Deutsch /

Kommunikationsmodelle

Kommunikationsmodelle

 Organon-Modell von Karl Bühler (1943)
● Sprachzeichen Z
●
O Medium, über welches die
Information übertragen wird
(z.B. Text, Sprache)
●
Obj

Kommunikationsmodelle

user profile picture

Karlotta

497 Followers

Teilen

Speichern

368

 

11/12/13

Lernzettel

Organon Bühler, von Thun, Watzlawick: Zusammenfassung der Kommunikationsmodelle

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Organon-Modell von Karl Bühler (1943) ● Sprachzeichen Z ● O Medium, über welches die Information übertragen wird (z.B. Text, Sprache) ● Objekt O Gegenstand/Sachverhalt, um den es in der Information geht Ausdruck O Sinnbezug = Sender Appell O Sinnbezug = Empfänger Darstellung O Sinnbezug = Objekt O sachliche Beschreibung ohne Meinung O Was möchte ich erreichen? O "Lass uns etwas unternehmen." Beziehungsseite Intention entscheidet über Gewichtung der Elemente der Übertragung "Sprache ist ein Werkzeug" (Organon) - Karl Bühler Sachebene O reine Information (kann wahr oder falsch sein) O "Heute ist das Wetter schön." Appellseite O Inhalte durch Mimik, Gestik Kommunikationsquadrat von Friedemann Schulz von Thun (1981) O Was halte ich von dem anderen? "Du möchtest selbst bei schönem Wetter nur auf dem Ausdruck Sender O Sofa liegen!" Sender Gegenstände und Sachverhalte Selbstkundgabe Z Selbstkundgabe O "Ich finde, dass du zu selten etwas mit mir unternimmst." Sachebene Nachricht Beziehungsseite -Darstellung vier Schnabel und vier Ohren O an jeder Seite können Missverständnisse auftreten O Welches Ohr ist besonders geöffnet? verschiedene Schwerpunkte Appellseite Apell Empfänger Empfänger Fünf Axiome von Paul Watzlawick (1956) 1. Man kann nicht nicht kommunizieren jedes Verhalten als eine Art Kommunikation (bewusst oder unbewusst) Wahrnehmung = Kommunikation Verhalten hat kein Gegenteil 2. Inhalt und Beziehung immer eine rein inhaltliche Mitteilung ● emotionale, zwischenmenschliche Beziehung spielt immer eine Rolle O z.B. Sympathie 3. Interpunktion ● besteht immer aus einer Ursache (Reiz) und einer Wirkung (Reaktion) endet oft im Teufelskreis 4. analog und digital ● analog: alle nicht-sprachlichen Elemente O Mimik, Gestik, Symbole → Interpretationsspielraum digital: Sprache (oder Schrift) eindeutig 5. symmetrisch oder komplementär ● Beziehung beruht auf Gleichheit oder Ungleichheit ● symmetrisch: auf Augenhöhe ● komplementär:...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Hierarchien zwischen Gesprächspartnern ● möchte zeigen, wie eng Kommunikation mit Beziehungen und Emotionen miteinander verbunden sind

Deutsch /

Kommunikationsmodelle

user profile picture

Karlotta  

Follow

497 Followers

 Organon-Modell von Karl Bühler (1943)
● Sprachzeichen Z
●
O Medium, über welches die
Information übertragen wird
(z.B. Text, Sprache)
●
Obj

App öffnen

Organon Bühler, von Thun, Watzlawick: Zusammenfassung der Kommunikationsmodelle

Ähnliche Knows

user profile picture

2

Kommunikationsmodelle

Know Kommunikationsmodelle thumbnail

6

 

11

user profile picture

1

Kommunikation

Know Kommunikation thumbnail

1

 

11

user profile picture

Die vier Seiten einer Nachricht

Know Die vier Seiten einer Nachricht  thumbnail

27

 

11

user profile picture

3

Kommunikations-Analyse

Know Kommunikations-Analyse thumbnail

5

 

10

Organon-Modell von Karl Bühler (1943) ● Sprachzeichen Z ● O Medium, über welches die Information übertragen wird (z.B. Text, Sprache) ● Objekt O Gegenstand/Sachverhalt, um den es in der Information geht Ausdruck O Sinnbezug = Sender Appell O Sinnbezug = Empfänger Darstellung O Sinnbezug = Objekt O sachliche Beschreibung ohne Meinung O Was möchte ich erreichen? O "Lass uns etwas unternehmen." Beziehungsseite Intention entscheidet über Gewichtung der Elemente der Übertragung "Sprache ist ein Werkzeug" (Organon) - Karl Bühler Sachebene O reine Information (kann wahr oder falsch sein) O "Heute ist das Wetter schön." Appellseite O Inhalte durch Mimik, Gestik Kommunikationsquadrat von Friedemann Schulz von Thun (1981) O Was halte ich von dem anderen? "Du möchtest selbst bei schönem Wetter nur auf dem Ausdruck Sender O Sofa liegen!" Sender Gegenstände und Sachverhalte Selbstkundgabe Z Selbstkundgabe O "Ich finde, dass du zu selten etwas mit mir unternimmst." Sachebene Nachricht Beziehungsseite -Darstellung vier Schnabel und vier Ohren O an jeder Seite können Missverständnisse auftreten O Welches Ohr ist besonders geöffnet? verschiedene Schwerpunkte Appellseite Apell Empfänger Empfänger Fünf Axiome von Paul Watzlawick (1956) 1. Man kann nicht nicht kommunizieren jedes Verhalten als eine Art Kommunikation (bewusst oder unbewusst) Wahrnehmung = Kommunikation Verhalten hat kein Gegenteil 2. Inhalt und Beziehung immer eine rein inhaltliche Mitteilung ● emotionale, zwischenmenschliche Beziehung spielt immer eine Rolle O z.B. Sympathie 3. Interpunktion ● besteht immer aus einer Ursache (Reiz) und einer Wirkung (Reaktion) endet oft im Teufelskreis 4. analog und digital ● analog: alle nicht-sprachlichen Elemente O Mimik, Gestik, Symbole → Interpretationsspielraum digital: Sprache (oder Schrift) eindeutig 5. symmetrisch oder komplementär ● Beziehung beruht auf Gleichheit oder Ungleichheit ● symmetrisch: auf Augenhöhe ● komplementär:...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Hierarchien zwischen Gesprächspartnern ● möchte zeigen, wie eng Kommunikation mit Beziehungen und Emotionen miteinander verbunden sind