Deutsch /

Sturm und Drang, Analyse vom Gedicht Prometheus

Sturm und Drang, Analyse vom Gedicht Prometheus

 Sarah El Mohasseb, F12-S4
Sturm und Drang / Prometheus
I. Die Griechische Mythologie - Zeus vs. Prometheus
●
II.
1. Inhaltsangabe
Senkung d

Sturm und Drang, Analyse vom Gedicht Prometheus

user profile picture

Sarah

0 Followers

Teilen

Speichern

150

 

12

Ausarbeitung

Das Gedicht Prometheus und dessen Analyse, Interpretation und griechische Mythologie

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Sarah El Mohasseb, F12-S4 Sturm und Drang / Prometheus I. Die Griechische Mythologie - Zeus vs. Prometheus ● II. 1. Inhaltsangabe Senkung der Opferquote durch einer List von Prometheus Aussprechen eines Verbots für der Nutzung von Feuer Diebstahl einer Glut vom Himmel für die Menschen Folterung von Prometheus als Strafe Die Anti-Hymne ,,Prometheus" (1773) von Johann Wolfgang Goethe Erste bis dritte Strophe Vierte und fünfte Strophe Sechste und siebte Strophe Achte Strophe Erste Strophe 2. Sprachliche Analyse & Interpretation Zweite Strophe Dritte Strophe Vierte Strophe Fünfte Strophe Sechste Strophe Siebte Strophe Achte Strophe ● ● ● Fachreferat Deutsch ● ● 12.03.2021 ● Eine Verachtung von Zeus und im späteren Verlauf aller andren Götter Keine direkte Ansprache an die Götter, Selbstreflexion seiner gläubigen Kindheit und Erkenntnis der Täuschung Eine fundamentale Ablehnung gegenüber den Göttern Ankündigung der Bildung eines künftigen Menschengeschlechts Provokation ,,Bedecke“ (V.1) und Spott ,,Wolkendunst" (V.2) an Zeus Entmachten des Gottes Zeus' durch den elliptischen Satzbau (vgl. V6) Intensive kindliche Hoffnung des jungen Sprachlichen- Ichs ● Illusion einer Kühnheit der Götter Verdeutlichung des Gegensatzes von Prometheus und Zeus Trennung der zwei Machtgebiete ,deinen Himmel" (V.1) „meine Erde" (V.6) Entgöttlichung durch die Antithese „Götter" (V.14) und „nichts" (V.13) Minimierung der Götter als menschliche Gedankenkonstrukte der „Hoffnungsvolle[n] Toren" (V.21) Anklage durch rhetorische Fragen, die mit „Keiner“ zu beantworten sind Selbstvergöttlichung des Sprachlichen- Ichs Abwendung von den „Schlafenden dadroben“ (V.37) Erhöhen der „allmächtige[n] Zeit" (V. 44) und dem „ewige[n] Schicksal" (V.45) Direkte Konfrontation „Ich dich ehren?" (V.38) Bejahung des Lebens trotz der nicht Erfüllung der „Knabenmorgen/ Blütenträume" (V.50...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

