Deutsch /

Gedichtsanalyse

Gedichtsanalyse

 Arum
3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden,
der geliebten Person klar wird.
weiblichen
wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1)
•
 Arum
3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden,
der geliebten Person klar wird.
weiblichen
wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1)
•
 Arum
3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden,
der geliebten Person klar wird.
weiblichen
wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1)
•
 Arum
3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden,
der geliebten Person klar wird.
weiblichen
wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1)
•
 Arum
3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden,
der geliebten Person klar wird.
weiblichen
wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1)
•
 Arum
3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden,
der geliebten Person klar wird.
weiblichen
wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1)
•
 Arum
3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden,
der geliebten Person klar wird.
weiblichen
wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1)
•
 Arum
3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden,
der geliebten Person klar wird.
weiblichen
wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1)
•
 Arum
3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden,
der geliebten Person klar wird.
weiblichen
wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1)
•

Gedichtsanalyse

user profile picture

Mara Sofie

71 Followers

Teilen

Speichern

170

 

10

Klausur

Erste Deutsch Klausur, Note 1

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Arum 3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden, der geliebten Person klar wird. weiblichen wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1) • traung, und allein" (V.6, V. 14, V.22). / Reimsten. Allgemein gibt es viele Wiederholungen in dem Gedicht, wie die Nachtigal!" (V2, V. 10, V.18), die singt (Vgl. V. 4, Vgl. V. 10, Vgl. V. 18). Dies ist eine Metapher und steht für das angenehme Gefühl, welches das lyrische Ich mit der anderen Person empfand. Im Bildbereich bedeutet die singende Nachtigall, dass ein Vogel draußen zwitschert, im Übertragungsbereich meint sie allerdings den Frieden und das Wohl, welches dabei empfunden dahde wird Sie wird mit etwas T in waren zwischen ir Wedral sphe s-t die Jechsel. des sich Steht }} en ung an ung g. positivem assoziiert. Mit dem R "Schall" der Nachtigall (V.3, V. 11, V. 19) ist im Bildbereich gemeint, dass ihr Gesang nachhalk, R i'm abertragungsberach steht en" wolle er für das anbleibende gute Gefühl, asch welche die geliebte Person bei the mit dem lyrischen Ich immer noch tont, ! auch einige dicht unterscheidet sich wesentlich. In irischen dem Gedicht.. Wünschelrute" Sehr werden die Dinge romantisiert, gewahl während in ..Der Spinnenn eser Nachtlied "cher eine melancholische Stimmung ausged my dit wird. Es lassen sich allerdings Gemeinsamkeiten finden. In beiden Gedichten geht es um den Wunsch, den eine andere Person einem erfüllen kann. Es handelt sich um Veränderung, bei dem einen um die negative, bereits geschehende G und die positive, auf clie zu heffen ist, bei dem anderen um die, die in der Ferne...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

