Lernangebote

Lernangebote

Unternehmen

Effi Briest

211

Teilen

Speichern

Allgmeines:
Effi Briest
geschrieben von: Theodore Fontane
● erschien zw. 1894 und 1895 als Fortsetzungsroman in der dt. Rundschau
1896 wurde
Allgmeines:
Effi Briest
geschrieben von: Theodore Fontane
● erschien zw. 1894 und 1895 als Fortsetzungsroman in der dt. Rundschau
1896 wurde
Allgmeines:
Effi Briest
geschrieben von: Theodore Fontane
● erschien zw. 1894 und 1895 als Fortsetzungsroman in der dt. Rundschau
1896 wurde
Allgmeines:
Effi Briest
geschrieben von: Theodore Fontane
● erschien zw. 1894 und 1895 als Fortsetzungsroman in der dt. Rundschau
1896 wurde
Allgmeines:
Effi Briest
geschrieben von: Theodore Fontane
● erschien zw. 1894 und 1895 als Fortsetzungsroman in der dt. Rundschau
1896 wurde

Ähnliche Inhalte

Know Effi Briest - Kapitelzusammenfassung thumbnail

109

Effi Briest - Kapitelzusammenfassung

Effi Briest - Kapitelzusammenfassung

Know Effi Briest Lernzettel thumbnail

312

Effi Briest Lernzettel

Überblick, Inhaltsangabe, Figuren, Erzählhaltung, Sprache, Aufbau, Leitmotive

Know Effi Briest Präsentation  thumbnail

57

Effi Briest Präsentation

Deutsch LK Präsentation, Dauer: ca. 2 Schulstunden, wurde mit 14 Punkten bewertet

Know Effie Briest Inhaltsangabe  thumbnail

3

Effie Briest Inhaltsangabe

Eine Inhaltsangabe zu Effie Briest

Know 👰Effi Briest👰 thumbnail

286

👰Effi Briest👰

-Zusammenfassung aller Kapitel -Figuren -Wohnorte -Chronologie -Motivkomplex Wasser -Erzählerische Gestaltung -Epoche

Know  Effi Briest von Theodor Fontane 🔒  thumbnail

169

Effi Briest von Theodor Fontane 🔒

Jedes Kapitel kurz zusammengefasst Mit wichtigen Stellen

Allgmeines: Effi Briest geschrieben von: Theodore Fontane ● erschien zw. 1894 und 1895 als Fortsetzungsroman in der dt. Rundschau 1896 wurde der Roman als Buch publiziert poetischer Realismus O "schildern die Menschen so, wie sie sind, und nicht wie sie sein sollten. Es handelt sich dabei um eine lebensbejahende, optimistische Wirklichkeitsdichtung, die deutlich zu unterscheiden ist vom späteren pessimistischen Naturalismus, der alles Negative mit Vorliebe betonte und aufsuchte." Das Schicksal von Effi Briest wird aus der Distanz (auktorielle Erzählstil) geschildert Stücke aus dem englischen ins Deutsche Übersetztung Geschichtlicher Hintergrund: Preußen und Berlin haben eine Vormachtstellung im Deutschen Reich. ● Das Bürgertum gewinnt Macht gegenüber dem Adel. Der Adel hält Vormachtstellung in Militär, Politik und Landbesitz. ● Berlin entwickelt sich zur Weltstadt. ● In den Mietskasernen herrscht soziale Not. "Dieses Buch geht auf eine wahre Geschichte zurück, eine Doppellaffäre mit täglichem Ausgang. Die am Ende des 19. Jh. Viel Staub aufwirbelte. Fontane verwendete als Vorlage die tragische Lebensgeschichte von Else von Ardenne, die 30 Jahre lang in einer Villa in Lindau gelebt hatte. Er hörte von ihrem Schicksal nur zufällig, aber er war auf Anhieb interessiert und fasziniert. Und schon bald darauf schrieb er die Lebensgeschichte der jungen Dame nieder. Das Leben von Else verlief- bis auf den raschen Tod nach der Trennung von ihrem Mann - gleich. Doch im wahren Leben trug Else ihr Schicksal mit Würde, führte ihr...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

