weltmacht) verfügte viele Hafenstädte, ein effizientes Kanalsystem und Binnenmarkt(=freier Austausch von Gütern). Damit konnte es durch den Überseehandel billig Rohstoffe importieren. -> Warum begann der Prozess in Deutschland? Bauernbefreiung Infolge der Bauernbefreiung wurden die Bauern aus der Leibeigenschaft von ihrem Grundierung gelöst. D.h. sie konnten jetzt ihren Beruf frei entscheiden und mussten nicht mehr auf dem Land für den Grundherrn arbeiten. Aufgrund dieser Freiheit; der immer mehr wachsenden Städte sowie der Möglichkeit in den Fabriken arbeiten zu können, wanderten viele dieser Bauern dorthin. Gewerbefreiheit Durch die Gewerbefreiheit konnten Fabriken und andere Unternehmen ohne Einschränkungen errichtet werden.(Handwerker hatten endlich freie Berufswahl) Deutsches Zollverein Der Deutsche Zollverein...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

bewirkte ein wirtschaftliches Zusammenwachsen der deutschen Klein- und Mittelstaaten. Was sind die technischen Erfindungen der Industriellen Revolution? Die technischen Erfindungen sind: Dampfmaschine = wird mithilfe des Kohleabbaus betrieben und sorgte für eine gesteigerte Produktivität Eisenbahn = seit 1830 beschleunigte sie den Transport von Post, Personen und Güter- sie gilt als „Motor“ des Wirtschaftswachstums Elektrotechnik = wie z.B. Fließband (Güter können damit massenhaft produziert werden) Was veränderte die Gesellschaftsstruktur? Der technische und wirtschaftliche Fortschritt -> Es kam nämlich zum Wandel von der Agrar- zur Industriegesellschaft. Mit der Arbeiterklasse(Handwerker und Bauer) wuchs eine neue Gesellschaftsklasse heran = das Bürgertum stieg in der Gesellschaftshierarchie nach oben auf | Nicht mehr allein die Abstammung, sondern auch Leistung und Vermögen wurden ausschlaggebend für sozialen Aufstieg. Worum geht es bei der Sozialen Frage der Industriellen Revolution? die Arbeiterfamilien lebten in den Städten unter miserablen Bedingungen die bürgerlichen Fabrikbesitzer beuteten ihre Arbeiter aus geringes Einkommen Frauen und Kinder mussten sich oftmals an der Heimarbeit beteiligen Massenarmut (=Pauperismus) => es wurden zur Sozialen Frage verschiedene Lösungsansätze entwickelt Was beinhaltet Marxismus, Sozialismus & Kommunismus? Philosophen: Karl Marx und Friedrich Engels ,,Manifest der Kommunistischen Partei": Gesellschaftstheorie- soziale Gleichheit (beide Philosophen bemängelte die Ausbeutung der Arbeiterschaft durch die wohlhabenden Unternehmer, Ihrer Ansicht nach existiere ein Klassenkampf zwischen Bourgeoisie und Proletariat & Ziel war die Herstellung einer klassenlosen Gesellschaft) Deutsches Kaiserreich Wann fand das Deutsche Kaiserreich statt? in der Zeit zwischen 1871 und 1918 Was bedeutet Reichsgründung? Als „Reichsgründung" wird die Gründung des Deutschen Reiches im Januar 1871 bezeichnet. Davor hatte es keinen geeinten deutschen Staat gegeben. Deutschland war jahrhundertelang in viele Herrschaftsgebiete aufgeteilt. Aber im 19. Jahrhundert war die Begeisterung für einen deutschen Nationalstaat immer größer geworden. In der Revolution von 1848/49 hatten die Revolutionäre für einen gemeinsamen und freiheitlichen deutschen Staat gekämpft. Aber erst dem preußischen Ministerpräsidenten Otto von Bismarck gelang es, die deutschen Fürsten von diesem Staat zu überzeugen. Bismarck wurde der erste Kanzler des neuen Reiches. Wann erfolgte die deutsche Reichsgründung? Sie erfolgte am 18.01.1871 Was war das deutsche Kaiserreich? Es war ein preußisch dominierter Obrigkeitsstaat Was beinhaltet die Verfassung des Kaiserreichs? Reichsgründung = fand in Anwesenheit von deutschen Fürsten und Militärs statt Deutsches Kaiserreich = preußisch dominierter Obrigkeitsstaat Reichstag = Volksvertretung (Mitspracherecht bei Gesetzgebung & Haushaltsplan) Bundesrat = die einzelnen Bundesstaaten wurden dort vertreten Spitze der Verfassung = Reichskanzler und Kaiser (konnten den Reichstag jederzeit auflösen und waren ihm nicht verantwortlich) = autoritäre Verfassung = „Reichsgründung von oben" - - Was ist eine „Reichsgründung von oben"? Die „Reichsgründung von oben“ ist die Vereinigung des Nationalstaats durch Fürsten und Militärführer und nicht durch das Volk. (oben = Hierarchie, die das meiste sagen und Macht haben) Wie wurde die deutsche Innenpolitik in der Zeit zwischen 1871 und 1890 des Reichskanzlers Otto von Bismarck geprägt? führte einen „Kulturkampf“ gegen die katholische Kirche („erklärte sie zu Reichsfeinden) im Jahr 1878 wendete er sich gegen die Sozialdemokraten Wie wurde die deutsche Außenpolitik in der Zeit zwischen 1871 und 1914 geprägt? Erste Phase (1871-1890): defensive Bündnispolitik -> versuchte vor allem Frankreich zu isolieren - seine Regierungszeit = Imperialismus, Flotterbau und Weltmachtpolitik Es kam dazu, dass das Deutsche Reich isoliert und von zwei Fronten bedroht wurde -> wollte mit dem Sozialgesetz deren politische Aktivitäten eindämmen führte eine staatliche Sozialgesetzgebung ein, die die Arbeiter an den Staat binden sollte Wie war die Gesellschaft im Kaiserreich? hierarchisch gegliedert Ganz oben in der Hierarchie: Adel und Militär Bürgertum hatte infolge der Industriellen Revolution und des Wirtschaftswachstums erheblich an Bedeutung gewonnen Deutschland = entwickelte sich von einer Agrar- zur Industriegesellschaft die Arbeiterklasse = spielte eine geringe gesellschaftliche Rolle – sie forderten bessere Arbeitsbedingungen an und waren eher gegen der konservativen Monarchie (deswegen wurden ihre politische Aktivitäten mit dem Sozialistengesetz 1878 eingeschränkt) spielte die Parteien im Reichstag gegeneinander aus bemühte sich stets um Mehrheiten, um Politik im seinen konsevativ-monarchischen Sinn zu betreiben - Worum geht es bei der Sozialen Frage des deutschen Kaiserreichs? die Arbeiterschaft = lebte in den Städten unter miserablen Bedingungen, wurden mit Billiglöhnen ausgebeutet und konnte keine Arbeits- und Sozialversicherung in Anspruch nehmen -> Dieses Phänomen wird als soziale Frage bezeichnet Zweite Phase (1890–1914): der neue Kaiser Wilhelm II. übernahm die Außenpolitik selbst Was waren die Ursachen des deutschen Kaiserreichs? Preußischen Reformen (Bauernbefreiung, Gewerbefreiheit und Lockerung der Zunftschranken) = das Bürgertum profitierte davon immer mehr Menschen zogen vom Land in die Städte technische Fortschritt der Industriellen Revolution * die Arbeiter boten ihre Arbeitskraft an - - Was beinhaltet die Arbeitslosigkeit und Pauperismus im deutschen Kaiserreich? Wohnungsknappheit - Arbeiter mussten unter erbärmlichen Bedingungen leben Wohnungen waren für Arbeiter kaum bezahlbar (wegen Ausbeutung) Eine Arbeiterfamilie = lebte auf engstem Raum & war oftmals auf Frauen- und Kinderarbeit angewiesen In den Städten herrschte Hunger, Krankheiten und Obdachlosigkeit -> Dieses Phänomen der Massenarmut wird als Pauperismus bezeichnet Was waren die Folgen des Deutschen Kaiserreich? - 1880er Jahren führte Reichskanzler Otto von Bismarck eine staatliche Sozialgesetzgebung ein Karl Marx und Friedrich Engels präsentierten ihre Idee einer neuen Gesellschaftsordnung(Kommunismus) Programmschrift einer zunehmend politisch aktiven Arbeiterschaft entstanden Arbeitervereine und Gewerkschaften -> übten Druck auf die Politik aus und führten langfristige Erfolge zur Verbesserung ihrer prekären Lebensverhältnisse

