Zellbestandteile und ihre Funktionen

M

Melanie Wolf

22 Followers
 

Biologie

 

11

Lernzettel

Zellbestandteile und ihre Funktionen

 Zellorganell
Zellkern (auch Nucleus/Karyon)
Nucleolus (Kernkörperchen)
Ribosomen
ER
- raues
- glattes
Dictyosom (Gesamtheit: Golgi-
Apparat

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

3

Hier findet ihr eine Übersicht zu den Zellorganellen Was eingeklammert ist, ist keine Funktion oder einer eher untergeordnete Funktion (habe Fehler bei Mitochondrien: sie sind in tier. und pfl. Zellen)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Zellorganell Zellkern (auch Nucleus/Karyon) Nucleolus (Kernkörperchen) Ribosomen ER - raues - glattes Dictyosom (Gesamtheit: Golgi- Apparat) Sekretionsseite (Zellmembran zugewandt Bildungsseite (Zellkern und ER zugewandt) Lysosom (vom Golgi-Apparat abgeschnürte Vesikel) Vakuole mit Tonoplast Peroxisom (kleine Vesikel) Mitochondrium Chloroplast Cytoskelett (Gesamtheit Cytoplasmen) (= Netzwerk, das die ganze Zelle durchzieht) Zellwand Tüpfel und Plasmodesmen (membranumhüllte Cytoplasmastränge) Cytoplasma Desmosom Tight Junctions Gap Junctions Zellmembran Mikrovilli Funktion |||| - Ort der Proteinbildung, Proteine als Baustoff freie Ribosomen stellen Enzyme her, welche Stoffwechselvorgänge im Cytoplasma katalysieren Rest Ribosomen stellen Proteine her (membranlos) Membranen des ER bilden Hohlräume (Zystern) dient v.a. für interzellulären Stofftransport (Synthese und Verarbeitung versch. Stoffe) Steuerzentrum der Zelle Träger der Erbinformation steuert alle Stoffwechselprozesse der Zelle (Doppelmembran) Bildung Ribosomen - synthetisiert Lipide für neue Membranen tier. Zellen: Herstellung v. Hormonen (Geschlechtshormonen) Entgiftung Leberzelle Ort der Umwandlung von Syntheseprodukten (Synthese von Glykoproteinen und Glykolipide) -> gespeichert, in Golgi-Vesikel verpackt und weitertranportiert (teilweise weiter verarbeitet) Abschnüren der Golgi-Vesikel -> Weitertransport zu Zelloberfläche o. Lysosomen 111 (angelagerte Ribosomen an Membranfläche) Ribosomen ERs synthetisieren Proteine (für Einbau in Membranen/ verlassen als Sekrete in Membranblässchen [Vesikel] Zelle) - Aufnahme Syntheseprodukte dr. Verschmelzen von ER abgeschnürt Transportvesikel mit LLL I - (nur in tier. Z.) Verdauung zelleigenes u. zellfremdes, um Bausteine Zelle für neue Synthese zugänglich zu machen enthalten Zellen für Abbau Makromoleküle (Sterben-> Abgabe Enzyme nach außen -> Zelle verdaut sich selbst) Dictyosomenmembran (nur in pfl. Z.) Verdauung Makromoleküle Speicherung Produkte Zellstoffwechsels sorgt für Zellinnendruck (Turgor) Abbau Fettsäuren u. andere Substrate (mithilfe Enzyme) enthalten Katalase -> zerlegen das in Stoffwechsel entstehende Zellgift Wasserstoffperoxid in Wasser und Sauerstoff in Leberzellen: Entgiftung Alkohol u. schädl. Verbdg. (nur tier. Z., Doppelmembran) Zellatmung (aus Zucker, Fetten...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

und anderen Nährstoffen mithilfe von Sauerstoff) (keinen eigenen Zellkern) (nur pfl. Z., Doppelmembran) Fotosynthese (Lichtenergie in chem. Energie umgewandelt) (eigene DNA und Ribosomen, können sich selbst vermehren) sorgt für mechan. Festigkeit Zelle, hält Zellorganellen an ihren Platz verantwortlich für Bewegungsvorgänge (z.B. Formveränderungen von Zellen) Transportvorgänge innerhalb Zelle (Cytoplasmaströmung), Transport v. Vesikeln und Proteinen (nur in pfl. Zelle) verleiht Zelle feste Form, verhindert zu viel Aufnehmen von Wasser gewährt Stabilität krautiger Pflanzenteile, ermöglicht Durchtritt von Plasmodesmen (nur in pfl. Zellen) PD: verbinden Zellinnere benachbarte Pflanzenteile T: Aussparungen in Zellwand Ort vielfältiger Stoffwechselvorgänge (z.B. Proteinbiosynthese) Bewegung von Zellorganellen (nur in tier. Z.) mechan. Verknüpfung zwischen Zellen im Gewebe (nur in tier. Z.) dichten benachbarte Zellen gegeneinander ab -> wasserlösl. Moleküle können nicht Zellen nicht durchdringen (nur in tier. Z.) Proteinkanäle zum Stoffaustausch benachbarter Zellen (v.a. Nervenzellen) Barriere gegen Umgebung dient zur Kommunikation zwischen Zellen (z.B. für Reizweiterleitung) - (nur in tier. Z.) Oberflächenvergr. dr. Ausstülpungen zur besseren Stoffaufnahme

Zellbestandteile und ihre Funktionen

M

Melanie Wolf

22 Followers
 

Biologie

 

11

Lernzettel

Zellbestandteile und ihre Funktionen

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Zellorganell
Zellkern (auch Nucleus/Karyon)
Nucleolus (Kernkörperchen)
Ribosomen
ER
- raues
- glattes
Dictyosom (Gesamtheit: Golgi-
Apparat

