Biologie /

Prozyten und Euzyten

Prozyten und Euzyten

 procyten
UND EUCHTEN
PROKARYOT
Organismus, der in der Regel aus einer Prozyte besteht
Zellen besitzen keinen Zellkern
Oft gibt es zusätzlic

Prozyten und Euzyten

user profile picture

Mona💫

49 Followers

Teilen

Speichern

38

 

11/9/10

Lernzettel

Procyten und Eucyten • ausführliche Erklärung von Prokaryot und Eukaryot • Endosymbiontentheorie (Ablauf, Argumente, Vorteile) • Zellzyklus (Interphase, Mitosephasen, Cytokinese) • Drüsenzelle • Worterklärungen: Chromosomen, Chromatid, Chromatin

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

procyten UND EUCHTEN PROKARYOT Organismus, der in der Regel aus einer Prozyte besteht Zellen besitzen keinen Zellkern Oft gibt es zusätzlich Plasmide (ringförmige DNA) haben keine Organelen (sind nicht sehr komplex) • Sind kleiner als eukaryotische Zellen ● 1-5 MM ● ● vor allem Einzeller, z. B. Bakterien (Archaeen) haben einen kernäquivalent Stoffwechselvorgänge Kompartimentierung (durch Abtrennung von Räumen können in einer Zelle mehrere gleichzeitig ablaufen) kaum vorhanden • inneres Membransystem/Endomembransystem iSt kaum vorhanden Proteinbiosynthese läuft gleich bei der DNA ab hat kleinere Ribosomen: 70S-Typ • Mitochondrien und Chloroplasten sind nicht vorhanden sind älter als eukaryotische zellen 3.5 milliarden Jahre ● EUKARIOT Organismus, der aus einem oder mehreren Euzyten besteht • Zellen besitzen einen Zellkern vielzellige Organismen/Vielzeller: Tier-, Pflanzen- und Pilzzellen ● Golgi-Apparat Raues Endoplasmatisches Retikulum Zellkem Endomembransystem ist vorhanden hat Mitochondrien und Chloroplasten • ist nicht so alt wie prokaryotische zellen 2 milliarden Jahre -> Kemhülle Kempore Ribosomen Glattes Endoplasmatisches Retikulum Sekretvesikel Lysosom - Zellmembran einzellige Organismen / Einzeller: Z.B. Amöbe, Pantoffeltierchen (Paramecium), Augentierchen (Euglena) →DNA ist in Chromosomen und zusätzlich in Mitochondrien und Chloroplasten Zellen besitzen viele Organellen (sind sehr komplex) Sind größer als prokaryotische Zellen 100μm bis zu Proteinbiosynthese läuft im Cytosol ab • hat größere Ribosomen: 80 S-Typ 70S-Typ nur in Chloroplasten und Mitochondrien Kompartimentierung (durch Abtrennung von Räumen können in einer Zelle mehrere Stoffwechselvorgänge gleichzeitig ablaufen) ist ausgeprägt inneres Membransystem/ PROZYTE Zellen der Prokaryoten Nucleoid (Chromosom) Plasmid Pili Ribosomen Zelleinschluss Stoffspeicher Zellkern Chloroplast Zellmembran Geißel (Flagellum) Chloroplastvorläufer/ Prokaryot mit Fotosynthese b) Kapsel Zellwand Abi Blick Eukaryot Y ENDOCYMBIONTENTHEORIE Stufe der Eucyte EUZYTE Zellen der Eukaryoten Zellkern Zellwand Membran Mitochondrium Chromosom Dictyosom Ribosomen SYMBIOSE Beschreibt eine Lebensgemeinschaft von zwei Arten, durch die beide Arten einen Vorteil haben ENDO bedeutet innen" Mitochondrium- vorläufer/ Prokarvot, der mithilfe von O2 Energie gewinnt a) Prokaryot (Vorläuferzelle der Eucyte) Endoplasmatisches- Reticulum ENDOSYMBIOSE Beschreibt das Zusammenleben zweier Arten zum wechsel- seitigen Nutze, wobei der eine...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Partner im Inneren des anderen Partners Lebt Stufe der Procyte PHAGOCYTOSE Aufnahme von (Nahrungs-) Partikeln in eine einzelne Zelle ENDOSYMBIONTENTHEORIE Nach der Endosymbiontentheorie haben sich die Zellorganellen Mitochondrien und Chloroplasten aus ursprünglich frei lebenden Bakterien entwickelt. Vermutlich wurden die Bakterien von Eukaryoten (einem Urbakterium) durch Phagocytose aufgenommen, jedoch nicht verdaut. Über die Zeit wurden die aufgenommenen Bakterien und die Eucyte voneinander abhängig, es bildete sich eine Endosymbiose. Pflanzenzelle Tierzelle SD تهمه -Mitochondrium -Vakuole Lysosom Kernmembran Chloroplast DNS C) Der Prokaryot nimmt blaualgenähnliche Prokaryoten auf, die Fotosynthese