Deutsch /

Lesetagebuch Maria Stuart

Lesetagebuch Maria Stuart

user profile picture

Lea Emily

1283 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Ausarbeitung

Lesetagebuch Maria Stuart

 1.
Auftritt
1
2
3
Aufzug
4
Handlungsstation
Im Schloss zu
Fotheringhay-
ein Zimmer
immer noch
Immer noch
Immer noch
Hauptakteure
Hanna Kenn

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

179

Ein letzter Know über Maria Stuart. Das ist meine „Zusammenfassung“ des Dramas „Maria Stuart“

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. Auftritt 1 2 3 Aufzug 4 Handlungsstation Im Schloss zu Fotheringhay- ein Zimmer immer noch Immer noch Immer noch Hauptakteure Hanna Kennedy (Amme der Königin von Schottland) Paulet Vorherige + Maria Vorherige + Mortimer (Paulet's Neffe) Maria und Hanna Kennedy Zentrale Handlung Paulet und sein Gehilfe suchen Schmuck, womit der Gärtner bestochen wurde, finden nur franz. Schriften. Gehilfe geht, Kennedy und Paulet reden über Maria: Kennedy beschwert sich, dass es so dreckig usw. ist, Maria nicht wie eine Königin behandelt wird. Maria hat Edinburgher Vertrag (Adelsbündnis erkennt Elisabeth als englische Königin an) verschmäht. Paulet hat keine Lust mehr auf Maria aufzupassen und hofft, dass sie bald hingerichtet wird. Kennedy erzählt Maria, dass sie beraubt wurde von Paulet, er soll Brief von Maria an ihre Schwester übergeben, aber nicht an Burleigh, Inhalt Brief: Bitte um Unterredung, weil ihr Gericht männlich ist und sie sich nur ihrer Schwester öffnen kann und sie will Priester aus ihrer eigenen Kirche, sowie Schreiber und Notarien für ihren letzten Willen. Maria will wissen wie ihr Urteil lautet, aber Paulet verrät nichts. Mortimer sagt, dass Paulet gesucht wird und geht wieder, Maria mag ihn nicht und sagt das Paulet. Ihm ist es egal und sagt Mortimer komme aus Paris und Reims. Maria will von Paulet das Urteil wissen, aber bitte nicht von Mortimer. Maria gibt auf. Maria hat ihren zweiten Mann (Darnleys) früher getötet und macht sich Vorwürfe. Kennedy sagt Maria hätte sich gebessert: Motivationsrede. 5 CO 6 7 8 Immer noch Immer noch Immer noch Immer noch Vorherige + Mortimer Maria...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

