Deutsch /

Iphigenie auf Tauris

Iphigenie auf Tauris

 GOETHE-IPHIGENIE AVF TAVRIS
(Schnelleinstieg)
Weimar im
Autor: Johann Wolfgang Goethe (1749-1832), Studium der Rechtswissenschaft, Minister

Iphigenie auf Tauris

C

Carolin

30 Followers

Teilen

Speichern

119

 

11

Lernzettel

Kurze Zusammenfassung von dem Buch „Iphigenie auf Tauris“, mit Inhalten aus dem Lektüreschlüssel von Reclam.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

GOETHE-IPHIGENIE AVF TAVRIS (Schnelleinstieg) Weimar im Autor: Johann Wolfgang Goethe (1749-1832), Studium der Rechtswissenschaft, Minister in Dienst von Herog Karl August, Leiter des Hoftheaters in Weimar, Dichter, bildender Künst les und Wissenschaftler Fassungen: →→→1779: Prosafassung →1786: Versfassung Gattung: Schauspiel Epoche: Klassik (1786-1805/1832) Werkaufbau: 5 Aufzüge (Aute) mit insgesant 20 Auftritten. Ort /Zeit der Handlung: Tauris (Krim-Halbinsel im Schwarzen Meer); Antike: Skythisches Volu, die barbarischen Tauries, die der Göttin Artemis Menschenopfer dasbrachten; Goethe bezeichnet Tauris als hsel. Quelle: Lektüre schlüssel XL zu Iphigenie auf Tauris (Reclam, 15493) GOETHE-IPHIGENIE AVF TAVRIS → Goethe schrieb es während seiner Halien reise (September 1786 bis am 13. Januar 1787 fertig te es (zusammenfassung) Mai 1788), und stell →spielt nach den Urieg pel der Göttin des Mondes & der Jaga (Diana) → Vorlage: Iphigerie bei der Taurern", ca. 400 v. Chr., vom griechischen Dramatiker/ Tragiker Euripides Troja auf Tauris Cheute: Insel Urim) im Hain vor dem Tem- Iphigenie (Tochter von Agamemnon und Klytamnästra) dient der Göttin Diana auf Tauris als Priesterin, da sie von ihr vorm Tod gerettet wurde Copfergabe durch ihren Vater) → Dankbar - keit und Pflichtgefühl ihr gegenüber → Sehnsucht nach Heimat / Familie Iphigenie, Orest (Bruder) und Elektra (Schwester: Geschlecht der Tantalus, welches mit einen Fluch ist belegt ·Tantaliderfluch: in jeder Generation kommt es zu Gewalt & Morden innerhalb der Familie; seit Orest seine Mutter als Rache für den Mord am Vater tôtete wird er von Furien verfolgt Deal...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