f.) Abschließen der Selbstvergewisserung des Sprachlichen- Ichs Höhepunkt der Selbstvergöttlichung mit Betonung der Schöpferkraft von Prometheus ,forme Menschen/ Nach meinem Bilde" (V. 52 f.) Betonung der Sprachmacht mit der Exklamatio ,ich" (V.58) Sarah El Mohasseb, F12-S4 ● 3. Neutestamentlicher signifikanter Rückbezug Nutzung eines christlich konnotierten Verbs „erbarmen“ (V. 28) Rückführung des „Beladenen“ auf Matthäus 11,18 ,,In Wüsten fliehen" eine Implikation auf Jesu 14 tägiges Fasten in der Wüste ● 4. Metrum, Reim, Rhythmus Reimlos Freier Rhythmus Wechsel des Metrums von Vers zu Vers ● ● III. Sturm und Drang (etwa 1770-1790) 1. Merkmale der Geniezeit Namensgeber Historischer Kontext Literarischer Kontext Fachreferat Deutsch Themen der Epoche Hauptgattung Sturm und Drang Rebellion gegen die Aufklärung und die Gesellschaftskritik Anstreben von Veränderung Starke Gefühle ● Selbstverwirklichung und -erschaffung ● ● ● ● ● Ekstatisches Naturleben ● Einsamkeit, Liebe und Melancholie ● Gesellschaftskritik an den Adel und ● ● 2. Gegenüberstellung des Gedichts und der Epoche ● ● 12.03.2021 ● Rebellion gegen die Sprachlichen Normen Titel einer Komödie von Maximilian Klinger Rebellion gegen die Aufklärung Ablehnung der Regelpolitik Volksnahe Sprache und Kraftausdrücke Freiheitskampf und -verlangen ● Bürgertums Anstreben von Veränderung Dramen (gesellschaftlich und politische Themen) Lyrik (Volkslieder und Hymnen) Prosa (Briefromane) ● Herr seiner Selbst Das Gedicht Prometheus Entthronung der Götter Die „hoffnungsvolle Toren" (V.21) Sprachliche Rebellion Zwänge der Götter/ Christentum befreien ● ,,Zu leiden, weinen,/ Genießen und zu freuen" (V.55 f.) Bewusstsein über Kraft Prometheus' Selbstvergöttlichung Sarah El Mohasseb, F12-S4 Johann Wolfgang Goethe Prometheus (vermutlich 1774) 1 Bedecke deinen Himmel Zevs, 2 Mit Wolckendunst! 3 Und übe Knabengleich 4 Der Disteln köpft, 5 An Eichen dich und Bergeshöhn! 6 Musst mir meine Erde 7 Doch lassen stehn. 8 Und meine Hütte 9 Die du nicht gebaut, 10 Und meinen Herd, 11 Um dessen Glut 12 Du mich beneidest. 13 Ich kenne nichts Ärmeres 14 Unter der Sonn' als euch Götter 15 Ihr nähret kümmerlich 16 Von Opfersteuern 17 Und Gebetshauch 18 Eure Majestät 19 Und darbtet, wären 20 Nicht Kinder und Bettler 21 Hoffnungsvolle Toren. 22 Da ich ein Kind war, 23 Nicht wußte, wo aus, wo ein, 24 Kehrt' ich mein verirrtes Auge 25 Zur Sonne, als wenn drüber wär 26 Ein Ohr zu hören meine Klage, 27 Ein Herz wie meins, 28 Sich des Bedrängten zu erbarmen. 29 Wer half mir 30 Wider der Titanen Übermut? 31 Wer rettete vom Tode mich, 32 Von Sklaverei? 33 Hast du's nicht alles selbst vollendet, 34 Heilig glühend Herz? 35 Und glühtest, jung und gut, 36 Betrogen, Rettungsdank 37 Dem Schlafenden dadroben? Fachreferat Deutsch 38 Ich dich ehren? Wofür? 39 Hast du die Schmerzen gelindert 40 Je des Beladenen? 41 Hast du die Tränen gestillet 42 Je des Geängsteten? 43 Hat nicht mich zum Manne geschmiedet 44 Die allmächtige Zeit 45 Und das ewige Schicksal, 46 Meine Herren und deine? 47 Wähntest du etwa, 12.03.2021 Sarah El Mohasseb, F12-S4 Fachreferat Deutsch 48 Ich sollte das Leben hassen, 49 In Wüsten fliehn, 50 Weil nicht alle Knabennmorgen 51 Blütenträume reiften? 52 Hier sitz' ich, forme Menschen 53 Nach meinem Bilde, 54 Ein Geschlecht, das mir gleich sei, 55 Zu leiden, weinen, 56 Genießen und zu freuen sich, 57 Und dein nicht zu achten, 58 Wie ich! Quellenverzeichnis A) Bücherquellen Geuen, Vanessa und Wille, Lisa: Handbuch Sturm und Drang: De Gryter (A), 2017 Streubel, Christiane: Johann Wolfgang Goethes Hymne „Prometheus", Eine Grundlegende Gedichtinterpretation im Detail, GRIN Verlag, 2010 Wieland: Deutschbuch Gymnasium – Schülerbuch – 10. Jahrgangstufe, Cornelsen Verlag B) Internetartikel Hartmut, Reinhardt: Prometheus und die Folgen, 21.02.2004, online erschienen unter: http://www.goethezeitportal.de/db/wiss/goethe/prometheus reinhardt.pdf, 07.03.2021 Schwabe Metmann, Fabio: Prometheus, 17.01.2018, online erschienen unter: 12.03.2021 https://www.geschichte-abitur.de/griechische-mythologie-a-bis-z/prometheus, 07.03.2021 Weber, Elena: Rhetorische Mittel erkennen und interpretieren, 14.06.2019, online erschienen unter: https://abi.unicum.de/abitur/abitur-lernen/rhetorische-mittel-erkennen-und-interpretieren, 07.03.2021 C) Bilquellenverzeichnis Ab. 1: Moreau, Gustavo, 1868 „Prometheus am Kaukasus“ online erschienen unter: https://www.die-goetter.de/der-griechische-gott-prometheus-der-mythos-des-feuers, 07.03.2021 Sarah El Mohasseb, F12-S4 Fachreferat Deutsch 12.03.2021

Deutsch /

Sturm und Drang, Analyse vom Gedicht Prometheus

user profile picture

Sarah   

Follow

0 Followers

 Sarah El Mohasseb, F12-S4
Sturm und Drang / Prometheus
I. Die Griechische Mythologie - Zeus vs. Prometheus
●
II.
1. Inhaltsangabe
Senkung d

