Chemie /

Alkane, Alkene, Alkine

Alkane, Alkene, Alkine

 Ein Mol. 6. лога Teilchen
Molares Gewicht. M
Masse in u: m
Stoffmenge (mol). n
- 1 Mol Gas: 22,4 Liter
→n-mim-n.M
-
Ordnungszahl (Protonen)

Alkane, Alkene, Alkine

user profile picture

Liineeee

1261 Followers

Teilen

Speichern

80

 

11/10

Lernzettel

- pse - Mol - Alkane - Homologe Reihe der Alkane - Isomere - Genfer Nomenklaturregel - Bindungen - Van-der-Waals Kräfte - Brom und Hexen - Schmelz und Siedetemperaturen Verbrennung Nachweise

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Ein Mol. 6. лога Teilchen Molares Gewicht. M Masse in u: m Stoffmenge (mol). n - 1 Mol Gas: 22,4 Liter →n-mim-n.M - Ordnungszahl (Protonen) 12 Н Н Methan Chemie Dко Elektronegativität Masse (in u) Elementsymbol Stoffname H Erläuterung der räumlichen Struktur. Negative Ladungen stoßen sich gegenseitig ab und ordnen sich deshalb an wie ein Tätraeda. H CH₂ PHCH H 4,23 24,30S Mg Magnesium mol на Alkane Pentan Organische Chemie ist die Chemie der Kohlenwasserstoffe und ihrer Derivate. Nicht zu organischen Verbindungen werden: - Kohlenstoff selbst Homologe Reihe (Alkane) Н Н Сань ДНС СН - Kohlenstoffdioxid und -moonoxid - Carbonate (CO )3 ННННННН Heptan СzНљ6 ДНСССССССН Н Н Н Н Н Н Н Erklärung der Siedetemperatur (-182°C): - kleinste Molekühlmasse bei geringer Kettenlänge (schwache Van-der-Waals- Kraft) - unpolar; regelmäßig angeordnet НН Н ННН Сз Нд он СССН Butan НННН ННННН НННННН Сц Нло ДНС СССН Сб Начо НСссссн Сб Начто НССССССН НННН НННННН ННННЯ Oktan Hexan НН Н н НННННННН С8 Н18 ОНССССССССН НННННННН A Nonan HHHHHHHHH CaH 20HC C C C C C C C CH Н НН ННННЯ allgemeine Formel: CnH₂n+2 사 H ◇ H Isothere Isomere sind Moleküle mit gleicher Summenformel aber unterschiedlicher chemischer Struktur und Anordnungen dessen. Ebenfalls unterscheiden diese sich auch in chemischen, physikalischen oder biologischen Eigenschaften. (Struktur- Eigenschaften- Konzept) Name des Alkans Methan Ethan Propan Bulan Regel vereinfachle Struktur formel des Alhans CH CH₂ - CH CH-CH₂-CH CH-CH-CH-CH Die längste Kette bestimmt den Stammnamen des Alkans. Genfer Momenklaturregeln Name des vereinfachte Strukturformel Alkyl-Restes des Alkyl-Restes Die Namen der Alkyl-Reste werden dem Stammnamen vorangestellt. Dem Namen der Alkyl-Reste werden möglichst kleinen Zahlen vorangestellt, die die Nummer des Kohlenstoff-Atoms der Hauptkette angeben, an dem der Alkyl-Rest hängt. Dekan Treten gleiche Alkyl-Reste mehrfach auf, wird das entsprechende griechische Zahlwort (di-, tri-, tetra-, penta-) als Vorsilbe verwendet. HHHHHHHHHH Сло Наа-он ссссссссссн ННННННННЯ Н Unterschiedliche Seitenketten werden alphabetisch nach dem Namen der Alkyl- Reste geordnet. H H CH HH H C...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