liegt und auf ches die es sich hoffen lässt. n Auch wenn er sich eigentlich um unterschiedliche Themen handelt. regon ähnelt sich die grundlegende. denken, Intention zusammenfassen d sehri Dars Anregung zur Veränderung. and Wortern rt ť S die hte 06:51 06 s. o. Deutsch HI Lyrik der Romantik 1. Klausur Aufgaben: 1. Analysieren Sie das Gedicht „Der Spinnerin Nachtlied" (1818) von Clemens Brentano, indem Sie - nach einem Einleitungssatz den Inhalt wiedergeben und eine formale Aulbau Analyse vornehmen -sprachlich-stilistische Mittel beschreiben und in ihrer Funktion für das Titel Bedeutung /Intention Gedicht beurteilen das Gedicht seiner literarischen Epoche zuordnen und Epochenmerkmale nachweisen und interpretieren -Thre Analyse mit einer Gesamtdeutung abschließen, eigene Meinung Hinweis: Belegen Sie Ihre Aussagen am Text durch sorgfältiges Zitieren. EF Analyse eines lyrischen Textes mit weiterführendem Schreibauftrag 01. Oktober 2020 Y und kann nicht weinen 2. Erläutern Sie in Grundzügen die Intention des Gedichtes „Wünschelrute" (1838) von Joseph von Eichendorff und stellen Sie inhaltliche Bezüge zum Gedicht „Der Spinnerin Nachtlied her. Absatze Clemens Brentano: Der Spinnerin Nachtlied (1818) X 8 Es sang vor langen Jahren Enjom bement Wohl auch die Nachtigall, Das war wohl süßer Schall, Da wir zusammen waren. s Ich sing Und spinne so allein Den Faden klar und rein Solang der Mond wird scheinen. Da wir zusammen waren Da sang die Nachtigall, Nun mahnet mich ihr Schall, Dass du von mir gefahren. (yrisches 3h Leitmotiv kzentr. Aurage Synhupe Hitle hey. Aplope ende wes Achten Sie auf eine sorgfältige Strukturierung Ihres Textes. Nummerieren Sie die beiden Aufgaben in Ihrer Arbeit nicht. Leiten Sie dagegen mit einem am Inhalt orientierten Überleitungssatz vom ersten in den zweiten Aufgabenteil über. So oft der Mond mag scheinen, Denk ich wohl dein allein, Mein Herz ist klar und rein, Gott wolle uns vereinen. Seit du von mir gefahren, Singt stets die Nachtigall, Ich denk bei ihrem Schall, Wie wir zusammen waren. X Gott wolle uns vereinen, Schall 3,11,49 < Präsens Mara Behnsch ← Prarentum - Prásers ← Präsens, Hier spinn ich so allein, Der Mond scheint klar und rein, Ich sing und möchte weinen! Straphe 286 fast identisch Jambus xXxX Trochans XXXX Vergangenteilerzählung Xxx X Doutylu Angpast XXXX ← Präsers Viel Erfolg! Metapher 4 Bildbereich / übertragungs- bereich Singen der Jachtigall 2, 10, 13 Joseph von Eichendorff: Wünschelrute (1838) Schläft ein Lied in allen Dingen, Die da träumen fort und fort, Und die Welt hebt an zu singen, Triffst du nur das Zauberwort. klar Arain Epipher Eripher alley 17phe 7 23 1 1517 ● ♥ ● P . • Thema Lyrik der Romantik 1. Klausur Bewertungsbogen für Mera Behnsch a) inhaltliche Leistung EF Analyse eines lyrischen Textes mit 01 Oktober 2020 weiterführendem Schreibauftrag Teilaufgabe 1 Die Schülerin/der Schüler Textsorte, Erscheinungsjahr und Entstehungszeit → formuliert eine aufgabenbezogene Einleitung unter Nennung von Autor, Titel, Liebesglück als Illusion → benennt die Thematik des Gedichts, etwa erfülite Liebe als Traum/ erschließt die Struktur des Gedichts auf inhaltlicher Ebene, etwa: Erinnerung der Spinnerin an die glückliche Zeit der Beziehung, Trauer und Alleinsein in der Gegenwart, Erinnerung an die glückliche Zeit und die Trennung durch den Spinnerin in der Mondnacht, Trauer Gesang der Nachtigall, unaufhörliche Sehnsucht nach dem Geliebten, Alleinsein der Worten Zeitform: Präsens, chronologische Zusammenfassung des Wichtigsten mit eigenen beschreibt den formalen Aufbau des Gedichts, etwa: 6 Strophen mit jeweils 4 Versen männlich, weiblich Durchgängig umarmender Reim (abba), Kadenz: regelmäßig weiblich, männlich, Gleiche Anzahl der Hebungen in jedem Vers (3, 3, 3, 3) Metrum: durchgängig Jambus Zeilenstil, Verzicht auf Enjambements untersucht sprachlich-stilistische Gestaltungsmittel des Gedichts mit Blick auf ihre Funktion, etwa ausnahmslos parataktischer Satzbau, fast jeder der kurzen Verse endet mit einem Satzzeichen, einziges Ausrufezeichen am Gedichtende, leichte Verständlichkeit (besonders in den umarmten Versen) Geringe Anzahl der Reimwörter durch jeweils mehrfache Wiederholungen einfache, schlichte Wortwahl, volksliedartig mit der Wiederholung formaler Elemente werden die monotone Arbeit am Spinnrad, das fortlaufende Drehen des Rades, die nicht endenwollende Nacht und der unaufhörliche Liebesschmerz der Spinnerin unterstrichen Motiv der Nachtigall: Begleiter während der Beziehung und Erinnerer an die getrennte Beziehung vergossen Motiv des (Nicht-)Weinens: Metapher für tiefe Trauer, alle Tränen wurden schon das lyrische Ich monologisiert in