betreiben können; diese entwickeln sich zu Chloroplasten; Prokaryot ist nun ein Eukaryot (hat einen Zellkern); Eucyte ist in Tier- und Pflanzenzellen unterscheidbar; (der Chloroplast gelangt nur in die Pflanzenzelle) b) Das Mitochondrium bekommt eine eigene Membran (von der Membran des Prokaryoten); das Mitochondrium entwickelt sich weiter; Prokaryot entwickelt sich weiter zum Eukaryoten (der Kernäquivalent bekommt eine Hülle) a) Der Prokaryot entwickelt sich langsam zum Eukaryoten; (hat noch einen Kernäquivalenten); nimmt dabei Prokaryoten auf, die Mithilfe von O2 (Sauerstoff) Energie gewinnen können; diese werden als Vorläufer des Mitochondriums gesehen ARGUMENTE FÜR DIE ENDOSYMBIONTENTHEORIE Chloroplasten und Mitochondrien haben beide eine Membran in beiden sind Teile der DNA enthalten ● ● ● ● beide Organellen liegen frei im Cytoplasma die Größe der Organellen stimmt mit der von Procyten überein • vermutete Vorläufer haben ähnliche Funktionen (• das Mitochondrium hat Einstülpungen in der Membran) VORTEILE FÜR BEIDE PARTNER DURCH ENDOSYMBIOSE beide können sich besser weiterentwickeln ● ● sind nicht sehr komplex gebaut haben Ribosomen (, die mit denen von Procyten über- einstimmen) ● Prokaryoten / Zellorganellen bekommen mehr Schutz Prokaryoten werden mit allen nötigen Nährstoffen versorgt Eukaryot kann mehrere Vorgänge ausführen Energiegewinnung Z.B. ihm werden Stoffwechselprodukte zur Verfügung gestellt => erst so sind größere und komplexere Lebewesen möglich geworden aus einer Mutterzelle werden zwei vollkommen funktions- fähige Tochterzellen 1. PHASE: INTERPHASE a) G1-Phase (gap) ● Centriolen. zelle erholt sich von der letzten Zellteilung verbraucht viel Energie (Stoffwechsel) und wäch St Organellen vermehren Sich 6) S-Phase (Synthese) Kernkörperchen DNA- Synthese (DNA wird vermehrt / hergestellt) → DNA-Replikation (Liegt als Chromatin vor) (Nucleolus) c) G2 - Phase • Zelle bereitet sich auf die Mitosephasen/M-Phase / Zellteilung vor ● Kernhülle Zellorganellen und Zellbestandteile werden aufgeteilt Zelle löst sich von anderen Zellen und vergrößert sich 2. PHASE: MITOSEPHASEN/M-PHASE/ ZELLTEILUNG a) Mitose (Kernteilung) Prophase Chromosomen Chromatin kondensiert zu Chromosomen • Kernhülle und Kernkörperchen Lösen sich auf Spindelapparat bildet sich zwischen 2 Centriolen =>Chromosomen sind sichtbar Metaphase Chromosomen Äquatorialebene am ordnen Sich an der an Spindelapparat / Spindelfasern docken Centromer an • Chromosomen sind maximal verkürzt Anaphase Chromosomen voneinander →sind nun werden am centromer getrennt Chromatiden bewegen sich mithilfe der zu den Polen Spindelfasern Telophase • Spindelapparat löst sich auf Kernkörperchen und Kernhülle bilden sich neu Chromatiden → werden zu Chromatin entspiralisieren sich Spindelfaser Äquatorialplatte Chromatide -Centromer Zellmembran b) Cytokinese/Cytoplasmateilung/Zellteilung ein kontraktiler Ring verengt sich so weit, dass die Zelle in der Mitte geteilt wird es entstehen zwei Tochterzellen WORTERKLÄRUNGEN Kontraktiler Ring CHROMOSOMEN DNA spiralisiert D CHROMATID die Längshälfte des Chromosoms > > CHROMATIN ve DNA entspiralisiert PROZYTE/PROKARYOT Diese Begriffe werden oft Synonym gebraucht, da die meisten Prokaryoten nur aus einer Prozyte bestehen →Z.B. Bakterien CENTRIOLEN Bestandteile des Cytoskelets, Ausgangspunkte der Spindelfasern ↳ nur in Tierzellen DRÜSENZELLE Eine Drüsenzelle produziert immer etwas ihr Produkt wird Sekret" genannt ein Beispiel für ein solches Sekret ist Tränenflüssigkeit Ablauf 1. Ribosomen produzieren Proteine 2. Proteine werden über das ER in Vesikel verpackt Vesikel sind abgeschnürte Teile des (rauen) ERS 3. Proteine gelangen in Vesikeln zum Golgi-Apparat 4. Der Golgi-Apparat produziert mithilfe des Proteins das Sekret 5. Das Sekret wird in vesikeln weitertransportiert gelangt so zu einer inneren / äußeren Oberfläche

