Lernangebote

Lernangebote

Unternehmen

Nathan der Weise vierter Aufzug

19

Teilen

Speichern

NATHAN
Auftritt 1.
Der Klosterbruder denkt, dass der Tempelherr gekommen ist, um den Auftrag (1. Aufzug) doch anzunehmen, jedoch kam er um d
NATHAN
Auftritt 1.
Der Klosterbruder denkt, dass der Tempelherr gekommen ist, um den Auftrag (1. Aufzug) doch anzunehmen, jedoch kam er um d
NATHAN
Auftritt 1.
Der Klosterbruder denkt, dass der Tempelherr gekommen ist, um den Auftrag (1. Aufzug) doch anzunehmen, jedoch kam er um d

Ähnliche Inhalte

Know Figurenkonstellation Nathan der Weise  thumbnail

0

Figurenkonstellation Nathan der Weise

Figurenkonstellation

Know Nathan der Weise  thumbnail

128

Nathan der Weise

zusammenfassung der Aufzüge 1-5

Know Nathan der Weise  thumbnail

40

Nathan der Weise

Ich stelle meine Lernzettel für eine Klausur zu „Nathan der Weise“ zu Verfügung.

Know Nathan der Weise Zusammenfassung  thumbnail

783

Nathan der Weise Zusammenfassung

Nathan der Weise - Zusammenfassung des Buches plus Motive und andeutend Konflikte

Know SZENENÜBERSICHT Nathan der Weise thumbnail

88

SZENENÜBERSICHT Nathan der Weise

alles wichtige zu den jeweiligen Auzügen und Auftritten im Drama Nathan der Weise!

Know Nathan der Weise thumbnail

84

Nathan der Weise

- Szenen und Handlungen - Figuren - Figurenkonstellation - Dramenaufbau - Die Ringparabel

NATHAN Auftritt 1. Der Klosterbruder denkt, dass der Tempelherr gekommen ist, um den Auftrag (1. Aufzug) doch anzunehmen, jedoch kam er um den Patriarchen nach Rat zu fragen in dieser Angelegenheit. Motiv: Tempelherr braucht Rat wegen Nathan/Recha Der Klosterbruder ist verwundert. Konflikte: Was soll der Tempelherr unternehmen? Wo? In den Kreuzgängen des Klosters Zusammenfassugen zum uten Aufrug Auftritt 2. Patriach lobt den Tempelherrn als fromm und tapfer. Der Tempelherr stellt sein Fehler als Hypothese dar: Angenommen ein Mann ziehe ein Kind im Glauben es sei eine Jüdin auf, obwohl es in Wirklichkeit eine Christin sei - wie solle man dann verfahren sobald man davon erfährt? -> Patriach will wissen ob es nur eine Hypothese ist oder etwas dahinter steckt jedoch sagt der Tempelherr, dass dies gleichgültig sei. Der Patriach sagt, dass der Jude in diesem Fall nach kaiserlichem und päpstlichem Recht auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden muss komme Motiv: Tempelherr stellt Situation als Hypothese auf Patriach will nicht locker lassen und will wissen um wen es geht Konflikt: War es richtig vom Tempelherrn zum Patriach zu gehen? Was wird er tun? Wo? In den Kreuzgängen des Klosters was wolle. Auftritt 3. Der Saladin fragt sich wo Al-Halfi bleibt und was er mit dem Geld von Nathan machen soll. Assad ritt aus und kam nie wieder zurück (gestorben) Lilla wollte ihn nicht...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

