Akkus und Batterien

user profile picture

Theresa Gerl

34 Followers
 

Chemie

 

12

Lernzettel

Akkus und Batterien

 GGG (Chemie) | OpA
Zink-
Kohle
Alkali-
Mangan
Vervollständigen Sie anhand der Informationen aus dem Text ,,Batterien" die folgende Tabelle,

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

26

Akkus und Batterien und 14p. Ersatzleistung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

GGG (Chemie) | OpA Zink- Kohle Alkali- Mangan Vervollständigen Sie anhand der Informationen aus dem Text ,,Batterien" die folgende Tabelle, soweit wie möglich: Тур Spannung Minus-Pol Plus-Pol Elektrolyt Silber- oxid- Zink- Knopfzell 1,5-1,7 V Zink-Luft- 1,4V Knopf- zelle e 1,5V ? Lithium- 3V Mangan- Batterie Verschiedene Batterietypen im Überblick Zinkbecher Graphit- (Bodenscheibe) stift Zink |E2 - Batterien und Akkus | Zink Zink Lithium Mangano xid Aktiv- kohle- Rußgemi sch Silber- oxid Braun- stein (MnO₂) Gemisch aus Ammoniumchlorid- Lösung und Zinkchlorid Kalilauge Kalilauge Kalilauge Gemisch aus organischen Lösungsmitteln Besondere Merkmale Auslaufgefahr Auslaufsicher Sehr klein Sehr langlebig, Silber kann wieder- gewonnen werden Hohe Spannung und Lebenserwartun Datum g 03.05.2021 Anwendungs- beispiel Taschenlampen, Spielzeuge Fotoapparate, Tragbare Audiogeräte Hörgeräte Uhren, Herzschritt- macher Mikroelektronik (z. B. Rauch- melder) GGG (Chemie) | OpA Kupferchlorid-Lösung: CuCl2 (s) + H₂O(1) ➜ Cu²+ (a Reduktion: Cu²+ (aq) +2 e- → Cu Oxidation: 2 CI™ (aq) → Cl₂ + 2e- Cu²+ (aq) + 2 Cl(aq) + 2 e-→ Cu (s) + Cl₂(g) + 2e- Elektrolyse im Teilchenmodell Cu²+ cl- cl- Merke: Eine Elektrolyse ist eine Redoxreaktion, die erst durch Zuführen von elektrischer Energie abläuft. Durch Elektrolysen können Stoffe voneinander getrennt und somit gewonnen werden (z.B. Al, Zn). Elektrische Energie wird als chemische Energie gespeichert. Elektrolyse einer Kupferchlorid-Lösung *(aq) + 2 Cl(aq) + H₂O(1) Cu2+ Cu²+ Elektrolyse Galv. Zelle cl- CI- cl- Definitionen der Elektroden: |E2 - Elektrochemie | (Cu²+ Kathode Minus-Pol Plus-Pol cl- CI- cl- cl- Cu²+ Anode: Elektrode, an der die Oxidation stattfindet ➤ Kathode: Elektrode, an der die Reduktion stattfindet CI- Anode Plus-Pol Minus-Pol Datum 1705.2021 1) Chloranionen (Cl(aq)) werden an der Anode (positive Elektrode) oxidiert → Ein Chloranion gibt 1 Elektron ab (Abgabe von Elektronen) Insgesamt werden für ein Chlormolekül zwei Elektronen abgegeben Es entstehen elementare Chloratome 2) 3) Zwei Chloratome bilden ein Chlormolekül (Cl2 (g)) 4) Kupferkationen (Cu²+ (aq)) werden an der Kathode (negative Elektrode) reduziert Aufnahme von Elektronen: Ein Kupferkation nimmt zwei Elektronen auf, es entstehen elementare Kupferatome (Cu(s)) GGG (Chemie) | OpA | E2 - Elektrochemie | Batterien und Akkumulatoren sind nicht das Gleiche! Datum >chemische...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

