Deutsch /

Schimmelreiter komplette Ausarbeitung

Schimmelreiter komplette Ausarbeitung

 Der
Schimmelreiter Inhaltsangabe
In der Novelle ,,Der Schimmelreiter " von Theoder Storm, die im Jahr 1888 erscheint, geht es um Hauke Haie

Schimmelreiter komplette Ausarbeitung

user profile picture

Haya Heba

30 Followers

Teilen

Speichern

91

 

7/8

Lernzettel

Es ist mit sehr viel Mühe und Aufwand gemacht worden . Es beinhaltet eine Charakterisierung, einen selbstmonolog , Inhaltsangabe , Übungsaufgaben etc...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Der Schimmelreiter Inhaltsangabe In der Novelle ,,Der Schimmelreiter " von Theoder Storm, die im Jahr 1888 erscheint, geht es um Hauke Haien. Die Geschichte findet in Nordfriesland an der Nordseeküste in einem Dorf statt. Hauke Haien oder der sogenannte „Schimmelreiter" wird zum Deichgraf dank der Erbe von seinem Vater und dem Vater von seiner Frau .Er arbeitet ständig an dem Deich und kontrolliert ob etwas mit ihm nicht stimmt. Die Geschichte beginnt damit, dass der erste Erzähler sich an einer Geschichte erinnert, die er mal bei seiner Urgroßmutter gelesen hat. Der zweite Erzähler ist ein Junge der nachts an einem störmigen Tag an der Nordseeküste vor dem Deich unterwegs war und einen Mann sieht der auf einem Pferd reitet und plötzlich im Meer verschwunden ist. Darauf kommt er in einem Gasthaus und erzählt sein Erlebnis. Daraufhin kommt ein Schulmeister aus dem Gasthaus, der die Geschichte dann erzählt und somit ist er der 3 Erzähler. Hauke der Sohn eines nordfriesischen Bavers, ist als Kind sehr an Mathematik und Wirtschaft interessiert, da er sehr wissbegierig ist. Jedenfalls in seiner Kindheit beobachtet er die Flutwellen an dem Deich wie sich an ihm klatschen. Daraufhin stellt er Berechnungen und Modelle, wie man den Deich besser bauen kann und wie es widerstandsfähig wird. Mit 18 wird...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Havke ein Kleinknecht beim Deichgraf Tede Volkters. Elke, die Tochter des Deichgrafens und Hauke fühlen sich zueinander hingezogen, weswegen sie ihm vor dem Großknecht Ole Peters immer in Schutz nimmt. Ole Peters beneidet Haukes Erfolg sehr und gönnt ihm nichts davon. Nachdem Tod der beiden Väter von Elke und Hauke gibt Elke frei, dass die beiden heiraten. Somit wird Hauke zum Deichgraf, dar er jetzt genug Geld besitzt. Havke fängt an einen neuen Deich zu bauen, nun gefällt es ihn immer nicht, da er es zu unsicher findet, Aufgrund seines Verhaltensweise, mögen ihm die Dorfbewohner nicht mehr, da sie denken, dass er keine Furcht vor Gott habe. Sie wollen mehr beten als bauen, womit Hauke nicht einverstanden ist. Hauke hat sich ein Schimmel gekauft, mit dem er immer zum Deich geht, wenn er dahin muss. An einem störmigen Tag reitet Hauke eines Tages mit seinem Schimmel zum Deich und sieht wie Dorfbewohner den neven Deich kaputt machen, um den alten zu retten. Hinter diesem Plan ist Ole Peters. Aufhalten kann er sie nicht. Irgendwann zerbricht der Deich in der Mitte und der ganze Dorf überflutet. Hauke, der Schimmel und seine Familie ertrinken. Seitdem Tag kommt er an störmigen Tagen zu dem Deich und reitet da, wenn es in Gefahr ist. Buch