der Erinnerung, spricht aber auch den Geliebten direkt an: ,Dass du von mir gefahren" (V. 12) klar und rein" bei Faden", ,Herz und Mond": Bild für Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Treue und Verlässlichkeit Wechsel zwischen Präsens und Präteritum spiegelt die Zeiten wider, in denen die Spinnerin lebt typisch romantische Naturbilder zur Darstellung der melancholischen Atmosphäre (Nacht, Mond, Nachtigall; Sehnsucht, Alleinsein/Verlassensein), der Mensch in der Romantik steht häufig alleine da und muss erkennen, dass seine Wünsche nicht erfüllbar sind deutet auf der Basis der Untersuchungsergebnisse zusammenfassend das Gedicht als typischen Vertreter romantischer Lyrik Erinnerung der Spinnerin als längst vergangene Zeiten (vor langen Jahren", V. 1), die nicht mehr wiederkehren, aber präsent sind wie am ersten Tag. Wider besseres Wissen hofft die Spinnerin auf eine Zusammenführung (Gott möge uns vereinen", V. 16 u. 21) erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium (5) Summe Teilaufgabe 1 Maximale Erreichte Punktzahl Punktzahl 3 4 4 35 9 2 8 5 MN 3 3 5 3 8 48 132 • • • • 1+ 70- 67 Teilaufgabe 2 Die Schülerin/der Schüler leitet in einem Überleitungssatz inhaltlich von Aufgabe 1 zu Aufgabe 2, etwa Die Spinnerin muss erfahren, dass sich ihr Traum bisher nicht erfullt hat. Auch das Perspektiven auf (triffst du nur das Zauberwort, V. 4) Gedicht von Eichendorff thematisiert einen unerfüllten Traum, weist allerdings → Eichendorffs Gedicht symbolisiert die Poetik der Epoche der Romantik. „Schläft ein Lied in allen Dingen" fordert dazu auf, im Alltag nach dem Guten und Wahren zu suchen. Das praktiziert die Spinnerin im Gedicht von Brentano, wenn auch mit geringem Erfolg. Das Zauberwort, ein Anklang von Hoffnung, liegt möglicherweise in der Anrufung Gottes (V. 16 u. 21). im Gesang der Nachtigall (V 2, 10 u. 18), im sehnsüchtigen Weinen (V. 5 u. 24) oder erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium (5) Die Schülerin/der Schüler →strukturiert ihren/seinen Text kohärent, schlüssig, stringent und gedanklich klar angemessene Gewichtung der Teilaufgaben in der Durchführung gegliederte und angemessen gewichtete Anlage der Arbeit schlüssige Verbindung der einzelnen Arbeitsschritte . schlüssige gedankliche Verknüpfung von Sätzen Anforderungen: → formuliert unter Beachtung der fachsprachlichen und fachmethodischen Trennung von Handlungs- und Metaebene begründeter Bezug von beschreibenden, deutenden und wertenden Aussagen Verwendung von Fachtermini in sinnvollem Zusammenhang Beachtung der Tempora korrekte Redewiedergabe (Modalität) → belegt Aussagen durch angemessenes und korrektes Zitieren: Funktion sinnvoller Gebrauch von vollständigen oder gekürzten Zitaten in begründender → drückt sich allgemeinsprachlich präzise, stilistisch sicher und begrifflich differenziert aus: • Summe Teilaufgabe 2 Summe Teilaufgabe 1 und 2 b) Darstellungsleistung • • sachlich-distanzierte Schreibweise Schriftsprachlichkeit begrifflich abstrakte Ausdrucksfähigkeit klar) formuliert lexikalisch und syntaktisch sicher, variabel und komplex (und zugleich schreibt sprachlich richtig Summe Darstellungsleistung Bewertung Summe insgesamt (Verstehens- und Darstellungsleistung) sehr gut (1) 3+ 3 50- 47- 48 44 Note: 1 66- 1- 63- 64 60 2+ 59- 57 2 56- 54 2- 53- 51 3- 43- 41 4+ 4 40- 37- 38 34 4- 33- 31 Maximale Erreichte Punktzahl Punktzahl 3 5+ 5 30- 24- 25 18 3 10 3 4 13 48 5 5 174 9 5 2 2 5 MJM 3 4 3 22 Maximale Erreichte Punktzahl Punktzahl 70 14.10.20, H 5- 17- 12 0 6 len 1-15 wird oblem erläutert h in der Schule ve Aggressionspr sam im Unter Is ideenlos un Leistung so om Besuch de 1 ne gemein- zum r 04.12.20 4) In dem Fallbeispiel. Der 16-jähnge Andreas", welches. aw. Hut 'aum Greichen "van Christa Mires, veröffentlicht in Hamburg im Jahre 15 stammt und nach 6.9₁ Tiefenpsychologische Frachung Band I ches 1975 in Düs ienen ist, von Sc4bf= geht es um einen Ju en, der aufgrund der ng seiner Eltern gr righeiten hat aptaussage des falli es Folgen haben ka Ferwünscht sind, Ged #f auslöst und somit an die same Zeit erinnert. Ich ist davon überzeugt) Das lyrische dass es die andere Person vermisse wird, solang der Mond [scheinen wird]" de (V.8, Vgl. V. 13), da der Mond bis die Erde aufhört zu existieren. immer nachts scheinen wird, will Tit es damit ausdrücken, dass es für sich immer an die- oder denjenigen lyn es Spinnerin: im 19. Jahrh. in telechanden mit I geht es doch nicher um den denken wird. In der letzten Strophe ist scheint was verdent schl r harten Sanktion beliebten 2 das gewünschte Ę an licht, dass das lyrische Ich bis in Do die Nacht in Gedankch on die andere Person vertieft ist. Als