Lernangebote

Lernangebote

Unternehmen

Corpus Delicti von Juli Zeh

1171

Teilen

Speichern

Zusammenfassung
●
●
●
• Verhandlung wird durch Journalist Heinrich Kramer unterbrochen -> interessiert am
Fall Mia Holl
•
Bürger müssen Schl
Zusammenfassung
●
●
●
• Verhandlung wird durch Journalist Heinrich Kramer unterbrochen -> interessiert am
Fall Mia Holl
•
Bürger müssen Schl
Zusammenfassung
●
●
●
• Verhandlung wird durch Journalist Heinrich Kramer unterbrochen -> interessiert am
Fall Mia Holl
•
Bürger müssen Schl
Zusammenfassung
●
●
●
• Verhandlung wird durch Journalist Heinrich Kramer unterbrochen -> interessiert am
Fall Mia Holl
•
Bürger müssen Schl
Zusammenfassung
●
●
●
• Verhandlung wird durch Journalist Heinrich Kramer unterbrochen -> interessiert am
Fall Mia Holl
•
Bürger müssen Schl

Ähnliche Inhalte

Zusammenfassung ● ● ● • Verhandlung wird durch Journalist Heinrich Kramer unterbrochen -> interessiert am Fall Mia Holl • Bürger müssen Schlaf- und Ernährungsberichte einreichen, ihren Blutdruck messen, ihren Urin testen und genügend Sport treiben -> Mia ist ihr Verpflichten nicht nachgekommen ● ● Corpus Delicti Gesundheit ist das höchste Ziel Urteil gegen Mia Holl zum Einfrieren auf unbestimmte Zeit -> weckt Neugier des Lesers, wie es in einem Staat, der sich der Gesundheit seiner Bürger verschrieben hat, zu einem derartigen Urteil kommen kann Keine Auto- und Industrieabgase ● Kramer fragt sie nach Mia Holl, die ebenfalls in diesem Wächterhaus wohnt und von Driss sehr bewundert wird ● Im Amtsgericht finden Güterverhandlungen statt: Richterin Sophie, Staatsanwalt Bell und Rechtsanwalt Dr. Rosentreter -> geht um gesundheitliche Delikte wie Koffeinmissbrauch oder Vernachlässigung der Säuglingspflichtuntersuchungen ● Richterin und Staatsanwalt wollen sie zum Klärungsgespräch einladen, doch Kramer macht die Juristen durch einen spöttischen Kommentar misstrauisch Nachbarinnen Lizzie, die Pollsche und Driss sind für die Hygiene im Haus zuständig Nachbarinnen geben also in der Hierarchie Höherstehenden Informationen über andere ohne deren Erlaubnis weiter, um selbst in positivem Licht zu erscheinen, und nehmen zumindest in Kauf, dass sie den anderen schaden Mia sieht keinen Sinn im Leben, würde ihm aber gern einen Sinn geben durch kreatives Erschaffen eines sinnlosen Gegenstandes -> sie bezieht sich in ihrem Gedankengang auf Ideen ihres verstorbenen Bruders Moritz Moritz hat Mia vorgeworfen, die naturwissenschaftliche Denkweise,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

die sie als Biologin pflegt, habe sie verdorben Moritz hat die Liebe zum Leben als zentrale Idee angesehen, womit Mia jedoch Schwierigkeiten hat, weil ihr der Begriff „Liebe" laut Moritz nichts sagt • Heinrich Kramer kommt vor Mias Tür-> Mia verabscheut ihn und gibt ihm die Schuld am Tod ihres Bruders Hat sich mit dem Satz ,,Das Leben ist ein Angebot, das man auch ablehnen kann" verabschiedet Mias Bruder hat sich mit einer Frau zu einem Blind Date verabredet, findet diese jedoch tot am vereinbarten Treffpunkt vor und alarmiert die Polizei -> Körper der Frau weist auf Vergewaltigungsspuren und es wurde nachgewiesen, dass es sich bei dem Sperma in ihrem Körper um das von Moritz handelt -> er wird verhaftet Mia besucht ihn heimlich -> In einer Phase ihres Lebens, in der es ihr schlecht geht, muss sie den Anschein von Stabilität und Gesundheit aufrechterhalten, da