Biologie /

Prozyten und Euzyten

Prozyten und Euzyten

user profile picture

Mona💫

49 Followers
 

11/9/10

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 procyten
UND EUCHTEN
PROKARYOT
Organismus, der in der Regel aus einer Prozyte besteht
Zellen besitzen keinen Zellkern
Oft gibt es zusätzlic

App öffnen

Procyten und Eucyten • ausführliche Erklärung von Prokaryot und Eukaryot • Endosymbiontentheorie (Ablauf, Argumente, Vorteile) • Zellzyklus (Interphase, Mitosephasen, Cytokinese) • Drüsenzelle • Worterklärungen: Chromosomen, Chromatid, Chromatin

Ähnliche Knows

E

lernzettel cytology- Zellkunde

Know lernzettel cytology- Zellkunde  thumbnail

16

 

11/12/13

F

2

Eucyten und Procyten

Know Eucyten und Procyten  thumbnail

5

 

11/12/10

user profile picture

Prokaryoten/Eukaryoten

Know Prokaryoten/Eukaryoten thumbnail

823

 

11/12/10

user profile picture

Grundkenntnisse Abitur 2021

Know Grundkenntnisse Abitur 2021 thumbnail

43

 

12/13

procyten UND EUCHTEN PROKARYOT Organismus, der in der Regel aus einer Prozyte besteht Zellen besitzen keinen Zellkern Oft gibt es zusätzlich Plasmide (ringförmige DNA) haben keine Organelen (sind nicht sehr komplex) • Sind kleiner als eukaryotische Zellen ● 1-5 MM ● ● vor allem Einzeller, z. B. Bakterien (Archaeen) haben einen kernäquivalent Stoffwechselvorgänge Kompartimentierung (durch Abtrennung von Räumen können in einer Zelle mehrere gleichzeitig ablaufen) kaum vorhanden • inneres Membransystem/Endomembransystem iSt kaum vorhanden Proteinbiosynthese läuft gleich bei der DNA ab hat kleinere Ribosomen: 70S-Typ • Mitochondrien und Chloroplasten sind nicht vorhanden sind älter als eukaryotische zellen 3.5 milliarden Jahre ● EUKARIOT Organismus, der aus einem oder mehreren Euzyten besteht • Zellen besitzen einen Zellkern vielzellige Organismen/Vielzeller: Tier-, Pflanzen- und Pilzzellen ● Golgi-Apparat Raues Endoplasmatisches Retikulum Zellkem Endomembransystem ist vorhanden hat Mitochondrien und Chloroplasten • ist nicht so alt wie prokaryotische zellen 2 milliarden Jahre -> Kemhülle Kempore Ribosomen Glattes Endoplasmatisches Retikulum Sekretvesikel Lysosom - Zellmembran einzellige Organismen / Einzeller: Z.B. Amöbe, Pantoffeltierchen (Paramecium), Augentierchen (Euglena) →DNA ist in Chromosomen und zusätzlich in Mitochondrien und Chloroplasten Zellen besitzen viele Organellen (sind sehr komplex) Sind größer als prokaryotische Zellen 100μm bis zu Proteinbiosynthese läuft im Cytosol ab • hat größere Ribosomen: 80 S-Typ 70S-Typ nur in Chloroplasten und Mitochondrien Kompartimentierung (durch Abtrennung von Räumen können in einer Zelle mehrere Stoffwechselvorgänge gleichzeitig ablaufen) ist ausgeprägt