Deutsch /

Faust - „Nacht“

Faust - „Nacht“

J

Julia

548 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Faust - „Nacht“

 "Nacht"
Faust steckt in einer tiefen Krise, weil seine wissenschaftlichen Bemühungen nicht zu seiner gewünschten
Erkenntnis führen. Aus die

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

330

Inhalt, Lebenssituation Faust, 3 Entgrenzungsversuche, Vergleich Faust&Wagner

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

"Nacht" Faust steckt in einer tiefen Krise, weil seine wissenschaftlichen Bemühungen nicht zu seiner gewünschten Erkenntnis führen. Aus diesem Grund wendet er sich der Magie zu und erblickt das Zeichen des Makro - kosmus. Faust ist kurzzeitig von der Kraft ernellt realisiert aber schnell, dass alles nur schein ist. AIS nächstes beschwört er den Erdgeist, welchen er ebenfalls nicht standhalten kann. Als sein Gehilfe Wagner hinzutritt, wird er mit seinem rationalen Denken konfrontiert, dass er aus verzweiflung den Freitod wählen will. Plötzlich erklingen die Osterglocken und ein Engelschor, welche Faust aus seiner Verzweiflung reißen. Ausgangssituation von Faust: - hat vier Fakultäten studiert = Philosophie. Juristerei, Medizin und leider auch Theologie (V.356) = denkt schlecht über dieses wissen. - Unterrichtet studenten ist aber unglücklich damit -Fühlt sich unwissend (V.364) = Mensch bleibe an der Oberfläche des Wissens. - 1st arm an Gütern und an Geld (V.374) auch nicht berühmt (V.375) - Ist unglücklich, hat keine Freude am Dasein -Keine Angst vor Magie und Teufel (v.369) = • Sucht Lösungen in der Magie Fausts verzweiflung: Entgrenzungsversuche: 1. Entgrenzungsversuch -Zeichen des Makrokosmos fühlt sich neu belebt und aus seiner Verzweiflung gerissen = Ich fühle junges, "1 heiliges Lebensglück" (V. 432) Faust erkennt, dass es sich nur um eine Täuschung handelt (v.454) = 2. Entgrenzungsversuch -Beschwörung des Erageistes. =seine Gegenwart ist für Faust kaum auszuhalten (V.485) = Faust unterschätzt die Position des Geistes die unüberwindliche Distanz lässt Faus zusammenbrechen. (V. 512 ff.) 3. Entgrenzungsversuch- Selbstmordversuch durch Gift E - Die Auseinandersetzung mit Wagner holt...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Faust in die Realität seiner Stube zurück (V.610 ff.) = Begrenzung seines Daseins. durch die materiellen Bedingungen der Welt (V.635) •Durch selbstmord zu neuen Ufern " (v.701) gelangen. = Innerstes streben wird gemindert (V.697) = Versuch scheitert an nostalgischen Erinnerungen früherer Religiosität (v.769) Faust und wagner als wissenschaftler Faust - wendet sich von der Universität / seinen studierten Fächern ab = hat alles studiert, ist aber so king als wie zuvor" (V.359) Will tiefes Wissen [...] Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten. zusammenhält" (v. 382 ff.) · Buchwissen kann auf Dauer nicht erfüllend sein (V. 566 ff.) - sucht in der Magie nach Lösungen • Drum hab ich mich der Magie ergeben " (V.377) =>Qualitative Anhäufung von wissen. H "1 Wagner = Gehilfe von Faust -Wird von der akademischen Wissbegier angetrieben. (V.524) - Für inn kann der weg zur Erkenninis nur schwer gemeistert werden. ,, Wie schwer sind nicht die Mittel zu erwerben. durch die man zu den Quellen steigt!" (v.563 ff.) -Will Bildung für das gesamie volk (v.586 ff.) -Sucht rationale Erklärung für magische Phänomene = sucht Erklärung für Fausts Begegnung mit Erd- geist (v.522 ff.) => quantitative Anhäufung von Wissen.