mit Gott Apoll: wenn Orest seine Schwester heim bringt erläst es ihn vom Fluch Absicht Statue der Göttin Diana (Schwester von Apoll) zu rauben; Orest und Pylades (Freund & Vetter) erreichen Ufer, werden aber von Soldaten des Königs Thoas gestellt →Thoas steht auf Iphigenie welche es aber nicht bemertit →→Orest fährt Menschenopfer wieder ein → jeder Frende der die hsel betritt wird Menschen opfer; Iphigenie ist für die Opfer zuständig →Orest & Pylades werden ihr vorgeführt Iphigenie erfährt von Tod von Agamemnon und Klytamnästra & ist bestürzt aber auch voller Mitgefühl (für Bruder der von Furien verfolgt wird) → Gebete zu Göttern un Heilung welche erhärt werden; Orest ist frei & bereitet Flucht mit Pylades von Tauris nach Griechenland vor; Iphigenie soll sie begleiten · Uonflikt: Iphigenie will Flucht nicht vereiten, will aber auch nicht die Menschen auf Tauris hintergehen / ihre Verantwortung ignorieren; Wunsch nach Segen für Geschlecht des Tantalus (weiß dass er nicht kommt wenn sie lūgt/betrügt →Geständnis an Thoas welcher Beweise über Geschwisterschaft, aus Rache will er sie immer noch töten) Orest gibt Irrtum zu; weiß, dass er nie soll Fluch der Familie durch ihre Reinheit nehmen → auf Bitten und Drängen von ziehen Iphigenie und nicht die Statue heimbringen soll →lphige- Crest und Iphigenie lässt er sie schließlich • Quelle: Lektüreschlüssel XL zu Iphigenie auf Tauris (Reclam, 15493) ihre Heimat GOETHE-IPHIGENIE AVF TAVRIS Tantalider familie: Astyoche Anaxibia Strophios Pylades Chrysippos Menelaos Helena Iphigeneia Tantalas Pelepas (direkte Abstammung von der Titaten & vermutlich auch von Zeus) Agamem moon Klytaimnestra Elektra Uleola Atreus Aerope Thyestes. Orestes Hippoda meia Pelopeia (Stammbaum) nur die männlichen Nachfahren des Tartalos sind hervorgehoben Quelle: Lektüreschlüssel XL zu Iphigenie auf Tauris (Reclam, 15493) (Sohn Thy- Aigisthas estes mit seiner eigenen Tochter Pelopeia, der dritten Frau seines Bruders Atreus) GOETHE-IPHIGENIE AUF TAVRIS (brun) (Stammbaum) Tantalas Pelepos (direkte Abstammung von den Titaten & vermutlich auch von Zeus) Atreus ne Tochter Agamemnon Klytemnestra Hippodamien Iphigenie Orestes →→Tantalus: Stammvater der Tantaliden; er verstoß bewusst gegen die göttliche Ordnung & 20g damit den Fluch in das Geschlecht, das absofort von innerfamiliären Morden beherrscht was Elektra Thyest → Pelepas: Sohn von Tantalus; Mam von Hippodamien ; wurde von Tantalus in Stücke geschnitten und der Göttern als Mahl vorgesetzt → Atreus/Thyestes: Sohne von Pelepos; Atreus vertrieb Thyest nachdem er mit seiner Frau geschlafen hat → Thyests Kinder werden von Atreus geschlachtet & ihm anschließend als Mani vorgesetzt; Neid agü. Hallo- bruder →Bruder mord (noch bevor sie sich gegenseitig hassten) → Agamemnon: Atreus Sohn, Mann von Klytemnestra; Oberbefehlshaber im trojanischen Krieg; apferte seine eige- (sie wurde aber gerettet) um in den Krieg ziehen zu kämen, aus Rache Iphigenie tötet ihn Klytemnestra. » Klytemnestra: Mutter von Elektren, Orest & Iphigenie; wird von Orest gefotet > Orest: tõtete seine Mutter um die Ermordung an Vater zu rächen & ist seitden von einem Fluch gequält →→soll Iphigenie retten um ihn loszuwerden Quelle: Lektüreschlüssel XL zu Iphigenie auf Tauris (Reclam, 15493)

Deutsch /

Iphigenie auf Tauris

C

Carolin   

Follow

30 Followers

 GOETHE-IPHIGENIE AVF TAVRIS
(Schnelleinstieg)
Weimar im
Autor: Johann Wolfgang Goethe (1749-1832), Studium der Rechtswissenschaft, Minister

App öffnen

Kurze Zusammenfassung von dem Buch „Iphigenie auf Tauris“, mit Inhalten aus dem Lektüreschlüssel von Reclam.

Ähnliche Knows

user profile picture

Iphigenie auf Tauris

Know Iphigenie auf Tauris  thumbnail

778

 

11/12/13

V

Figurencharakteristik Iphigenie auf Tauris

Know Figurencharakteristik Iphigenie auf Tauris thumbnail

56

 

11/12/13

user profile picture

3

Szenenübersicht Iphigenie auf Tauris

Know Szenenübersicht Iphigenie auf Tauris  thumbnail

124

 

11/12/13

L

2

Übersicht zum Drama Iphigenie auf Tauris

Know Übersicht zum Drama Iphigenie auf Tauris  thumbnail

20

 

11/12

GOETHE-IPHIGENIE AVF TAVRIS (Schnelleinstieg) Weimar im Autor: Johann Wolfgang Goethe (1749-1832), Studium der Rechtswissenschaft, Minister in Dienst von Herog Karl August, Leiter des Hoftheaters in Weimar, Dichter, bildender Künst les und Wissenschaftler Fassungen: →→→1779: Prosafassung →1786: Versfassung Gattung: Schauspiel Epoche: Klassik (1786-1805/1832) Werkaufbau: 5 Aufzüge (Aute) mit insgesant 20 Auftritten. Ort /Zeit der Handlung: Tauris (Krim-Halbinsel im Schwarzen Meer); Antike: Skythisches Volu, die barbarischen Tauries, die der Göttin Artemis Menschenopfer dasbrachten; Goethe bezeichnet Tauris als hsel. Quelle: Lektüre schlüssel XL zu Iphigenie auf Tauris (Reclam, 15493) GOETHE-IPHIGENIE AVF TAVRIS → Goethe schrieb es während seiner Halien reise (September 1786 bis am 13. Januar 1787 fertig te es (zusammenfassung) Mai 1788), und stell →spielt nach den Urieg pel der Göttin des Mondes & der Jaga (Diana) → Vorlage: Iphigerie bei der Taurern", ca. 400 v. Chr., vom griechischen Dramatiker/ Tragiker Euripides Troja auf Tauris Cheute: Insel Urim) im Hain vor dem Tem- Iphigenie (Tochter von Agamemnon und Klytamnästra) dient der Göttin Diana auf Tauris als Priesterin, da sie von ihr vorm Tod gerettet wurde Copfergabe durch ihren Vater) → Dankbar - keit und Pflichtgefühl ihr gegenüber → Sehnsucht nach Heimat / Familie Iphigenie, Orest (Bruder) und Elektra (Schwester: Geschlecht der Tantalus, welches mit einen Fluch ist belegt ·Tantaliderfluch: in jeder Generation kommt es zu Gewalt & Morden innerhalb der Familie; seit Orest seine Mutter als Rache für den Mord am Vater tôtete wird er von Furien verfolgt Deal...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

