Deutsch /

Kabale und Liebe - Szenenüberschrift

Kabale und Liebe - Szenenüberschrift

user profile picture

Liina

21 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Lernzettel

Kabale und Liebe - Szenenüberschrift

 Akt 1
Akt, Szene,
Seiten
1.Akt, Szene 1
S.7-11
1.Akt, Szene 2
S. 11-16
1.Akt, Szene 3
S. 16-18
1.Akt, Szene 4
S. 18-21
1.Akt, Szene 5
S.21-

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

306

Alle 5 Akte des Dramas Kabale und Liebe von Friedrich Schiller.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Akt 1 Akt, Szene, Seiten 1.Akt, Szene 1 S.7-11 1.Akt, Szene 2 S. 11-16 1.Akt, Szene 3 S. 16-18 1.Akt, Szene 4 S. 18-21 1.Akt, Szene 5 S.21-25 1.Akt, Szene 6 S.25-27 1.Akt, Szene 7 S.27-32 Ort und Zeit Zimmer beim Miller, seine Frau Musikus Zimmer beim Musikus Zimmer beim Musikus Zimmer beim Musikus Saal beim Präsidenten Zentrale Figuren Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Miller, seine Frau, Sekretär Wurm Miller, seine Frau, deren Tochter Luise Ferdinand, Luise Präsident, Sekretär Wurm Hofmarschall von Kalb, Präsident Ferdinand Handlung Streitgespräch über das Liebesverhältnis der Tochter mit dem jungen Ferdinand Sekretär Wurm erfährt von Luises und Ferdinands Beziehung und wird abgewiesen Miller versucht Luise die Beziehung zu Ferdinand auszureden Ferdinand sagt Luise, wie sehr er sie liebt, Luise hat Angst, dass sie sich trennen müssen, wegen des Unterschiedes in der Ständegesellschaft Wurm erzählt dem Präsidenten von den beiden, Präsident glaubt nicht daran, er möchte Lady Milford und Ferdinand verheiraten Hofmarschall soll die Hochzeit bekannt machen Präsident versucht seinen Sohn davon zu überzeugen nicht Luise zu heiraten Akt 2 Akt, Szene, Seiten 2.Akt, Szene 1 S.33-36 2.Akt, Szene 2 S.36-39 2.Akt, Szene 3 S.39-47 2.Akt, Szene 4 S.47-49 2.Akt, Szene 5 S.49-52 2.Akt, Szene 6 S. 52-55 2.Akt, Szene 7 S.55-57 Ort und Zeit Ein Saal km Palais der Lady Milford Ein Saal km Palais der Lady Milford Ein Saal km Palais der Lady Milford Zimmer des Musikus Zimmer des Musikus Zimmer des Musikus Zimmer des Musikus Zentrale Figuren Lady Milford, Sophie Lady Milford, Sophie, Kammerdiener des Fürsten Lady Milford, Ferdinand Miller, seine Frau, Luise Miller, seine Frau, Luise, Ferdinand Miller, seine Frau, Luise, Ferdinand, Präsident samt Gefolge Miller, seine Frau, Luise, Ferdinand, Präsident samt Gefolge, Gerichtsdiener Handlung Lady erzählt Sophie, wie sehr sie Ferdinand liebt und dass sie ihre Rolle am Hof hasst Lady bekommt vom Fürsten Blutjuwelen als Hochzeitsgeschenk, sie reagier bestürzt und will den Erlass der Juwelen Bedürftigen schenken Lady gesteht Ferdinand ihre...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Liebe, aber er sag, dass er nur Luise liebt, Lady will ihn trotzdem heiraten Miller ist gestresst, da er denkt er müsse dem Präsidenten von der Beziehung de beiden erzählen Ferdinand erzählt Luises Familie von der Heirat, schwört aber Luise seine Liebe Präsident beleidigt Luise, Ferdinand verteidigt sie, Ferdinand und Präsident streiten, Miller wird zu frech, Millers sollen verhaftet werden Luise fällt in Ohnmacht, sie soll abgeführt werden, Ferdi verteidigt sie, Präsident gibt erst nach, als F damit droht seinen Mord öffentlich zu machen Akt 3 Akt, Szene, Seiten 3.Akt, Szene 1 S.58-63 3.Akt, Szene 2 S.63-68 3.Akt, Szene 3 S.68 3.Akt, Szene 4 S.69-72 3.Akt, Szene 5 S.72 3.Akt, Szene 6 S.72-79 Ort und Zeit Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Saal des Präsidenten Zimmer im Millers Wohnung Zimmer im Millers Wohnung Zimmer im Millers Wohnung Zentrale Figuren Präsident, Wurm Präsident, Hofmarschall Wurm, Präsident Luise, Ferdinand Luise, Wurm Luise, Wurm Handlung Luise soll gezwungen werden den Liebesbrief an Hofmarschall zu schreiben, Millers sollen einen Eid ablegen und Ferdinand soll eifersüchtig sein Präsident überredet den Hofmarschall der Empfänger Luises' Brief zu sein, dieser stimmt zögernd zu, damit Lady und Ferdinand heiraten können Der Plan vom Präsident und Wurm geht auf Ferdinand versucht Luise zu überreden mit ihm abzuhauen, Luise will, dass Ferdinand sie verlässt (aus Angst vom Präsidenten) Ferdinand denkt Luise habe einen Liebhaber Luise sorgt sich um ihre Eltern, die schon längst hätten da sein sollen Wurm berichtet Luise, dass ihre