Seite 103 Aufgabe 1,2,3,4 Aufgabe 1: Mein Eindruck von Hauke ist ziemlich gut, denn er beobachtet den Deich den ganzen Tag und als er bemerkte, das etwas nicht stimmte, wollte er, dass der Deichgraf darauf Aufmerksam wird, dass der Deich ziemlich unstabil isst, was ich sehr verantwortungsvoll finde. Aufgabe 2: Das Verhalten von Hauke zu seinem Vater ist denke ich mal ziemlich gut, weil Hauke ihm seine Gedanken erzählt und seine zukünftige Taten auch (z. 64-69, 73-77, 85 - 92) und, weil der Vater sich um ihn Soren macht, als er halb nass nach Hause gekommen ist (z. 53-55). Hauke will dem Deichgraf sagen, dass ein neuer Deich nötig ist, da der alte unstabil ist und Wasser durchlassen könnte (69-72, 89-92) Aufgabe 3; Mutig, aktiv, ehrgeizig, reif und nachdenklich Mutig, weil er zu dem Deichgraf gehen will und ihm sagen möchte, dass der Deich unstabil ist. Aktiv ist er, weil er immer den Deich nach der harten Arbeit beobachtet, obwohl er vorher in der Arbeit eine starke Körperliche Leistung zeigt. Ehrgeizig, weil er ein Ziel hatte und zwar den Deich neu zu machen, weswegen er daran arbeiten will . Reif, weil ihm bewusst ist, dass der Deich eine Gefahr für die Dorfbewohner ist und weil er schon weiß wie man es besser machen könnte. Nachdenklich, weil er am deich sitzt und nachdenkt wie man es bauen könnte und in der Luft eine Linie zeichnet i Gedanke zu sichern um sein Aufgabe 4; Lebensumstände : er muss als Kleinknecht arbeiten (z. 10-12 ) Typische Verhaltensweisen / Eigenschaften / Interessen: Er hat sich für Bauarbeiten gar nicht interessiert, sondern eher für Wissenschaft (z. 1-7), als sein Vater ihm in die Arbeit schickte saß er in dem Esspausen in hat ein Buch gelesen (z.16-19), er war mutig, denn obwohl die Flutwellen höher stiegen blieb er an dem Deich um sie z und erst bis sie in sein Gesicht gekommen sind rückte er ein paar Füße nach höher (z. 20-31), als er nach Hause gekommen ist teilte er seine Beobachtung mit seinem Vater mit und sagte was das Problem an dem Deich ist, was sehr reif ist, dar er somit ja den Dorf rettet (z. 64-72) beobachten zu Verhältnis zu anderen Figuren ; Er hat ein gutes Verhältnis mit seinem Vater, da er ihm seine Gedanken und seine Taten für die Zukunft mitteilt und der Vater ihm auch Ideen dafür gibt, wie er es umsetzten könnte (z. 60-92) und da der Vater sich um ihn sorgt (7.53-58) Sonstiges: er ist sehr zielstrebig (z. 89-92) Charakterisierung In der Novelle,, Der Schimmelreiter "von Theoder Storm, ist Hauke Haien die Hauptfigur . Die Geschichte wurde in 1888 raus gestellt. Hauke Haien ist ein der Sohn eines angesehenen Bauers, der in Nordfriesland an der Nordseeküste in einem Dorf lebt ( Z. 1-2) . Er hat schwarze Augen ( Z.34) und blond / graue Haare ( aus dem Bild). Er ist sehr intelligent und interessiert sich sehr für Mathematik und Wissenschaft (Z. 1-10) und, weil sein Vater ihn von diesen Sachen ablenken will, schickt er ihm zur Deicharbeit ( Z. 10- 13). Er interessiert sich sehr für Deiche, weswegen er sie immer nach dem er mit der Deicharbeit fertig ist beobachtet (Z. 20-40) . Er macht sich sehr viele Gedanken um den Deichbau und zeichnet leichte Linien in der Luft während er an dem