Leitmotiv lassen sich die singente de Nachtigall and der scheinende Mond bestimmen, da die Gefühle und Erinnerungen des Cyrischen Ichs die sich stets daran ableiten lassen. Ge au hac Thema P Z Der liec Die zentrale Aussage des Gedichts fe ist die, dass das lynsche Ich seine geliebte Person sehr vermisst en und gern wieder für sich hätte. re an ur whesdrift *1 Das Gedicht. Der Spinnerin Nacht- lied welches von Clemens Brentano im Jahre 1818 verfasst worden ist, handelt von einer gescheiterten Bezich R. ( Trenning: ung und die davon ausgelösten Gefühle" In der ersten Strophe denkt das lyrische Ich an Ereignisse während Seiner Beziehung mit der anderen Person zurück. In der zweiten Strophe werden seine Gefühle und Gedanken deutlich, die es in seitdem die beiden nicht mehr vereint sind. Die dritte Strophe handelt von Erinnerungen an das Verlassen der geliebten Person. In der vierten Strophe erwähnt das lyrische Ich, dass es noch an der gewissen Person hangt und dies nicht aufhören wird. Die fünfte Strophe dreht sich erneut um die Erinnerungen des lyrischen. Ichs an die Zweisamkeit. Die.. letzte Strophe verdeutlicht die Trauer und Einsamkeit des rischen Ichs. Zensur es Wort falsch rt zu viel Das Gedicht besteht aus 6 Strophen *1 sich trägt, Be-zie-hung) G deutlich gliedern! Z 04.12.20 dem Fallbeispiel, Der shrige Andreas", welche t zum Erzichen "van Meres, veröffentlicht mburg im Jahre & and nach & enpsychologisc erexung Band 1975 in 2 ist, von S4 es um eine aufgrund er Eltern ten hat. des ssage olgen habe anscht si handen m rạn sanh gewünsch 1-15w nerläu der Sch gressic im U eenlos is fung Berud das Gedicht untersc Mir persönlich sagt das da Da die Gefühle des lyrischen dem g Ichs meiner Meinung noch sehr werden nachvollziehbar sind and die o ten sprachlichen Mittel den Leser Nacht! gearable währe miffühlen lassen. Da ich nun das Gedicht ber Spinnern Nachflied analysiert habe, möchte ich den Bhalt • in Verbindung mit dem einer weiteren romantischen Gedichts einem sich u setzen, wofür ich einleitend die um di Intention darlegen werde. and c ist, be Die Intention des romantischen die in Gedichts, Wünschelrute", welches die es im Jahre 1838 von Joseph von Auch Eichendorff verfasst worden ist, ist die, dass er dazu unters ähnelt anregen da möchte, wärter genau zu überdoken, Intent do er der überzeugung ist, dass Anreg sie einiger verändern können und man Gutes mit den nichtigen Wörtern Der Inhalt der beiden Gedichte Stimme Es Las Gemein Gedich ши ie gemein - Der Titel, Der Spinnern Nacht- Verbindung lied" steht in zum Inhalt, da es sich um die and bis überzeugt. h vermisse Gedanken bei Nacht handelt, wenn nen wird der Mond scheint " (V.23) und das lyrische Ich oft davon spricht, dass es spinn [E]" (V. 6, V. 22). An dem Titel lasst sich erkennen, dass es sich um ein Lied handelt und das lyrische Ich eine weibliche Person Strophe ist, die sich nach ihrem Geliebten eren d will es für igen verdent- sehnt. 3.0. V egilini bis in Das Gedicht stammt aus der die Epoche der Romantik, was sich anhand neler Agenschaften Singende deutlich erkennen lässt. Die Menschen aus dieser Zeit waren von Sehnsucht T nach einer besseren Zeit geleitet, Ichs die in der Ferne lag. In diesem T Gedicht sehnt das Tynsche Tynische Ich sich nach der Person, die ihm fern ist. Im Gegensatz zu manch Ich anderen Gedichten, die der tormentia e fuble assen. chts affe, romantisiert sondern die Trauer misst entsprungen sind, wird hier nichts ungenen, gerade das ist doch romantisores, nämlich den alltäglichen Dingen, you der Arbeit am Spen und Sehnsucht heraber gebracht. offentin Jahre 1970 ch 6.9 gische and I Dus S.45f inen J d der rn g es fall en ha ind mit ation hte bird fert ule un 50 der 1 mit jeweils 4 Versen. Das Mefrum ist ein Jambus mit jeweils 3 HOR Alle Verse enden mit einer weiblic Koden 2. So wirkt das Gedicht trang!? gleichmäßig und ruhig. Das Reim ist ein umarmender Reim. der Es s wie und Allger in de (0.2 Ugl. V Die Zeitform wechselt stets zwischen 1 Praten tum und Präsens, dieser Weds. Met findet immer nach einer Strophe statt. Die einzige Ausnahme ist die n fünfte Strophe, bei der der Wechsel bereits in der Strophe stattfinder die! ange emp Nachweise / Durch die Enjambements, die sich Vog aber das Gedicht zichen, entsteht ein Hakenstil. ab aller Der Satz [dJa wir zusammen waren Wor (V.4.v.9) wird mehrmals wiedehat und lässt sich ähnlich in Vers 20 pos finden: Wie wir zusammen waren. 11 Sc Dadurch gewinnt die Erinnerung an V.. die Beziehung an Bedeutung. gen Außerdem wird des öfteren betent, im dass Gott [die beiden ] vereinen walle er (V.16, V.21), wodurch der Wunsch we des lanschen Ichs nach der the mit den