App öffnen

Das Gedicht Prometheus und dessen Analyse, Interpretation und griechische Mythologie

Ähnliche Knows

V

2

Prometheus Gedichtanalyse

Know Prometheus Gedichtanalyse thumbnail

3

 

11/12/13

user profile picture

2

Gedichtinterpretation Prometheus (unvollständig)

Know Gedichtinterpretation Prometheus (unvollständig) thumbnail

5

 

10

user profile picture

Prometheus-Goethe

Know Prometheus-Goethe thumbnail

6

 

11

user profile picture

Analyse-„Prometheus“

Know Analyse-„Prometheus“ thumbnail

168

 

11/12/13

Sarah El Mohasseb, F12-S4 Sturm und Drang / Prometheus I. Die Griechische Mythologie - Zeus vs. Prometheus ● II. 1. Inhaltsangabe Senkung der Opferquote durch einer List von Prometheus Aussprechen eines Verbots für der Nutzung von Feuer Diebstahl einer Glut vom Himmel für die Menschen Folterung von Prometheus als Strafe Die Anti-Hymne ,,Prometheus" (1773) von Johann Wolfgang Goethe Erste bis dritte Strophe Vierte und fünfte Strophe Sechste und siebte Strophe Achte Strophe Erste Strophe 2. Sprachliche Analyse & Interpretation Zweite Strophe Dritte Strophe Vierte Strophe Fünfte Strophe Sechste Strophe Siebte Strophe Achte Strophe ● ● ● Fachreferat Deutsch ● ● 12.03.2021 ● Eine Verachtung von Zeus und im späteren Verlauf aller andren Götter Keine direkte Ansprache an die Götter, Selbstreflexion seiner gläubigen Kindheit und Erkenntnis der Täuschung Eine fundamentale Ablehnung gegenüber den Göttern Ankündigung der Bildung eines künftigen Menschengeschlechts Provokation ,,Bedecke“ (V.1) und Spott ,,Wolkendunst" (V.2) an Zeus Entmachten des Gottes Zeus' durch den elliptischen Satzbau (vgl. V6) Intensive kindliche Hoffnung des jungen Sprachlichen- Ichs ● Illusion einer Kühnheit der Götter Verdeutlichung des Gegensatzes von Prometheus und Zeus Trennung der zwei Machtgebiete ,deinen Himmel" (V.1) „meine Erde" (V.6) Entgöttlichung durch die Antithese „Götter" (V.14) und „nichts" (V.13) Minimierung der Götter als menschliche Gedankenkonstrukte der „Hoffnungsvolle[n] Toren" (V.21) Anklage durch rhetorische Fragen, die mit „Keiner“ zu beantworten sind Selbstvergöttlichung des Sprachlichen- Ichs Abwendung von den „Schlafenden dadroben“ (V.37) Erhöhen der „allmächtige[n] Zeit" (V. 44) und dem „ewige[n] Schicksal" (V.45) Direkte Konfrontation „Ich dich ehren?" (V.38) Bejahung des Lebens trotz der nicht Erfüllung der „Knabenmorgen/ Blütenträume" (V.50...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