gehen lassen Saladin erlaubte es ihm Lilla starb vor Kummer Motiv: Geld von Nathan angekommen Tod von Saladins Geschwistern Konflikte: War Saladin wirklich am Tod schuld? Auftritt 4. Wo: Ein Zimmer im Palast des Sultans Saladin Saladin bittet den Tempelheern am Hof zu bleiben Er bewundert das Verhalten des Tempelherrn bei der Rettung. Der Tempelherr selbst reagiert eher gefühlslos/kalt insbesondere als Nathan angesprochen wurde. Er erzählt Er erzählt von der jüdischen Erziehung Rechas, die eigentlich eine Christin ist und davon, dass sie nur Nathans Adoptirtochter sei -Tempelherr ist wütend auf Nathan weil er die Heirat mit Recha nicht sofort erlaubt Der Sultan ist verwundert über Nathans Verhalten. Er will ihn aber nicht sofort verurteilen, da Nathan zu seinem Freundeskreis dazuzählt. Daher plant er, zwischen dem Tempelherrn und Nathan eu vermitteln, um die Angelegenheit zu klären. Der Tempelherr erzählt, dass er bereits den Patriachen aufgesucht hat. Saladin zeigt sich darüber emport. Motiv: Der Tempelherr erzählt Saladin vom Geschehen aber Saladin ist emport, weil der Tempelherr den Patriarchen Konflikte: Wird Saladin etwas unternehmen obwohl aufgesucht hat er mit Nathan befreundet ist? Ort: Ein Zimmer im Palast des Sultans Saladin Retardierender Moment Aufzug4 Auftritty • die Handlung bricht zusammen •die Spannung wird durch die Verzögerung gehalten •·das Ende des Dramas wird in Frage gestellt. -Tempelherr geht zum Patriarchen → beschreibt den Hintergrund von Recha •Nathan nennt keinen Namen aber der Klosterbruder weiß um wenn sich es handelt warnt Nathan ・Recha Frage nach Herkunftsfamilie trifft stark auf • Klosterbruder hat ein Buch in dem alle Familien aufgelistet sind ·Daja „richt" eine Falle des Sultans beschließt ihre Herkunft ihrem Schützer zu sagen klimax u durch die Frage ob Saladin etwas unternehmen wird steigert sich die ganze Atmosphäre ·bezieht sich auf die folgende Lösung in Aufzug 5 und auf die Entwicklung der Handlung Auftritt 5. Sittah erkennt die Ähnlichkeit zwischen Assad und dem Tempelherrn. Der Saladin glaubt, dass der Tempelherr eventuell ein Sohn des Assads sein könnte. Assad Schürzenjäger" unter den christlichen Frauen Motiv: Tempelherr möglicherweise Sohn von Assad (Ähnlichkeit) Sittah und Saladins Meinung: Nathan soll Recha den Tempelherr überlassen. Konflikt: 1st er wirklich Assads Sohn? Wo? Ein Zimmer im Palast des Sultans Saladin Auftritt 6. Daja und Nathan packen die ware aus die er von seiner Reise mitgebracht hat. Daja hat ein Kleid gefunden und findet es optimal als Brautkleid. So kommen sie auf das Thema Recha und den Tempelherrn zurück. Daja wirft Nathan vor, Recha nicht christlich zu erziehen. Nathan würde den Klosterbruder gerne sagen wieso er noch teit braucht und welches Problem bzw. Frage ihn beschäftigt Er würde nur falsche Antworten auf seine Fragen bekommen. Motiv: Daja wirft Nathan vor, es sei eine Sünde Recha nicht christlich zu erziehen •Tempelherr ist eine Chance für Recha •Nathan braucht noch Zeit Konflikt: Wieso braucht Nathan unbedingt noch Zeit, bevor er die Hochzeit genehmigen kann? Ort: offene Flur (Nathans Haus) der auf die Palmen zeigt Auftritt 7. Nathan weiß nicht genau wer der Klosterbruder eigentlich ist. Der Klosterbruder beginnt daher ihre gemeinsame Geschichte zu erzählen: -Vor 18 Jahren diente er "Wolf von Filmek" → hatte eine Tochter - Mutter gestorben - der Mann musste Gaza konnte aber das Kind nicht mitnehmen. - Klosterbruder übergab in Darun Nathan das Kind. -Der Hann starb später in Askalon, daher musste Nathan für das kind (Recha) sorgen Nathan ergänzt der Geschichte noch einige Fakten wie zum Beispiel: - Das er denn Mann kannte der ihm das Kind schickte sehr gut. Der Mann hatte ihm einige male das Leben gerettet. Motiv: Nathan und Klosterbruder kennen sich von früher; Nathan weiß aber nicht mehr wer er ist deshalb erzählt der Klosterbruder von ihrer Vergangenheit Patriarch hat klosterbruder los geschickt um Nathan zu finden Rechas Mutter und Vater = vermutlich Tod klosterbruder hat ein Buch mit allen Verwandten Nathan denkt, dass Daja dem Patriarchen von Rechas Religion erzählt hat Konflikt: Wer hat den Patriarchen von Recha erzählt? Wo: offene Flur (Nathans Haus) der auf die Palmen zeigt Auftritt 8. Daja erzählt Nathan, dass Sittah Boten zu Recha geschickt habe. Nathan ist verwundert darüber. Er fragt nach, ob es nicht die Boten des Patriarchen sind und ob Daja diesem etwas erzählt hat. Daja verneint beides Nathan will die Sache klären und geht los. Daja ist dann kurz alleine und befürchtet, dass Saladin Recha heiraten zu wollen, um besseren Kontakt zu Nathan zu haben. Sie hat diese Ansicht da schnell von ihrer christlichen Vergangenheit erzählen möchte um die Heirat mit dem Tempelherr abzusichern. Hotiv Boten kommen zu Recha sie Recha Nathan spricht Daja auf den Patriarchen an Sie versichert ihm, dass sie dem Patriarchen nichts erzählt hat Konflikt: Was hat Saladin mit Recha vor und wieso werden Boten geschickt? Wo?: offene Flur (Nathans Haus) der auf die Palmen zeigt