C C H Methyl- CH Ethyl Propyl- Butyl Beispiel Penlan H Methy & Methy penlah a Methyl Pentan 2,4 di Methyl Penlan HHH CH-CH CH-CH₂-CH CH-CH-CH-CH C₂H 10 So-Bulan 3 Ethy 2,4 di Methyl Penlan Struktur formel CH3 CH-CH₂ CH₂ CH3 CH3 CH3-CH-CH2 CH2CH3 CH3 CH3-CH-CH2 CH2CH3 CH3 CH3-CH-CH2 CH-CH3 CH3 CH3 CH3-CH-CH-CH-CH, CH3 CH3 CH₂ CH3 weitere Bindungen c - c → gesällig! ; Allhan → kohlenwassersla verbindung milt nur einfachbindungen. • ungesälig), Alken → Kohlenwasserstoffverbindung mit mindestens 1 Doppelbiridung i Alkin → konlen wasserstoffverbindung mil mindestens 1 Dreifachbindung C=C → с H ✓ CEC Л. Сани н (Eth-1-en) H Ethen C = C I-U-I H-C=C-H →Ethin (Eth-1-in) H H 2. C 3 H 6 H₂ - ₂C=CH-CH₂ H (Prop-1-en) Propen 3. C4H8 H H H-C-C = C-H Propin H (Prop-2-in). 보 H-C-C=C- C-H I-U-I → Bulin H → Bulen H-C Je geringer die Molekülmasse, desto weniger ziehen sich die Moleküle an. Van-der-Waals-Kräfte - schwache und nicht-kovalente Wechselwirkungen zwischen Atomen oder Molekülen H-C = C-C = C-H (But-1,3-Diin) Wechselwirkung zwischen Dipol und Dipol - Wechselwirkung zwischen Dipol und polarisierbarem Molekül - Wechselwirkung zwischen 2 polarisierbaren Molekülen - Schwache Kräfte im Vergleich zu anderen (Ionenbindung; kovalente Bindung) Nehmen zu, desto länger die Kette ist und desto größer die Berührungsfläche ist Brom + Messan H HH (Butzten) - Dessen kugelförmige Energien fällt nach der sechsten Potenz des Abstandes ab - Drei Bestandteile: H - Indikalor: zeigt keine Farbveränderung (Lösung entfärb sich trotzdlem) durch den Aufbruch der Doppelbindung werden & Bromalome an das Hevenmolekül gebunden. Additionsreaktion → C6H₁₂ + Br₂ →D G6 H₁₂ Brz s H 4 Alhane Raumlemperatur: 1-4 gasförmig 5-10 ymissig → Erst ab 17 C fest! H D Siede-/ Schmelztemperaturen Je länger ein gradkethiges Alkan ist, desto höher sind Siede- und Schmelztemperaturen. mehr Verzweigungen, desto nledniger. H Bindungen → Doppelbindung Coc сөс → Einzelbindung: Vec. (Alhene) (Albane) Alhine Namen: Methan, Eth-1-in, Prop-1-in, Bul-1-in, etc. • Verbrennen H H Nach Stoff wels von... Saver- storf (0₂) wasser- sto(C (H₂) Wasser (H₂0) Kohlenst- offolioxid H Organische Stoffe - vollständige Verbrennung: kohlenstoffdioxid und Wasser Hola X x ✓ V Name Ethen H Propen Penten Starke Zucker X x X Buten H H H Nonen H H Hepten H H H HHHH |||| 1 H ✓ HHH Hexen H HHHHH VIIIII C-C-C-C-C-C-H |||| HHHH H ausführliche Strukturformel H T unvollständige verbrennung: Kohlenstoffdioxial in Form von Ruß, Kohlenmonoxid, elc.. + Nachweise H HH H I 1 I C-C-C C H H 1 VIIIIII C-C-C-C-C-C-C-H H T H Okten H HHHHHHH |||||| C-C-C-C-C-C-C-C-H |||||| HHHHHH ||||| HHHHH H HHHHHHHH VIIII|||| C=C-C-C-C-C-C-C-C-H / ||||||| H Decen H HH HHHHHHHHH I ||||||| C-C-C-C-C-C-C-C-C-C-H ||||||II HHHHHHHH X >> CH₂=CH₂ CH₂=CH-CH3 vereinfachte Strukturformel CH2=CH-CH2-CH3 CH2=CH-CH2CH2-CH3 CH3 - In organischen Molekülen sind immer die Elemente: Kohlenstoff und Wasserstoff. CH₂-CH3 - Saverstoff kann nicht sicher als Bestandteil benannt werden, da die Reaktion im offenen System statt fand. CH₂-CH₂-CH3 Summenformel C₂H4 CH₂=CH-CH₂-CH₂-CH₂-CH3 C6H12 C3H6 CH₂=CH-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂- C7H14 C4H8 CH₂=CH-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂- CH2-CH₂-CH₂-CH3 Je größer die Möleküle (Molekülmasse) eines n-Alkans sind, desto höher ist die Siede-/Schmelztemperatur! C5H10 CH₂=CH-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂- C8H16 CH₂=CH-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂- CgH18 C10H20 Name Ethin Propin Butin Pentin Hexin Heptin Oktin Nonin Decin ausführliche Strukturformel H-C=C-H H-C=C-C-H H H H-C=C-C. HHH ||| I T H H H-C C-C-C-C-H ||| HHH H HHHH |||| H-C= C-C-C-C-C-H |||| HHHH H →Dreifachbindung: Coc (Alhine) HHHHH ||||| H-C = C-C-C-C-C-C-H ||||| HHHHH HHHHHH ||||| || H-C = C-C-C-C-C-C-C-H |||||| HHHHHH HHHHHHH ||||||| H-C = C-C-C-C-C-C-C-C-H ||||||| HHHHHHH HHHHHHHH TILL H-C = C-C-C-C-C-C-C-C-C-H |||||||| HHHHHHHH vereinfachte Strukturformel CHE CH CHE C-CH3 CHE C-CH₂-CH3 CHE C-CH₂-CH₂-CH3 CH = C-CH2-CH2-CH2-CH3 CH = C-CH2-CH2-CH2-CH2- CH3 CH = C-CH2-CH2-CH2-CH2- CH₂-CH₂-CH3 CHE C-CH2-CH2-CH2-CH2- CH2-CH₂-CH₂-CH3 Summenformel C₂H₂ C3H4 H C4H6 C5H8 C6H10 CH = C-CH2-CH2-CH2-CH2- C8H14 CH₂-CH3 C7H12 CgH16 C10H18