Leben weiter und überlebte sogar. Theodor Fontane um ein halbes Jahrhundert. Bevor sie am 5.2. 1952 starb, schickte sie ihrem Enkelsohn die unglücklichen Briefe, die sie all die Jahre aufbewahrt hatte." Zusammenfassung • Kapitel 1: O Darstellung von Hohen-Cremmen O Effi erzählt Bertha, Herth und Hulda von Baron Innstetten O Innstetten soll zu Besuch kommen Effi geht mit ihren Freunden zum See O • Kapitel 2: O Effi spielt mit ihren Freundinnen O Innstetten kommt zu Besuch O Effis Mutter will, dass Effi Innstetten heiratete • Kapitel 3: O O Effi und Innstetten verloben sich Effi und ihre Mutter fahren nach Berlin, um Sachen für die Hochzeit zu kaufen • Kapitel 4: O Rückkehr nach Hohen-cremmen O O Effi schwärmt über das Leben in Kessin Liebe ist für Effi wichtiger als materielle Dinge O wünscht sich von Innstetten Zärtlichkeit und Emotionalität O liebt Innstetten jedoch nicht Kapitel 5: O Hochzeit und Polterabend O Hochzeitsreise nach Italien O Effi ist unglücklich bei der Reise, da Innstetten ihr viele Galerien zeigt • Kapitel 6: O Rückkehr nach Kessin O Innstetten erklärt, dass die Menschen in Kessin respektvoller sind, sie sind jedoch nicht verlässlicher O Er erzählt von dem Chinesen, der in den Dünen begraben soll O Er stellt die Bediensteten des Hauses vor und den Hund Rollo O Innstetten beklagt sich, dass Effi ihn als Respektsperson ansieht Kapitel 7: O Effi hat schlecht geschlafen O Effi und Innstetten frühstücken gemeinsam O Effi ist enttäuscht, da es in Kessin nicht zu erkunden gibt • Kapitel 8: O Effi und Innstetten besichtigen das Haus Effi findet das Bild des Chinesen 1. Aufeinandertreffen von Effi und ALonzo Gieshübler O O • Kapitel 9: O Innstetten mach Effi im Dorf bekannt O Effi ist über die Menschen im Dorf enttäuscht, nur Alozo ist "normal" zweifelt an ihrer Rolle als Frau des Landrats O O Heimweh (Briefe an Mutter) O Effi glaubt den Chinesen gesehen zu haben • Kapitel 10: O O Effi erzählt Innstetten von ihren Spukbildungen Innstetten glaubt ihr nicht 0 Effi ist gekränkt Alonzo lädt sie zu Abendessen ein O O Kommen am Grab des Chinesen vorbei • Kapitel 11: O kommen in Golchowskis Gasthof an o gehen später zu Alonzo O Effi trifft auf die Sängerin Mariella Trippelli • Kapitel 12: O O O O Effi bewundert die Sängerin weihnachten und Silvester vergehen ohne größere Ereignisse Effi ist schwanger geworden Kind soll im Juni kommen Effi will nach der Geburt Urlaub in Hohen-Cremmen machen O • Kapitel 13: O Effi vermisst in ihrer Ehe Zärtlichkeiten und Anerkennung o Major Crampas zieht in die Stadt O Effi trifft bei einem Spaziergang auf Roswitha Effi stellt Roswitha ein O • Kapitel 14: O Geburt von Annie O Taufe O Urlaub in Hohen-Cremmen • Kapitel 15: O Effi genießt die Zeit in Hohen-Cremmen zusammen mit ihren Freundinnen und ihren Eltern Herr von Briest enttäuscht von Innstetten Effi hat sich seit der Geburt in einer junge Frau entwickelt O Treffen Major Crampas O O Kapitel 16: O Major Crampas besucht sie oft O Innstetten begleitet die Ausritte ab Oktober nicht mehr Effi redet mit Crampas über ihre Albträume O • Kapitel 17: O letzter Ausritt O nur Effi, Major Crampas, Kutscher Kruse und Rollo (Hund) ziehen los o Major Crampas schwärmt von Liebesgedichten und erzählt von einer heimlichen Beziehung zwischen Königin und Ritter O Effi reagiert eher