Eltern gefangen sind, um den Vater vorm Tod zu retten muss sie einen Brief schreiben, den ihr Wurm diktiert, sie muss einen Eid ablegen, lehnt ab Wurm zu heiraten Akt 4 Akt, Szene, Seiten 4.Akt, Szene 1 S.80 4.Akt, Szene 2 S.80-81 4.Akt, Szene 3 S.82-85 4.Akt, Szene 4 S.85-86 4.Akt, Szene 5 S.86-87 4.Akt, Szene 6 S.87-88 4.Akt, Szene 7 S.89-95 4.Akt, Szene 8 S.95-96 Ort und Zeit Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Prächtiger Saal bei Lady Milford Prächtiger Saal bei Lady Milford Saal bei Lady Milford Zentrale Figuren Ferdinand, Kammerdiener Ferdinand Ferdinand, Hofmarschall Ferdinand Ferdinand, Präsident Lady Milford, Sophie Lady Milford, Luise Lady Milford 4.Akt, Szene 9 Saal bei Lady Lady Milford, Sophie, S.96-100 Milford Hofmarschall von Kalb Handlung Ferdinand hat Luises Brief in der Hand, Kammerdiener weiß nichts dass er gefälscht ist, ist verärgert und will zum Hofmarschall Ferdinand sieht den Brief als Bestätigung, dass Luise ihn nicht liebt, schwer enttäuscht, will sich rächen (an Luise) Ferdinand konfrontiert Hofmarschall mit dem Brief, fordert ihn zu einem Duell heraus, HF gesteht die Lüge, Ferdinand glaubt ihm nicht Monolog von Ferdinand, er verzweifelt, bittet Gott ihm Luise zu lassen Ferdinand berichtet dem Präsidenten von Luise und dem Hofmarschall, erlaubt die Hochzeit, ist überfordert Lady Milford hat Sophie zu Luise geschickt, um um ein Gespräch zu bitten, Lady trägt ihre beste Kleidung, Sophie unterstellt ihr, dass sie sich in einer besseren Position sehe Lady beginnt das Gespräch arrogant, Luise lehnt das Angebot von Lady ab, Sophies Stellung zu übernehmen, Luise verzichtet freiwillig auf Ferdinand, sagt der Lady, dass sie ihre Beziehung zerstörte Monolog von Lady, sie fühlt sich erniedrigt, weil Luise Ferdinand so schnell aufgab, Hochzeit mit Ferdinand dadurch nicht mehr erstrebenswert, Milford will die Beziehung der beiden retten Lady schreibt Brief an Fürsten, Hofmarschall kommt, Lady gibt ihm den Brief, er soll ihn dem Fürsten geben, Lady will das Land verlassen, da der Fürst einen Vertrag brach und das Volk unterdrückte, Milford schenkt den Dienern all ihre Schätze Akt 5 Akt, Szene, Seiten 5.Akt, Szene 1 S.101-106 5.Akt, Szene 2 S.107-111 5.Akt, Szene 3 S.111-112 5.Akt, Szene 4 S.112-113 5.Akt, Szene 5 S.113-116 5.Akt, Szene 6 S.116-117 5.Akt, Szene 7 S.117-124 Ort und Zeit Zentrale Figuren Zimmer beim Luise, Miller Musikanten, abends Zimmer beim Miller, Luise, Ferdinand Musikanten Zimmer beim Miller, Ferdinand Musikanten Zimmer beim Ferdinand Musikanten Zimmer beim Miller, Ferdinand Musikanten Zimmer beim Miller, Ferdinand, Luise Musikanten Zimmer beim Luise, Ferdinand Musikanten Handlung Luise will sich umbringen, Miller findet sie rechtzeitig, sie hat den Brief an Ferdinand in der Hand, in dem sie von dem Eid und der Intrige berichtet und ihn auffordert auch Selbstmord zu begehen, damit sie an einem dritten Ort vereint sein können. Miller bringt Luise davon ab und sie beschließen die Stadt zusammen zu verlassen Ferdinand berichtet, dass Luise das Land verlassen habe, Präsident mit der Heirat einverstanden sei, Miller glaubt ihm nicht, Ferdinand konfrontiert Luise mit dem falschen Liebesbrief, Luise bleibt dabei, der der Brief von ihr stamme, Ferdinand ist enttäuscht und will ein Glas Limonade Ferdinand und Miller erinnern sich wie die beiden sich kennenlernten, Miller erzählt Ferdinand von seiner Liebe zu seiner Tochter, Miller geht um nach Luise zu sehen Ferdinand fühlt sich schuldig, weil er Luise nehmen will, plant sich und Luise zu töten, denkt Etüden Miller einen Gefallen, da ihre Liebe zu Miller auch nur vorgetäuscht sein könnte und dieser so nicht glücklich werden könnte Ferdinand bietet Miller Geld für die Zeit mit Luise an und spricht davon, dass Luise sterben könnte Ferdinand schickt Miller mit Brief zum Präsidenten, in welchem steht, dass er nicht am gemeinsamen Essen teilnehmen wolle, Luise will nicht alleine mit Ferdinand in der Wohnung bleiben, Miller sagt es sei gefährlich für sie, Luise bringt Miller zur Tür, währenddessen vergiftet Ferdinand die Limonade Ferdinand und Luise trinken von der vergifteten Limonade, Luise deutet ihre Gefühle an, bricht den Eide jedoch nicht, als Ferdinand ihr dann sagt, dass in beide sterben werden erzählt Luise ihm die ganze