sie offenbar negative Konsequenzen fürchtet, anstatt Hilfe zu erhalten Kramer sieht das aktuelle System als perfekt und unfehlbar ● Basis der Gesellschaft sei die Methode, deren Ziel es sei, jedem Einzelnen ein möglichst langes, störungsfreies, das heißt, gesundes und glückliches Leben zu garantieren -> Frei von Schmerz und Leid -> zwingend sei, aber das Befolgen der Methoden mit den verbundenen Regeln, um nicht das System zu gefährden • Mia: DNA-Test kann fehlerhaft sein, Kramer ist stimmt ihr nicht zu ● ● ● ● ● ● Mia betrachtet das System der Methode als vernünftig, aber gleichzeitig davon überzeugt, dass ihr Bruder unschuldig gewesen ist Mia versucht, den Anschein von Normalität so weit wie möglich aufrechtzuerhalten, aber eigentlich keinen Sinn mehr in ihrem Leben sehe. Dennoch verteidigt sie Kramers Haltung als vernünftig ● Der Amtsarzt kann ihre persönlichen und gesundheitlich relevanten Daten aus einem Chip in ihrem Oberarm auslesen Richterin Sophie hat Mia zu einer Anhörung vorgeladen und sichtet Mias Untersuchungsergebnisse Mia lehnt das Hilfsangebot von der Richterin ab Mia kann Sophie ihre Situation nicht klarmachen Moritz führt Mia in ein Gebiet, das jenseits der desinfizierten, hygienisch als unbedenklich geltenden Bereiche lieht Handelt sich um ein Geländer an einem Flussufer -> wird von Moritz als Kathedrale bezeichnet -> Mia ekelt sich davon Moritz erzählt ihr von seinem letzten Date -> lernte sie über die „Zentrale Partnerschaftsvermittlung Dort werden Personen vermittelt, die kompatibel hinsichtlich ihrer Immungruppe sind, um gesunde Nachkommen zu gewährleisten Zwei Tage nach der Verwarnung wurde Mia Holl weder vor Gericht eingeladen, da sie zu Hause geraucht hat Rauchen als Verbindung zum toten Bruder und zu seinen Idealen Dr. Rosentreter als Mias Pflichtverteidiger Unprofessionelle Wirkung des Verteidigers • • Anfängliche Ablehnung von Rosentreters Strategie ● Konflikt Nachbarinnen - Mia ● Erinnerung an den Bruder vs. Methodenkonformität Würmers Bewunderung für Kramer ● Kramer: Allgegenwart des Anti-Methodismus ● Würmer und Kramer sind sich einig, dass ein kranker Mensch nicht frei sein könnte •● Kramer betrachtet die Methodenkritiker als zynisch ● Ihre falsche Auffassung rühre daher, dass sie Krankheiten und körperliche Einschränkungen gar nicht aus eigener Erfahrung kennten Direktes Abzielen von Kramers Ausführungen auf Mia ● ● Nach dem Werteverfall in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der damit verbundenen Unsicherheit und Angst sei es zu chaotisch, gefährlichen Zuständen gekommen; die Methode habe damals wirksame Abhilfe geschaffen und sei er Garant für sichere Verhältnisse und Wohlbefinden ● Moritz' Erfahrung von Sterblichkeit -> Krankheit: Leukämie-> wurde durch einen Spender gerettet • Vorwurf Mias an Rosentreter: Verschlimmerung durch seine Strategie Rosentreters Wunsch: Mia als Verbündete ● Moritz spricht ihre Menschlichkeit und die Fähigkeiten zu lieben ab Moritz erklärt ihr, was für ihn Menschsein und Liebe bedeutet, nämlich sich nicht der Natur zu unterwerfen, sondern selbstständig und frei über das eigene Leben zu entscheiden, z.B. Sexualität, Drogenkonsum, Riskieren von Gefahren, auch wenn dies mit Schmerzen und Scheitern und dem Tod verbunden sein könnte Die absolute Sicherheit sei nur erreichbar, wo wahres Leben nicht mehr stattfinde Moritz: Nur wenn ich mich auch für den