verständnislos auf Crampas umgarnendes Verhalten Effi erzählt es Innstetten nicht, da sie befürchtet, dass Crampas eine heimliche Beziehung zwischen ihnen empfindet O Kapitel 18: O O keine weiteren Ausritte O • Kapitel 19: O Innstetten fährt nach der Feier mit alonzo mit, da sich der Fahrer verletzt hat O Sidione fährt bei Effi mit o Später steigt auch Crampas zu Effi ein O Müssen eine Umweg nehmen, das si nicht über den See kommen O in einem dunklen Waldstück küsst Crampas Effi O Effi wird ohnmächtig • Kapitel 20: O O O O O Effi ist froh, dass sie der Verführung Crampas nicht mehr ausgesetzt ist Effi erhält an Weihnachten eine Grußkarte von Crampas Innstetten ahnt etwas von dem Vorfall O Effi verteidigt Crampas O Das Kriegsministerium erwägt, Husarenschwadronen nach Kessin zu verlegen Effi kriegt deswegen Sehnsucht nach Hohen-Cremmen sie wird kränklich trifft sich bei Spazoergängen heimlich mit Crampas o Crampas geht nach Stettin O Innstetten geht nach Berlin • Kapitel 21: oo o O Effi trifft sich weiterhin mit Crampas O Roswitha berichtet von ihrer Schwangerschaft Innstetten kommt von Berlin zurück Innstetten wurde zum Ministerialrat befördert Sie ziehen nach Berlin Effi ist sehr glücklich • Kapitel 22: O O Effi fühlt sich befreit, da sie Kessin verlässt Effi fährt nach Berlin um eine Wohnung zu suchen und möchte nicht erneut nach Kessin zurückkehren O Effi verabschiedet sich von Alonzo O Effi schreibt einen Brief an Crampas o Effi, Annie und Roswitha reisen nach Berlin • Kapitel 23: O Effi, Roswitha und Annie kommen in Berlin an und quartieren sich bei Effis Mutter ein O Effi besichtigt Häuser O Effi wird glücklicher O Effi simuliert eine Krankheit um nicht nach Kessin zurück zu kommen O Innstetten möchte, dass Effi zurück nach Kessin kommt • Kapitel 24: O Innstetten kommt nach Berlin oo O O O o drängt auf eine Abreise nach Dänemark O reisen danach nach Hohen-Cremmen O O 0 0 0 0 Er erfreut sich über das Haus Sie verbringen viel Zeit zusammen machen Urlaub auf Rügen Effi sieht das Dorf "Crampas" Innstetten reist eine Woche früher ab Effi ist sehr glücklich Eltern in Sorge Sie hat Angst, dass jm. von ihrer Affäre erfährt • Kapitel 25: o sieben Jahre vergehen O Effi lebt sich in der Berliner Adelsgesellschaft ein und wird zur angesehen Frau Effi wird eine Kur verordnet, damit sie einen Sohn bekommen kann O • Kapitel 26: O Effi ist bereits 5 Wochen auf Kur O Annie verletzt sich O Roswitha sucht im Nachtschrank nach einem Verband, findet jedoch nur Briefe • Kapitel 27: O Innstetten liest die Briefe und erfährt von der Affäre O ruft seine Arbeitskollegen Wüllersdorf O schildert ihm die Umstände und möchte ein Duell mit Crampas O Wüllersdorf verübelt Effis Fehltritt nicht o Wüllersdorf und Innstetten reisen nach Kessin • Kapitel 28: O Innstetten trifft in Kessin Wüllersdorf O Duell wird an einem Strandabschnitt durchgeführt O Crampas stirbt • Kapitel 29: O Innstetten hat Zweifel wegen dem Duell O Johanna erklärt annie, dass sie ohne Mutter aufwachsen muss O Johanna und Roswitha streiten über das Duell O Roswitha wirft Johanna vor in Innstetten verliebt zu sein • Kapitel 30: O Effi ist immer noch auf Kur O wundert sich, warum Innstetten sich nicht mehr gemeldet hat O bekommt ein Einschreiben von ihrer Mutter mit einem Brief darin, sowie Geldscheinen O liest nur wenigen Zeilen des Briefes, geht dann auf ihr Zimmer und fällt in Ohnmacht • Kapitel 31: O Effi erfährt von ihren Eltern von Crampas Tod O O Ihre Eltern unterstützen sie jedoch mit Geld O Effi ist einsam O verlässt am gleichen Tag Ems (Kurort) Kapitel 32: O O O • Kapitel 33: O O O Sie darf nicht in ihr Haus in Berlin oder nach Hohen-Cremmen zurückkehren O Annie verhält sich passiv und abweisend O Effi schickt Annie Frustriert weg (Vergleich: Verhalten der Tochter mit einem Papagei (plappern wie ein Papagei) Effi beklagt sich in einem Gebet über die Umstände Sie hasst Annie und Innstetten wird danach ohnmächtig O O Effi fährt nach Berlin zieht in eine kl. Wohnung Effi wird häufig krank O • Kapitel 34: O Effi fährt nach Berlin 0000 0 0 O • Kapitel 35: OOO Effi wird von Doktor Rummschüttel untersucht er bittet Effis Eltern sie nicht mehr zu verstoßen Effi zieht zurück nach Hohen-Cremmen ihre Gesundheit bessert sich O Effi erkältet sich schwer und erholt sich nur knapp wieder O unternimmt lange Spaziergänge O Roswitha bittet Innstetten, dass er Rollo bringt O Innstetten wurde zum Ministerialdirektor befördert O er hat Zweifel an seinem Leben und an seinem Karrierestreben O im Gespräch mit Wüllersdorf äußert er, dass sein Leben verpfuscht ist O sehnt sich nach Effi • Kapitel 36: Effi unternimmt lange Spaziergänge mit Rollo ist wieder glücklich hat keine Angst mehr vor dem sterben wird erneut krank ist im reinen mit der Welt und mit Innstetten Effi stirbt im September Leitmotive: Wasser: • begleite Effi & und den Leser kontinuierlich durch den Roman unterstreicht charakterliche Veränderung Effis • gibt Aussicht auf folgende Handlungen Das Fremde • konnotiert mit Neugier, Unsicherheit & Angst ● taucht in versch.l Kontexten auf ● O Teich & Boot (Effi in Hohen-Cremmen), Schlusen versenken (Ehebrecherinnen), Schlusen / Gefahr des Abrutschens (Konsequenzen seines Tuns), kaltes Bad in der Brandung / offene', raue See ("das richtige Leben"), Treibsand "Schloon" (Abkommen vom rechten Steg) der Chinese ● Personifikation des Fremden (Angst durch Manipulation & Berechnung), Differenzierung: historische Chinese (existierte, diente einem gutmütigen Kapitän) 4 Geistergestalt (reines Erziehungsmittel Innstettens) o Verunsicherung + Distanz zw. Effi und ihrem Mann Züge o japanischer Bettschirm ("Japanismus”; exotische Dekorationen), Effi möchte nicht das einzige andersartige in ihrer neuen Umgebung sein (Unsicherheit). befremdliche Gegenstände triggern Effis Neugier (Hai, Krokodil,...) ● Fahren stetig; es geht immer weiter • begleiten Effi von Ort zu Ort ● Konstante im Raum ● Schaukeln & Fliegen ● o Züge beobachten (Vorbeifahren, aber nicht drinsitzen -> fehlende Teilhabe am sozialen Geschehen) stetige Arbeit (Optimismus, das Leben geht weiter) ● Effi als "Tochter der Luft" Beginn: Schaukel in Hohen-Cremmen (Freigeist, Freiheit, Übermut) Ende: Schaukelstuhl (gebrochene Frau, Alter, ruhiger, verändert) Kirchhof ● Schlüsselort des Romans ● Beginn: Trauung von Leben & Tod durch Kirchhofsmauer Mitte: Chinesengrab + -geschichte, Treffen mit Roswitha ● Ende: Blick von ihrer Wohnung, verliert die Furcht davor Personenbeschreibung: Effi von Innstetten (geb. Briest) Effi Briest zu Beginn 17 Jahre alt lebt mit den Eltern in Hohen-Cremmen ● "Paarung von Übermut" (S.6, Z.28-29) ● abenteuerlustig, hasst Langeweile ● sie muss immer etwas "Apartes" haben (S.24, Z.14) am Anfang noch sehr kindlich, davon ist allerdings später (S.194, Z.26-29) ● ● • für Leser sympathisch ● wird teilweise zur Erzählerin Herr von Briest ● Effis Vater Gutsherr in Kessin um Effi besorgt ● sehr skeptisch --> lässt seine Frau das meiste entscheiden ● Ansehen in der Gesellschaft ist ihm nicht sehr wichtig ● oft benutzte Redewendung: "es ist ein weites Feld" für Leser sympathisch Frau von Briest Luise von Briest ● ● Effis Mutter ● zu Beginn 38 Jahre alt, hübsch ● stolz auf ihre Tochter (S.6, Z.21-23) • trifft sehr viele Entscheidungen hält sich stark an die Normen ihres Standes --> ist zuerst skeptisch, Effi wieder aufzunehmen für Leser einigermaßen sympathisch Bertha und Hertha ● Freundinnen von Effi aus Hohen-Cremmen ● Töchter des Kantors Jahnke • Zwillingsschwestern krauses, rotes Haar immer gut gelaunt für Leser sehr symphatisch nts ● ehr übrig Geert von Innstetten • Landrat aus Kessin ● ● Ehemann von Effi ● sehr ehrgeizig, möchte Karriere machen ● pflichtbewusst, hält sich an gesellschaftliche Konventionen er neigt zu kleinen moralischen Vorträgen (S.144, Z.23-24) nutzt den Spuk mit dem Chinesen als "Erziehungsmittel", um Effi "in Ordnung zu halten" (S.150) er ist zwar "lieb und gut", kann aber Effis Bedürfnisse, z.B. Zärtlichkeiten nicht befriedigen nachdem er Crampas getötet hat, kommen ihm einige Zweifel auf, er sagt selbst, dass sein Leben "verpfuscht" sei und die Auszeichnungen, die ihm früher so wichtig waren, fühlen sich nicht mehr richtig an (S.323) • für Leser eher weniger sympathisch ● werden im Laufe der Handlung ebenfalls verheiratet Annie von Innstetten ● zu Beginn 38 Jahre alt Tochter von Effi und Geert von Innstetten wird im Juli nach der Hochzeit geboren ● wird von Roswitha und Johanna zu einem anständigen Mädchen erzogen (S.254, Z.30) ● hat die Neigung dazu, das vornehme Fräulein zu betonen (S.254, Z.33-34) • ehrgeizig, gut in der Schule (S.307, Z.15-20) • wild, ausgelassen (S.307, Z.13) ● Nach der Trennung von Effi und Geert allerdings sehr kalt und abwehrend --> "O gewiss, wenn ich darf" (S.308) ● zu Beginn sympahtisch, später aber eher weniger Major von Crampas ● Landwehrbezirkskommandeur zu Beginn 44 Jahre alt ● verheiratet, zwei Kinder ● "Mann vieler Verhältnisse", "Damenmann" ● (S.117, Z.2-3) leichtsinnig (S.144, Z.31,32) hält von Gesetzlichkeiten ziemlich wenig (S.144, Z.1-3) unterhaltlich, aber unzuverlässlich (S.144, Z.12) • klug, welterfahren (S.159, Z.14) ● für Leser sympathisch Alonzo Gieshübler • Apotheker in Kessin ● sehr aufmerksam --> schickt Effi Blumen, Briefe etc. Effis einziger Freund in Kessin für Leser sehr sympathisch ● ● Johanna ● Hausmädchen bei Familie von Innstetten ● hübsch, flachsblondes Haar (S.53, Z.3) fühlt sich gegenüber Roswitha überlegen bleibt Effi nach der Scheidung nicht treu, möchte sie nicht sehen für Leser anfangs relativ sympathisch, später allerdings nicht mehr wirklich ● Roswitha ● Früher Dienstmädchen der Witwe Rode, jetzt Kindermädchen für Annie ● Kattolsche aus Eichsfeld braune Augen ● war als junges Mädchen schwanger ● --> Vater hat sie mit glühender Eisenstange angegriffen --> traumatisches Erlebnis, von dem sie immer wieder erzählt ● treu --> bleibt auch nach der Scheidung bei Effi für Leser sehr sympathisch ●