Chemie /

Lernzettel chemisches Gleichgewicht

Lernzettel chemisches Gleichgewicht

user profile picture

Mercedes Josephine

20 Followers
 

Chemie

 

11/12/13

Lernzettel

Lernzettel chemisches Gleichgewicht

 Dao chemische Gleichgewicht
- besonderer, stabiler, zeitunabhängiger Zustand eines stofflichen Systems bei konstanten äußeren Bedingungen
V

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

3

Lernzettel zu chemischen Gleichgewicht (Definition, Vorraussetzungen, Merkmale), Katalysatoren und das Prinzip von Le Chatelier und Braun :)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Dao chemische Gleichgewicht - besonderer, stabiler, zeitunabhängiger Zustand eines stofflichen Systems bei konstanten äußeren Bedingungen Vorraussetzungen: - umkehrbare chemische Reaktion - geschlossenes System Merkmale: - VHin = VRück (Hin- und Rückreaktion verlaufen mit gleicher Geschwindigkeit) -AC- o (die Konzentration der Stoffe ändert sich nicht mehr) von beiden Seiten einstellbar - Vges-o, da Vges= VHin- VRück (Gesamtgeschwindigkeit ist null) Diagramm c Einstellzeit *A UR Hinreaktion Rückreaktion, некол chemisches Gleichgewicht 1 I I tekos I I Katalysator und chemiocheo Gleichgewicht Merkmale Katalysator: - erhöht die Reaktionsgeschwindigkeit - senkt die Aktivierungsenergie - Katalysator geht mit Ausgangsstoff eine Zwischenbindung ein -> liegt danach unverändert vor positive Katalysatoren: Reaktionsgeschwindigkeit wird erhöht 1 te RP vorbereitung ek chemie AP I >t te Einfluxo Katalysator auf umkehrbare chemische Reaktion. *2 -t V *2 Hinreaktion Rückreaktion ➜t Einstellung chemisches Gleichgewicht negative Katalysatoren: Reaktionsgeschwindigkeit wird nicht erhöht -ohne Katalysator te Einstellzeit mit Katalysator tekas. Einstellzeit mit Katalysator Der Katalysator beschleunigt die Hin- und Rückreaktion gleichermaßen. Er verkürzt die Einstellzeit Der Katalysator berwirkt keine Veränderung der Lage des chemischen Gleichgewichts, d.h. das Verhältnis AS: RP im Gleichgewicht ändert sich nicht! Beinfluxoung d. chemischen Gleichgewichto durch äußere Bedingungen Das Prinzip von Le Chatelier und Braun –> Prinzip des kleinsten Zwangs - übt man auf ein chemisches Sytem im Gleichgewicgt einen Zwang aus, sp reagiert es so, dass die Wirkung des Zwangs minimal wird. Einfludo Temperatur Temperaturerhöhung fördert die Reaktion, die endotherm verläuft Temperaturerniedrigung fördert die Reaktion, die exotherm verläuft en z. B. N₂ + 3H₂2NH3 4mol Z.B C + CO₂ 2mal endo exo. Temperaturerhöhung fördert endotherme Rückreaktion Temperaturerniedrigung fördert die exotherme Hinreaktion, d.h. Ammoniakbildung CO KJ ARH=-92 mal exotherm und Hinreaktion += endotherm und Rückreaktion Temperaturerhöhung...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

fördert die Hinreaktion Temperaturerniedrigung fördert Rückreaktion kJ ARH= +172 mal Reaktionswärme Einfluss Druck allgemein: Druckerhöhung fördert die Rektion, die unter Volumenabnahme verläuft Druckerniedrigung fördert die Reaktion, die unter Volumenvergrößerung verläuft Das Volumen für feste und flüssige Stoffe wird vernachlässigt (nur Gase einbeziehen) Bop: N2(g) + 3H₂(g) — 2NH3(9) RP 2 mol AS besitzen insgesamt 4 mol s-fest 1- flüssig g=gasförmig -> Hinreaktion unter Volumenverkleinerung-wird durch Druckerhöhung gefördert -> Rückreaktion unter Volumenvergrößerung- wird durch Druckerniedrigung gefördert Bop: CO2(g) + Ciol 200(g) Durch Druckerhöhung wird die Rückreaktion gefördert, da diese unter Volumenverkleinerung verläuft Durch Druckerniedrigung wird die Hinreaktion gefördert, da diese unter Volumenvergrößerung verläuft Druck hat keinen Einfluss, wenn sich das Volumen nicht verändert Einflupo Konzentration (c) allgemein: Die Erhöhung der Konzentration der AS fördert die Hinrekation Die Erhöhung der Konzentration der RP fördert die Rückreaktion Entnahme der Reaktionsprodukte fördert auch die Hinreaktion Prinzip T↑ TWärme abgegeben wird (exotherme Reaktion) ㅎㅎ fördert die Reaktion, bei der... Wärme aufgenommen wird (endotherme Reaktion p↑das Volumen abnimmt →→→das Volumen zunimmt pt- c↑- c↓. der zugeführte Stoff verbraucht wird der abgeführte Stoff gebildet wird Konzenentrationerhöhung A weniger Teilchen Bop N₂ + 3H₂2NH3 Eriedrigung mehr T Wie kann Ammoniakbildung gefördert werden? -> durch Erhöhung der c von N2 und H2 oder durch Entfernung von NH3 aus dem Stoffgemisch kann die Hinreaktion(NH3-Bildung) gefördert werden

Chemie /

Lernzettel chemisches Gleichgewicht

Lernzettel chemisches Gleichgewicht

user profile picture

Mercedes Josephine

20 Followers
 

Chemie

 