Deich sitzt, um sich eine ungefähre Vorstellung zu machen ( Z. 36-40 ) . Er sitzt immer sehr lange an dem Deich und rückt erst nach hinten, wenn ihm die Flutwellen in die Augen spritzen ( Z.36- 45). Erst wenn es sehr dunkel ist und er nichts mehr sehen oder erkennen kann geht er nach Hause ( Z.45-50). Nach dem vielen beobachteten und Denken, findet er heraus, dass der Deich zu steil ist und berichtet seinem Vater davon ( Z.55-89). In dem Gespräch mit seinem Vater zeigt er, dass er reif, verantwortlich, ehrgeizig und mutig ist wie zum Beispiel als er sich entscheidet mit dem Deichgrafen zu reden ( Z.89) . Er ist sich Aufmerksam, da er es durch der Beobachtung vom Deich herausfindet (Z.36-40). Zusammenfassend kann man sagen, dass er ziemlich aufmerksam ist, da er durch das Beobachten von den Flutwellen ihm klar wurde, dass es eine Gefahr für die Dorfbewohner gib und aufgrund dessen mit dem Deichgarf reden möchte ( Z. 20-50), (Z. 89-92) . Figurkonstellation Innerer Monolog was denken sie sich bitte ?!! wollen sie etwa, dass wir bei dem nächsten Sturm ertrinken und alle Sterben ??? Man wie kann sowas sein, sie sind alle so krass egoistisch sein! Denken sie gar nicht an ihre Familien oder Freunde ??? Ich muss so schnell wie möglich mir Mitarbeiter suchen, die mir zuhören, weil sonst ertrinken wir alle hier und werden zu Leichen. Aber wer wird mir denn helfen? Es gibt niemand dir mich hier mag. Würde ich das alleine schaffen? MAN das ist unmöglich. Verdammte Scheiße man !!! Ich muss dringend eine Idee finden. Ich fühle mich zum ersten mal in meinem Leben allein und ausgeschlossen das ist sehr dumm man, was für ein Verhalten sie gerade zeigen, obwohl ich nur das beste für den Deich will. Am liebsten frage ich Elke, denn sie wird bestimmt eine Idee haben .... Half ihm weil er auch einer war der auch so ein Rechen kind war Elke Sie hat Hauke immer von Ole beschützt und hat sich zu ihm angezogen gefühlt Ole Er beneidete Hauke sehr für seinen Erfolg,und für Elke Die beziehungen von den Figuren zueinander Er hat Hauke extra belastende und körperlich gefährliche Arbeit gegeben Hatte eine gute Beziehung zu Elke, da sie die gleichen Interessen haben und sie sich zueinandere hingezogen fühlen Hauke Er leistet sehr gute Körperliche leistung weswegen er sehr harte belastende Arbeiten von dem Großkencht Ole Wahlaufgabe: schreiben (innerer Monolog von der Seite 107 als Hauke ein behindertes Mädchen bekommen hat) Ich hab niemals gedacht, dass ich ein Vater werde oder Kinder bekomme. Sie ist wunderschön und voll niedlich, aber ich mach mir sorgen, wie sie von den Dorfbewohnern behandelt wird. Die hassen mich alle einfach ohne einen verdammten Grund! Die denken an Sachen die richtig dumm sind. Keine Ahnung wer denen solche Gedanken im Kopf gebracht hat. Aber wird dieses Mädchen normal leben können ? MANNN das macht mich so traurig, weil ich ganz genau weiß, dass keiner sie akzeptieren wird, weil jeder denkt, dass ich verflucht bin . WAS EIN QUATSCH !!! Ich werde alles tun um sie und Elke zu beschützen und glücklich zu sehen . Auch wenn es heißt, dass ich dann mit den Dorfbewohner streiten muss. Ich werde ihr all die Liebe geben, die sie verdient ....