Tod entscheiden kann, besitzt die Entscheidung zugunsten des Lebens einen Wert Rosentreters Ziel: Angriff auf das System Rosentreters verbotene Liebe -> darf mit der Frau, die er liebt, keine Beziehung führe, da sie immunologisch nicht kompatibel seien ● Beweis von Moritz' Unschuld als neue Mission Rosentreters ● Kramers Überraschungsbesuch ● Rosentreters Angst vor Kramer ● Kramers Interesse an Mias Holl Mia erzählt, dass Moritz ein großer Naturliebhaber ist Mia weiß nicht, was sie von Kramer halten soll -> einerseits wirkt er attraktiv auf sie, da er in allem, was er tut, vollkommen überzeugt und auf ein Ziel hin orientiert wirkt und ebenso wie sie selbst eine nihilistische Einstellung zeigt, auch wenn ihre mit einem starken Gefühl von Unsicherheit und Ziellosigkeit einhergeht ● Rückblende: Moritz' totes Date -> hat Sibylle tot am verabredeten Treffpunkt vorgefunden -> Moritz befürchtet, dass Mia ihm nicht glaubt, dass Sibylle schon tot war Kramers Kommentar „Es bestehe eine permanente terroristische Bedrohungslage" als Anklage gegen Mia Moritz sei ein Opfer der Methode, woran Kramer mit schuld sei, dass die Methode als Unrechtssystem sei ● Ideale Geliebte erklärte, dass Mia eine Hexe im ursprünglichen Sinn des Wortes sei: ein „Heckengeist", eine „Zaunreiterin", die sich in einem Zwischenreich befinde und nicht wisse, wo sie hingehöre Eine solche Außenseiterin lebe gefährlich, weil sich an ihr leicht ein Exempel statuieren lasse, um in einem System Ruhe wiederherzustellen Für die Methode ist das Gesunde das Normale ● ● ● ● Moritz bemüht sich, den Tod aus philosophischer Distanz zu betrachten, und thematisiert die Schwierigkeit, sich im Leben treu zu bleiben, ohne sich selbst zu gefährden ● ● Normale wird dabei aber nicht nur als das ,,Gewöhnliche", „Üblich" verstanden, sondern auch als das ,,Erwünschte", als „erstrebenswerter Standard" Mias Verhaftung am selben Ort, an dem Moritz verhaftet wurde Anklage gegen Mia Holl: methodenfeindliche Umtriebe, Führung einer methodenfeindlichen Vereinigung, ,wiederholter Missbrauch toxischer Substanzen" Sie trägt Papierkleidung, wird regelmäßig mit Desinfektionsmittel besprüht und fühlt sich von Rosentreter im Stich gelassen • Angebliche Treffen mit R.A.K.- Anhänger „Niemand" ● Mia ist immer bestrebt gewesen, nicht aufzufallen, und hat ein zurückgezogenes Leben geführt, das ihrem introvertierten Wesen entspricht Die ideale Liebe will sie dazu ermuntern, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen, Stellung zu beziehen und sich dafür zu entscheiden, ob sie Täter oder Opfer sein wolle ● Mia betont, wie sichtig ihr die Vernunft sei und dass damit verbundene Verfahren, die Dinge differenziert zu betrachten, doch Bell legt ihr das als „Plädoyer für die Gewissenlosigkeit" aus Rosentreter führt aus, dass Moritz durch die Transplantation die DNA seines Knochenmarkspender erhalten habe -> er beweist Moritz' Unschuld und damit den Irrtum der vernunftbasierten Methode ● Für ihn sei Freiheit entscheidend, deshalb könne er nie Mitglied einer Gruppe werden wie der R.A.K ● Mia glaubt nicht mehr an den Sieg der Vernunft und habe nun verstanden, dass sie sich aus Liebe und Furcht mit ganzem Wesen zu Moritz bekennen müsse ● Kramer meint, kein anderes System hat eine so geringe Fehlerquote wie die Methode Kramer ist überzeugt, dass ein System nur dann gerecht sein kann, wenn es an den Körper