und Mortimer Mortimer ist von Marias Onkel geschickt wurden. Mortimer erzählt seine Lebensgeschichte... Mortimer verrät Maria ihr Urteil: schuldig. Mortimer will mit anderen Leuten Maria befreien, Graf Aubespine bietet Schutz. Mortimer soll zu Graf Leicester, obwohl der seines Wissen der Gegner ist. Maria gibt ihm ein Papier, Kennedy warnt, Paulet kommt mit Lord Burleigh. Maria, Lord Burleigh Mortimer will ohne Kennedy mit Maria reden, streiten sich ob Kennedy geht oder bleibt. Mortimer gibt Maria eine Karte. Kennedy soll raus (Großschatzmeister von England) Paulet (Ritter) Burleigh und Paulet Burleigh will Maria Urteil verkünden. Maria und Burleigh diskutieren über Gesetz und das sie ungerecht behandelt wurde. Sie will ihre Schreiber sehen, weil ihr das Recht zusteht. Sie wollte Schutz bei Elisabeth, kam stattdessen in den Kerker. Burleigh kommt nicht dazu ihr das Urteil zu verkünden, Maria geht einfach. Reden über den Trotz Marias. Überlegen ob Maria doch ihre Schreiber sehen sollte, aber wissen, dann würde sie dem Urteil entkommen. Elisabeth ist völlig verängstigt und hin- und hergerissen, weil sie ihre Schwester eigentlich nicht töten will. Sie wollen Maria töten, aber Paulet will's nicht selbst machen. 2. Auftritt 1 2 3 Aufzug 4 Handlungsstation Palast zu Westminster Immer noch Immer noch Immer noch Hauptakteure Graf von Kent, Sir William Davison Vorige + Elisabeth, Leicester, Graf Aubespine, Bellievre, Graf Shrewsbury, Lord Burleigh, andere franz. Und engl. Herren Elisabeth, Leicester, Burleigh, Talbot Vorige + Paulet, Mortimer Zentrale Handlung Festung (?) wurde „angegriffen“ als Brautwerbung. Elisabeth soll heiraten, Maria soll sterben Elisabeth will nicht heiraten, muss aber, da es ihre Pflicht als Königin ist. Sie schiebt die Verlobung auf, weil Maria ja sterben soll. Elisabeth soll Franzosen heiraten. Sie gibt Bellievre Ring als „Versprechen“ Volk will, dass Maria stirbt. Burleigh sagt, Maria ist der Tod Elisabeths. Talbot ist der Meinung, es ist falsch, wenn Elisabeth Maria verurteilt, da Maria ihr nicht Untertan ist, auch sagt er, Elisabeth müsse Maria nicht zum Tode verurteilen. Talbot will Maria Im Verfahren verteidigen, sagt, sie sei schwach und hat es aus Angst getan. (Ehemann töten lassen) Leicester ist der Meinung, Maria sei schon tot, da Verachtung der wahre Tod ist. Die 4 diskutieren eine Weile, dann sagt Elisabeth sie überdenkt die Gründe und fällt ein Urteil. Mortimer will Elisabeth dienen. Mortimer verrät was die Feinde vor haben: eine Bulle (Erlass, der den Kirchenbann gegen Elisabeth wiederholt) Paulet bringt Elisabeth den Brief von Maria. Sie weint während sie ihn liest, ist sehr gerührt. Lords diskutieren was Elisabeth machen sollte, Elisabeth geht dazwischen und schickt sie weg 5 CO 6 7 8 9 Immer noch Immer noch Immer noch Immer noch Immer noch Mortimer und Elisabeth Mortimer Mortimer und Paulet Leicester und