Deutsch /

Schimmelreiter komplette Ausarbeitung

user profile picture

Haya Heba   

Follow

30 Followers

 Der
Schimmelreiter Inhaltsangabe
In der Novelle ,,Der Schimmelreiter " von Theoder Storm, die im Jahr 1888 erscheint, geht es um Hauke Haie

App öffnen

Es ist mit sehr viel Mühe und Aufwand gemacht worden . Es beinhaltet eine Charakterisierung, einen selbstmonolog , Inhaltsangabe , Übungsaufgaben etc...

Ähnliche Knows

user profile picture

5

Schimmelreiter Zusammenfassung+Charaktere

Know Schimmelreiter Zusammenfassung+Charaktere thumbnail

5

 

8/9/10

user profile picture

2

Schimmelreiter Personen

Know Schimmelreiter Personen  thumbnail

28

 

8

user profile picture

Lesetagebuch-Schimmelreiter

Know Lesetagebuch-Schimmelreiter thumbnail

36

 

7/8

user profile picture

1

—deutsch: Charakterisierung am Beispiel „der Schimmelreiter”

Know —deutsch: Charakterisierung am Beispiel „der Schimmelreiter” thumbnail

31

 

7/8/9

Der Schimmelreiter Inhaltsangabe In der Novelle ,,Der Schimmelreiter " von Theoder Storm, die im Jahr 1888 erscheint, geht es um Hauke Haien. Die Geschichte findet in Nordfriesland an der Nordseeküste in einem Dorf statt. Hauke Haien oder der sogenannte „Schimmelreiter" wird zum Deichgraf dank der Erbe von seinem Vater und dem Vater von seiner Frau .Er arbeitet ständig an dem Deich und kontrolliert ob etwas mit ihm nicht stimmt. Die Geschichte beginnt damit, dass der erste Erzähler sich an einer Geschichte erinnert, die er mal bei seiner Urgroßmutter gelesen hat. Der zweite Erzähler ist ein Junge der nachts an einem störmigen Tag an der Nordseeküste vor dem Deich unterwegs war und einen Mann sieht der auf einem Pferd reitet und plötzlich im Meer verschwunden ist. Darauf kommt er in einem Gasthaus und erzählt sein Erlebnis. Daraufhin kommt ein Schulmeister aus dem Gasthaus, der die Geschichte dann erzählt und somit ist er der 3 Erzähler. Hauke der Sohn eines nordfriesischen Bavers, ist als Kind sehr an Mathematik und Wirtschaft interessiert, da er sehr wissbegierig ist. Jedenfalls in seiner Kindheit beobachtet er die Flutwellen an dem Deich wie sich an ihm klatschen. Daraufhin stellt er Berechnungen und Modelle, wie man den Deich besser bauen kann und wie es widerstandsfähig wird. Mit 18 wird...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Havke ein Kleinknecht beim Deichgraf Tede Volkters. Elke, die Tochter des Deichgrafens und Hauke fühlen sich zueinander hingezogen, weswegen sie ihm vor dem Großknecht Ole Peters immer in Schutz nimmt. Ole Peters beneidet Haukes Erfolg sehr und gönnt ihm nichts davon. Nachdem Tod der beiden Väter von Elke und Hauke gibt Elke frei, dass die beiden heiraten. Somit wird Hauke zum Deichgraf, dar er jetzt genug Geld besitzt. Havke fängt an einen neuen Deich zu bauen, nun gefällt es ihn immer nicht, da er es zu unsicher findet, Aufgrund seines Verhaltensweise, mögen ihm die Dorfbewohner nicht mehr, da sie denken, dass er keine Furcht vor Gott habe. Sie wollen mehr beten als bauen, womit Hauke nicht einverstanden ist. Hauke hat sich ein Schimmel gekauft, mit dem er immer zum Deich geht, wenn er dahin muss. An einem störmigen Tag reitet Hauke eines Tages mit seinem Schimmel zum Deich und sieht wie Dorfbewohner den neven Deich kaputt machen, um den alten zu retten. Hinter diesem Plan