Deutsch /

Gedichtsanalyse

user profile picture

Mara Sofie  

Follow

71 Followers

 Arum
3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden,
der geliebten Person klar wird.
weiblichen
wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1)
•

App öffnen

Erste Deutsch Klausur, Note 1

Ähnliche Knows

user profile picture

6

Clemens Brentano: "der Spinnerin Nachtlied"

Know Clemens Brentano: "der Spinnerin Nachtlied" thumbnail

22

 

11

user profile picture

2

Der Spinnerin Nachtlied

Know Der Spinnerin Nachtlied thumbnail

116

 

11

user profile picture

2

Gedichtsinterpretation „Der Spinnerin Nachtlied“ von Clemens Brenano

Know Gedichtsinterpretation „Der Spinnerin Nachtlied“ von Clemens Brenano thumbnail

13

 

11/12/10

user profile picture

1

Der Spinnerin Nachtlied Gedichtanalyse

Know Der Spinnerin Nachtlied Gedichtanalyse  thumbnail

56

 

12

Arum 3 Hebangen Es sind ebenfalls Epiphern vorhanden, der geliebten Person klar wird. weiblichen wie hlar und rein" (V. 7, V. 15, V.2.1) • traung, und allein" (V.6, V. 14, V.22). / Reimsten. Allgemein gibt es viele Wiederholungen in dem Gedicht, wie die Nachtigal!" (V2, V. 10, V.18), die singt (Vgl. V. 4, Vgl. V. 10, Vgl. V. 18). Dies ist eine Metapher und steht für das angenehme Gefühl, welches das lyrische Ich mit der anderen Person empfand. Im Bildbereich bedeutet die singende Nachtigall, dass ein Vogel draußen zwitschert, im Übertragungsbereich meint sie allerdings den Frieden und das Wohl, welches dabei empfunden dahde wird Sie wird mit etwas T in waren zwischen ir Wedral sphe s-t die Jechsel. des sich Steht }} en ung an ung g. positivem assoziiert. Mit dem R "Schall" der Nachtigall (V.3, V. 11, V. 19) ist im Bildbereich gemeint, dass ihr Gesang nachhalk, R i'm abertragungsberach steht en" wolle er für das anbleibende gute Gefühl, asch welche die geliebte Person bei the mit dem lyrischen Ich immer noch tont, ! auch einige dicht unterscheidet sich wesentlich. In irischen dem Gedicht.. Wünschelrute" Sehr werden die Dinge romantisiert, gewahl während in ..Der Spinnenn eser Nachtlied "cher eine melancholische Stimmung ausged my dit wird. Es lassen sich allerdings Gemeinsamkeiten finden. In beiden Gedichten geht es um den Wunsch, den eine andere Person einem erfüllen kann. Es handelt sich um Veränderung, bei dem einen um die negative, bereits geschehende G und die positive, auf clie zu heffen ist, bei dem anderen um die, die in der Ferne...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

