Deutsch /

Trafikant - Stadt-/ Landdichotomie

Trafikant - Stadt-/ Landdichotomie

 Stadt-/Landdichotomie
Franz vor
seiner
Abreise nach. Wien
Tagesablauf: ist viel an der frischen Luft und spaziert durch den Wald, sonnt sic

Trafikant - Stadt-/ Landdichotomie

M

Marie

58 Followers

Teilen

Speichern

31

 

11/12/13

Lernzettel

Vergleich zwischen Franz als Stadtmensch und Landmensch

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Stadt-/Landdichotomie Franz vor seiner Abreise nach. Wien Tagesablauf: ist viel an der frischen Luft und spaziert durch den Wald, sonnt sich oder liegen, anstatt wie andere Kinder zu arbeiten (5.11) Beschreibt einer seiner Tage: ist dauerhaft am oder im see bis zu den Abendstunden gent tauchen und ist sehr verträumt Nichts bringt ihn aus der Ruhe und er genießt die Natur des Sees. (S. 11). verträumt, eher ruhige Persönlichkeit Seine Mutter liest Franz in seiner Kindheit viele Märchen vor, "er. [konnte] sich bequem in ihrem Schoß zusammen rollen und den Worten lauschen [...], die wie weiche, warme Tropfen auf ihn herunter fielen" (s.11) gute und enge Beziehung zu seiner Mutter Seite 11+49 "stern getupferter See." (S.11)→ Idylle, friedliche Umgebung Blechbarache"..Fischerhütte" (S. 11). → keine großen Häuser, eher ärmliche Verhältnisse geheimnisvolle, dunkle Tiefe", unwirkliches, silbriges Licht (s. 13) → märchenhaft, verzaubert .", hinter dem dichten. Schleier seiner. Tränen zog die Märchen landschaft in einem einzig, verschwommenen Farbstoff vorrüber" (s. 4gf) Heimat dorf als Märchen landschaft 4 S.99 Unzählige Male". + bleibt bei schlechtem Wetter im Bett sehr idyllischer ruhiger Ort, an dem man sich abschotten von der Außenwelt und den Sorgen entfallen kann Vor allem die Unterwasserwelt ist sehr idyllisch und voller. Leben. (Fisch, Seegras, Schilf am Ufer, Inseuten, etc.) Wien S. 19-20 .. er sich hopfüber S. 198. [...] und dass sonst gegenwärtige Stadtgetöse drang nur als...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

zarte Ahnung herauf. ☆ beruhigende. Effekte. 11 der Baumstamm, auf dem er saß [...] roch angenehm modrig" (S. 199). → mehr Verbundenheit zur Natur, and Gegensatz zur Stadt "man konnte still vor sich hindenken, es roch nach Sonne und Wald." (S, 198) → Sonne als Synonym für Freiheit ·" „Stadt brodelte wie ein Gemüsetopf". alles in Bewegung, mauern Straßen, Lärm von unterschiedlichsten Klänge, Töne und Rhythmen, Brausen liegt in der Luft "Die sich gegenseitigen übertönen, überschrien, über brüllten → überall ein Flimmern, Glänzen, Blitzen und Leuchten. Autos, Lastwägen und Motorrädern, Geschäften "Da fährst am besten gleich wieder zurück" → ist nicht gerade willkommen → insgesamt sehr belebt und vielfältig große überwältigung, aufgrund von anderen Gewohnheiten aus dem Salzkammergut Übermannt von extremem Licht-, Ton- und Geruchsverhältnissen". S. 128 Stadt ist über füllt von demonstrierenden Menschen (vor allem Kindern und Jugendlichen) → S. 127. den Gehsteig oder liefen lachend und schreiend auf den Platz) Menschen treiben wird von Polizisten überwacht laute, aufgewühlte und unkonfrollierte Atmosphäre. Platz der Schaulustigen 1). 11 blockierten Arm in Arm deutlicher Kontrast zum Attersee; die Stadt wählt, überall sind laute Bürger und es herrscht Chaos (Motoren unaHern, Pferde Gutschen führen über das Plaster). S. 131 Stadt wirkt sehr dunkel, düster, bedrüchend und gefährlich (Frauen beobachten Freud und Franz, Parkwächter muss nach Bomben suchen, selbst Park als unsicherer Ort der Stadt) Unruhe und Gewalt in der Stadt. → Stadt steht unter Kontrolle des NS-Regimes wunderbar... murmelte Franz ➜ " u ja, u betrübt, demotiviert, nach den alich, ungemütlich S. 186. Stadt wirut sehr belebt, aktiv and dynamisch (frische Semmeln und Kaffee, Straßenbahn, quietscht, Waren zum Verkauf am Stand, Sportverein ist draußen am trainieren) sehr hoffnungsvoll, belebt, alltäglich und fröhlich, dennoch. Gegensatz mitten in der Stadt düstere Atmosphäre selbst an "guten". Tagen sehr präsent and bedrückend Fazit zur Bedeutung des Ortswechsel → Kontraste zwischen Stadt & Land Franz entwickelf Stadt- and Land persönlichkeit. → Franz macht. Erfahrung mit zweierlei Gesellschaften → Stadtgesellschaft sehr paralistisch und vielfältig → Landgesellschaft, eindimensional and familar → Franz entwickelt selbständigkeit und übernimmt große verantwortung. Franz wird. Erwachsen (Erfahrung mit Liebe, Sexualität, etc.) Ortswechsel bedingt auslösende Handlungs momentum

Deutsch /

Trafikant - Stadt-/ Landdichotomie

Trafikant - Stadt-/ Landdichotomie

M

Marie

58 Followers
 

11/12/13

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Stadt-/Landdichotomie
Franz vor
seiner
Abreise nach. Wien
Tagesablauf: ist viel an der frischen Luft und spaziert durch den Wald, sonnt sic

