NwT /

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

user profile picture

Manja

121 Followers
 

NwT

 

11/12/10

Lernzettel

Kohlenhydrate

 KOHLENHYDRATE
= Saccharide
organische Verbindungen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff
Monosaccharide
Einfachzucker
Bausteine aller

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

179

Monosaccharide, Disaccharide, Polysaccharide Mutarotation, reduzierende Zucker

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

KOHLENHYDRATE = Saccharide organische Verbindungen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff Monosaccharide Einfachzucker Bausteine aller Kohlenhydrate Kette aus mindestens 3 Kohlenstoffatomen = - in der Natur sind Hexosen (6 C-Atome) und Pentosen (5 C-Atome) am häufigsten an einem Kohlenstoffatom befindet sich ein doppelt gebundenes Sauerstoff-Atom -> bezeichnet man als Aldehyd- oder Ketogruppe Aldosen Ketosen doppelt gebundenes Sauerstoff- Atom am primären C-Atom -> Aldehydgruppe - Zucker nennt man Aldose Fischer-Projektion (Kettenformel) - die Struktur eines Monosaccharids lässt sich als Kette oder als Ring darstellen in der Kettenform steht das C-Atom mit der höchsten Oxidationszahl oben H H H-C-OH HO-C-H ,0 Aldehyd- gruppe H-C-OH H-C-OH CH₂OH D-Glucose Aldose, Hexose OH HH OH H 0. H OH H H-C-OH HO-C-H HH H OH H-C-OH Haworth-Projektion (Ringformel) die Carbonylgruppe (C=0) kann mit einer der Hydroxygruppen (-OH) reagieren -> kommt zum Ringschluss => Halbacetalform Fünfringe nennt man Furanosen und Sechsringe Pyranosen - C₁-Atom wird zum anomeren C-Atom => entstehen 2 Stereoisomere H-C-OH CH₂OH D-Fructose Ketose, Hexose => a-Form: OH-Gruppe zeigt nach unten, B-Form: die OH-Gruppe zeigt nach oben was in Fischer links steht, steht in Haworth oben (FLHO) CH₂OH OH Keto- gruppe OH H doppelt gebundenes Sauerstoff- Atom am sekundären C-Atom -> Ketogruppe - Zucker nennt man Ketose OH CH₂OH OH B-D-Glycopyranose B-D-Fructopyranose H ,0 Aldehyd- gruppe CH₂OH H OH H-C-OH HO-C-H HO-C-H H-C-OH CH₂OH D-Galactose Aldose, Hexose OH CH₂OH B-D-Fructofuranose ОН H CH₂OH H OH Strukturmerkmal der Halbacetale OH R¹-C-OR² H H H OH OH B-D-Galactopyranose Mutaroration - in wässriger Lösung stehen a- und B-Form der D-Glucose in einem Gleichgewicht dieses Gleichgewicht bezeichnet man als Mutarotation in der Lösung liegen weniger als 0,1 % der Moleküle als offene Kette vor -> der Rest liegt in der Halbacetalform vor (a: 36%, B: 64%) CH₂OH CH₂OH = HH H OH OH Disaccaride - OH H H B-D-Glucose OH CH₂OH H Cellobiose - Haushaltszucker a-Glucose + B-Fructose - a,B-1,2-glykosidische Bindung OH H OH ОН CH₂OH OH OH H H Bausteine der Cellulose B-Glucose + B/a-Glucose Zweifachzucker - besteht aus zwei Monosacchariden, die über eine glykosidische...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Bindung miteinander kovalent (Elektronenpaarbindung) verbunden sind Eigenschaften: z.B. gute Wasserlöslichkeit (vollständige Hydrathüllen), schmecken süß Saccharose Maltose CH₂OH ОН ОН - B-1,4-glykosidische Bindung CH₂OH HH H OH Н OH OH H ОН offene (lineare) Form OH H CH₂OH ·0. H H ОН H -OH H OH - Lactose - CH₂OH H OH aus Getreide/Malz - a-Glucose + a/B-Glucose H HH OHH OHY CH₂OH a-1,4-glykosidische Bindung CH₂OH CH₂OH OH OH H 0. H H OH a-D-Glucose ОН H Milchzucker · B-Galactose + B/a-Glucose H H OH H H ОН B-1,4-glykosidische Bindung CH₂OH OH H H Reduzierende Zucker: - reduzierend = Moleküle, die in Lösung eine freie Aldehydgruppe besitzen - Beispiel: Glucose, Fructose, Galactose, Maltose, Lactose und Cellobiose - Saccharose ist nicht reduzierend, weil: HH OH H OH 0. H OH OH OH H > die C-Atome, die sich normalerweise zur Mutarotation öffnen, in die glycosisteche Bindung eingebaut sind > Molekül kann sich nicht durch Mutarotation öffnen und es entsteht keine freie Aldehydgruppe, die auch für den Anschlag der Fehling Probe essenziell ist Polysaccharide Vielfachzucker (Kondensation von 10 oder mehr Monosacchariden) = - - wasserunlöslich/abweisend > nicht linear aufgebaut, sondern untereinander verkettet -> kristallartige Strukturen > polare Reste (Hydroxylgruppen) nach außen abgeschirmt" -> von benachbarten Molekülen gesättigt > Wasserstoffbrückenbindungen sind intermolekular abgesättigt - osmotisch unwirksam Baumaterial für Stütz- und Schutzstrukturen > Hydrathülle unvollständig > Wasser trennt glykosidische Bindung nicht Stärke - a-Glucose-Einheiten - a-1,4-glykosidische Bindung - - pflanzliches Speicherkohlenhydrat CH₂OH CH₂OH - H Chitin H OH H H OH B-Glucose-Einheiten - B-1,4-glykosidische Bindung Außenskelett der Gliedertiere > Insekten, Krebse CH₂OH H H ОН CH₂OH OH H Hydrolyse von Cellulose H NH C=OH CH3 H H OH H H OH Cellulose CH₂OH OH H CH₂OH OH 0. H H ОН NH C=OH CH3 H OH -0 Glykogen - bis 100.000 a-Glucose-Einheiten a-1,4- und a-1,6-glykosidische Bindung - tierisches Speicherkohlenhydrat - H CH₂OH OH H OH H C6H₁005+ H₂O -> C6H₁2O6 H OH OH O. OH CH₂OH CH₂OH OH Cellulose - über 10.000 B-Glucose-Einheiten B-1,4-glykosidische Bindung Hauptbestandteil der Pflanzenzellwand CH₂OH HH 09-010 +H₂O OH H ОН H H OH OH CH₂ H H OH H H CH₂OH OH + H H a-Glucose ОН H ОН CH₂OH OH H I ОН ·0 H OH