Deutsch /

Faust - „Nacht“

Faust - „Nacht“

J

Julia

548 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Faust - „Nacht“

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 "Nacht"
Faust steckt in einer tiefen Krise, weil seine wissenschaftlichen Bemühungen nicht zu seiner gewünschten
Erkenntnis führen. Aus die

App öffnen

Teilen

Speichern

330

Kommentare (4)

D

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Inhalt, Lebenssituation Faust, 3 Entgrenzungsversuche, Vergleich Faust&Wagner

Ähnliche Knows

2

Szenenanalyse Faust Nacht

Know Szenenanalyse Faust Nacht thumbnail

84

 

11/12/13

13

Faust - Der Tragödie Erster Teil

Know Faust - Der Tragödie Erster Teil thumbnail

50

 

12/13

Analyse gesamte Werk Faust

Know Analyse gesamte Werk Faust thumbnail

482

 

11/12

5

Faust Teil 1

Know Faust Teil 1 thumbnail

91

 

11/12/13

Mehr

"Nacht" Faust steckt in einer tiefen Krise, weil seine wissenschaftlichen Bemühungen nicht zu seiner gewünschten Erkenntnis führen. Aus diesem Grund wendet er sich der Magie zu und erblickt das Zeichen des Makro - kosmus. Faust ist kurzzeitig von der Kraft ernellt realisiert aber schnell, dass alles nur schein ist. AIS nächstes beschwört er den Erdgeist, welchen er ebenfalls nicht standhalten kann. Als sein Gehilfe Wagner hinzutritt, wird er mit seinem rationalen Denken konfrontiert, dass er aus verzweiflung den Freitod wählen will. Plötzlich erklingen die Osterglocken und ein Engelschor, welche Faust aus seiner Verzweiflung reißen. Ausgangssituation von Faust: - hat vier Fakultäten studiert = Philosophie. Juristerei, Medizin und leider auch Theologie (V.356) = denkt schlecht über dieses wissen. - Unterrichtet studenten ist aber unglücklich damit -Fühlt sich unwissend (V.364) = Mensch bleibe an der Oberfläche des Wissens. - 1st arm an Gütern und an Geld (V.374) auch nicht berühmt (V.375) - Ist unglücklich, hat keine Freude am Dasein -Keine Angst vor Magie und Teufel (v.369) = • Sucht Lösungen in der Magie Fausts verzweiflung: Entgrenzungsversuche: 1. Entgrenzungsversuch -Zeichen des Makrokosmos fühlt sich neu belebt und aus seiner Verzweiflung gerissen = Ich fühle junges, "1 heiliges Lebensglück" (V. 432) Faust erkennt, dass es sich nur um eine Täuschung handelt (v.454) = 2. Entgrenzungsversuch -Beschwörung des Erageistes. =seine Gegenwart ist für Faust kaum auszuhalten (V.485) = Faust unterschätzt die Position des Geistes die unüberwindliche Distanz lässt Faus zusammenbrechen. (V. 512 ff.) 3. Entgrenzungsversuch- Selbstmordversuch durch Gift E - Die Auseinandersetzung mit Wagner holt...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Faust in die Realität seiner Stube zurück (V.610 ff.) = Begrenzung seines Daseins. durch die materiellen Bedingungen der Welt (V.635) •Durch selbstmord zu neuen Ufern " (v.701) gelangen. = Innerstes streben wird gemindert (V.697) = Versuch scheitert an nostalgischen Erinnerungen früherer Religiosität (v.769) Faust und wagner als wissenschaftler Faust - wendet sich von der Universität / seinen studierten Fächern ab = hat alles studiert, ist aber so king als wie zuvor" (V.359) Will tiefes Wissen [...] Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten. zusammenhält" (v. 382 ff.) · Buchwissen kann auf Dauer nicht erfüllend sein (V. 566 ff.) - sucht in der Magie nach Lösungen • Drum hab ich mich der Magie ergeben " (V.377) =>Qualitative Anhäufung von wissen. H "1 Wagner = Gehilfe von Faust -Wird von der akademischen Wissbegier angetrieben. (V.524) - Für inn kann der weg zur Erkenninis nur schwer gemeistert werden. ,, Wie schwer sind nicht die Mittel zu erwerben. durch die man zu den Quellen steigt!" (v.563 ff.) -Will Bildung für das gesamie volk (v.586 ff.) -Sucht rationale Erklärung für magische Phänomene = sucht Erklärung für Fausts Begegnung mit Erd- geist (v.522 ff.) => quantitative Anhäufung von Wissen.