App öffnen

Vergleich zwischen Franz als Stadtmensch und Landmensch

Ähnliche Knows

user profile picture

15

Der Trafikant - Gesamtübersicht

Know Der Trafikant - Gesamtübersicht thumbnail

331

 

11/12/13

user profile picture

31

Der Trafikant - Abi 22 - ausführlich

Know Der Trafikant - Abi 22 - ausführlich thumbnail

444

 

11/12/13

user profile picture

18

Der Trafikant

Know Der Trafikant  thumbnail

16

 

11/12

user profile picture

Der Trafikant: Gliederung & Handlung

Know Der Trafikant: Gliederung & Handlung thumbnail

83

 

12/13

Stadt-/Landdichotomie Franz vor seiner Abreise nach. Wien Tagesablauf: ist viel an der frischen Luft und spaziert durch den Wald, sonnt sich oder liegen, anstatt wie andere Kinder zu arbeiten (5.11) Beschreibt einer seiner Tage: ist dauerhaft am oder im see bis zu den Abendstunden gent tauchen und ist sehr verträumt Nichts bringt ihn aus der Ruhe und er genießt die Natur des Sees. (S. 11). verträumt, eher ruhige Persönlichkeit Seine Mutter liest Franz in seiner Kindheit viele Märchen vor, "er. [konnte] sich bequem in ihrem Schoß zusammen rollen und den Worten lauschen [...], die wie weiche, warme Tropfen auf ihn herunter fielen" (s.11) gute und enge Beziehung zu seiner Mutter Seite 11+49 "stern getupferter See." (S.11)→ Idylle, friedliche Umgebung Blechbarache"..Fischerhütte" (S. 11). → keine großen Häuser, eher ärmliche Verhältnisse geheimnisvolle, dunkle Tiefe", unwirkliches, silbriges Licht (s. 13) → märchenhaft, verzaubert .", hinter dem dichten. Schleier seiner. Tränen zog die Märchen landschaft in einem einzig, verschwommenen Farbstoff vorrüber" (s. 4gf) Heimat dorf als Märchen landschaft 4 S.99 Unzählige Male". + bleibt bei schlechtem Wetter im Bett sehr idyllischer ruhiger Ort, an dem man sich abschotten von der Außenwelt und den Sorgen entfallen kann Vor allem die Unterwasserwelt ist sehr idyllisch und voller. Leben. (Fisch, Seegras, Schilf am Ufer, Inseuten, etc.) Wien S. 19-20 .. er sich hopfüber S. 198. [...] und dass sonst gegenwärtige Stadtgetöse drang nur als...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

zarte Ahnung herauf. ☆ beruhigende. Effekte. 11 der Baumstamm, auf dem er saß [...] roch angenehm modrig" (S. 199). → mehr Verbundenheit zur Natur, and Gegensatz zur Stadt "man konnte still vor sich hindenken, es roch nach Sonne und Wald." (S, 198) → Sonne als Synonym für Freiheit ·" „Stadt brodelte wie ein Gemüsetopf". alles in Bewegung, mauern Straßen, Lärm von unterschiedlichsten Klänge, Töne und Rhythmen, Brausen liegt in der Luft "Die sich gegenseitigen übertönen, überschrien, über brüllten → überall ein Flimmern, Glänzen, Blitzen und Leuchten. Autos, Lastwägen und Motorrädern, Geschäften "Da fährst am besten gleich wieder zurück" → ist nicht gerade willkommen → insgesamt sehr belebt und vielfältig große überwältigung, aufgrund von anderen Gewohnheiten aus dem Salzkammergut Übermannt von extremem Licht-, Ton- und Geruchsverhältnissen". S. 128 Stadt ist über füllt von demonstrierenden Menschen (vor allem Kindern und Jugendlichen) → S. 127. den Gehsteig oder liefen lachend und schreiend auf den Platz) Menschen treiben wird von Polizisten überwacht laute, aufgewühlte und unkonfrollierte Atmosphäre. Platz der Schaulustigen 1). 11 blockierten Arm in Arm deutlicher Kontrast zum Attersee; die Stadt wählt, überall sind laute Bürger und es herrscht Chaos (Motoren unaHern, Pferde Gutschen führen über das Plaster). S. 131 Stadt wirkt sehr dunkel, düster, bedrüchend und gefährlich (Frauen beobachten Freud und Franz, Parkwächter muss nach Bomben suchen, selbst Park als unsicherer Ort der Stadt) Unruhe und Gewalt in der Stadt. → Stadt steht unter Kontrolle des NS-Regimes wunderbar... murmelte Franz ➜ " u ja, u betrübt, demotiviert, nach den alich, ungemütlich S. 186. Stadt wirut sehr belebt, aktiv and dynamisch (frische Semmeln und Kaffee, Straßenbahn, quietscht, Waren zum Verkauf am Stand, Sportverein ist draußen am trainieren) sehr hoffnungsvoll, belebt, alltäglich und fröhlich, dennoch. Gegensatz mitten in der Stadt düstere Atmosphäre selbst an "guten". Tagen sehr präsent and bedrückend Fazit zur Bedeutung des Ortswechsel → Kontraste zwischen Stadt & Land Franz entwickelf Stadt- and Land persönlichkeit. → Franz macht. Erfahrung mit zweierlei Gesellschaften → Stadtgesellschaft sehr paralistisch und vielfältig → Landgesellschaft, eindimensional and familar → Franz entwickelt selbständigkeit und übernimmt große verantwortung. Franz wird. Erwachsen (Erfahrung mit Liebe, Sexualität, etc.) Ortswechsel bedingt auslösende Handlungs momentum