-> elektrische enelgie Batterien = Primärzellen: Sie sind nicht wiederaufladbar, sondern nur entladbar (Nutzung der freiwerdenden, elektrischen Energie) > Galvanisches Element Akkumulatoren (kurz: Akkus) = Sekundärzellen: Sie sind entladbar und wieder aufladbar! → Galvanisches Element -> Elektrolyse -Zelle chemische <> elektrische energie Akkumulatoren (Alelus) sind wiederaufladbare galvanische zellen. Beim Laden werden durch Anlegen einer äußeren Spannung die Reaktionen umgekehrt, die beim Entladen ablowfen. Der Entladevorgang entspricht dem Fotletionsprinzip der galvanischen Zelle. Es wird chemische Energie in elektrische Energie umgewandet. Der Ladevorging entspricht dem Funktionsprinzip der Elektrolyse - Zelle, Es wird elektrische Energie in chemische Energie umgewandelt gespeichert. und отдела GGG (Chemie) | OpA 0 0/ Batterien und Akkus – Der Blei-Akku Batterien haben den Nachteil, dass sie nach dem Gebrauch nicht wieder aufgeladen werden können. Dies ist bei Akkumulatoren, kurz Akkus, anders: Durch Anlegen einer äußeren Spannung lassen sich die für die Erzeugung von Strom genutzten Reaktionen wieder umkehren. Der Blei-Akkumulator oder kurz Blei-Akku gehört zu den ältesten Akkumulatoren, die heute noch verwendet werden. Bekannt ist er als Autobatterie, die den Anlasser des Motors beim Starten mit Strom versorgt. Der Blei-Akku ist ein zusammengesetzter Akku, da er aus mehreren Zellen besteht, in denen die Strom liefernde Reaktion abläuft. Jede Zelle liefert eine Spannung von etwa 2 V. Heute üblich sind Akkumulatoren mit 12 V im Pkw oder 24 V im Lkw, seltener sind Akkus mit 6 Volt für ältere Pkw oder Motorräder. Außer im Kraftfahrzeug werden Blei-Akkus zur Notstromversorgung eingesetzt, um die Zeit zwischen dem Stromausfall und dem Anlaufen der Notstromaggregate zu überbrücken. Dazu werden mehrere hundert Akku-Zellen parallel und in Reihe geschaltet, um die notwendigen Stromstärken und Spannungen zu erhalten. Die Strom liefernde Reaktion im Blei-Akku kann durch folgende Reaktionsgleichung beschrieben werden: 0 0 0 0 0 0.0 0 0 0 00 00 00 00 00 0 0 0 00 000, Aufladen Pb so²- Pb2+ Pb Pb Pb Pb + PbO2 (s) (s) Pb-Elektroden (So²- (So²- |E2 - Batterien und Akkus | +4 H* +2 SO (aq) PbO₂ 