Deutsch /

Kabale und Liebe - Szenenüberschrift

Kabale und Liebe - Szenenüberschrift

user profile picture

Liina

21 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Lernzettel

Kabale und Liebe - Szenenüberschrift

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Akt 1
Akt, Szene,
Seiten
1.Akt, Szene 1
S.7-11
1.Akt, Szene 2
S. 11-16
1.Akt, Szene 3
S. 16-18
1.Akt, Szene 4
S. 18-21
1.Akt, Szene 5
S.21-

App öffnen

Teilen

Speichern

306

Kommentare (2)

L

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Alle 5 Akte des Dramas Kabale und Liebe von Friedrich Schiller.

Ähnliche Knows

3

Kabale und Liebe Szenenzusammenfassung

Know Kabale und Liebe Szenenzusammenfassung thumbnail

201

 

11/12/13

Friedrich Schiller - Kabale und Liebe

Know Friedrich Schiller - Kabale und Liebe  thumbnail

82

 

13

8

Szenenübersicht Kabale & Liebe

Know Szenenübersicht Kabale & Liebe  thumbnail

41

 

11/9/10

Dramendreieck

Know Dramendreieck thumbnail

67

 

11/9/10

Mehr

Akt 1 Akt, Szene, Seiten 1.Akt, Szene 1 S.7-11 1.Akt, Szene 2 S. 11-16 1.Akt, Szene 3 S. 16-18 1.Akt, Szene 4 S. 18-21 1.Akt, Szene 5 S.21-25 1.Akt, Szene 6 S.25-27 1.Akt, Szene 7 S.27-32 Ort und Zeit Zimmer beim Miller, seine Frau Musikus Zimmer beim Musikus Zimmer beim Musikus Zimmer beim Musikus Saal beim Präsidenten Zentrale Figuren Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Miller, seine Frau, Sekretär Wurm Miller, seine Frau, deren Tochter Luise Ferdinand, Luise Präsident, Sekretär Wurm Hofmarschall von Kalb, Präsident Ferdinand Handlung Streitgespräch über das Liebesverhältnis der Tochter mit dem jungen Ferdinand Sekretär Wurm erfährt von Luises und Ferdinands Beziehung und wird abgewiesen Miller versucht Luise die Beziehung zu Ferdinand auszureden Ferdinand sagt Luise, wie sehr er sie liebt, Luise hat Angst, dass sie sich trennen müssen, wegen des Unterschiedes in der Ständegesellschaft Wurm erzählt dem Präsidenten von den beiden, Präsident glaubt nicht daran, er möchte Lady Milford und Ferdinand verheiraten Hofmarschall soll die Hochzeit bekannt machen Präsident versucht seinen Sohn davon zu überzeugen nicht Luise zu heiraten Akt 2 Akt, Szene, Seiten 2.Akt, Szene 1 S.33-36 2.Akt, Szene 2 S.36-39 2.Akt, Szene 3 S.39-47 2.Akt, Szene 4 S.47-49 2.Akt, Szene 5 S.49-52 2.Akt, Szene 6 S. 52-55 2.Akt, Szene 7 S.55-57 Ort und Zeit Ein Saal km Palais der Lady Milford Ein Saal km Palais der Lady Milford Ein Saal km Palais der Lady Milford Zimmer des Musikus Zimmer des Musikus Zimmer des Musikus Zimmer des Musikus Zentrale Figuren Lady Milford, Sophie Lady Milford, Sophie, Kammerdiener des Fürsten Lady Milford, Ferdinand Miller, seine Frau, Luise Miller, seine Frau, Luise, Ferdinand Miller, seine Frau, Luise, Ferdinand, Präsident samt Gefolge Miller, seine Frau, Luise, Ferdinand, Präsident samt Gefolge, Gerichtsdiener Handlung Lady erzählt Sophie, wie sehr sie Ferdinand liebt und dass sie ihre Rolle am Hof hasst Lady bekommt vom Fürsten Blutjuwelen als Hochzeitsgeschenk, sie reagier bestürzt und will den Erlass der Juwelen Bedürftigen schenken Lady gesteht Ferdinand ihre...