anknüpft, denn durch unsere Körper, nicht im Geiste sind wir einander gleich und, dass das Menschenbild der METHODE allen anderen historisch überlegen ist Mia beruft sich darauf, jetzt mit dem Herzen denken zu können, worüber Kramer sich lustig macht, und distanziert sich explizit von ihm Mia sieht die Freiheit nun als höchsten Wert Mia klagt die Gleichsetzung von Gesundheit und Normalität an, die Absolutsetzung eins normierten Körperbildes und der totalen Sicherheit, die Missachtung von Fragen nach Sinn und Moral, die totale Kontrolle der Bevölkerung, die verblendetes Wissenschaftsgläubigkeit, die Verweigerung eines selbstbestimmten, freien Lebens, den fehlenden Respekt vor dem persönlichen Wohl, die Verengung der Liebe auf immunologisch Kompatibilität, die staatliche Bevormundung und das Ignorieren der Tatsache, dass der Tod zum Leben gehört ● Mias Wohnung wird vom Methodenschutz gestürmt Mia ist in Isolationshaft und erhält Besuch von Rosentreter ● Haftgrund: Suizidgefahr Es gab Demonstrationen für ihre Freilassung Mia nimmt an, dass Kramer geschwächt ist, jedoch vermutet Rosentreter, dass nun noch mehr Gefahr von ihm ausgehe und ersucht Mia, sich nicht auf ein Gespräch mit ihm einzulassen, was diese ablehnt Mias leere Zelle ● Selbstbild Mias: unschuldiges Opfer der Mächtigen ● Kramers scheinbare Sorge um Mias körperliche Wohlergehen ● Kramers heimliche aufgezeichneter Befragung. Ob Moritz ein Märtyrer sei ● Von Kramer entworfenes falsches Geständnis -> Kramer bittet Mia es zu unterschreiben -> Mia lehnt es ab Laut Kramer gewähre die Methode sehr vielen Menschen ein gutes Leben Nachfolge von Sophie: Richter Hutschneider ● Hutschneider: geringe Motivation für Fall Mia Holl ● Rosentreters Hass auf Mia ● Fortsetzung des Verfahrens gegen Mia Hol ● Vorwurf eines Giftanschlags auf die Trinkwasserversorgung gegen Mia durch gefälschte Beweise Rosentreter beschließt trotz seines Hasses, an ihrer Seite zu bleiben und den Fall weiterzuführen ● Rosentreters Freundin sei der Meinung gewesen, ihre Liebe sei nicht wichtiger als das System, sie sei Grund, eine Terroristen zu verteidigen ● Heimliche Übergabe einer Nadel Kramers Beharren auf einem Geständnis ● Mia drohe die schwerste Strafe (der Scheintod durch Einfrieren) Mia meinte, sie habe nichts mehr zu verlieren außer ihre Seele, ihrem Geist und ihrer Würde Kramers Warnung hat ihre These bestätigt, dass auch die Methode keine Weiterentwicklung darstelle, sondern dass sich die Ideologien nur ablösten, ohne dass sich Wesentliches ändere, die Methode also im Grunde dem Mittelalter verhaftet sei • Folgen der Folterung mit Stromschlägen ● Folterung durch ständigen Hell-/Dunkelwechsel ● ● Mias ,,Gespräch" mit Moritz über Sinnfragen -> Durch die Behauptung, Gott gebe es nicht, werde bewiesen, dass er existiere, denn wenn er nur erfunden wäre, müsste seine Existenz ja erst gar nicht geleugnet werden, da allen klar wäre, dass es sich um eine bloße Fantasiegestalt handelte ● Essiggabe führt nicht zur echten Linderung, sondern als Verlängerung der Qual gedeutet werden kann, geht es Kramer ebenfalls nur darum, dass Mia die Folterungen noch länger erdulden kann und muss Das ideale Leben bestehe aus vier Teilen zu je zwanzig Jahren -> Die ersten zwanzig Jahre ist man ein denkender, die nächsten zwanzig ein redender Mensch. Während der dritten Etappe wird gehandelt und auf der letzten kehrt man wieder zum Denken