Chemie /

Alkane, Alkene, Alkine

user profile picture

Liineeee  

Follow

1261 Followers

 Ein Mol. 6. лога Teilchen
Molares Gewicht. M
Masse in u: m
Stoffmenge (mol). n
- 1 Mol Gas: 22,4 Liter
→n-mim-n.M
-
Ordnungszahl (Protonen)

App öffnen

- pse - Mol - Alkane - Homologe Reihe der Alkane - Isomere - Genfer Nomenklaturregel - Bindungen - Van-der-Waals Kräfte - Brom und Hexen - Schmelz und Siedetemperaturen Verbrennung Nachweise

Ähnliche Knows

N

10

organische Chemie

Know organische Chemie  thumbnail

15

 

10

L

Chemie Kohlenwasserstoffe (Quelle Chemie heute)

Know Chemie Kohlenwasserstoffe (Quelle Chemie heute) thumbnail

28

 

10

user profile picture

Alkine

Know Alkine thumbnail

8

 

11/12/13

user profile picture

-Organische Chemie-

Know -Organische Chemie- thumbnail

13

 

13

Ein Mol. 6. лога Teilchen Molares Gewicht. M Masse in u: m Stoffmenge (mol). n - 1 Mol Gas: 22,4 Liter →n-mim-n.M - Ordnungszahl (Protonen) 12 Н Н Methan Chemie Dко Elektronegativität Masse (in u) Elementsymbol Stoffname H Erläuterung der räumlichen Struktur. Negative Ladungen stoßen sich gegenseitig ab und ordnen sich deshalb an wie ein Tätraeda. H CH₂ PHCH H 4,23 24,30S Mg Magnesium mol на Alkane Pentan Organische Chemie ist die Chemie der Kohlenwasserstoffe und ihrer Derivate. Nicht zu organischen Verbindungen werden: - Kohlenstoff selbst Homologe Reihe (Alkane) Н Н Сань ДНС СН - Kohlenstoffdioxid und -moonoxid - Carbonate (CO )3 ННННННН Heptan СzНљ6 ДНСССССССН Н Н Н Н Н Н Н Erklärung der Siedetemperatur (-182°C): - kleinste Molekühlmasse bei geringer Kettenlänge (schwache Van-der-Waals- Kraft) - unpolar; regelmäßig angeordnet НН Н ННН Сз Нд он СССН Butan НННН ННННН НННННН Сц Нло ДНС СССН Сб Начо НСссссн Сб Начто НССССССН НННН НННННН ННННЯ Oktan Hexan НН Н н НННННННН С8 Н18 ОНССССССССН НННННННН A Nonan HHHHHHHHH CaH 20HC C C C C C C C CH Н НН ННННЯ allgemeine Formel: CnH₂n+2 사 H ◇ H Isothere Isomere sind Moleküle mit gleicher Summenformel aber unterschiedlicher chemischer Struktur und Anordnungen dessen. Ebenfalls unterscheiden diese sich auch in chemischen, physikalischen oder biologischen Eigenschaften. (Struktur- Eigenschaften- Konzept) Name des Alkans Methan Ethan Propan Bulan Regel vereinfachle Struktur formel des Alhans CH CH₂ - CH CH-CH₂-CH CH-CH-CH-CH Die längste Kette bestimmt den Stammnamen des Alkans. Genfer Momenklaturregeln Name des vereinfachte Strukturformel Alkyl-Restes des Alkyl-Restes Die Namen der Alkyl-Reste werden dem Stammnamen vorangestellt. Dem Namen der Alkyl-Reste werden möglichst kleinen Zahlen vorangestellt, die die Nummer des Kohlenstoff-Atoms der Hauptkette angeben, an dem der Alkyl-Rest hängt. Dekan Treten gleiche Alkyl-Reste mehrfach auf, wird das entsprechende griechische Zahlwort (di-, tri-, tetra-, penta-) als Vorsilbe verwendet. HHHHHHHHHH Сло Наа-он ссссссссссн ННННННННЯ Н Unterschiedliche Seitenketten werden alphabetisch nach dem Namen der Alkyl- Reste geordnet. H H CH HH H C...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