liegt und auf ches die es sich hoffen lässt. n Auch wenn er sich eigentlich um unterschiedliche Themen handelt. regon ähnelt sich die grundlegende. denken, Intention zusammenfassen d sehri Dars Anregung zur Veränderung. and Wortern rt ť S die hte 06:51 06 s. o. Deutsch HI Lyrik der Romantik 1. Klausur Aufgaben: 1. Analysieren Sie das Gedicht „Der Spinnerin Nachtlied" (1818) von Clemens Brentano, indem Sie - nach einem Einleitungssatz den Inhalt wiedergeben und eine formale Aulbau Analyse vornehmen -sprachlich-stilistische Mittel beschreiben und in ihrer Funktion für das Titel Bedeutung /Intention Gedicht beurteilen das Gedicht seiner literarischen Epoche zuordnen und Epochenmerkmale nachweisen und interpretieren -Thre Analyse mit einer Gesamtdeutung abschließen, eigene Meinung Hinweis: Belegen Sie Ihre Aussagen am Text durch sorgfältiges Zitieren. EF Analyse eines lyrischen Textes mit weiterführendem Schreibauftrag 01. Oktober 2020 Y und kann nicht weinen 2. Erläutern Sie in Grundzügen die Intention des Gedichtes „Wünschelrute" (1838) von Joseph von Eichendorff und stellen Sie inhaltliche Bezüge zum Gedicht „Der Spinnerin Nachtlied her. Absatze Clemens Brentano: Der Spinnerin Nachtlied (1818) X 8 Es sang vor langen Jahren Enjom bement Wohl auch die Nachtigall, Das war wohl süßer Schall, Da wir zusammen waren. s Ich sing Und spinne so allein Den Faden klar und rein Solang der Mond wird scheinen. Da wir zusammen waren Da sang die Nachtigall, Nun mahnet mich ihr Schall, Dass du von mir gefahren. (yrisches 3h Leitmotiv kzentr. Aurage Synhupe Hitle hey. Aplope ende wes Achten Sie auf eine sorgfältige Strukturierung Ihres Textes. Nummerieren Sie die beiden Aufgaben in Ihrer Arbeit nicht. Leiten Sie dagegen mit einem am Inhalt orientierten Überleitungssatz vom ersten in den zweiten Aufgabenteil über. So oft der Mond mag scheinen, Denk ich wohl dein allein, Mein Herz ist klar und rein, Gott wolle uns vereinen. Seit du von mir gefahren, Singt stets die Nachtigall, Ich denk bei ihrem Schall, Wie wir zusammen waren. X Gott wolle uns vereinen, Schall 3,11,49 < Präsens Mara Behnsch ← Prarentum - Prásers ← Präsens, Hier spinn ich so allein, Der Mond scheint klar und rein, Ich sing und möchte weinen! Straphe 286 fast identisch Jambus xXxX Trochans XXXX Vergangenteilerzählung Xxx X Doutylu Angpast XXXX ← Präsers Viel Erfolg! Metapher 4 Bildbereich / übertragungs- bereich Singen der Jachtigall 2, 10, 13 Joseph von Eichendorff: Wünschelrute (1838) Schläft ein Lied in allen Dingen, Die da träumen fort und fort, Und die Welt hebt an zu singen, Triffst du nur das Zauberwort. klar Arain Epipher Eripher alley 17phe 7 23 1 1517 ● ♥ ● P . • Thema Lyrik der Romantik 1. Klausur Bewertungsbogen für Mera Behnsch a) inhaltliche Leistung EF Analyse eines lyrischen Textes mit 01 Oktober 2020 weiterführendem Schreibauftrag Teilaufgabe 1 Die Schülerin/der Schüler Textsorte, Erscheinungsjahr und Entstehungszeit → formuliert eine aufgabenbezogene Einleitung unter Nennung von Autor, Titel, Liebesglück als Illusion → benennt die Thematik des Gedichts, etwa erfülite Liebe als Traum/ erschließt die Struktur des Gedichts auf inhaltlicher Ebene, etwa: Erinnerung der Spinnerin an die glückliche Zeit der Beziehung, Trauer und Alleinsein in der Gegenwart, Erinnerung an die glückliche Zeit und die Trennung durch den Spinnerin in der Mondnacht, Trauer Gesang der Nachtigall, unaufhörliche Sehnsucht nach dem Geliebten, Alleinsein der Worten Zeitform: Präsens, chronologische Zusammenfassung des Wichtigsten mit eigenen beschreibt den formalen Aufbau des Gedichts, etwa: 6 Strophen mit jeweils 4 Versen männlich, weiblich Durchgängig umarmender Reim (abba), Kadenz: regelmäßig weiblich, männlich, Gleiche Anzahl der Hebungen in jedem Vers (3, 3, 3, 3) Metrum: durchgängig Jambus Zeilenstil, Verzicht auf Enjambements untersucht sprachlich-stilistische Gestaltungsmittel des Gedichts mit Blick auf ihre Funktion, etwa ausnahmslos parataktischer Satzbau, fast jeder der kurzen Verse endet mit einem Satzzeichen, einziges Ausrufezeichen am Gedichtende, leichte Verständlichkeit (besonders in den umarmten Versen) Geringe Anzahl der Reimwörter durch jeweils mehrfache Wiederholungen einfache, schlichte Wortwahl, volksliedartig mit der Wiederholung formaler Elemente werden die monotone Arbeit am Spinnrad, das fortlaufende Drehen des Rades, die nicht endenwollende Nacht und der unaufhörliche Liebesschmerz der Spinnerin unterstrichen Motiv der Nachtigall: Begleiter während der Beziehung und Erinnerer an die getrennte Beziehung vergossen Motiv des (Nicht-)Weinens: Metapher für tiefe Trauer, alle Tränen wurden schon das lyrische Ich monologisiert in