zurück • Herausoperieren des Chips ● Anklage gegen Kramer -> wirft ihm vor, nicht logisch zu handeln, obwohl er die Vernunft angeblich so hochschätze und ein Fanatiker zu sein, der sich seines Fanatismus schämt ● ● ● Bitte Rosentreters um Verzeihung -> Rosentreter beziehe sich dabei auf sein bisheriges Versagen, doch im Verlauf des Kapitels wird klar, dass er wohl vor allem den Verrat, den er an Mia ausüben wird, meint Unerwartete Begnadigung Chip als Essenz des Individuums im System der Methode Im Gerichtssaal wird sie in einem Käfig festgehalten Gesundheit ● Alle erdenklichen Maßnahmen zu Förderung von Hygiene und Gesundheit ● Oberflächlich positiver Eindruck sowohl auf Bürger und Bürgerinnen als auch Leser und Leserinnen Gesundheit und körperlich Unversehrtheit als oberstes individuelles und allgemeines Ziel ● Probleme: • Zerstörung des Immunsystem durch übertrieben Präventionsmaßnahmen ● Gravierende Folgen der extremen Kontrolle und der internalisierten Vorschriften ● Bewertung des Individuums nach seinen medizinischen Daten • Gleichsetzung von persönlichem und allgemeinem Wohl Übertriebene Furcht vor Krankheit, Hinfälligkeit, Risiko, Schmutz, Genussgiften -> Verlust von Lebensfreude ● Erheben der Gesundheit zur Norm -> Krankheit als moralische Schwäche, Abweichung von der Norm als Staatsfeindschaft ● Sicherheit und Freiheit Lückenlose staatliche Überwachung, Sammlung aller Daten-> umfassende Kontrolle der Bürger und Bürgerinnen durch den Staat, absolute Macht des Staates durch Zugang zu gesammelten Daten z.B. ungefragter Zugriff durch Justiz Offizielle Begründung: Sicherheit und Unversehrtheit, Beibehaltung und Verbesserung des status quo, obwohl absolute Sicherheit unmöglich herstellbar Unkritische Haltung der Bürger und Bürgerinnen gegenüber dem System Internalisierung der Regeln, bereitwillige Kooperation beim Messen und Sammeln Folgen der externen Kontrolle und der Umsetzung der internalisierten Vorschriften: keine von den Regeln abweichenden Handlunge, keine eigenen Überlegungen, keine individuellen Entscheidungen, keine Selbstverwicklung keine Privatsphäre, keine Lebensqualität, keine Freiheit ● Einfluss der Medien und Gewaltenteilung Funktion der Medien in Demokratien: Im Roman Machtmissbrauch der Medien: ● ● Gewaltenteilung nicht vorhanden: ● Grundlage der staatlichen Ordnung von Journalisten Kramer entworfen Kramers Beeinflussung der Justiz durch Veröffentlichungen, Manipulationen in der Zusammenarbeit mit dem Methodenschutz und durch Aussagen vor Gericht Methodenschutz als Geheimpolizei ● Richter als Marionetten des Methodenschutzes Am mächtigsten: Medienvertreter Kramer Keine Chance auf freie Meinungsäußerung Heinrich Kramer als Vertreter der Methode: ● ● ● ● ● ● ● Information und Meinungsbildung der Bevölkerung Inoffiziell ,,vierte Gewalt" neben Legislative, Judikative, Exekutive ● ● Verbreitung von fake news Propaganda für die Staatsideologie -> einseitige Manipulation der Bürger und Bürgerinnen Hetzkampagne gegen die vermeintliche Terroristen Mia Holl ● Hat die Grundlage für das System gelegt Beeinflusst die gesamte Öffentlichkeit durch seine journalistische Arbeit im Sinne der Methode Als Vertreter de Methode präsentiert er sich wie diese menschenfreundlich: Gesundheit als höchster Wert Beharrt wider besseres Wissen auf absoluter Richtigkeit der Ideologie Handelt völlig skrupellos Missbraucht den Fall von