Politische Bildung /

Industrielle Revolution

user profile picture

Liv  

Follow

32 Followers

 Industrielle Revolution
Was wird unter Industrielle Revolution verstanden?
Es wird der Prozess der Einführung der Massenproduktion in Fabri

App öffnen

Zusammenfassung: - Industrielle Revolution - Deutsches Kaiserreich - Sozialgesetzgebung

Ähnliche Knows

user profile picture

5

ILS Das Deutsche Kaiserreich, 1871-1789, Die Ära Bismarcks GesM6a

Know ILS Das Deutsche Kaiserreich, 1871-1789, Die Ära Bismarcks GesM6a thumbnail

6

 

11/12/13

K

4

Kaiserreich - LK Geschichte

Know Kaiserreich - LK Geschichte  thumbnail

63

 

12

B

Geschichte Abitur Zusammenfassung 2022

Know Geschichte Abitur Zusammenfassung 2022 thumbnail

558

 

11/12

user profile picture

1

Das deutsche Kaiserreich

Know Das deutsche Kaiserreich thumbnail

3

 

12

Industrielle Revolution Was wird unter Industrielle Revolution verstanden? Es wird der Prozess der Einführung der Massenproduktion in Fabriken und die damit einhergehende Ablösung der Agrarwirtschaft verstanden. Wann leitete die Industrielle Revolution einen historischen Wendepunkt ein? Im 19. Jahrhundert (Deutschland) Wann startete die „Erste Industrielle Revolution"? Um das Jahr 1780 in England Wann fand die „Zweite Industrielle Revolution" statt? Um das Jahr 1830 in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum Wo fand die Industrielle Revolution statt? Im deutschsprachigen Raum und in England Was sind die Ursachen der Industriellen Revolution? -> Warum begann der Prozess in England? Bevölkerungswachstum Es gab genügend Arbeitskräfte, denn die Bevölkerung war stark gestiegen. Gleichzeitig wuchs dadurch auch der Bedarf z. B. an Kleidung. Das förderte dann die Textilindustrie. Rohstoffe und Transportwege England(Insel und vorherrschende Weltmacht) verfügte viele Hafenstädte, ein effizientes Kanalsystem und Binnenmarkt(=freier Austausch von Gütern). Damit konnte es durch den Überseehandel billig Rohstoffe importieren. -> Warum begann der Prozess in Deutschland? Bauernbefreiung Infolge der Bauernbefreiung wurden die Bauern aus der Leibeigenschaft von ihrem Grundierung gelöst. D.h. sie konnten jetzt ihren Beruf frei entscheiden und mussten nicht mehr auf dem Land für den Grundherrn arbeiten. Aufgrund dieser Freiheit; der immer mehr wachsenden Städte sowie der Möglichkeit in den Fabriken arbeiten zu können, wanderten viele dieser Bauern dorthin. Gewerbefreiheit Durch die Gewerbefreiheit konnten Fabriken und andere Unternehmen ohne Einschränkungen errichtet werden.(Handwerker hatten endlich freie Berufswahl) Deutsches Zollverein Der Deutsche Zollverein...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