der Erinnerung, spricht aber auch den Geliebten direkt an: ,Dass du von mir gefahren" (V. 12) klar und rein" bei Faden", ,Herz und Mond": Bild für Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Treue und Verlässlichkeit Wechsel zwischen Präsens und Präteritum spiegelt die Zeiten wider, in denen die Spinnerin lebt typisch romantische Naturbilder zur Darstellung der melancholischen Atmosphäre (Nacht, Mond, Nachtigall; Sehnsucht, Alleinsein/Verlassensein), der Mensch in der Romantik steht häufig alleine da und muss erkennen, dass seine Wünsche nicht erfüllbar sind deutet auf der Basis der Untersuchungsergebnisse zusammenfassend das Gedicht als typischen Vertreter romantischer Lyrik Erinnerung der Spinnerin als längst vergangene Zeiten (vor langen Jahren", V. 1), die nicht mehr wiederkehren, aber präsent sind wie am ersten Tag. Wider besseres Wissen hofft die Spinnerin auf eine Zusammenführung (Gott möge uns vereinen", V. 16 u. 21) erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium (5) Summe Teilaufgabe 1 Maximale Erreichte Punktzahl Punktzahl 3 4 4 35 9 2 8 5 MN 3 3 5 3 8 48 132 • • • • 1+ 70- 67 Teilaufgabe 2 Die Schülerin/der Schüler leitet in einem Überleitungssatz inhaltlich von Aufgabe 1 zu Aufgabe 2, etwa Die Spinnerin muss erfahren, dass sich ihr Traum bisher nicht erfullt hat. Auch das Perspektiven auf (triffst du nur das Zauberwort, V. 4) Gedicht von Eichendorff thematisiert einen unerfüllten Traum, weist allerdings → Eichendorffs Gedicht symbolisiert die Poetik der Epoche der Romantik. „Schläft ein Lied in allen Dingen" fordert dazu auf, im Alltag nach dem Guten und Wahren zu suchen. Das praktiziert die Spinnerin im Gedicht von Brentano, wenn auch mit geringem Erfolg. Das Zauberwort, ein Anklang von Hoffnung, liegt möglicherweise in der Anrufung Gottes (V. 16 u. 21). im Gesang der Nachtigall (V 2, 10 u. 18), im sehnsüchtigen Weinen (V. 5 u. 24) oder erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium (5) Die Schülerin/der Schüler →strukturiert ihren/seinen Text kohärent, schlüssig, stringent und gedanklich klar angemessene Gewichtung der Teilaufgaben in der Durchführung gegliederte und angemessen gewichtete Anlage der Arbeit schlüssige Verbindung der einzelnen Arbeitsschritte . schlüssige gedankliche Verknüpfung von Sätzen Anforderungen: → formuliert unter Beachtung der fachsprachlichen und fachmethodischen Trennung von Handlungs- und Metaebene begründeter Bezug von beschreibenden, deutenden und wertenden Aussagen Verwendung von Fachtermini in sinnvollem Zusammenhang Beachtung der Tempora korrekte Redewiedergabe (Modalität) → belegt Aussagen durch angemessenes und korrektes Zitieren: Funktion sinnvoller Gebrauch von vollständigen oder gekürzten Zitaten in begründender → drückt sich allgemeinsprachlich präzise, stilistisch sicher und begrifflich differenziert aus: • Summe Teilaufgabe 2 Summe Teilaufgabe 1 und 2 b) Darstellungsleistung • • sachlich-distanzierte Schreibweise Schriftsprachlichkeit begrifflich abstrakte Ausdrucksfähigkeit klar) formuliert lexikalisch und syntaktisch sicher, variabel und komplex (und zugleich schreibt sprachlich richtig Summe Darstellungsleistung Bewertung Summe insgesamt (Verstehens- und Darstellungsleistung) sehr gut (1) 3+ 3 50- 47- 48 44 Note: 1 66- 1- 63- 64 60 2+ 59- 57 2 56- 54 2- 53- 51 3- 43- 41 4+ 4 40- 37- 38 34 4- 33- 31 Maximale Erreichte Punktzahl Punktzahl 3 5+ 5 30- 24- 25 18 3 10 3 4 13 48 5 5 174 9 5 2 2 5 MJM 3 4 3 22 Maximale Erreichte Punktzahl Punktzahl 70 14.10.20, H 5- 17- 12 0 6 len 1-15 wird oblem erläutert h in der Schule ve Aggressionspr sam im Unter Is ideenlos un Leistung so om Besuch de 1 ne gemein- zum r 04.12.20 4) In dem Fallbeispiel. Der 16-jähnge Andreas", welches. aw. Hut 'aum Greichen "van Christa Mires, veröffentlicht in Hamburg im Jahre 15 stammt und nach 6.9₁ Tiefenpsychologische Frachung Band I ches 1975 in Düs ienen ist, von Sc4bf= geht es um einen Ju en, der aufgrund der ng seiner Eltern gr righeiten hat aptaussage des falli es Folgen haben ka Ferwünscht sind, Ged #f auslöst und somit an die same Zeit erinnert. Ich ist davon überzeugt) Das lyrische dass es die andere Person vermisse wird, solang der Mond [scheinen wird]" de (V.8, Vgl. V. 13), da der Mond bis die Erde aufhört zu existieren. immer nachts scheinen wird, will Tit es damit ausdrücken, dass es für sich immer an die- oder denjenigen lyn es Spinnerin: im 19. Jahrh. in telechanden mit I geht es doch nicher um den denken wird. In der letzten Strophe ist scheint was verdent schl r harten Sanktion beliebten 2 das gewünschte Ę an licht, dass das lyrische Ich bis in Do die Nacht in Gedankch on die andere Person vertieft ist. Als