Moritz und Mia Betrügt und erpresst Schürt Furcht, droht Manipuliert und instrumentalisiert Feinde wie Freunde Arbeitet mit dem Methodenschutz zusammen Nimmt Einfluss auf Justiz Versteckt seine Schwächen geschickt Einziges Ziel: Erhalt seiner mächtigen Position im System, unabhängig von der Ideologie als solcher Mia Holl: A) Verhält sich systemkonform, ist überzeugt von der Methode, handelt vernunftorientiert B) Ist etwas verunsichert, hat erste Zweifel an der Richtigkeit des Systems, zeigt widersprüchliches Verhältnis zur Methode C) Entdeckt ihre emotionale Seite, übernimmt Moritz Sicht, kritisiert das System, nimmt den Kampf gegen die Methode auf, beansprucht ihre Freiheit, will ihre Würde verteidigen Moritz Holl als Gegner der Methode · Hat als Kind eine schwere Kindheit überstanden Ist lebenshungrig, sinnenfreudig ● Denkt über Sinn des Lebens nach ● ● ● ● Aufgrund rein rationaler Einschätzung der Datenlage verurteilt Begeht Suizid ● Hinterlässt als Vermächtnis für Mia ideale Geliebte Erkenntnis: Opfer eines Justizskandals des vermeintlich unfehlbaren, aber unmenschlichen Systems Gattungsmerkmale der Dystopie im Roman Totalitärer Staat: ● ● ● Ideologische Basis ● Vortäuschen von Menschlichkeit ● Keine Akzeptanz abweichender Meinungen • Ungerechtigkeit ● Absolutsetzung messbarer Daten Propaganda ● Denunziation ● ● ● ● Vertritt die Meinung: Vergänglichkeit und Tod geben dem Leben seinen Wert Freigeist Spricht sich für individuelle Entfaltung und Selbstbestimmung aus Kritisiert die Ideologie der ,,Methode" in ihren Grundsätzen Ahndung alle Verstöße Strenge Bestrafungen: Folter, Todesstrafe, Gehirnwäsche Weiterentwicklung und Überzeichnung gegenwärtiger Tendenzen: ● ● Gesundheit und Fitness als Lebensinhalt Großräumige Überwachung Mangelnder Datenschutz ● Manipulation Akribisch zu befolgenden Verhaltensregeln Umfassende Überwachung und Kontrolle Fiktive vordergründig positive, aber in Wahrheit negative Welt Umweltfreundlichkeit ● ● Gesundheit, Fitness, Jugendlichkeit Wohlstand Partnervermittlungssystem ● Keine Freiheit ● Ziel: ● ● Wächterhaus Ein Haus, dessen Bewohner/innen besonders zuverlässig sind und daher selbst für „Aufgaben der hygienischen Prophylaxe" wie Desinfizierungsmaßen, Kontrollen und Messungen zuständig sind -> typische Merkmale einer Diktatur auf der Ebene des Alltagslebens ● Moritz Holls Lebenseinstellung und Weltanschauung Ablehnung rein naturwissenschaftlichen Denkens Anthropozentrisches Weltbild als Fehlentwicklung Wesentlich: Liebe zum Leben, aber auch Selbstbestimmung über das eigene Leben Vorliebe für nicht desinfizierte, „unhygienisch" Umwelt Naturgenuss (Wald, Angeln am Fluss) Ausleben seiner sexuellen Bedürfnisse mit wechselnden Partnerinnen ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● Keine Mitbestimmungsmöglichkeiten Keine individuelle Entfaltung ● Kritik an Fehlentwicklungen Warnung Appell zur Verhinderung Akzeptanz des Todes Treue zu den eigenen Idealen auch unter Schwierigkeiten Ablehnung aller Zwänge und Regeln ● Freiheit als höchster Wert ● Ideal: unperfekt, aber lebendigen Welt Konsum von Genussgiften (Nikotin) ● Hinwegsetzen über für ihn unsinnige Regeln Anerkennen der absoluten individuellen Selbstbestimmung Freie Entscheidung über eigenes Leben in allen Bereichen Gefahren, Schmerzen, Krankheit und Tod als Teile des Lebens Preis absoluter Sicherheit: Lebensfeindlichkeit Die Methode: Auf Kramers Standardwerk basierende Staatsideologie, Grundlage der Gesundheitsdiktatur Perfektion, Unfehlbarkeit Rationale Begründung ● Ziel: „Jedem Einzelnen ein möglichst langes, störungsfreies, das heißt, gesundes und glückliches Leben zu garantieren. Frei von Schmerz und Leid Voraussetzung für Funktionieren des Systems: Befolgen der Regeln, kein Hinterfragen, Ignorieren von Konflikten zugunsten des Allgemeinwohls Die ideale Geliebte ● ● ● ● ● Richterin Sophie ● Überzeugt von der Methode Juristisch korrekt und kompetent ● Engagiert ● Gute Absichten: zeigt Verständnis, ist um Mias Wohl bemüht ● Keine echte Hilfe für Mia Menschenfreundliches Gesicht eins unmenschlichen Systems ● Dr. Rosentreter ● Mangelnde professionelle Ausstrahlung Dennoch gewisse beruhigende Wirkung Hintergrundwissen über Moritz und das Prozedere Scheinbare durchdachte, aber im Widerspruch zu Mias Wünschen stehende Strategie Medien als Manipulationsmittel der Methode: ● ● ● ● ● ● ● Abwertung der Gegner/innen Kampagne gegen de System missliebige Bürger/ innen insbesondere Mia Holl Kriegserklärung gegen Methodengegner/innen Moritz Buchgeschenke ● Von Moritz in der Haft erfundene Partnerin Weitergabe an Mia als Verbindung zum Bruder Anfänglich Skepsis Mias, aber Annahme des Vermächtnisses Imaginäre Freundin Mias Diskussionspartnerin Mias: Überzeugungsarbeit in Moritz Sinn ● ● ● ● ● Propaganda im Sinne des Systems Ziel: Gleichschaltung der Bevölkerung Einschwören auf geltende Ideologie Keine Gegenmeinungen in Diskussionssendung Säen von Misstrauen gegenüber potenziellen Methodenfeinden/ innen Gemeinsamkeit der Büchner: Humanität als Anliegen Auf der Metaebene selbstreferenzieller Aspekt: Nennung von Orwell als Anspielung auf die bekannteste Dystopie überhaupt Mia als Hexe ● Spiegeln sein Interesse an philosophischen Fragen wider Zur Überzeugung Mias von Seinem Standpunkt - aber: ungelesen Werkte bedeutender Philosophen: Rousseau, Kramer, Agamben Romane von Dostojewski, Orwell, Musil Hexe: ursprünglich „Hexengeist“, „Zaunreiterin" In einem Zwischenreich angesiedelte Gestalt Keine klare Zugehörigkeit, Außenseiterin Gesinnungsprüfung Mias Methode als Resultat des Siegeszugs der Naturwissenschaften: am Körper orientiert, ignoriert bzw. negiert Seele ● ● Grundsätzliche Gleichheit zwischen der regierten Mehr- und der regierenden Minderheit -> zwangsläufige Wiederkehr von Revolutionen Dennoch Distanzierung von revolutionärem Gedankengut ● Unterstützung der „Methode" ● ● ● ● ● ● ● ● Gefährdung Notwendigkeit, sich für eine Seite zu entscheiden Corpus Delicti Beweisstück, mit dem jemand einer Straftat überführt werden kann -> Mia bezeichnet sich selbst als Corpus Delicti Richter Hutschneider ● ● ● Betonung der Bedeutung von vernunftgeleiteter, differenzierter Betrachtungsweise Ideals der Deckung von persönlichem und allgemein Wohl Einschränkung: Unmöglichkeit des Erreichens dieses Ideals Selbstbezeichnung als „Wesen des Dazwischen Explizites Bekenntnis zu ambivalenter Haltung gegenüber der Methode Wertung als Methodenfeindschaft An Beförderung und Ruhestand interessiert Wenig motiviert Nur widerwillige Beschäftigung mit Fall Mia Holl Gründe: Medienrummel, eigene Überwachung, Angst Einstufung von Mia Holl schon vorab als Terroristen, dennoch Spuren von Mitgefühlt mit ihr Gefühl der Überforderung Totale Orientierung an Vorgaben des Methodenschutzes Gegenbild zu Richterin Sophie