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Liebe, aber er sag, dass er nur Luise liebt, Lady will ihn trotzdem heiraten Miller ist gestresst, da er denkt er müsse dem Präsidenten von der Beziehung de beiden erzählen Ferdinand erzählt Luises Familie von der Heirat, schwört aber Luise seine Liebe Präsident beleidigt Luise, Ferdinand verteidigt sie, Ferdinand und Präsident streiten, Miller wird zu frech, Millers sollen verhaftet werden Luise fällt in Ohnmacht, sie soll abgeführt werden, Ferdi verteidigt sie, Präsident gibt erst nach, als F damit droht seinen Mord öffentlich zu machen Akt 3 Akt, Szene, Seiten 3.Akt, Szene 1 S.58-63 3.Akt, Szene 2 S.63-68 3.Akt, Szene 3 S.68 3.Akt, Szene 4 S.69-72 3.Akt, Szene 5 S.72 3.Akt, Szene 6 S.72-79 Ort und Zeit Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Saal des Präsidenten Zimmer im Millers Wohnung Zimmer im Millers Wohnung Zimmer im Millers Wohnung Zentrale Figuren Präsident, Wurm Präsident, Hofmarschall Wurm, Präsident Luise, Ferdinand Luise, Wurm Luise, Wurm Handlung Luise soll gezwungen werden den Liebesbrief an Hofmarschall zu schreiben, Millers sollen einen Eid ablegen und Ferdinand soll eifersüchtig sein Präsident überredet den Hofmarschall der Empfänger Luises' Brief zu sein, dieser stimmt zögernd zu, damit Lady und Ferdinand heiraten können Der Plan vom Präsident und Wurm geht auf Ferdinand versucht Luise zu überreden mit ihm abzuhauen, Luise will, dass Ferdinand sie verlässt (aus Angst vom Präsidenten) Ferdinand denkt Luise habe einen Liebhaber Luise sorgt sich um ihre Eltern, die schon längst hätten da sein sollen Wurm berichtet Luise, dass ihre Eltern gefangen sind, um den Vater vorm Tod zu retten muss sie einen Brief schreiben, den ihr Wurm diktiert, sie muss einen Eid ablegen, lehnt ab Wurm zu heiraten Akt 4 Akt, Szene, Seiten 4.Akt, Szene 1 S.80 4.Akt, Szene 2 S.80-81 4.Akt, Szene 3 S.82-85 4.Akt, Szene 4 S.85-86 4.Akt, Szene 5 S.86-87 4.Akt, Szene 6 S.87-88 4.Akt, Szene 7 S.89-95 4.Akt, Szene 8 S.95-96 Ort und Zeit Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Saal beim Präsidenten Prächtiger Saal bei Lady Milford Prächtiger Saal bei Lady Milford Saal bei Lady Milford Zentrale Figuren Ferdinand, Kammerdiener Ferdinand Ferdinand, Hofmarschall Ferdinand Ferdinand, Präsident Lady Milford, Sophie Lady Milford, Luise Lady Milford 4.Akt, Szene 9 Saal bei Lady Lady Milford, Sophie, S.96-100 Milford Hofmarschall von Kalb Handlung Ferdinand hat Luises Brief in der Hand, Kammerdiener weiß nichts dass er gefälscht ist, ist verärgert und will zum Hofmarschall Ferdinand sieht den Brief als Bestätigung, dass Luise ihn nicht liebt, schwer enttäuscht, will sich rächen (an Luise) Ferdinand konfrontiert Hofmarschall mit dem Brief, fordert ihn zu einem Duell heraus, HF gesteht die Lüge, Ferdinand glaubt ihm nicht Monolog von Ferdinand, er verzweifelt, bittet Gott ihm Luise zu lassen Ferdinand berichtet dem Präsidenten von