f.) Abschließen der Selbstvergewisserung des Sprachlichen- Ichs Höhepunkt der Selbstvergöttlichung mit Betonung der Schöpferkraft von Prometheus ,forme Menschen/ Nach meinem Bilde" (V. 52 f.) Betonung der Sprachmacht mit der Exklamatio ,ich" (V.58) Sarah El Mohasseb, F12-S4 ● 3. Neutestamentlicher signifikanter Rückbezug Nutzung eines christlich konnotierten Verbs „erbarmen“ (V. 28) Rückführung des „Beladenen“ auf Matthäus 11,18 ,,In Wüsten fliehen" eine Implikation auf Jesu 14 tägiges Fasten in der Wüste ● 4. Metrum, Reim, Rhythmus Reimlos Freier Rhythmus Wechsel des Metrums von Vers zu Vers ● ● III. Sturm und Drang (etwa 1770-1790) 1. Merkmale der Geniezeit Namensgeber Historischer Kontext Literarischer Kontext Fachreferat Deutsch Themen der Epoche Hauptgattung Sturm und Drang Rebellion gegen die Aufklärung und die Gesellschaftskritik Anstreben von Veränderung Starke Gefühle ● Selbstverwirklichung und -erschaffung ● ● ● ● ● Ekstatisches Naturleben ● Einsamkeit, Liebe und Melancholie ● Gesellschaftskritik an den Adel und ● ● 2. Gegenüberstellung des Gedichts und der Epoche ● ● 12.03.2021 ● Rebellion gegen die Sprachlichen Normen Titel einer Komödie von Maximilian Klinger Rebellion gegen die Aufklärung Ablehnung der Regelpolitik Volksnahe Sprache und Kraftausdrücke Freiheitskampf und -verlangen ● Bürgertums Anstreben von Veränderung Dramen (gesellschaftlich und politische Themen) Lyrik (Volkslieder und Hymnen) Prosa (Briefromane) ● Herr seiner Selbst Das Gedicht Prometheus Entthronung der Götter Die „hoffnungsvolle Toren" (V.21) Sprachliche Rebellion Zwänge der Götter/ Christentum befreien ● ,,Zu leiden, weinen,/ Genießen und zu freuen" (V.55 f.) Bewusstsein über Kraft Prometheus' Selbstvergöttlichung Sarah El Mohasseb, F12-S4 Johann Wolfgang Goethe Prometheus (vermutlich 1774) 1 Bedecke deinen Himmel Zevs, 2 Mit Wolckendunst! 3 Und übe Knabengleich 4 Der Disteln köpft, 5 An Eichen dich und Bergeshöhn! 6 Musst mir meine Erde 7 Doch lassen stehn. 8 Und meine Hütte 9 Die du nicht gebaut, 10 Und meinen Herd, 11 Um dessen Glut 12 Du mich beneidest. 13 Ich kenne nichts Ärmeres 14 Unter der Sonn' als euch Götter 15 Ihr nähret kümmerlich 16 Von Opfersteuern 17 Und Gebetshauch 18 Eure Majestät 19 Und darbtet, wären 20 Nicht Kinder und Bettler 21 Hoffnungsvolle Toren. 22 Da ich ein Kind war, 23 Nicht wußte, wo aus, wo ein, 24 Kehrt' ich mein verirrtes Auge 25 Zur Sonne, als wenn drüber wär 26 Ein Ohr zu hören meine Klage, 27 Ein Herz wie meins, 28 Sich des Bedrängten zu erbarmen. 29 Wer half mir 30 Wider der Titanen Übermut? 31 Wer rettete vom Tode mich, 32 Von Sklaverei? 33 Hast du's nicht alles selbst vollendet, 34 Heilig glühend Herz? 35 Und glühtest, jung und gut, 36 Betrogen, Rettungsdank 37 Dem Schlafenden dadroben? Fachreferat Deutsch 38 Ich dich ehren? Wofür? 39 Hast du die Schmerzen gelindert 40 Je des Beladenen? 41 Hast du die Tränen gestillet 42 Je des Geängsteten? 43 Hat nicht mich zum Manne geschmiedet 44 Die allmächtige Zeit 45 Und das ewige Schicksal, 46 Meine Herren und deine? 47 Wähntest du etwa, 12.03.2021 Sarah El Mohasseb, F12-S4 Fachreferat Deutsch 48 Ich sollte das Leben hassen, 49 In Wüsten fliehn, 50 Weil nicht alle Knabennmorgen 51 Blütenträume reiften? 52 Hier sitz' ich, forme Menschen 53 Nach meinem Bilde, 54 Ein Geschlecht, das mir gleich sei, 55 Zu leiden, weinen, 56 Genießen und zu freuen sich, 57 Und dein nicht zu achten, 58 Wie ich! Quellenverzeichnis A) Bücherquellen Geuen, Vanessa und Wille, Lisa: Handbuch Sturm und Drang: De Gryter (A), 2017 Streubel, Christiane: Johann Wolfgang Goethes Hymne „Prometheus", Eine Grundlegende Gedichtinterpretation im Detail, GRIN Verlag, 2010 Wieland: Deutschbuch Gymnasium – Schülerbuch – 10. Jahrgangstufe, Cornelsen Verlag B) Internetartikel Hartmut, Reinhardt: Prometheus und die Folgen, 21.02.2004, online erschienen unter: http://www.goethezeitportal.de/db/wiss/goethe/prometheus reinhardt.pdf, 07.03.2021 Schwabe Metmann, Fabio: Prometheus, 17.01.2018, online erschienen unter: 12.03.2021 https://www.geschichte-abitur.de/griechische-mythologie-a-bis-z/prometheus, 07.03.2021 Weber, Elena: Rhetorische Mittel erkennen und interpretieren, 14.06.2019, online erschienen unter: https://abi.unicum.de/abitur/abitur-lernen/rhetorische-mittel-erkennen-und-interpretieren, 07.03.2021 C) Bilquellenverzeichnis Ab. 1: Moreau, Gustavo, 1868 „Prometheus am Kaukasus“ online erschienen unter: https://www.die-goetter.de/der-griechische-gott-prometheus-der-mythos-des-feuers, 07.03.2021 Sarah El Mohasseb, F12-S4 Fachreferat Deutsch 12.03.2021