NwT /

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate

user profile picture

Manja

121 Followers
 

NwT

 

11/12/10

Lernzettel

Kohlenhydrate

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 KOHLENHYDRATE
= Saccharide
organische Verbindungen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff
Monosaccharide
Einfachzucker
Bausteine aller

App öffnen

Teilen

Speichern

179

Kommentare (2)

N

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Monosaccharide, Disaccharide, Polysaccharide Mutarotation, reduzierende Zucker

Ähnliche Knows

8

Kohlenhydrate und Stereoisomerie

Know Kohlenhydrate und Stereoisomerie thumbnail

99

 

11

7

Q1.2 Alkanole und Carbonylverbindungen Abitur Chemie Lk

Know Q1.2 Alkanole und Carbonylverbindungen Abitur Chemie Lk thumbnail

36

 

11/12/13

1

Von Fischer-Projektion zu Haworth-Projektion

Know Von Fischer-Projektion zu Haworth-Projektion thumbnail

33

 

11/12

3

Alkane

Know Alkane  thumbnail

25

 

10

Mehr

KOHLENHYDRATE = Saccharide organische Verbindungen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff Monosaccharide Einfachzucker Bausteine aller Kohlenhydrate Kette aus mindestens 3 Kohlenstoffatomen = - in der Natur sind Hexosen (6 C-Atome) und Pentosen (5 C-Atome) am häufigsten an einem Kohlenstoffatom befindet sich ein doppelt gebundenes Sauerstoff-Atom -> bezeichnet man als Aldehyd- oder Ketogruppe Aldosen Ketosen doppelt gebundenes Sauerstoff- Atom am primären C-Atom -> Aldehydgruppe - Zucker nennt man Aldose Fischer-Projektion (Kettenformel) - die Struktur eines Monosaccharids lässt sich als Kette oder als Ring darstellen in der Kettenform steht das C-Atom mit der höchsten Oxidationszahl oben H H H-C-OH HO-C-H ,0 Aldehyd- gruppe H-C-OH H-C-OH CH₂OH D-Glucose Aldose, Hexose OH HH OH H 0. H OH H H-C-OH HO-C-H HH H OH H-C-OH Haworth-Projektion (Ringformel) die Carbonylgruppe (C=0) kann mit einer der Hydroxygruppen (-OH) reagieren -> kommt zum Ringschluss => Halbacetalform Fünfringe nennt man Furanosen und Sechsringe Pyranosen - C₁-Atom wird zum anomeren C-Atom => entstehen 2 Stereoisomere H-C-OH CH₂OH D-Fructose Ketose, Hexose => a-Form: OH-Gruppe zeigt nach unten, B-Form: die OH-Gruppe zeigt nach oben was in Fischer links steht, steht in Haworth oben (FLHO) CH₂OH OH Keto- gruppe OH H doppelt gebundenes Sauerstoff- Atom am sekundären C-Atom -> Ketogruppe - Zucker nennt man Ketose OH CH₂OH OH B-D-Glycopyranose B-D-Fructopyranose H ,0 Aldehyd- gruppe CH₂OH H OH H-C-OH HO-C-H HO-C-H H-C-OH CH₂OH D-Galactose Aldose, Hexose OH CH₂OH B-D-Fructofuranose ОН H CH₂OH H OH Strukturmerkmal der Halbacetale OH R¹-C-OR² H H H OH OH B-D-Galactopyranose Mutaroration - in wässriger Lösung stehen a- und B-Form der D-Glucose in einem Gleichgewicht dieses Gleichgewicht bezeichnet man als Mutarotation in