11/12/13

Lernzettel

Lernzettel chemisches Gleichgewicht

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Dao chemische Gleichgewicht
- besonderer, stabiler, zeitunabhängiger Zustand eines stofflichen Systems bei konstanten äußeren Bedingungen
V

App öffnen

Teilen

Speichern

3

Kommentare (1)

D

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Lernzettel zu chemischen Gleichgewicht (Definition, Vorraussetzungen, Merkmale), Katalysatoren und das Prinzip von Le Chatelier und Braun :)

Ähnliche Knows

4

Chemisches Gleichgewicht

Know Chemisches Gleichgewicht  thumbnail

81

 

12/13

3

chemisches Gleichgewicht

Know chemisches Gleichgewicht  thumbnail

7

 

11/12

3

Massenwirklungsgesetz

Know Massenwirklungsgesetz thumbnail

75

 

13

Chemisches Gleichgewicht

Know Chemisches Gleichgewicht  thumbnail

203

 

11/12

Mehr

Dao chemische Gleichgewicht - besonderer, stabiler, zeitunabhängiger Zustand eines stofflichen Systems bei konstanten äußeren Bedingungen Vorraussetzungen: - umkehrbare chemische Reaktion - geschlossenes System Merkmale: - VHin = VRück (Hin- und Rückreaktion verlaufen mit gleicher Geschwindigkeit) -AC- o (die Konzentration der Stoffe ändert sich nicht mehr) von beiden Seiten einstellbar - Vges-o, da Vges= VHin- VRück (Gesamtgeschwindigkeit ist null) Diagramm c Einstellzeit *A UR Hinreaktion Rückreaktion, некол chemisches Gleichgewicht 1 I I tekos I I Katalysator und chemiocheo Gleichgewicht Merkmale Katalysator: - erhöht die Reaktionsgeschwindigkeit - senkt die Aktivierungsenergie - Katalysator geht mit Ausgangsstoff eine Zwischenbindung ein -> liegt danach unverändert vor positive Katalysatoren: Reaktionsgeschwindigkeit wird erhöht 1 te RP vorbereitung ek chemie AP I >t te Einfluxo Katalysator auf umkehrbare chemische Reaktion. *2 -t V *2 Hinreaktion Rückreaktion ➜t Einstellung chemisches Gleichgewicht negative Katalysatoren: Reaktionsgeschwindigkeit wird nicht erhöht -ohne Katalysator te Einstellzeit mit Katalysator tekas. Einstellzeit mit Katalysator Der Katalysator beschleunigt die Hin- und Rückreaktion gleichermaßen. Er verkürzt die Einstellzeit Der Katalysator berwirkt keine Veränderung der Lage des chemischen Gleichgewichts, d.h. das Verhältnis AS: RP im Gleichgewicht ändert sich nicht! Beinfluxoung d. chemischen Gleichgewichto durch äußere Bedingungen Das Prinzip von Le Chatelier und Braun –> Prinzip des kleinsten Zwangs - übt man auf ein chemisches Sytem im Gleichgewicgt einen Zwang aus, sp reagiert es so, dass die Wirkung des Zwangs minimal wird. Einfludo Temperatur Temperaturerhöhung fördert die Reaktion, die endotherm verläuft Temperaturerniedrigung fördert die Reaktion, die exotherm verläuft en z. B. N₂ + 3H₂2NH3 4mol Z.B C + CO₂ 2mal endo exo. Temperaturerhöhung fördert endotherme Rückreaktion Temperaturerniedrigung fördert die exotherme Hinreaktion, d.h. Ammoniakbildung CO KJ ARH=-92 mal exotherm und Hinreaktion += endotherm und Rückreaktion Temperaturerhöhung...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

fördert die Hinreaktion Temperaturerniedrigung fördert Rückreaktion kJ ARH= +172 mal Reaktionswärme Einfluss Druck allgemein: Druckerhöhung fördert die Rektion, die unter Volumenabnahme verläuft Druckerniedrigung fördert die Reaktion, die unter Volumenvergrößerung verläuft Das Volumen für feste und flüssige Stoffe wird vernachlässigt (nur Gase einbeziehen) Bop: N2(g) + 3H₂(g) — 2NH3(9) RP 2 mol AS besitzen insgesamt 4 mol s-fest 1- flüssig g=gasförmig -> Hinreaktion unter Volumenverkleinerung-wird durch Druckerhöhung gefördert -> Rückreaktion unter Volumenvergrößerung- wird durch Druckerniedrigung gefördert Bop: CO2(g) + Ciol 200(g) Durch Druckerhöhung wird die Rückreaktion gefördert, da diese unter Volumenverkleinerung verläuft Durch Druckerniedrigung wird die Hinreaktion gefördert, da diese unter Volumenvergrößerung verläuft Druck hat keinen Einfluss, wenn sich das Volumen nicht verändert Einflupo Konzentration (c) allgemein: Die Erhöhung der Konzentration der AS fördert die Hinrekation Die Erhöhung der Konzentration der RP fördert die Rückreaktion Entnahme der Reaktionsprodukte fördert auch die Hinreaktion Prinzip T↑ TWärme abgegeben wird (exotherme Reaktion) ㅎㅎ fördert die Reaktion, bei der... Wärme aufgenommen wird (endotherme Reaktion p↑das Volumen abnimmt →→→das Volumen zunimmt pt- c↑- c↓. der zugeführte Stoff verbraucht wird der abgeführte Stoff gebildet wird Konzenentrationerhöhung A weniger Teilchen Bop N₂ + 3H₂2NH3 Eriedrigung mehr T Wie kann Ammoniakbildung gefördert werden? -> durch Erhöhung der c von N2 und H2 oder durch Entfernung von NH3 aus dem Stoffgemisch kann die Hinreaktion(NH3-Bildung) gefördert werden