2013 Schroedel, Braunschweig so²- Pb2+ Pb4+ 0²- 2- (aq) → 2 PbSO4 (s) + 2 H₂O (1) O 000 00 00⁰0⁰00000⁰0⁰0⁰000⁰0 000 000 000 00⁰ Entladen PbSO4 SO²- Pb Pb2+ so2- Pb-Elektroden (so²- (H+ (so²- (H+ H H (H+ H Datum 17.05.2021 O PbSO4 (so²- Pb2+ Pb4+ 0²- e e Aufgabe 1: Geben Sie den Namen und die Formel der Säure an, die sich im Blei-Akku befindet. Beschreiben Sie ihre Fur on im Akku. Aufgabe 2: a) Formulieren Sie mithilfe der Abbildungen für die am Minuspol und am Pluspol beim Entladen und beim Laden ablaufenden Reaktionen als Teilreaktionsgleichungen. Erklären Sie an dem Beispiel die Umkehrbarkeit von chemischen Reaktionen. b) Beschreiben Sie, wie sich die Konzentration der Schwefelsäure beim Entladen und beim Laden verändert. Ein Blei- Akku kann nur funktionieren, wall wasserstoff gegenüber dem Metall Blei eine nohe überspannung hat. Der Blei-Akku 1.) Im Blei - Akku befindet sich eine (37-prozentige) Schwelllsäure. Diese hat die Formel H₂ Soy. Die Schwefelsäure liefert während der Leistungsabgabe die nötigen Sutfat-lonen für die Umwandlung beider Pole bis sie im entradenen Zustand beidseitig aus Blaisutdat (PbSO4) bestehen. Bei der Entladung wird die Schwefelsäure verbraucht und es entsteht Wasser. Daher kann man über die Konzentration der Schwefelsäure im Elektrolyt den Ladezustand erbarmen. Beim Laden laufen die Prozesse dann in umgekehrter Richtung ab, bis der Ausgangszustand wieder erreicht wird. ✓ => Schwefelsäure = Elektrolyt → Blei-ionen (Pb²+) balden mit den Sulfat-lonen (504 ²) einen schwer löslichen Wiederschlag (PbSO4) 2.)a) Entladen: Pb + 2H₂ SOy + Pb O₂ → 2 PbSOy + 2 H₂O 2- Minuspol, Anode, Oxidation: Pb + SO4²- → PbSO4 + 2e- 17.05.2021 2- Pluspol, Kathode, Reduktion: PbO₂ + 4H+ + SO4² +2e →> PbSO4 + 2H₂O Aufladen: 2 PbSO4 + 2 th₂O → Pb + 2 H₂ SO 4 + Pb Oz 2- -> Minuspol, Kathode, Oxidation PbSOy + 2e → Pb + SO4²- Pluspol, Anade, Reduktion: PbSO4 + 2H6₂0 -> 2PbO₂ + 4H+ +504 ²- +2é : b.) Beim Entladen bleibt das Volumen der Elektrolytlösung konstant, jedoch nimmt die stoffmenge an Schwefelsäure und somit die Masse an schwerelsäure ab. Folglich wird die Dichte der Schwefelsäure geringer. Beim Laden nimmt die Konzentration der Schwefelsäure und damit ihre Dichte wieder zu.