der Lösung liegen weniger als 0,1 % der Moleküle als offene Kette vor -> der Rest liegt in der Halbacetalform vor (a: 36%, B: 64%) CH₂OH CH₂OH = HH H OH OH Disaccaride - OH H H B-D-Glucose OH CH₂OH H Cellobiose - Haushaltszucker a-Glucose + B-Fructose - a,B-1,2-glykosidische Bindung OH H OH ОН CH₂OH OH OH H H Bausteine der Cellulose B-Glucose + B/a-Glucose Zweifachzucker - besteht aus zwei Monosacchariden, die über eine glykosidische...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Bindung miteinander kovalent (Elektronenpaarbindung) verbunden sind Eigenschaften: z.B. gute Wasserlöslichkeit (vollständige Hydrathüllen), schmecken süß Saccharose Maltose CH₂OH ОН ОН - B-1,4-glykosidische Bindung CH₂OH HH H OH Н OH OH H ОН offene (lineare) Form OH H CH₂OH ·0. H H ОН H -OH H OH - Lactose - CH₂OH H OH aus Getreide/Malz - a-Glucose + a/B-Glucose H HH OHH OHY CH₂OH a-1,4-glykosidische Bindung CH₂OH CH₂OH OH OH H 0. H H OH a-D-Glucose ОН H Milchzucker · B-Galactose + B/a-Glucose H H OH H H ОН B-1,4-glykosidische Bindung CH₂OH OH H H Reduzierende Zucker: - reduzierend = Moleküle, die in Lösung eine freie Aldehydgruppe besitzen - Beispiel: Glucose, Fructose, Galactose, Maltose, Lactose und Cellobiose - Saccharose ist nicht reduzierend, weil: HH OH H OH 0. H OH OH OH H > die C-Atome, die sich normalerweise zur Mutarotation öffnen, in die glycosisteche Bindung eingebaut sind > Molekül kann sich nicht durch Mutarotation öffnen und es entsteht keine freie Aldehydgruppe, die auch für den Anschlag der Fehling Probe essenziell ist Polysaccharide Vielfachzucker (Kondensation von 10 oder mehr Monosacchariden) = - - wasserunlöslich/abweisend > nicht linear aufgebaut, sondern untereinander verkettet -> kristallartige Strukturen > polare Reste (Hydroxylgruppen) nach außen abgeschirmt" -> von benachbarten Molekülen gesättigt > Wasserstoffbrückenbindungen sind intermolekular abgesättigt - osmotisch unwirksam Baumaterial für Stütz- und Schutzstrukturen > Hydrathülle unvollständig > Wasser trennt glykosidische Bindung nicht Stärke - a-Glucose-Einheiten - a-1,4-glykosidische Bindung - - pflanzliches Speicherkohlenhydrat CH₂OH CH₂OH - H Chitin H OH H H OH B-Glucose-Einheiten - B-1,4-glykosidische Bindung Außenskelett der Gliedertiere > Insekten, Krebse CH₂OH H H ОН CH₂OH OH H Hydrolyse von Cellulose H NH C=OH CH3 H H OH H H OH Cellulose CH₂OH OH H CH₂OH OH 0. H H ОН NH C=OH CH3 H OH -0 Glykogen - bis 100.000 a-Glucose-Einheiten a-1,4- und a-1,6-glykosidische Bindung - tierisches Speicherkohlenhydrat - H CH₂OH OH H OH H C6H₁005+ H₂O -> C6H₁2O6 H OH OH O. OH CH₂OH CH₂OH OH Cellulose - über 10.000 B-Glucose-Einheiten B-1,4-glykosidische Bindung Hauptbestandteil der Pflanzenzellwand CH₂OH HH 09-010 +H₂O OH H ОН H H OH OH CH₂ H H OH H H CH₂OH OH + H H a-Glucose ОН H ОН CH₂OH OH H I ОН ·0 H OH