bewirkte ein wirtschaftliches Zusammenwachsen der deutschen Klein- und Mittelstaaten. Was sind die technischen Erfindungen der Industriellen Revolution? Die technischen Erfindungen sind: Dampfmaschine = wird mithilfe des Kohleabbaus betrieben und sorgte für eine gesteigerte Produktivität Eisenbahn = seit 1830 beschleunigte sie den Transport von Post, Personen und Güter- sie gilt als „Motor“ des Wirtschaftswachstums Elektrotechnik = wie z.B. Fließband (Güter können damit massenhaft produziert werden) Was veränderte die Gesellschaftsstruktur? Der technische und wirtschaftliche Fortschritt -> Es kam nämlich zum Wandel von der Agrar- zur Industriegesellschaft. Mit der Arbeiterklasse(Handwerker und Bauer) wuchs eine neue Gesellschaftsklasse heran = das Bürgertum stieg in der Gesellschaftshierarchie nach oben auf | Nicht mehr allein die Abstammung, sondern auch Leistung und Vermögen wurden ausschlaggebend für sozialen Aufstieg. Worum geht es bei der Sozialen Frage der Industriellen Revolution? die Arbeiterfamilien lebten in den Städten unter miserablen Bedingungen die bürgerlichen Fabrikbesitzer beuteten ihre Arbeiter aus geringes Einkommen Frauen und Kinder mussten sich oftmals an der Heimarbeit beteiligen Massenarmut (=Pauperismus) => es wurden zur Sozialen Frage verschiedene Lösungsansätze entwickelt Was beinhaltet Marxismus, Sozialismus & Kommunismus? Philosophen: Karl Marx und Friedrich Engels ,,Manifest der Kommunistischen Partei": Gesellschaftstheorie- soziale Gleichheit (beide Philosophen bemängelte die Ausbeutung der Arbeiterschaft durch die wohlhabenden Unternehmer, Ihrer Ansicht nach existiere ein Klassenkampf zwischen Bourgeoisie und Proletariat & Ziel war die Herstellung einer klassenlosen Gesellschaft) Deutsches Kaiserreich Wann fand das Deutsche Kaiserreich statt? in der Zeit zwischen 1871 und 1918 Was bedeutet Reichsgründung? Als „Reichsgründung" wird die Gründung des Deutschen Reiches im Januar 1871 bezeichnet. Davor hatte es keinen geeinten deutschen Staat gegeben. Deutschland war jahrhundertelang in viele Herrschaftsgebiete aufgeteilt. Aber im 19. Jahrhundert war die Begeisterung für einen deutschen Nationalstaat immer größer geworden. In der Revolution von 1848/49 hatten die Revolutionäre für einen gemeinsamen und freiheitlichen deutschen Staat gekämpft. Aber erst dem preußischen Ministerpräsidenten Otto von Bismarck gelang es, die deutschen Fürsten von diesem Staat zu überzeugen. Bismarck wurde der erste Kanzler des neuen Reiches. Wann erfolgte die deutsche Reichsgründung? Sie erfolgte am 18.01.1871 Was war das deutsche Kaiserreich? Es war ein preußisch dominierter Obrigkeitsstaat Was beinhaltet die Verfassung des Kaiserreichs? Reichsgründung = fand in Anwesenheit von deutschen Fürsten und Militärs statt Deutsches Kaiserreich = preußisch dominierter Obrigkeitsstaat Reichstag = Volksvertretung (Mitspracherecht bei Gesetzgebung & Haushaltsplan) Bundesrat = die einzelnen Bundesstaaten wurden dort vertreten Spitze der Verfassung = Reichskanzler und Kaiser (konnten den Reichstag jederzeit auflösen und waren ihm nicht verantwortlich) = autoritäre Verfassung = „Reichsgründung von oben" - - Was ist eine „Reichsgründung von oben"? Die „Reichsgründung von oben“ ist