Akkus und Batterien

user profile picture

Theresa Gerl

34 Followers
 

Chemie

 

12

Lernzettel

Akkus und Batterien

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 GGG (Chemie) | OpA
Zink-
Kohle
Alkali-
Mangan
Vervollständigen Sie anhand der Informationen aus dem Text ,,Batterien" die folgende Tabelle,

App öffnen

Teilen

Speichern

26

Kommentare (1)

Y

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Akkus und Batterien und 14p. Ersatzleistung

Ähnliche Knows

4

Elektrochemie Abi 22

Know Elektrochemie Abi 22 thumbnail

2377

 

12/13

1

Zink-Kohle-Batterie

Know Zink-Kohle-Batterie thumbnail

923

 

11

8

Elektrochemie

Know Elektrochemie thumbnail

2368

 

12/13

5

Redoxreaktion Klausur

Know Redoxreaktion Klausur thumbnail

559

 

11

Mehr

GGG (Chemie) | OpA Zink- Kohle Alkali- Mangan Vervollständigen Sie anhand der Informationen aus dem Text ,,Batterien" die folgende Tabelle, soweit wie möglich: Тур Spannung Minus-Pol Plus-Pol Elektrolyt Silber- oxid- Zink- Knopfzell 1,5-1,7 V Zink-Luft- 1,4V Knopf- zelle e 1,5V ? Lithium- 3V Mangan- Batterie Verschiedene Batterietypen im Überblick Zinkbecher Graphit- (Bodenscheibe) stift Zink |E2 - Batterien und Akkus | Zink Zink Lithium Mangano xid Aktiv- kohle- Rußgemi sch Silber- oxid Braun- stein (MnO₂) Gemisch aus Ammoniumchlorid- Lösung und Zinkchlorid Kalilauge Kalilauge Kalilauge Gemisch aus organischen Lösungsmitteln Besondere Merkmale Auslaufgefahr Auslaufsicher Sehr klein Sehr langlebig, Silber kann wieder- gewonnen werden Hohe Spannung und Lebenserwartun Datum g 03.05.2021 Anwendungs- beispiel Taschenlampen, Spielzeuge Fotoapparate, Tragbare Audiogeräte Hörgeräte Uhren, Herzschritt- macher Mikroelektronik (z. B. Rauch- melder) GGG (Chemie) | OpA Kupferchlorid-Lösung: CuCl2 (s) + H₂O(1) ➜ Cu²+ (a Reduktion: Cu²+ (aq) +2 e- → Cu Oxidation: 2 CI™ (aq) → Cl₂ + 2e- Cu²+ (aq) + 2 Cl(aq) + 2 e-→ Cu (s) + Cl₂(g) + 2e- Elektrolyse im Teilchenmodell Cu²+ cl- cl- Merke: Eine Elektrolyse ist eine Redoxreaktion, die erst durch Zuführen von elektrischer Energie abläuft. Durch Elektrolysen können Stoffe voneinander getrennt und somit gewonnen werden (z.B. Al, Zn). Elektrische Energie wird als chemische Energie gespeichert. Elektrolyse einer Kupferchlorid-Lösung *(aq) + 2 Cl(aq) + H₂O(1) Cu2+ Cu²+ Elektrolyse Galv. Zelle cl- CI- cl- Definitionen der Elektroden: |E2 - Elektrochemie | (Cu²+ Kathode Minus-Pol Plus-Pol cl- CI- cl- cl- Cu²+ Anode: Elektrode, an der die Oxidation stattfindet ➤ Kathode: Elektrode, an der die Reduktion stattfindet CI- Anode Plus-Pol Minus-Pol Datum 1705.2021 1) Chloranionen (Cl(aq)) werden an der Anode (positive Elektrode) oxidiert → Ein Chloranion gibt 1 Elektron ab (Abgabe von Elektronen) Insgesamt werden für ein Chlormolekül zwei Elektronen abgegeben Es entstehen elementare Chloratome 2) 3) Zwei Chloratome bilden ein Chlormolekül (Cl2 (g)) 4) Kupferkationen (Cu²+ (aq)) werden an der Kathode (negative Elektrode) reduziert Aufnahme von Elektronen: Ein Kupferkation nimmt zwei Elektronen auf, es entstehen elementare Kupferatome (Cu(s)) GGG (Chemie) | OpA | E2 - Elektrochemie | Batterien und Akkumulatoren sind nicht das Gleiche! Datum >chemische...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