mit Gott Apoll: wenn Orest seine Schwester heim bringt erläst es ihn vom Fluch Absicht Statue der Göttin Diana (Schwester von Apoll) zu rauben; Orest und Pylades (Freund & Vetter) erreichen Ufer, werden aber von Soldaten des Königs Thoas gestellt →Thoas steht auf Iphigenie welche es aber nicht bemertit →→Orest fährt Menschenopfer wieder ein → jeder Frende der die hsel betritt wird Menschen opfer; Iphigenie ist für die Opfer zuständig →Orest & Pylades werden ihr vorgeführt Iphigenie erfährt von Tod von Agamemnon und Klytamnästra & ist bestürzt aber auch voller Mitgefühl (für Bruder der von Furien verfolgt wird) → Gebete zu Göttern un Heilung welche erhärt werden; Orest ist frei & bereitet Flucht mit Pylades von Tauris nach Griechenland vor; Iphigenie soll sie begleiten · Uonflikt: Iphigenie will Flucht nicht vereiten, will aber auch nicht die Menschen auf Tauris hintergehen / ihre Verantwortung ignorieren; Wunsch nach Segen für Geschlecht des Tantalus (weiß dass er nicht kommt wenn sie lūgt/betrügt →Geständnis an Thoas welcher Beweise über Geschwisterschaft, aus Rache will er sie immer noch töten) Orest gibt Irrtum zu; weiß, dass er nie soll Fluch der Familie durch ihre Reinheit nehmen → auf Bitten und Drängen von ziehen Iphigenie und nicht die Statue heimbringen soll →lphige- Crest und Iphigenie lässt er sie schließlich • Quelle: Lektüreschlüssel XL zu Iphigenie auf Tauris (Reclam, 15493) ihre Heimat GOETHE-IPHIGENIE AVF TAVRIS Tantalider familie: Astyoche Anaxibia Strophios Pylades Chrysippos Menelaos Helena Iphigeneia Tantalas Pelepas (direkte Abstammung von der Titaten & vermutlich auch von Zeus) Agamem moon Klytaimnestra Elektra Uleola Atreus Aerope Thyestes. Orestes Hippoda meia Pelopeia (Stammbaum) nur die männlichen Nachfahren des Tartalos sind hervorgehoben Quelle: Lektüreschlüssel XL zu Iphigenie auf Tauris (Reclam, 15493) (Sohn Thy- Aigisthas estes mit seiner eigenen Tochter Pelopeia, der dritten Frau seines Bruders Atreus) GOETHE-IPHIGENIE AUF TAVRIS (brun) (Stammbaum) Tantalas Pelepos (direkte Abstammung von den Titaten & vermutlich auch von Zeus) Atreus ne Tochter Agamemnon Klytemnestra Hippodamien Iphigenie Orestes →→Tantalus: Stammvater der Tantaliden; er verstoß bewusst gegen die göttliche Ordnung & 20g damit den Fluch in das Geschlecht, das absofort von innerfamiliären Morden beherrscht was Elektra Thyest → Pelepas: Sohn von Tantalus; Mam von Hippodamien ; wurde von Tantalus in Stücke geschnitten und der Göttern als Mahl vorgesetzt → Atreus/Thyestes: Sohne von Pelepos; Atreus vertrieb Thyest nachdem er mit seiner Frau geschlafen hat → Thyests Kinder werden von Atreus geschlachtet & ihm anschließend als Mani vorgesetzt; Neid agü. Hallo- bruder →Bruder mord (noch bevor sie sich gegenseitig hassten) → Agamemnon: Atreus Sohn, Mann von Klytemnestra; Oberbefehlshaber im trojanischen Krieg; apferte seine eige- (sie wurde aber gerettet) um in den Krieg ziehen zu kämen, aus Rache Iphigenie tötet ihn Klytemnestra. » Klytemnestra: Mutter von Elektren, Orest & Iphigenie; wird von Orest gefotet > Orest: tõtete seine Mutter um die Ermordung an Vater zu rächen & ist seitden von einem Fluch gequält →→soll Iphigenie retten um ihn loszuwerden Quelle: Lektüreschlüssel XL zu Iphigenie auf Tauris (Reclam, 15493)