inneres Membransystem/ PROZYTE Zellen der Prokaryoten Nucleoid (Chromosom) Plasmid Pili Ribosomen Zelleinschluss Stoffspeicher Zellkern Chloroplast Zellmembran Geißel (Flagellum) Chloroplastvorläufer/ Prokaryot mit Fotosynthese b) Kapsel Zellwand Abi Blick Eukaryot Y ENDOCYMBIONTENTHEORIE Stufe der Eucyte EUZYTE Zellen der Eukaryoten Zellkern Zellwand Membran Mitochondrium Chromosom Dictyosom Ribosomen SYMBIOSE Beschreibt eine Lebensgemeinschaft von zwei Arten, durch die beide Arten einen Vorteil haben ENDO bedeutet innen" Mitochondrium- vorläufer/ Prokarvot, der mithilfe von O2 Energie gewinnt a) Prokaryot (Vorläuferzelle der Eucyte) Endoplasmatisches- Reticulum ENDOSYMBIOSE Beschreibt das Zusammenleben zweier Arten zum wechsel- seitigen Nutze, wobei der eine...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Partner im Inneren des anderen Partners Lebt Stufe der Procyte PHAGOCYTOSE Aufnahme von (Nahrungs-) Partikeln in eine einzelne Zelle ENDOSYMBIONTENTHEORIE Nach der Endosymbiontentheorie haben sich die Zellorganellen Mitochondrien und Chloroplasten aus ursprünglich frei lebenden Bakterien entwickelt. Vermutlich wurden die Bakterien von Eukaryoten (einem Urbakterium) durch Phagocytose aufgenommen, jedoch nicht verdaut. Über die Zeit wurden die aufgenommenen Bakterien und die Eucyte voneinander abhängig, es bildete sich eine Endosymbiose. Pflanzenzelle Tierzelle SD تهمه -Mitochondrium -Vakuole Lysosom Kernmembran Chloroplast DNS C) Der Prokaryot nimmt blaualgenähnliche Prokaryoten auf, die Fotosynthese betreiben können; diese entwickeln sich zu Chloroplasten; Prokaryot ist nun ein Eukaryot (hat einen Zellkern); Eucyte ist in Tier- und Pflanzenzellen unterscheidbar; (der Chloroplast gelangt nur in die Pflanzenzelle) b) Das Mitochondrium bekommt eine eigene Membran (von der Membran des Prokaryoten); das Mitochondrium entwickelt sich weiter; Prokaryot entwickelt sich weiter zum Eukaryoten (der Kernäquivalent bekommt eine Hülle) a) Der Prokaryot entwickelt sich langsam zum Eukaryoten; (hat noch einen Kernäquivalenten); nimmt dabei Prokaryoten auf, die Mithilfe von O2 (Sauerstoff) Energie gewinnen können; diese werden als Vorläufer des Mitochondriums gesehen ARGUMENTE FÜR DIE ENDOSYMBIONTENTHEORIE Chloroplasten und Mitochondrien haben beide eine Membran in beiden sind Teile der DNA enthalten ● ● ● ● beide Organellen liegen frei im Cytoplasma die Größe der Organellen stimmt mit der von Procyten überein • vermutete Vorläufer haben ähnliche Funktionen (• das Mitochondrium hat Einstülpungen in der Membran) VORTEILE FÜR BEIDE PARTNER DURCH ENDOSYMBIOSE beide können sich besser weiterentwickeln ● ● sind nicht sehr komplex gebaut haben Ribosomen (, die mit