C C H Methyl- CH Ethyl Propyl- Butyl Beispiel Penlan H Methy & Methy penlah a Methyl Pentan 2,4 di Methyl Penlan HHH CH-CH CH-CH₂-CH CH-CH-CH-CH C₂H 10 So-Bulan 3 Ethy 2,4 di Methyl Penlan Struktur formel CH3 CH-CH₂ CH₂ CH3 CH3 CH3-CH-CH2 CH2CH3 CH3 CH3-CH-CH2 CH2CH3 CH3 CH3-CH-CH2 CH-CH3 CH3 CH3 CH3-CH-CH-CH-CH, CH3 CH3 CH₂ CH3 weitere Bindungen c - c → gesällig! ; Allhan → kohlenwassersla verbindung milt nur einfachbindungen. • ungesälig), Alken → Kohlenwasserstoffverbindung mit mindestens 1 Doppelbiridung i Alkin → konlen wasserstoffverbindung mil mindestens 1 Dreifachbindung C=C → с H ✓ CEC Л. Сани н (Eth-1-en) H Ethen C = C I-U-I H-C=C-H →Ethin (Eth-1-in) H H 2. C 3 H 6 H₂ - ₂C=CH-CH₂ H (Prop-1-en) Propen 3. C4H8 H H H-C-C = C-H Propin H (Prop-2-in). 보 H-C-C=C- C-H I-U-I → Bulin H → Bulen H-C Je geringer die Molekülmasse, desto weniger ziehen sich die Moleküle an. Van-der-Waals-Kräfte - schwache und nicht-kovalente Wechselwirkungen zwischen Atomen oder Molekülen H-C = C-C = C-H (But-1,3-Diin) Wechselwirkung zwischen Dipol und Dipol - Wechselwirkung zwischen Dipol und polarisierbarem Molekül - Wechselwirkung zwischen 2 polarisierbaren Molekülen - Schwache Kräfte im Vergleich zu anderen (Ionenbindung; kovalente Bindung) Nehmen zu, desto länger die Kette ist und desto größer die Berührungsfläche ist Brom + Messan H HH (Butzten) - Dessen kugelförmige Energien fällt nach der sechsten Potenz des Abstandes ab - Drei Bestandteile: H - Indikalor: zeigt keine Farbveränderung (Lösung entfärb sich trotzdlem) durch den Aufbruch der Doppelbindung werden & Bromalome an das Hevenmolekül gebunden. Additionsreaktion → C6H₁₂ + Br₂ →D G6 H₁₂ Brz s H 4 Alhane Raumlemperatur: 1-4 gasförmig 5-10 ymissig → Erst ab 17 C fest! H D Siede-/ Schmelztemperaturen Je länger ein gradkethiges Alkan ist, desto höher sind Siede- und Schmelztemperaturen. mehr Verzweigungen, desto nledniger. H Bindungen → Doppelbindung Coc сөс → Einzelbindung: Vec. (Alhene) (Albane) Alhine Namen: Methan, Eth-1-in, Prop-1-in, Bul-1-in, etc. • Verbrennen H H Nach Stoff wels von... Saver- storf (0₂) wasser- sto(C (H₂) Wasser (H₂0) Kohlenst- offolioxid H Organische Stoffe - vollständige Verbrennung: kohlenstoffdioxid und Wasser Hola X x ✓ V Name Ethen H Propen Penten Starke Zucker X x X Buten H H H Nonen H H Hepten H H H HHHH |||| 1 H ✓ HHH Hexen H HHHHH VIIIII C-C-C-C-C-C-H |||| HHHH H ausführliche Strukturformel H T unvollständige verbrennung: Kohlenstoffdioxial in Form von Ruß, Kohlenmonoxid, elc.. + Nachweise H HH H I 1 I C-C-C C H H 1 VIIIIII C-C-C-C-C-C-C-H H T H Okten H HHHHHHH |||||| C-C-C-C-C-C-C-C-H |||||| HHHHHH ||||| HHHHH H HHHHHHHH VIIII|||| C=C-C-C-C-C-C-C-C-H / ||||||| H Decen H HH HHHHHHHHH I ||||||| C-C-C-C-C-C-C-C-C-C-H ||||||II HHHHHHHH X >> CH₂=CH₂ CH₂=CH-CH3 vereinfachte Strukturformel CH2=CH-CH2-CH3 CH2=CH-CH2CH2-CH3 CH3 - In organischen Molekülen sind immer die Elemente: Kohlenstoff und Wasserstoff. CH₂-CH3 - Saverstoff kann nicht sicher als Bestandteil benannt werden, da die Reaktion im offenen System statt fand. CH₂-CH₂-CH3 Summenformel C₂H4 CH₂=CH-CH₂-CH₂-CH₂-CH3 C6H12 C3H6 CH₂=CH-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂- C7H14 C4H8 CH₂=CH-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂- CH2-CH₂-CH₂-CH3 Je größer die Möleküle (Molekülmasse) eines n-Alkans sind, desto höher ist die Siede-/Schmelztemperatur! C5H10 CH₂=CH-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂- C8H16 CH₂=CH-CH₂-CH₂-CH₂-CH₂- CgH18 C10H20 Name Ethin Propin Butin Pentin Hexin Heptin Oktin Nonin Decin ausführliche Strukturformel H-C=C-H H-C=C-C-H H H H-C=C-C. HHH ||| I T H H H-C C-C-C-C-H ||| HHH H HHHH |||| H-C= C-C-C-C-C-H |||| HHHH H →Dreifachbindung: Coc (Alhine) HHHHH ||||| H-C = C-C-C-C-C-C-H ||||| HHHHH HHHHHH ||||| || H-C = C-C-C-C-C-C-C-H |||||| HHHHHH HHHHHHH ||||||| H-C = C-C-C-C-C-C-C-C-H ||||||| HHHHHHH HHHHHHHH TILL H-C = C-C-C-C-C-C-C-C-C-H |||||||| HHHHHHHH vereinfachte Strukturformel CHE CH CHE C-CH3 CHE C-CH₂-CH3 CHE C-CH₂-CH₂-CH3 CH = C-CH2-CH2-CH2-CH3 CH = C-CH2-CH2-CH2-CH2- CH3 CH = C-CH2-CH2-CH2-CH2- CH₂-CH₂-CH3 CHE C-CH2-CH2-CH2-CH2- CH2-CH₂-CH₂-CH3 Summenformel C₂H₂ C3H4 H C4H6 C5H8 C6H10 CH = C-CH2-CH2-CH2-CH2- C8H14 CH₂-CH3 C7H12 CgH16 C10H18