Mortimer Elisabeth und Leicester Elisabeth will nicht verantwortlich für Marias Tod sein, sie ist so oder so (Maria tot oder lebendig) die böse. Mortimer bietet an, Maria zu töten, sagt, beim nächsten Neumond endet Elisabeths Furcht. Redet mit sich selbst und sagt, er tötet niemals Maria, beleidigt Elisabeth ein bisschen. Paulet warnt, Mortimer soll sich nicht auf Elisabeth einlassen, sie sei falsch. Paulet weiß, dass Elisabeth von Mortimer will Maria zu töten. Leicester kommt und sagt, Maria wird Mortimer anvertraut. Mortimer übergibt Leicester den Brief von Maria. Leicester ist in Maria verliebt, hätte sie früher heiraten können, hat er nicht. Mortimer sagt, sie wollen sie retten, alles sei schon vorbereitet, Leicester hat Angst dass sie erwischt werden, hat keine Lust deswegen zu sterben. Leicester erfährt, dass Elisabeth Mortimer befohlen hat, Maria zu töten, was dieser natürlich nicht macht. Mortimer sagt, Leicester soll Elisabeth zu seinen Schlössern führen und sie so lange einsperren, bis sie Maria freilässt. Leicester empfindet das als wahnwitzig. Leicester schleimt sich bei Elisabeth ein, ist „traurig" sie an den Königshof von Frankreich zu verlieren. Elisabeth ist traurig, da sie ihn heiraten muss und nicht wie Maria einfach jeden heiraten kann, den sie möchte. Leicester redet ihr ein, dass es eine Strafe für Maria wäre, sie so schön zu sehen. Er redet ihr ein, se könne sie heute beim großen jagen im Park sehen, und könnte sie ansprechen, wenn sie wöllte. Auftritt Handlungsstation 1 Gegend in einem Park 2 3 4 LO 3. Aufzug 5 Immer noch Immer noch Immer noch Immer noch Hauptakteure Maria und Kennedy Vorige + Paulet Vorige + Graf Shrewsbury Vorige + Elisabeth, Leicester, Gefolge Maria, Kennedy Zentrale Handlung Maria ist im Park und erfreut sich daran „frei“ zu sein. Kennedy sagt, es ist unlogisch. Maria ist der Meinung das ist alles Leicester zu verdanken und bald sei sie wieder frei. Währenddessen beginnt die Jagd und Maria würde gern mitmachen. Paulet sagt, sie sind dank ihm draußen. Maria kann es nicht fassen, Paulet setzt noch einen drauf und sagt, Elisabeth kommt gleich. Maria ist völlig verschreckt, ist nicht vorbereitet, will zurück ins Haus, aber Paulet hält sie davon ab. Shrewsbury ermahnt Maria, sie solle Elisabeth nicht entgegen halten, eher untertänig sein. Maria kann es nicht, sie ist zu verletzt, zu wütend. Er ermahnt sie ein letztes Mal und sagt, das Treffen ist nur dank Leicester arrangiert. | Maria anfangs untertänig, lässt ein paar Beleidigungen Elisabeths über sich ergehen, wird dann jedoch wütend, droht ihr, wenn sie sie nicht begnadige. Elisabeth und Maria schaukeln sich gegenseitig hoch, Lords treten dazwischen und sagen, Elisabeth solle nicht zuhören. Elisabeth geht einfach Mar freut sich, Elisabeth beleidigt zu haben vor den Lords. Kennedy ist unglücklich, denn das war die letzte Chance auf Freiheit für Maria.

