Biologie /

Der Bienenstaat als Tierstaat

Der Bienenstaat als Tierstaat

user profile picture

~ Franka ~

3103 Followers
 

Biologie

 

7/8/9

Lernzettel

Der Bienenstaat als Tierstaat

 DER BIENENSTAAT
Geschehen in unterschiedlichen Jahreszeiten
Frühjahr:
Die Königin legt viele Eier, das Volk nimmt an Größe zu, Arbeiterinne

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

24

- Geschehen in den unterschiedlichen Jahreszeiten - Aufgabenteilung im Bienenstaat - Definition Tierstaat - Vorteile für das Leben in einem Tierstaat

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

DER BIENENSTAAT Geschehen in unterschiedlichen Jahreszeiten Frühjahr: Die Königin legt viele Eier, das Volk nimmt an Größe zu, Arbeiterinnen sammeln Pollen und Nektar und pflegen die Brut, Honig wird eingelagert, Heranziehen von Drohnen und neven Königinnen, Ausschwärmen von jungen Königinnen zur Gründung von neuen Bienenvölkern Sommer: Drohnenschlacht, Anlegen von Futtervorräten, die Königin legt weniger Eier Herbst: Die Königin legt keine Eier mehr, Arbeiterinnen sammeln nicht mehr Winter: Bienen bilden Wintertraube und heizen den Stock durch Muskelzittern Aufgabenteilung im Bienenstaat Königin: 20 mm, langer Hinterleib, einfache Mundwerkzeuge, Stachel Fortpflanzung (Eiablage) Arbeiterin 14 mm, kurzer Hinterleib, große Mundwerkzeuge, Stachel Füttern, Putzen, Verteidigung, Honigherrstellung, Wabenbau, Sammeltätigkeit, Temperaturregulation Drohne: 18 mm, große Komplexaugen, stark behaarte Brust, einfache Mundwerkzeuge, kein Stachel Fortpflanzung (Begattung) Definition: Tierstaat Ein Tierstaat ist eine Form des Zusammenlebens von Tieren einer Art mit Arbeitsteilung aufgrund des unterschiedlichen Körperbaus und verschiedener Aufgaben der Mitglieder. Vom Tierstaat isolierte Mitglieder sind allein nicht überlebensfähig. Die Mitglieder sind abhängig voneinander. Beispiele sind: Ameisenstaat, Bienenstaat, Termitenstaat. Auch Wespen und Hummeln leben in Tierstaaten. Vorteile für das Leben in einem Tierstaat - Durch die Arbeitsteilung kann sich ein Lebewesen auf eine bestimmte Tätigkeit konzen- trieren Der Tierstaat ist gegenüber Feinden wehrhafter. - Die Umweltbedingungen werden verbessert (Mikroklima). - Die Nachkommenschaft ist weniger Gefahren ausgesetzt.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Der Bienenstaat als Tierstaat

Der Bienenstaat als Tierstaat

user profile picture

~ Franka ~

3103 Followers
 

Biologie

 

7/8/9

Lernzettel

Der Bienenstaat als Tierstaat

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 DER BIENENSTAAT
Geschehen in unterschiedlichen Jahreszeiten
Frühjahr:
Die Königin legt viele Eier, das Volk nimmt an Größe zu, Arbeiterinne

App öffnen

Teilen

Speichern

24

Kommentare (1)

X

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

- Geschehen in den unterschiedlichen Jahreszeiten - Aufgabenteilung im Bienenstaat - Definition Tierstaat - Vorteile für das Leben in einem Tierstaat

Ähnliche Knows

Mutationen, Epigenetik

Know Mutationen, Epigenetik thumbnail

149

 

11/12

Mehr

DER BIENENSTAAT Geschehen in unterschiedlichen Jahreszeiten Frühjahr: Die Königin legt viele Eier, das Volk nimmt an Größe zu, Arbeiterinnen sammeln Pollen und Nektar und pflegen die Brut, Honig wird eingelagert, Heranziehen von Drohnen und neven Königinnen, Ausschwärmen von jungen Königinnen zur Gründung von neuen Bienenvölkern Sommer: Drohnenschlacht, Anlegen von Futtervorräten, die Königin legt weniger Eier Herbst: Die Königin legt keine Eier mehr, Arbeiterinnen sammeln nicht mehr Winter: Bienen bilden Wintertraube und heizen den Stock durch Muskelzittern Aufgabenteilung im Bienenstaat Königin: 20 mm, langer Hinterleib, einfache Mundwerkzeuge, Stachel Fortpflanzung (Eiablage) Arbeiterin 14 mm, kurzer Hinterleib, große Mundwerkzeuge, Stachel Füttern, Putzen, Verteidigung, Honigherrstellung, Wabenbau, Sammeltätigkeit, Temperaturregulation Drohne: 18 mm, große Komplexaugen, stark behaarte Brust, einfache Mundwerkzeuge, kein Stachel Fortpflanzung (Begattung) Definition: Tierstaat Ein Tierstaat ist eine Form des Zusammenlebens von Tieren einer Art mit Arbeitsteilung aufgrund des unterschiedlichen Körperbaus und verschiedener Aufgaben der Mitglieder. Vom Tierstaat isolierte Mitglieder sind allein nicht überlebensfähig. Die Mitglieder sind abhängig voneinander. Beispiele sind: Ameisenstaat, Bienenstaat, Termitenstaat. Auch Wespen und Hummeln leben in Tierstaaten. Vorteile für das Leben in einem Tierstaat - Durch die Arbeitsteilung kann sich ein Lebewesen auf eine bestimmte Tätigkeit konzen- trieren Der Tierstaat ist gegenüber Feinden wehrhafter. - Die Umweltbedingungen werden verbessert (Mikroklima). - Die Nachkommenschaft ist weniger Gefahren ausgesetzt.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen