Biologie /

Prasitismus✅ (am Beispiel von Blütenpflanzen)

Prasitismus✅ (am Beispiel von Blütenpflanzen)

 PARASITISCHE BLÜTENPFLANZEN
DEFINITION: Parasitische Pflanzen auch Schmarotzen genannt, sind Pflanzen, die sich teilweise
oder vollständig

Prasitismus✅ (am Beispiel von Blütenpflanzen)

user profile picture

Lealernzettel 🥰

335 Followers

Teilen

Speichern

8

 

11/12/10

Lernzettel

->Definition von Parasitismus -> Holoparasiten und Hemiparasiten -> Unterteilung verschiedener Gruppen von Parasitischen Blütenpflanzen ....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

PARASITISCHE BLÜTENPFLANZEN DEFINITION: Parasitische Pflanzen auch Schmarotzen genannt, sind Pflanzen, die sich teilweise oder vollständig von anderen Planzen ernähren. UNTERTEILUNG: Die Phytoparasiten lassen sich durch verschiedene Kriterien in Gruppierungen unterteilen. physiologische Klassifizierung Hemiparasiten Holoparasiten parasitische Blütenpflanzen anatomisch-funktionelle Klassifizierung Gefäßparasiten morphologische Klassifizierung Wurzelparasiten Siebröhrenparasiten Sprossparasiten PARASITISCHE BLÜTENPFLANZEN HEMIPARASITEN: griech. hemi-(= halb) parasito (= Schmarotzer) Die Hemiparasiten (auch Halbschmarotzer genannt) sind nicht nur heterotroph, sondern teilweise auch autotroph. Anders als die Holoparasiten haben sie in ihren Zellen Chlorophyll und dadurch die Fähigkeit, Photosynthese zu betreiben und können die ihren Wirten entnommenen Stoffe noch selbst zu organischen Kohlenstoffverbindungen weiterverarbeiten. Die Hemiparasiten durchdringen wie die Holoparasiten mit Hilfe von Saugorganen die Leitungsbahnen ihrer Wirte, um sich zu ernähren. Die Halbschmarotzer sind weniger wirtsspezifisch weshalb sie Wasser, Nährstoffe und Salze von verschiedenen Pflanzenarten entnehmen können. BEISPIELE: Misteln Augentrost Klappertopf PARASITISCHE BLÜTENPFLANZEN HOLOPARASITEN: griech. holo-(= ganz, völlig, vollständig) parasito (= Schmarotzer) Die Holoparasiten (auch Vollschmarotzer genannt) sind Blütenpflanzen, die vollkommen von anderen Pflanzen abhängig sind. Durch das fehlende Chlorophyll der Holoparasiten, können sie keine eigenständigen organischen Kohlenstoffverbindungen bilden, weshalb sie nicht Photosynthese fähig sind. Damit sich die heterotrophen Parasiten ernähren können, besitzen sie spezielle Saugorgane mit denen sie in die Leitungsbahnen der anderen Planzen (Wirte) durchdringen. Die Vollschmarotzer ernähren sich entweder nur von einer Plfanzenart oder von wenigen engverwandten Planzen. BEISPIELE: Thymian-Sommerwurz Rafflesien Große Sommerwurz PARASITISCHE BLÜTENPFLANZEN SCHÄDIGUNG DER WIRTE: Die parasitischen Blütenpflanzen sind für die Wirte zwar schädlich aber selten tödlich. Wenn dem Wirt wichtige Nährstoffe mangeln, kann dies jedoch...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

das Wachstum verringern, seine Fortpflanzung stören und die Lebensdauer reduzieren. QELLEN: https://de.wikipedia.org/wiki/Phytoparasitismus https://de.wikipedia.org/wiki/Halbschmarotzer https://de.wikipedia.org/wiki/Vollschmarotzer https://de.wikipedia.org/wiki/Sommerwurzen

Biologie /

Prasitismus✅ (am Beispiel von Blütenpflanzen)

user profile picture

Lealernzettel 🥰  

Follow

335 Followers

 PARASITISCHE BLÜTENPFLANZEN
DEFINITION: Parasitische Pflanzen auch Schmarotzen genannt, sind Pflanzen, die sich teilweise
oder vollständig

App öffnen

->Definition von Parasitismus -> Holoparasiten und Hemiparasiten -> Unterteilung verschiedener Gruppen von Parasitischen Blütenpflanzen ....

Ähnliche Knows

H

Parasitismus

Know Parasitismus thumbnail

68

 

9

N

2

Parasitismus/Antibiose und Symbiose

Know Parasitismus/Antibiose und Symbiose  thumbnail

6

 

12

user profile picture

1

Parasitusmus

Know Parasitusmus thumbnail

2

 

12

user profile picture

1

Parasitismus

Know Parasitismus thumbnail

8

 

11

PARASITISCHE BLÜTENPFLANZEN DEFINITION: Parasitische Pflanzen auch Schmarotzen genannt, sind Pflanzen, die sich teilweise oder vollständig von anderen Planzen ernähren. UNTERTEILUNG: Die Phytoparasiten lassen sich durch verschiedene Kriterien in Gruppierungen unterteilen. physiologische Klassifizierung Hemiparasiten Holoparasiten parasitische Blütenpflanzen anatomisch-funktionelle Klassifizierung Gefäßparasiten morphologische Klassifizierung Wurzelparasiten Siebröhrenparasiten Sprossparasiten PARASITISCHE BLÜTENPFLANZEN HEMIPARASITEN: griech. hemi-(= halb) parasito (= Schmarotzer) Die Hemiparasiten (auch Halbschmarotzer genannt) sind nicht nur heterotroph, sondern teilweise auch autotroph. Anders als die Holoparasiten haben sie in ihren Zellen Chlorophyll und dadurch die Fähigkeit, Photosynthese zu betreiben und können die ihren Wirten entnommenen Stoffe noch selbst zu organischen Kohlenstoffverbindungen weiterverarbeiten. Die Hemiparasiten durchdringen wie die Holoparasiten mit Hilfe von Saugorganen die Leitungsbahnen ihrer Wirte, um sich zu ernähren. Die Halbschmarotzer sind weniger wirtsspezifisch weshalb sie Wasser, Nährstoffe und Salze von verschiedenen Pflanzenarten entnehmen können. BEISPIELE: Misteln Augentrost Klappertopf PARASITISCHE BLÜTENPFLANZEN HOLOPARASITEN: griech. holo-(= ganz, völlig, vollständig) parasito (= Schmarotzer) Die Holoparasiten (auch Vollschmarotzer genannt) sind Blütenpflanzen, die vollkommen von anderen Pflanzen abhängig sind. Durch das fehlende Chlorophyll der Holoparasiten, können sie keine eigenständigen organischen Kohlenstoffverbindungen bilden, weshalb sie nicht Photosynthese fähig sind. Damit sich die heterotrophen Parasiten ernähren können, besitzen sie spezielle Saugorgane mit denen sie in die Leitungsbahnen der anderen Planzen (Wirte) durchdringen. Die Vollschmarotzer ernähren sich entweder nur von einer Plfanzenart oder von wenigen engverwandten Planzen. BEISPIELE: Thymian-Sommerwurz Rafflesien Große Sommerwurz PARASITISCHE BLÜTENPFLANZEN SCHÄDIGUNG DER WIRTE: Die parasitischen Blütenpflanzen sind für die Wirte zwar schädlich aber selten tödlich. Wenn dem Wirt wichtige Nährstoffe mangeln, kann dies jedoch...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

das Wachstum verringern, seine Fortpflanzung stören und die Lebensdauer reduzieren. QELLEN: https://de.wikipedia.org/wiki/Phytoparasitismus https://de.wikipedia.org/wiki/Halbschmarotzer https://de.wikipedia.org/wiki/Vollschmarotzer https://de.wikipedia.org/wiki/Sommerwurzen