Leitmotiv lassen sich die singente de Nachtigall and der scheinende Mond bestimmen, da die Gefühle und Erinnerungen des Cyrischen Ichs die sich stets daran ableiten lassen. Ge au hac Thema P Z Der liec Die zentrale Aussage des Gedichts fe ist die, dass das lynsche Ich seine geliebte Person sehr vermisst en und gern wieder für sich hätte. re an ur whesdrift *1 Das Gedicht. Der Spinnerin Nacht- lied welches von Clemens Brentano im Jahre 1818 verfasst worden ist, handelt von einer gescheiterten Bezich R. ( Trenning: ung und die davon ausgelösten Gefühle" In der ersten Strophe denkt das lyrische Ich an Ereignisse während Seiner Beziehung mit der anderen Person zurück. In der zweiten Strophe werden seine Gefühle und Gedanken deutlich, die es in seitdem die beiden nicht mehr vereint sind. Die dritte Strophe handelt von Erinnerungen an das Verlassen der geliebten Person. In der vierten Strophe erwähnt das lyrische Ich, dass es noch an der gewissen Person hangt und dies nicht aufhören wird. Die fünfte Strophe dreht sich erneut um die Erinnerungen des lyrischen. Ichs an die Zweisamkeit. Die.. letzte Strophe verdeutlicht die Trauer und Einsamkeit des rischen Ichs. Zensur es Wort falsch rt zu viel Das Gedicht besteht aus 6 Strophen *1 sich trägt, Be-zie-hung) G deutlich gliedern! Z 04.12.20 dem Fallbeispiel, Der shrige Andreas", welche t zum Erzichen "van Meres, veröffentlicht mburg im Jahre & and nach & enpsychologisc erexung Band 1975 in 2 ist, von S4 es um eine aufgrund er Eltern ten hat. des ssage olgen habe anscht si handen m rạn sanh gewünsch 1-15w nerläu der Sch gressic im U eenlos is fung Berud das Gedicht untersc Mir persönlich sagt das da Da die Gefühle des lyrischen dem g Ichs meiner Meinung noch sehr werden nachvollziehbar sind and die o ten sprachlichen Mittel den Leser Nacht! gearable währe miffühlen lassen. Da ich nun das Gedicht ber Spinnern Nachflied analysiert habe, möchte ich den Bhalt • in Verbindung mit dem einer weiteren romantischen Gedichts einem sich u setzen, wofür ich einleitend die um di Intention darlegen werde. and c ist, be Die Intention des romantischen die in Gedichts, Wünschelrute", welches die es im Jahre 1838 von Joseph von Auch Eichendorff verfasst worden ist, ist die, dass er dazu unters ähnelt anregen da möchte, wärter genau zu überdoken, Intent do er der überzeugung ist, dass Anreg sie einiger verändern können und man Gutes mit den nichtigen Wörtern Der Inhalt der beiden Gedichte Stimme Es Las Gemein Gedich ши ie gemein - Der Titel, Der Spinnern Nacht- Verbindung lied" steht in zum Inhalt, da es sich um die and bis überzeugt. h vermisse Gedanken bei Nacht handelt, wenn nen wird der Mond scheint " (V.23) und das lyrische Ich oft davon spricht, dass es spinn [E]" (V. 6, V. 22). An dem Titel lasst sich erkennen, dass es sich um ein Lied handelt und das lyrische Ich eine weibliche Person Strophe ist, die sich nach ihrem Geliebten eren d will es für igen verdent- sehnt. 3.0. V egilini bis in Das Gedicht stammt aus der die Epoche der Romantik, was sich anhand neler Agenschaften Singende deutlich erkennen lässt. Die Menschen aus dieser Zeit waren von Sehnsucht T nach einer besseren Zeit geleitet, Ichs die in der Ferne lag. In diesem T Gedicht sehnt das Tynsche Tynische Ich sich nach der Person, die ihm fern ist. Im Gegensatz zu manch Ich anderen Gedichten, die der tormentia e fuble assen. chts affe, romantisiert sondern die Trauer misst entsprungen sind, wird hier nichts ungenen, gerade das ist doch romantisores, nämlich den alltäglichen Dingen, you der Arbeit am Spen und Sehnsucht heraber gebracht. offentin Jahre 1970 ch 6.9 gische and I Dus S.45f inen J d der rn g es fall en ha ind mit ation hte bird fert ule un 50 der 1 mit jeweils 4 Versen. Das Mefrum ist ein Jambus mit jeweils 3 HOR Alle Verse enden mit einer weiblic Koden 2. So wirkt das Gedicht trang!? gleichmäßig und ruhig. Das Reim ist ein umarmender Reim. der Es s wie und Allger in de (0.2 Ugl. V Die Zeitform wechselt stets zwischen 1 Praten tum und Präsens, dieser Weds. Met findet immer nach einer Strophe statt. Die einzige Ausnahme ist die n fünfte Strophe, bei der der Wechsel bereits in der Strophe stattfinder die! ange emp Nachweise / Durch die Enjambements, die sich Vog aber das Gedicht zichen, entsteht ein Hakenstil. ab aller Der Satz [dJa wir zusammen waren Wor (V.4.v.9) wird mehrmals wiedehat und lässt sich ähnlich in Vers 20 pos finden: Wie wir zusammen waren. 11 Sc Dadurch gewinnt die Erinnerung an V.. die Beziehung an Bedeutung. gen Außerdem wird des öfteren betent, im dass Gott [die beiden ] vereinen walle er (V.16, V.21), wodurch der Wunsch we des lanschen Ichs nach der the mit den