ist Ole Peters. Aufhalten kann er sie nicht. Irgendwann zerbricht der Deich in der Mitte und der ganze Dorf überflutet. Hauke, der Schimmel und seine Familie ertrinken. Seitdem Tag kommt er an störmigen Tagen zu dem Deich und reitet da, wenn es in Gefahr ist. Buch Seite 103 Aufgabe 1,2,3,4 Aufgabe 1: Mein Eindruck von Hauke ist ziemlich gut, denn er beobachtet den Deich den ganzen Tag und als er bemerkte, das etwas nicht stimmte, wollte er, dass der Deichgraf darauf Aufmerksam wird, dass der Deich ziemlich unstabil isst, was ich sehr verantwortungsvoll finde. Aufgabe 2: Das Verhalten von Hauke zu seinem Vater ist denke ich mal ziemlich gut, weil Hauke ihm seine Gedanken erzählt und seine zukünftige Taten auch (z. 64-69, 73-77, 85 - 92) und, weil der Vater sich um ihn Soren macht, als er halb nass nach Hause gekommen ist (z. 53-55). Hauke will dem Deichgraf sagen, dass ein neuer Deich nötig ist, da der alte unstabil ist und Wasser durchlassen könnte (69-72, 89-92) Aufgabe 3; Mutig, aktiv, ehrgeizig, reif und nachdenklich Mutig, weil er zu dem Deichgraf gehen will und ihm sagen möchte, dass der Deich unstabil ist. Aktiv ist er, weil er immer den Deich nach der harten Arbeit beobachtet, obwohl er vorher in der Arbeit eine starke Körperliche Leistung zeigt. Ehrgeizig, weil er ein Ziel hatte und zwar den Deich neu zu machen, weswegen er daran arbeiten will . Reif, weil ihm bewusst ist, dass der Deich eine Gefahr für die Dorfbewohner ist und weil er schon weiß wie man es besser machen könnte. Nachdenklich, weil er am deich sitzt und nachdenkt wie man es bauen könnte und in der Luft eine Linie zeichnet i Gedanke zu sichern um sein Aufgabe 4; Lebensumstände : er muss als Kleinknecht arbeiten (z. 10-12 ) Typische Verhaltensweisen / Eigenschaften / Interessen: Er hat sich für Bauarbeiten gar nicht interessiert, sondern eher für Wissenschaft (z. 1-7), als sein Vater ihm in die Arbeit schickte saß er in dem Esspausen in hat ein Buch gelesen (z.16-19), er war mutig, denn obwohl die Flutwellen höher stiegen blieb er an dem Deich um sie z und erst bis sie in sein Gesicht gekommen sind rückte er ein paar Füße nach höher (z. 20-31), als er nach Hause gekommen ist teilte er seine Beobachtung mit seinem Vater mit und sagte was das Problem an dem Deich ist, was sehr reif ist, dar er somit ja den Dorf rettet (z. 64-72) beobachten zu Verhältnis zu anderen Figuren ; Er hat ein gutes Verhältnis mit seinem Vater, da er ihm seine Gedanken und seine Taten für die Zukunft mitteilt und der Vater ihm auch Ideen dafür gibt, wie er es umsetzten könnte (z. 60-92) und da der Vater sich um ihn sorgt (7.53-58) Sonstiges: er ist sehr zielstrebig (z. 89-92) Charakterisierung In der Novelle,, Der Schimmelreiter "von Theoder Storm, ist Hauke Haien die Hauptfigur . Die Geschichte wurde in 1888 raus gestellt. Hauke Haien ist ein der Sohn eines angesehenen Bauers, der in Nordfriesland an der Nordseeküste in einem Dorf lebt ( Z. 1-2) . Er hat schwarze Augen ( Z.34) und blond / graue Haare ( aus dem Bild). Er ist sehr intelligent und interessiert sich sehr für Mathematik und Wissenschaft (Z. 1-10) und, weil sein Vater ihn von diesen Sachen ablenken will, schickt er ihm zur Deicharbeit ( Z. 10- 13). Er interessiert sich sehr für Deiche, weswegen er sie immer nach dem er mit der Deicharbeit fertig ist