Deutsch /

Lesetagebuch Maria Stuart

Lesetagebuch Maria Stuart

user profile picture

Lea Emily

1283 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Ausarbeitung

Lesetagebuch Maria Stuart

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1.
Auftritt
1
2
3
Aufzug
4
Handlungsstation
Im Schloss zu
Fotheringhay-
ein Zimmer
immer noch
Immer noch
Immer noch
Hauptakteure
Hanna Kenn

App öffnen

Teilen

Speichern

179

Kommentare (2)

V

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Ein letzter Know über Maria Stuart. Das ist meine „Zusammenfassung“ des Dramas „Maria Stuart“

Ähnliche Knows

48

"Maria Stuart" - F. Schiller

Know "Maria Stuart" - F. Schiller thumbnail

2826

 

11/12

6

Maria Stuart

Know Maria Stuart  thumbnail

766

 

11/12/13

12

Dramenanalyse zu Maria Stuart (IV, 4)

Know Dramenanalyse zu Maria Stuart (IV, 4) thumbnail

1216

 

11

Maria Stuart

Know Maria Stuart  thumbnail

2860

 

11/12

Mehr

1. Auftritt 1 2 3 Aufzug 4 Handlungsstation Im Schloss zu Fotheringhay- ein Zimmer immer noch Immer noch Immer noch Hauptakteure Hanna Kennedy (Amme der Königin von Schottland) Paulet Vorherige + Maria Vorherige + Mortimer (Paulet's Neffe) Maria und Hanna Kennedy Zentrale Handlung Paulet und sein Gehilfe suchen Schmuck, womit der Gärtner bestochen wurde, finden nur franz. Schriften. Gehilfe geht, Kennedy und Paulet reden über Maria: Kennedy beschwert sich, dass es so dreckig usw. ist, Maria nicht wie eine Königin behandelt wird. Maria hat Edinburgher Vertrag (Adelsbündnis erkennt Elisabeth als englische Königin an) verschmäht. Paulet hat keine Lust mehr auf Maria aufzupassen und hofft, dass sie bald hingerichtet wird. Kennedy erzählt Maria, dass sie beraubt wurde von Paulet, er soll Brief von Maria an ihre Schwester übergeben, aber nicht an Burleigh, Inhalt Brief: Bitte um Unterredung, weil ihr Gericht männlich ist und sie sich nur ihrer Schwester öffnen kann und sie will Priester aus ihrer eigenen Kirche, sowie Schreiber und Notarien für ihren letzten Willen. Maria will wissen wie ihr Urteil lautet, aber Paulet verrät nichts. Mortimer sagt, dass Paulet gesucht wird und geht wieder, Maria mag ihn nicht und sagt das Paulet. Ihm ist es egal und sagt Mortimer komme aus Paris und Reims. Maria will von Paulet das Urteil wissen, aber bitte nicht von Mortimer. Maria gibt auf. Maria hat ihren zweiten Mann (Darnleys) früher getötet und macht sich Vorwürfe. Kennedy sagt Maria hätte sich gebessert: Motivationsrede. 5 CO 6 7 8 Immer noch Immer noch Immer noch Immer noch Vorherige + Mortimer Maria...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

