Biologie /

Wechselwarme und Gleichwarme Tiere

Wechselwarme und Gleichwarme Tiere

 Kriteriam
Beispiel Tiere
Strategien zur
Temperaturregelung
Vorteile der Strategie
for das Tier
Gleichwarme
1
Tiere
-Säugetiere Vögel
-hatte

Wechselwarme und Gleichwarme Tiere

user profile picture

Tyra

14 Followers

Teilen

Speichern

36

 

11/9/10

Ausarbeitung

Tabellarischer Vergleich von Wechselwarmen und Gleichwarmen Tieren

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Kriteriam Beispiel Tiere Strategien zur Temperaturregelung Vorteile der Strategie for das Tier Gleichwarme 1 Tiere -Säugetiere Vögel -hatten ihre Temperatur immer gleich - Nahrungsaufnahme - Erhöhung der Transpiration zur Abkühlung des Körpers (Schwitzen) Warmeisolierung: Federn und Daunen bei Vögeln Fell bei Säugetieren, Fett- Schicht bei Waglen und Robben -Wärmeproduktion durch Erhöhung der Moskelspannung und Muskelzittern, sowie durch Steigerung der bidogischen Oxidation der inneren Organe -Wärmespannung bzw. Abfuhr durch Kontraktion bzw. Relaxation des Blotgefäße - Winterruhe, Winterschlaf, fliegen in Warme Gebiete Aktivität bei Katteren Temperaturen - auch halte Regionen bewohnbar breites Aktivitäts Spektrum möglich Wechselwarme Tiere - Amphibien, Fische Insekten, Reptilien, kriechtiere passen sich der Außentemperatur an ist es draußen warm steigt ihre Körpertemperatur Coist es draußen kalt sinkt ihre Körpertemperatur - in geringen Maßen durch Verhalten möglich -Reptilien nutzen gezielt Sonnige und Schattige Plaze -Bestimmte Schlangenarten verdichten sich zu käulen -Staaten bildene Insekten nutzen in Bau Wärmeerzeugung La kollektives Muskelzitter oder das Schlagen mit den Flügeln - weniger Energieaufnahme, da geringer Verbrauch -Tiere hur bei idealen Temperaturen aktiv - keine Nahrungssuche im Winter - Keine Reserven möglich. Kriterium Vachteile der Strategie for das Tier 1 1 Gleichwarme Tiere sehr hoher Energieverbrauch viele Oberlebensstrategien notwendig um ungünstige Zeiten zu übestehen L (Zug der Vogel in warme Gebiete, Winterschlaf Winterruhe, Wärme- isolierung etc.) Wechselwarme Tiere -inalttiv bei kate nor Gebiete mit günstigen Tem- peratureverhältnissen bewohnbar -leichte Beute bei ungünstigen Tem- peraturen

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Wechselwarme und Gleichwarme Tiere

user profile picture

Tyra  

Follow

14 Followers

 Kriteriam
Beispiel Tiere
Strategien zur
Temperaturregelung
Vorteile der Strategie
for das Tier
Gleichwarme
1
Tiere
-Säugetiere Vögel
-hatte

App öffnen

Tabellarischer Vergleich von Wechselwarmen und Gleichwarmen Tieren

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Wechselwarme Tiere und Gleichwarme Tiere

Know Wechselwarme Tiere und Gleichwarme Tiere thumbnail

13

 

11/12/10

user profile picture

Ökologie - Begriffe

Know Ökologie - Begriffe  thumbnail

181

 

11/12/13

user profile picture

6

abiotische Umweltfaktoren

Know abiotische Umweltfaktoren  thumbnail

8

 

11/12/13

user profile picture

3

Abiotischer Faktor Temperatur

Know Abiotischer Faktor Temperatur  thumbnail

10

 

12

Kriteriam Beispiel Tiere Strategien zur Temperaturregelung Vorteile der Strategie for das Tier Gleichwarme 1 Tiere -Säugetiere Vögel -hatten ihre Temperatur immer gleich - Nahrungsaufnahme - Erhöhung der Transpiration zur Abkühlung des Körpers (Schwitzen) Warmeisolierung: Federn und Daunen bei Vögeln Fell bei Säugetieren, Fett- Schicht bei Waglen und Robben -Wärmeproduktion durch Erhöhung der Moskelspannung und Muskelzittern, sowie durch Steigerung der bidogischen Oxidation der inneren Organe -Wärmespannung bzw. Abfuhr durch Kontraktion bzw. Relaxation des Blotgefäße - Winterruhe, Winterschlaf, fliegen in Warme Gebiete Aktivität bei Katteren Temperaturen - auch halte Regionen bewohnbar breites Aktivitäts Spektrum möglich Wechselwarme Tiere - Amphibien, Fische Insekten, Reptilien, kriechtiere passen sich der Außentemperatur an ist es draußen warm steigt ihre Körpertemperatur Coist es draußen kalt sinkt ihre Körpertemperatur - in geringen Maßen durch Verhalten möglich -Reptilien nutzen gezielt Sonnige und Schattige Plaze -Bestimmte Schlangenarten verdichten sich zu käulen -Staaten bildene Insekten nutzen in Bau Wärmeerzeugung La kollektives Muskelzitter oder das Schlagen mit den Flügeln - weniger Energieaufnahme, da geringer Verbrauch -Tiere hur bei idealen Temperaturen aktiv - keine Nahrungssuche im Winter - Keine Reserven möglich. Kriterium Vachteile der Strategie for das Tier 1 1 Gleichwarme Tiere sehr hoher Energieverbrauch viele Oberlebensstrategien notwendig um ungünstige Zeiten zu übestehen L (Zug der Vogel in warme Gebiete, Winterschlaf Winterruhe, Wärme- isolierung etc.) Wechselwarme Tiere -inalttiv bei kate nor Gebiete mit günstigen Tem- peratureverhältnissen bewohnbar -leichte Beute bei ungünstigen Tem- peraturen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen