Fächer

Fächer

Unternehmen

Faust

186

Teilen

Speichern

Herunterladen


Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus
Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514)
-depressiv Hraung
- unordentlich /chaos
- Kind/Helferchern
Goethe Faus

Albrecht Dürer: Melencolia I (1514) Albrecht Dürer: Melenconia (1514) -depressiv Hraung - unordentlich /chaos - Kind/Helferchern Goethe Faust Scene Nacht außere Umstände - Studium mit 4 Hauptfakultäten - Universal gelehrter - Universitätslehrer -Abschlüsse, Doktor", Magister" -Kein Besitz kein Geld, keine gesellschaft! Americenning - arbeitet im dunklen, engen Zimmer 398ff. Faust ist in Erkenntnisskrise erste Begegnung mit Faust innere Umstände - ungestillter Erkenntnis drang -vergebliches Wissenschaftliches Studieren/Forschen -Distanz zu anderen Universitätslehren -distanziert sich von traditio- nellen Weltanschauungen, farante weder Hölle noch Teufel '(369) - keine lebensfreude (370) resignation - Bewusstsein der Hoffnungslosig- keit/Aussichtslosigkeit des wissenschaft. Forschens Faust Scene Nacht Ausgangssituation. Faust ist in einer. Lebens-Erkenntniss- Krise Verzweiflung Zeichen nur ein Symbol, kein unmittelbares Erleben der Natur, Schauspiel nur" (453) Erdgeist weist Faust in seine menschliche Begrenztheit Zurück "Du gleichst dem geist, "den du begreifst, nicht nur " (512) Ausbruchsversuche 1) Zeichen des Makro- Kosmos fulle junges heiliges Bin ich Gott?" (439) 2. Ausbruchversuch (475) beschwört den Erdgeist herauf „Ich fühle ganz mein Herz dir hin- "gegeben" (480) 3. Ausbruch Gedanken an Freitad Ich fühle mich bereit" (703) Hoffnung auf Befreiung von Erkenntnis- krise zu neuen Sphären reiner Tätigkeit" (705) Scene: Vor dem Toc äußeres Geschehen Auferstehungsfeier. Volksfest Bier, ausgelassene Stimmung 995-1005 Begegnung mit den Bauern → Bewunderung & Verehrung Fausts als erfolgreichen Arzt 1070 Sonnenuntergang Rationale Außerungen Wagners Solchen Trieb hab ich noch nie empfunden (1101) • warnt ihn vor den Gefahren geisterwelt der Fausts Seelenzustand ↳ 903-940 Faust wirkt geordet, befreit Illusion einer Gemeinschaft mit einfachen Leuten Selbstvorwarfe Fausts - verantwortungsloses Handeln, Experimente an den Patienten fahlt sich wie ein Mörder -Traum vom Fliegen Sehnsucht nach Veränderung, Freiheit, Leichtigkeit 1112 Zwei Seelen wohnen, ach in meiner Brust innere Zerissenheit derbe Liebeslust" das, wahres Leben" irdische, fassbare Welt "Gefilde hoher Ahnen" ·Magie streben...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

nach höherem Wissen → Wünscht sich Zaubermantel, um ₁,² heit zu entnehmen n, Zerissen- ·Fausts Seelenzustand ist geprägt von innerer Zerissenheit und Stimmungsschwankungen - Er ist bereit sich auf die Magie einzulassen Perfektionist, Idealist Emotionen, Gefühle „Seele", „Herz" (535-545) Faust & Wagner ·Typen von Wissenschaftler Eigenes Erforschen (2.B Arbeit/ Forschung während Pest, Edgeist) Realist •Bücher, Quellen andere Wissen- - Schafte, Ragout (539) → neue Erkenntnisse Stimmungskurve Nacht: Depression ↑ Buch Wirklichkeit, Greifbarkeit ↑ Natur-Reisen-Geist liest Buch & ist motiviert Studien nix gebracnt, clown Wegen Lebens- Situation Wagner ,,Plan" Denkart Methode Erkenntnis Haltung Trieb Fazit will reisen Geist Y Natur menkt, dass nichts greifbor ist list direct dreprimiest -toucht Jauf er wil ihn nicht sehen wendet sich ab Faust Ideales Streben, Einfühlen in die ganze Natur Imitierendes Schauspielern, modisch, Originales Denken, Fühlen mit der Distanz zur Außenwelt Seele Überredung Zwang des Herzens Zusammengeleimt Aus der Seele, nicht von ,,Pergamen" Wagner Helles, kaltes wissenschaftliches Streben ,,Pergamen" ist sein Himmel Eitelkeit des Wissens Nur ein Trieb: irdisches Wissen Skepsis an Erkenntnis Zwei Triebe: Wissen - Lust Konventioneller, steriler Typ - will die Zweifelnder, suchender Mensch - will Welt rational begreifen die Welt irrational erfassen Studierzimmer I Faust • Wirkt ruhiger, zufriedener entschlafen sind nun wilde Triebe" (112) · Gegensatz zu zu unruhigen Pudel · Zunehmende Unruhe → Im Anfang war die Tat" Hephisto 11 = Beruhigung/Ablenkung durch Bibelübersetzung erscheint als, fahrender Scholastikus" 4 "1 reisender Student · Interesse Fausts :,, Nun gut, wer bist du denn?" (1333) Sande, Zerstöring, das Base,, mein eigentliches Element" der Teufel 11 Geist der stets verneint" → Nichilist (1338) Unruhe, aus der etwas Neues entstent 1335 Der Prolog Ausgangssituation: Mephisto unterbricht respektlos Lobpreis der Engel gelassene Reaktion des Herrn Menschenbild Mephisto - menschl., Leben als Plage (280) Bsp: Faust →ständiges streben /bemühen Zwei Seelen aber kein Fortschritt (Hetapher: Zikade) • menschl. Vernunft nur Fassade ➜ · Mensch folgt seinen niederen Instinkten Bsp.: Faust, Vom Himmel fordert er höchste Sterne, von cler Erde jede höchste Lust" 303 pessimistisches negatives Menschenbild Der Herr menschl. Streben kann fehlerhaft sein aber: der Mensch ist sich instinktiv, des rechten Weges" (329) wohl bewusst Bsp.: Faust, momentan , Verworren" (308), kann aber in die Klarheit" gefahrt werden Positives Menschenbild Vergleich Parallelen Prolog im Himmel Ausgangssituation + Figuren (Herr, Teufel, Erzengel, Unterhaltung über Faust Hiobl -Knecht" Faust bzw. Hiob Scheinwette der Herr lässt Satan / Mephisto genähren • stellt Bedingungen - Thematik: Gutes / Böses des Menschen Unterschiede Hiob (Bibel) . Hiob rechtschaffen, meidet das Böse Faust unruhig, unzufrieden, zwiegespalten, Nähe zum Bösen" vgl. Erdgeist, Pest respektlos gga gott Mephisto will Faust verfahren, fahr ihn [...] and deinen Wegen" (328) ·Satan will Hiobs Besitz wegnehmen Ziele Satans These unterschiedliche Bedingungen - Faust: Mephisto muss frei erscheinen - Hiob: keine körperlichen Schäden 7.6.21 KLN 1. In Handlung einordnen 2. 3. Prolog Scheinwette Herr-Mephisto ↓ Beweis des je- weiligen Menschen- bilds Faust's Zerissenheit "Zwei Seelen" 1 wissenschaft. Liebeslust Begegnung MFF 1530 f. 2. Begegnung Studierzimmer I Faust lebensmade /Todessehnsucht -4 • Absage (1 an das Leben im Diesseits (2.3 Religion, Bilding, Ruhm) vgl. (1580 ff.) das Dasein eine Last" (1571) Streben nach Unmöglichem →→Faust macht Mephisto ein Angebot Mephisto Will Faust zeigen, was das Leben sei" (1543) Angebot., bin dein Diener, bin dein Pakt: Faust soll Mephisto im Jenseits dienen (1656) f. Wette: Fausts Seele im Jenseits far erfüllen Augenblick im Diesseits (1699) Wo halten F&M sich auf? Wie verläuft Aufenhalt? Was far Esmhang mit Geschehen davor? @ Hexenküche • Faust hält nichts mehr von Zauberei & beklagt sich über Hexenkache Mephisto redet über Zaubertrank, nur Hexe kann ·Magie, Zauberei geben 2+3) Hexenkache ・Unterhaltung mit Tieren ・liebes lust Spiegelbild auf von Frau wird verrückt nach Frau Hexe kommt will weg, Mephisto + Hexe kennen sich Hexe benutzt Zaubertrank Wenn man unvorbereitet trinks, dann tot Magie, nicht lebensmade Faust erste Begegnung mit Gretchen Vorgeschichte Hexenküche: Verjüngung Fausts Szene Straße Erwreckung seiner sinnlichen Begierde Begegnung mit Gretchen Faust: plump, übergriffig, unrealistisches Angebot Geleit anzutragen" D Gretchen: selbstbewusst, abgeklärte Ablehnung Faust fritt fordernd /drängend gegenüber Mephisto auf →→ Gretchen als Lustobjekt →Faust als Verführer im Sinne Mephistos Szene Abend Faust in Margarthe Zimmer: erfürchtige Anbetung Verehrung „Heiligtum", „Stille", „Zufriedenheit” 1 • Faust als Liebender widerspricht Mephistos Plan Faust aber. lässt Ent- scheidungen Mephisto Margarethe - eine Frau im 18. Jahrhundert Scenen (Straße /Nachbarin Haus/ ↓ Margarethe brav selbstbewusst religiös pflichtbewusst reinlich ordentlich gottesfarchtig · Spart Anwesenheit d. Teufels V. 2754 ff. singt Lied von Liebe und Treue ugl. könig u. Thule v.2760 ff. Schmuckkästchen wird von der Mutter einem Pfarrer übergeben v. 2813 } Gretchens Mutter streng religios konzentriert sich an Geboten d. Kirche Gretchen ordnet sich ihrer Mutter unter ↳denkt nach wie vor an den Schmuck ↓ Frau Marthe 32. Schmuckkästchen V.2851 A. Schmuck- kästchen