und Mortimer Mortimer ist von Marias Onkel geschickt wurden. Mortimer erzählt seine Lebensgeschichte... Mortimer verrät Maria ihr Urteil: schuldig. Mortimer will mit anderen Leuten Maria befreien, Graf Aubespine bietet Schutz. Mortimer soll zu Graf Leicester, obwohl der seines Wissen der Gegner ist. Maria gibt ihm ein Papier, Kennedy warnt, Paulet kommt mit Lord Burleigh. Maria, Lord Burleigh Mortimer will ohne Kennedy mit Maria reden, streiten sich ob Kennedy geht oder bleibt. Mortimer gibt Maria eine Karte. Kennedy soll raus (Großschatzmeister von England) Paulet (Ritter) Burleigh und Paulet Burleigh will Maria Urteil verkünden. Maria und Burleigh diskutieren über Gesetz und das sie ungerecht behandelt wurde. Sie will ihre Schreiber sehen, weil ihr das Recht zusteht. Sie wollte Schutz bei Elisabeth, kam stattdessen in den Kerker. Burleigh kommt nicht dazu ihr das Urteil zu verkünden, Maria geht einfach. Reden über den Trotz Marias. Überlegen ob Maria doch ihre Schreiber sehen sollte, aber wissen, dann würde sie dem Urteil entkommen. Elisabeth ist völlig verängstigt und hin- und hergerissen, weil sie ihre Schwester eigentlich nicht töten will. Sie wollen Maria töten, aber Paulet will's nicht selbst machen. 2. Auftritt 1 2 3 Aufzug 4 Handlungsstation Palast zu Westminster Immer noch Immer noch Immer noch Hauptakteure Graf von Kent, Sir William Davison Vorige + Elisabeth, Leicester, Graf Aubespine, Bellievre, Graf Shrewsbury, Lord Burleigh, andere franz. Und engl. Herren Elisabeth, Leicester, Burleigh, Talbot Vorige + Paulet, Mortimer Zentrale Handlung Festung (?) wurde „angegriffen“ als Brautwerbung. Elisabeth soll heiraten, Maria soll sterben Elisabeth will nicht heiraten, muss aber, da es ihre Pflicht als Königin ist. Sie schiebt die Verlobung auf, weil Maria ja sterben soll. Elisabeth soll Franzosen heiraten. Sie gibt Bellievre Ring als „Versprechen“ Volk will, dass Maria stirbt. Burleigh sagt, Maria ist der Tod Elisabeths. Talbot ist der Meinung, es ist falsch, wenn Elisabeth Maria verurteilt, da Maria ihr nicht Untertan ist, auch sagt er, Elisabeth müsse Maria nicht zum Tode verurteilen. Talbot will Maria Im Verfahren verteidigen, sagt, sie sei schwach und hat es aus Angst getan. (Ehemann töten lassen) Leicester ist der Meinung, Maria sei schon tot, da Verachtung der wahre Tod ist. Die 4 diskutieren eine Weile, dann sagt Elisabeth sie überdenkt die Gründe und fällt ein Urteil. Mortimer will Elisabeth dienen. Mortimer verrät was die Feinde vor haben: eine Bulle (Erlass, der den Kirchenbann gegen Elisabeth wiederholt) Paulet bringt Elisabeth den Brief von Maria. Sie weint während sie ihn liest, ist sehr gerührt. Lords diskutieren was Elisabeth machen sollte, Elisabeth geht dazwischen und schickt sie weg 5 CO 6 7 8 9 Immer noch Immer noch Immer noch Immer noch Immer noch Mortimer und Elisabeth Mortimer Mortimer und Paulet Leicester und Mortimer Elisabeth und Leicester Elisabeth will nicht verantwortlich für Marias Tod sein, sie ist so oder so (Maria tot oder lebendig) die böse. Mortimer bietet an, Maria zu töten, sagt, beim nächsten Neumond endet Elisabeths Furcht. Redet mit sich selbst und sagt, er tötet niemals Maria, beleidigt Elisabeth ein bisschen. Paulet warnt, Mortimer soll sich nicht auf Elisabeth einlassen, sie sei falsch. Paulet weiß, dass Elisabeth von Mortimer will Maria zu töten. Leicester kommt und sagt, Maria wird Mortimer anvertraut. Mortimer übergibt Leicester den Brief von Maria. Leicester ist in Maria verliebt, hätte sie früher heiraten können, hat er nicht. Mortimer sagt, sie wollen sie retten, alles sei schon vorbereitet, Leicester hat Angst dass sie erwischt werden, hat keine Lust deswegen zu sterben. Leicester erfährt, dass Elisabeth Mortimer befohlen hat, Maria zu töten, was dieser natürlich nicht macht. Mortimer sagt, Leicester soll Elisabeth zu seinen Schlössern führen und sie so lange einsperren, bis sie Maria freilässt. Leicester empfindet das als wahnwitzig. Leicester schleimt sich bei Elisabeth ein, ist „traurig" sie an den Königshof von Frankreich zu verlieren. Elisabeth ist traurig, da sie ihn heiraten muss und nicht wie Maria einfach jeden heiraten kann, den sie möchte. Leicester redet ihr ein, dass es eine Strafe für Maria wäre, sie so schön zu sehen. Er redet ihr ein, se könne sie heute beim großen jagen im Park sehen, und könnte sie ansprechen, wenn sie wöllte. Auftritt Handlungsstation 1 Gegend in einem Park 2 3 4 LO 3. Aufzug 5 Immer noch Immer noch Immer noch Immer noch Hauptakteure Maria und Kennedy Vorige + Paulet Vorige + Graf Shrewsbury Vorige + Elisabeth, Leicester, Gefolge Maria, Kennedy Zentrale Handlung Maria ist im Park und erfreut sich daran „frei“ zu sein. Kennedy sagt, es ist unlogisch. Maria ist der Meinung das ist alles Leicester zu verdanken und bald sei sie wieder frei. Währenddessen beginnt die Jagd und Maria würde gern mitmachen. Paulet sagt, sie sind dank ihm draußen. Maria kann es nicht fassen, Paulet setzt noch einen drauf und sagt, Elisabeth kommt gleich. Maria ist völlig verschreckt, ist nicht vorbereitet, will zurück ins Haus, aber Paulet hält sie davon ab. Shrewsbury ermahnt Maria, sie solle Elisabeth nicht entgegen halten, eher untertänig sein. Maria kann es nicht, sie ist zu verletzt, zu wütend. Er ermahnt sie ein letztes Mal und sagt, das Treffen ist nur dank Leicester arrangiert. | Maria anfangs untertänig, lässt ein paar Beleidigungen Elisabeths über sich ergehen, wird dann jedoch wütend, droht ihr, wenn sie sie nicht begnadige. Elisabeth und Maria schaukeln sich gegenseitig hoch, Lords treten dazwischen und sagen, Elisabeth solle nicht zuhören. Elisabeth geht einfach Mar freut sich, Elisabeth beleidigt zu haben vor den Lords. Kennedy ist unglücklich, denn das war die letzte Chance auf Freiheit für Maria.