Luise und dem Hofmarschall, erlaubt die Hochzeit, ist überfordert Lady Milford hat Sophie zu Luise geschickt, um um ein Gespräch zu bitten, Lady trägt ihre beste Kleidung, Sophie unterstellt ihr, dass sie sich in einer besseren Position sehe Lady beginnt das Gespräch arrogant, Luise lehnt das Angebot von Lady ab, Sophies Stellung zu übernehmen, Luise verzichtet freiwillig auf Ferdinand, sagt der Lady, dass sie ihre Beziehung zerstörte Monolog von Lady, sie fühlt sich erniedrigt, weil Luise Ferdinand so schnell aufgab, Hochzeit mit Ferdinand dadurch nicht mehr erstrebenswert, Milford will die Beziehung der beiden retten Lady schreibt Brief an Fürsten, Hofmarschall kommt, Lady gibt ihm den Brief, er soll ihn dem Fürsten geben, Lady will das Land verlassen, da der Fürst einen Vertrag brach und das Volk unterdrückte, Milford schenkt den Dienern all ihre Schätze Akt 5 Akt, Szene, Seiten 5.Akt, Szene 1 S.101-106 5.Akt, Szene 2 S.107-111 5.Akt, Szene 3 S.111-112 5.Akt, Szene 4 S.112-113 5.Akt, Szene 5 S.113-116 5.Akt, Szene 6 S.116-117 5.Akt, Szene 7 S.117-124 Ort und Zeit Zentrale Figuren Zimmer beim Luise, Miller Musikanten, abends Zimmer beim Miller, Luise, Ferdinand Musikanten Zimmer beim Miller, Ferdinand Musikanten Zimmer beim Ferdinand Musikanten Zimmer beim Miller, Ferdinand Musikanten Zimmer beim Miller, Ferdinand, Luise Musikanten Zimmer beim Luise, Ferdinand Musikanten Handlung Luise will sich umbringen, Miller findet sie rechtzeitig, sie hat den Brief an Ferdinand in der Hand, in dem sie von dem Eid und der Intrige berichtet und ihn auffordert auch Selbstmord zu begehen, damit sie an einem dritten Ort vereint sein können. Miller bringt Luise davon ab und sie beschließen die Stadt zusammen zu verlassen Ferdinand berichtet, dass Luise das Land verlassen habe, Präsident mit der Heirat einverstanden sei, Miller glaubt ihm nicht, Ferdinand konfrontiert Luise mit dem falschen Liebesbrief, Luise bleibt dabei, der der Brief von ihr stamme, Ferdinand ist enttäuscht und will ein Glas Limonade Ferdinand und Miller erinnern sich wie die beiden sich kennenlernten, Miller erzählt Ferdinand von seiner Liebe zu seiner Tochter, Miller geht um nach Luise zu sehen Ferdinand fühlt sich schuldig, weil er Luise nehmen will, plant sich und Luise zu töten, denkt Etüden Miller einen Gefallen, da ihre Liebe zu Miller auch nur vorgetäuscht sein könnte und dieser so nicht glücklich werden könnte Ferdinand bietet Miller Geld für die Zeit mit Luise an und spricht davon, dass Luise sterben könnte Ferdinand schickt Miller mit Brief zum Präsidenten, in welchem steht, dass er nicht am gemeinsamen Essen teilnehmen wolle, Luise will nicht alleine mit Ferdinand in der Wohnung bleiben, Miller sagt es sei gefährlich für sie, Luise bringt Miller zur Tür, währenddessen vergiftet Ferdinand die Limonade Ferdinand und Luise trinken von der vergifteten Limonade, Luise deutet ihre Gefühle an, bricht den Eide jedoch nicht, als Ferdinand ihr dann sagt, dass in beide sterben werden erzählt Luise ihm die ganze