die Vereinigung des Nationalstaats durch Fürsten und Militärführer und nicht durch das Volk. (oben = Hierarchie, die das meiste sagen und Macht haben) Wie wurde die deutsche Innenpolitik in der Zeit zwischen 1871 und 1890 des Reichskanzlers Otto von Bismarck geprägt? führte einen „Kulturkampf“ gegen die katholische Kirche („erklärte sie zu Reichsfeinden) im Jahr 1878 wendete er sich gegen die Sozialdemokraten Wie wurde die deutsche Außenpolitik in der Zeit zwischen 1871 und 1914 geprägt? Erste Phase (1871-1890): defensive Bündnispolitik -> versuchte vor allem Frankreich zu isolieren - seine Regierungszeit = Imperialismus, Flotterbau und Weltmachtpolitik Es kam dazu, dass das Deutsche Reich isoliert und von zwei Fronten bedroht wurde -> wollte mit dem Sozialgesetz deren politische Aktivitäten eindämmen führte eine staatliche Sozialgesetzgebung ein, die die Arbeiter an den Staat binden sollte Wie war die Gesellschaft im Kaiserreich? hierarchisch gegliedert Ganz oben in der Hierarchie: Adel und Militär Bürgertum hatte infolge der Industriellen Revolution und des Wirtschaftswachstums erheblich an Bedeutung gewonnen Deutschland = entwickelte sich von einer Agrar- zur Industriegesellschaft die Arbeiterklasse = spielte eine geringe gesellschaftliche Rolle – sie forderten bessere Arbeitsbedingungen an und waren eher gegen der konservativen Monarchie (deswegen wurden ihre politische Aktivitäten mit dem Sozialistengesetz 1878 eingeschränkt) spielte die Parteien im Reichstag gegeneinander aus bemühte sich stets um Mehrheiten, um Politik im seinen konsevativ-monarchischen Sinn zu betreiben - Worum geht es bei der Sozialen Frage des deutschen Kaiserreichs? die Arbeiterschaft = lebte in den Städten unter miserablen Bedingungen, wurden mit Billiglöhnen ausgebeutet und konnte keine Arbeits- und Sozialversicherung in Anspruch nehmen -> Dieses Phänomen wird als soziale Frage bezeichnet Zweite Phase (1890–1914): der neue Kaiser Wilhelm II. übernahm die Außenpolitik selbst Was waren die Ursachen des deutschen Kaiserreichs? Preußischen Reformen (Bauernbefreiung, Gewerbefreiheit und Lockerung der Zunftschranken) = das Bürgertum profitierte davon immer mehr Menschen zogen vom Land in die Städte technische Fortschritt der Industriellen Revolution * die Arbeiter boten ihre Arbeitskraft an - - Was beinhaltet die Arbeitslosigkeit und Pauperismus im deutschen Kaiserreich? Wohnungsknappheit - Arbeiter mussten unter erbärmlichen Bedingungen leben Wohnungen waren für Arbeiter kaum bezahlbar (wegen Ausbeutung) Eine Arbeiterfamilie = lebte auf engstem Raum & war oftmals auf Frauen- und Kinderarbeit angewiesen In den Städten herrschte Hunger, Krankheiten und Obdachlosigkeit -> Dieses Phänomen der Massenarmut wird als Pauperismus bezeichnet Was waren die Folgen des Deutschen Kaiserreich? - 1880er Jahren führte Reichskanzler Otto von Bismarck eine staatliche Sozialgesetzgebung ein Karl Marx und Friedrich Engels präsentierten ihre Idee einer neuen Gesellschaftsordnung(Kommunismus) Programmschrift einer zunehmend politisch aktiven Arbeiterschaft entstanden Arbeitervereine und Gewerkschaften -> übten Druck auf die Politik aus und führten langfristige Erfolge zur Verbesserung ihrer prekären Lebensverhältnisse