denen von Procyten über- einstimmen) ● Prokaryoten / Zellorganellen bekommen mehr Schutz Prokaryoten werden mit allen nötigen Nährstoffen versorgt Eukaryot kann mehrere Vorgänge ausführen Energiegewinnung Z.B. ihm werden Stoffwechselprodukte zur Verfügung gestellt => erst so sind größere und komplexere Lebewesen möglich geworden aus einer Mutterzelle werden zwei vollkommen funktions- fähige Tochterzellen 1. PHASE: INTERPHASE a) G1-Phase (gap) ● Centriolen. zelle erholt sich von der letzten Zellteilung verbraucht viel Energie (Stoffwechsel) und wäch St Organellen vermehren Sich 6) S-Phase (Synthese) Kernkörperchen DNA- Synthese (DNA wird vermehrt / hergestellt) → DNA-Replikation (Liegt als Chromatin vor) (Nucleolus) c) G2 - Phase • Zelle bereitet sich auf die Mitosephasen/M-Phase / Zellteilung vor ● Kernhülle Zellorganellen und Zellbestandteile werden aufgeteilt Zelle löst sich von anderen Zellen und vergrößert sich 2. PHASE: MITOSEPHASEN/M-PHASE/ ZELLTEILUNG a) Mitose (Kernteilung) Prophase Chromosomen Chromatin kondensiert zu Chromosomen • Kernhülle und Kernkörperchen Lösen sich auf Spindelapparat bildet sich zwischen 2 Centriolen =>Chromosomen sind sichtbar Metaphase Chromosomen Äquatorialebene am ordnen Sich an der an Spindelapparat / Spindelfasern docken Centromer an • Chromosomen sind maximal verkürzt Anaphase Chromosomen voneinander →sind nun werden am centromer getrennt Chromatiden bewegen sich mithilfe der zu den Polen Spindelfasern Telophase • Spindelapparat löst sich auf Kernkörperchen und Kernhülle bilden sich neu Chromatiden → werden zu Chromatin entspiralisieren sich Spindelfaser Äquatorialplatte Chromatide -Centromer Zellmembran b) Cytokinese/Cytoplasmateilung/Zellteilung ein kontraktiler Ring verengt sich so weit, dass die Zelle in der Mitte geteilt wird es entstehen zwei Tochterzellen WORTERKLÄRUNGEN Kontraktiler Ring CHROMOSOMEN DNA spiralisiert D CHROMATID die Längshälfte des Chromosoms > > CHROMATIN ve DNA entspiralisiert PROZYTE/PROKARYOT Diese Begriffe werden oft Synonym gebraucht, da die meisten Prokaryoten nur aus einer Prozyte bestehen →Z.B. Bakterien CENTRIOLEN Bestandteile des Cytoskelets, Ausgangspunkte der Spindelfasern ↳ nur in Tierzellen DRÜSENZELLE Eine Drüsenzelle produziert immer etwas ihr Produkt wird Sekret" genannt ein Beispiel für ein solches Sekret ist Tränenflüssigkeit Ablauf 1. Ribosomen produzieren Proteine 2. Proteine werden über das ER in Vesikel verpackt Vesikel sind abgeschnürte Teile des (rauen) ERS 3. Proteine gelangen in Vesikeln zum Golgi-Apparat 4. Der Golgi-Apparat produziert mithilfe des Proteins das Sekret 5. Das Sekret wird in vesikeln weitertransportiert gelangt so zu einer inneren / äußeren Oberfläche