-> elektrische enelgie Batterien = Primärzellen: Sie sind nicht wiederaufladbar, sondern nur entladbar (Nutzung der freiwerdenden, elektrischen Energie) > Galvanisches Element Akkumulatoren (kurz: Akkus) = Sekundärzellen: Sie sind entladbar und wieder aufladbar! → Galvanisches Element -> Elektrolyse -Zelle chemische <> elektrische energie Akkumulatoren (Alelus) sind wiederaufladbare galvanische zellen. Beim Laden werden durch Anlegen einer äußeren Spannung die Reaktionen umgekehrt, die beim Entladen ablowfen. Der Entladevorgang entspricht dem Fotletionsprinzip der galvanischen Zelle. Es wird chemische Energie in elektrische Energie umgewandet. Der Ladevorging entspricht dem Funktionsprinzip der Elektrolyse - Zelle, Es wird elektrische Energie in chemische Energie umgewandelt gespeichert. und отдела GGG (Chemie) | OpA 0 0/ Batterien und Akkus – Der Blei-Akku Batterien haben den Nachteil, dass sie nach dem Gebrauch nicht wieder aufgeladen werden können. Dies ist bei Akkumulatoren, kurz Akkus, anders: Durch Anlegen einer äußeren Spannung lassen sich die für die Erzeugung von Strom genutzten Reaktionen wieder umkehren. Der Blei-Akkumulator oder kurz Blei-Akku gehört zu den ältesten Akkumulatoren, die heute noch verwendet werden. Bekannt ist er als Autobatterie, die den Anlasser des Motors beim Starten mit Strom versorgt. Der Blei-Akku ist ein zusammengesetzter Akku, da er aus mehreren Zellen besteht, in denen die Strom liefernde Reaktion abläuft. Jede Zelle liefert eine Spannung von etwa 2 V. Heute üblich sind Akkumulatoren mit 12 V im Pkw oder 24 V im Lkw, seltener sind Akkus mit 6 Volt für ältere Pkw oder Motorräder. Außer im Kraftfahrzeug werden Blei-Akkus zur Notstromversorgung eingesetzt, um die Zeit zwischen dem Stromausfall und dem Anlaufen der Notstromaggregate zu überbrücken. Dazu werden mehrere hundert Akku-Zellen parallel und in Reihe geschaltet, um die notwendigen Stromstärken und Spannungen zu erhalten. Die Strom liefernde Reaktion im Blei-Akku kann durch folgende Reaktionsgleichung beschrieben werden: 0 0 0 0 0 0.0 0 0 0 00 00 00 00 00 0 0 0 00 000, Aufladen Pb so²- Pb2+ Pb Pb Pb Pb + PbO2 (s) (s) Pb-Elektroden (So²- (So²- |E2 - Batterien und Akkus | +4 H* +2 SO (aq) PbO₂ 2013 Schroedel, Braunschweig so²- Pb2+ Pb4+ 0²- 2- (aq) → 2 PbSO4 (s) + 2 H₂O (1) O 000 00 00⁰0⁰00000⁰0⁰0⁰000⁰0 000 000 000 00⁰ Entladen PbSO4 SO²- Pb Pb2+ so2- Pb-Elektroden (so²- (H+ (so²- (H+ H H (H+ H Datum 17.05.2021 O PbSO4 (so²- Pb2+ Pb4+ 0²- e e Aufgabe 1: Geben Sie den Namen und die Formel der Säure an, die sich im Blei-Akku befindet. Beschreiben Sie ihre Fur on im Akku. Aufgabe 2: a) Formulieren Sie mithilfe der Abbildungen für die am Minuspol und am Pluspol beim Entladen und beim Laden ablaufenden Reaktionen als Teilreaktionsgleichungen. Erklären Sie an dem Beispiel die Umkehrbarkeit von chemischen Reaktionen. b) Beschreiben Sie, wie sich die Konzentration der Schwefelsäure beim Entladen und beim Laden verändert. Ein Blei- Akku kann nur funktionieren, wall wasserstoff gegenüber dem Metall Blei eine nohe überspannung hat. Der Blei-Akku 1.) Im Blei - Akku befindet sich eine (37-prozentige) Schwelllsäure. Diese hat die Formel H₂ Soy. Die Schwefelsäure liefert während der Leistungsabgabe die nötigen Sutfat-lonen für die Umwandlung beider Pole bis sie im entradenen Zustand beidseitig aus Blaisutdat (PbSO4) bestehen. Bei der Entladung wird die Schwefelsäure verbraucht und es entsteht Wasser. Daher kann man über die Konzentration der Schwefelsäure im Elektrolyt den Ladezustand erbarmen. Beim Laden laufen die Prozesse dann in umgekehrter Richtung ab, bis der Ausgangszustand wieder erreicht wird. ✓ => Schwefelsäure = Elektrolyt → Blei-ionen (Pb²+) balden mit den Sulfat-lonen (504 ²) einen schwer löslichen Wiederschlag (PbSO4) 2.)a) Entladen: Pb + 2H₂ SOy + Pb O₂ → 2 PbSOy + 2 H₂O 2- Minuspol, Anode, Oxidation: Pb + SO4²- → PbSO4 + 2e- 17.05.2021 2- Pluspol, Kathode, Reduktion: PbO₂ + 4H+ + SO4² +2e →> PbSO4 + 2H₂O Aufladen: 2 PbSO4 + 2 th₂O → Pb + 2 H₂ SO 4 + Pb Oz 2- -> Minuspol, Kathode, Oxidation PbSOy + 2e → Pb + SO4²- Pluspol, Anade, Reduktion: PbSO4 + 2H6₂0 -> 2PbO₂ + 4H+ +504 ²- +2é : b.) Beim Entladen bleibt das Volumen der Elektrolytlösung konstant, jedoch nimmt die stoffmenge an Schwefelsäure und somit die Masse an schwerelsäure ab. Folglich wird die Dichte der Schwefelsäure geringer. Beim Laden nimmt die Konzentration der Schwefelsäure und damit ihre Dichte wieder zu.