beobachtet (Z. 20-40) . Er macht sich sehr viele Gedanken um den Deichbau und zeichnet leichte Linien in der Luft während er an dem Deich sitzt, um sich eine ungefähre Vorstellung zu machen ( Z. 36-40 ) . Er sitzt immer sehr lange an dem Deich und rückt erst nach hinten, wenn ihm die Flutwellen in die Augen spritzen ( Z.36- 45). Erst wenn es sehr dunkel ist und er nichts mehr sehen oder erkennen kann geht er nach Hause ( Z.45-50). Nach dem vielen beobachteten und Denken, findet er heraus, dass der Deich zu steil ist und berichtet seinem Vater davon ( Z.55-89). In dem Gespräch mit seinem Vater zeigt er, dass er reif, verantwortlich, ehrgeizig und mutig ist wie zum Beispiel als er sich entscheidet mit dem Deichgrafen zu reden ( Z.89) . Er ist sich Aufmerksam, da er es durch der Beobachtung vom Deich herausfindet (Z.36-40). Zusammenfassend kann man sagen, dass er ziemlich aufmerksam ist, da er durch das Beobachten von den Flutwellen ihm klar wurde, dass es eine Gefahr für die Dorfbewohner gib und aufgrund dessen mit dem Deichgarf reden möchte ( Z. 20-50), (Z. 89-92) . Figurkonstellation Innerer Monolog was denken sie sich bitte ?!! wollen sie etwa, dass wir bei dem nächsten Sturm ertrinken und alle Sterben ??? Man wie kann sowas sein, sie sind alle so krass egoistisch sein! Denken sie gar nicht an ihre Familien oder Freunde ??? Ich muss so schnell wie möglich mir Mitarbeiter suchen, die mir zuhören, weil sonst ertrinken wir alle hier und werden zu Leichen. Aber wer wird mir denn helfen? Es gibt niemand dir mich hier mag. Würde ich das alleine schaffen? MAN das ist unmöglich. Verdammte Scheiße man !!! Ich muss dringend eine Idee finden. Ich fühle mich zum ersten mal in meinem Leben allein und ausgeschlossen das ist sehr dumm man, was für ein Verhalten sie gerade zeigen, obwohl ich nur das beste für den Deich will. Am liebsten frage ich Elke, denn sie wird bestimmt eine Idee haben .... Half ihm weil er auch einer war der auch so ein Rechen kind war Elke Sie hat Hauke immer von Ole beschützt und hat sich zu ihm angezogen gefühlt Ole Er beneidete Hauke sehr für seinen Erfolg,und für Elke Die beziehungen von den Figuren zueinander Er hat Hauke extra belastende und körperlich gefährliche Arbeit gegeben Hatte eine gute Beziehung zu Elke, da sie die gleichen Interessen haben und sie sich zueinandere hingezogen fühlen Hauke Er leistet sehr gute Körperliche leistung weswegen er sehr harte belastende Arbeiten von dem Großkencht Ole Wahlaufgabe: schreiben (innerer Monolog von der Seite 107 als Hauke ein behindertes Mädchen bekommen hat) Ich hab niemals gedacht, dass ich ein Vater werde oder Kinder bekomme. Sie ist wunderschön und voll niedlich, aber ich mach mir sorgen, wie sie von den Dorfbewohnern behandelt wird. Die hassen mich alle einfach ohne einen verdammten Grund! Die denken an Sachen die richtig dumm sind. Keine Ahnung wer denen solche Gedanken im Kopf gebracht hat. Aber wird dieses Mädchen normal leben können ? MANNN das macht mich so traurig, weil ich ganz genau weiß, dass keiner sie akzeptieren wird, weil jeder denkt, dass ich verflucht bin . WAS EIN QUATSCH !!! Ich werde alles tun um sie und Elke zu beschützen und glücklich zu sehen . Auch wenn es heißt, dass ich dann mit den Dorfbewohner streiten muss. Ich werde ihr all die Liebe geben, die sie verdient ....