App öffnen

Teilen

Speichern

3

Kommentare (1)

E

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Hier findet ihr eine Übersicht zu den Zellorganellen Was eingeklammert ist, ist keine Funktion oder einer eher untergeordnete Funktion (habe Fehler bei Mitochondrien: sie sind in tier. und pfl. Zellen)

Ähnliche Knows

11

Cytologie Bio Abi

Know Cytologie Bio  Abi thumbnail

4089

 

12

Abiturzusammenfassung

Know Abiturzusammenfassung thumbnail

6996

 

11/12/13

Zellbiologie

Know Zellbiologie thumbnail

4578

 

11/9/10

Pflanzenzelle & Tierzelle

Know Pflanzenzelle & Tierzelle thumbnail

9771

 

11/12/10

Mehr

Zellorganell Zellkern (auch Nucleus/Karyon) Nucleolus (Kernkörperchen) Ribosomen ER - raues - glattes Dictyosom (Gesamtheit: Golgi- Apparat) Sekretionsseite (Zellmembran zugewandt Bildungsseite (Zellkern und ER zugewandt) Lysosom (vom Golgi-Apparat abgeschnürte Vesikel) Vakuole mit Tonoplast Peroxisom (kleine Vesikel) Mitochondrium Chloroplast Cytoskelett (Gesamtheit Cytoplasmen) (= Netzwerk, das die ganze Zelle durchzieht) Zellwand Tüpfel und Plasmodesmen (membranumhüllte Cytoplasmastränge) Cytoplasma Desmosom Tight Junctions Gap Junctions Zellmembran Mikrovilli Funktion |||| - Ort der Proteinbildung, Proteine als Baustoff freie Ribosomen stellen Enzyme her, welche Stoffwechselvorgänge im Cytoplasma katalysieren Rest Ribosomen stellen Proteine her (membranlos) Membranen des ER bilden Hohlräume (Zystern) dient v.a. für interzellulären Stofftransport (Synthese und Verarbeitung versch. Stoffe) Steuerzentrum der Zelle Träger der Erbinformation steuert alle Stoffwechselprozesse der Zelle (Doppelmembran) Bildung Ribosomen - synthetisiert Lipide für neue Membranen tier. Zellen: Herstellung v. Hormonen (Geschlechtshormonen) Entgiftung Leberzelle Ort der Umwandlung von Syntheseprodukten (Synthese von Glykoproteinen und Glykolipide) -> gespeichert, in Golgi-Vesikel verpackt und weitertranportiert (teilweise weiter verarbeitet) Abschnüren der Golgi-Vesikel -> Weitertransport zu Zelloberfläche o. Lysosomen 111 (angelagerte Ribosomen an Membranfläche) Ribosomen ERs synthetisieren Proteine (für Einbau in Membranen/ verlassen als Sekrete in Membranblässchen [Vesikel] Zelle) - Aufnahme Syntheseprodukte dr. Verschmelzen von ER abgeschnürt Transportvesikel mit LLL I - (nur in tier. Z.) Verdauung zelleigenes u. zellfremdes, um Bausteine Zelle für neue Synthese zugänglich zu machen enthalten Zellen für Abbau Makromoleküle (Sterben-> Abgabe Enzyme nach außen -> Zelle verdaut sich selbst) Dictyosomenmembran (nur in pfl. Z.) Verdauung Makromoleküle Speicherung Produkte Zellstoffwechsels sorgt für Zellinnendruck (Turgor) Abbau Fettsäuren u. andere Substrate (mithilfe Enzyme) enthalten Katalase -> zerlegen das in Stoffwechsel entstehende Zellgift Wasserstoffperoxid in Wasser und Sauerstoff in Leberzellen: Entgiftung Alkohol u. schädl. Verbdg. (nur tier. Z., Doppelmembran) Zellatmung (aus Zucker, Fetten...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

und anderen Nährstoffen mithilfe von Sauerstoff) (keinen eigenen Zellkern) (nur pfl. Z., Doppelmembran) Fotosynthese (Lichtenergie in chem. Energie umgewandelt) (eigene DNA und Ribosomen, können sich selbst vermehren) sorgt für mechan. Festigkeit Zelle, hält Zellorganellen an ihren Platz verantwortlich für Bewegungsvorgänge (z.B. Formveränderungen von Zellen) Transportvorgänge innerhalb Zelle (Cytoplasmaströmung), Transport v. Vesikeln und Proteinen (nur in pfl. Zelle) verleiht Zelle feste Form, verhindert zu viel Aufnehmen von Wasser gewährt Stabilität krautiger Pflanzenteile, ermöglicht Durchtritt von Plasmodesmen (nur in pfl. Zellen) PD: verbinden Zellinnere benachbarte Pflanzenteile T: Aussparungen in Zellwand Ort vielfältiger Stoffwechselvorgänge (z.B. Proteinbiosynthese) Bewegung von Zellorganellen (nur in tier. Z.) mechan. Verknüpfung zwischen Zellen im Gewebe (nur in tier. Z.) dichten benachbarte Zellen gegeneinander ab -> wasserlösl. Moleküle können nicht Zellen nicht durchdringen (nur in tier. Z.) Proteinkanäle zum Stoffaustausch benachbarter Zellen (v.a. Nervenzellen) Barriere gegen Umgebung dient zur Kommunikation zwischen Zellen (z.B. für Reizweiterleitung) - (nur in tier. Z.) Oberflächenvergr. dr. Ausstülpungen zur besseren Stoffaufnahme