Philosophie /

Das Leib-Seele-Problem

Das Leib-Seele-Problem

 DAS LEIB-SEELE-PROBLEM
von Aristoteles und Descartes
-Vorstellungen
Leib - Seele
Materie -
Bewusstsein
Körper (Gehirn)- Geist
Dualismus
Bsp

Das Leib-Seele-Problem

user profile picture

Michelle Wiedenhöver

9 Followers

Teilen

Speichern

125

 

11/12/13

Lernzettel

Das Leib-Seele-Problem, Definition, Unterscheidung zwischen Dualismus und Monismus und Positionierung von Aristoteles und Descartes

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

DAS LEIB-SEELE-PROBLEM von Aristoteles und Descartes -Vorstellungen Leib - Seele Materie - Bewusstsein Körper (Gehirn)- Geist Dualismus Bsp. Wechselwir- kung zwischen Geist & Gehirn Monismus Bsp. Alles ist Materie: Geist ist nur das Ne- benprodukt oder eine Eigenschaft des Gehirns Definition: Fragestellung, die sich damit beschäftigt, welche Beziehung zwischen unserem Körper (physisch) und dem Geist (psyche) besteht. →> Verhältnis von Leib und Seefe ps keine klare Positionierung Aristoteles: Für ihn selbst ist nicht klar, ob es überhaupt einen einheitlichen Begriff der Seele gibt; beseeltheit" bedeutet für Pflanzen, Tiele & Menschen jeweils etwas anderes: Menschen Tiere Pflanzen Vermögen der Nahrungsaufn Vermögen der Nahrungsaufn. Vermögen der Nahrungsaufh. Fähigkeit Bewegung+Wahrnehm. Fähigkeit Bewegung + Wahrnehim. Denkvermögen L> diese verschiedenen Funktionen der Seele sind zur Erfüllung des Leibes unbedingt nötig Bei den meisten psychischen (→ Seele) Vorgängen ist Aristoteles zufolge der Leib befeiligt so, dass die Seele ohne den Leib zu ihren Leistungen gar nicht fähig wäre -> für Wahrnehmungsakte! 0 ist nicht von externen Wahrnehmungen abhängig! ↳ das Denken wäre der Seele also auch ohne Leib / körperliche Anwesenheit möglich (→ vorn Leib getrennte Seele) das Denken Deswegen unterschüdet. Aristoteles zwischen zwei Teilen der Seek der tätige Geist der Seele (nus poiethikas) det rezeptive Geist der Seele. (hus pathetikos) Teil der Seele, der für das Nachdenken zuständig ist und auch abgetrennt vom Körper existieren kann. enig & unsterblich P Descartes: Vertreter des Dualismus • Welt ist aufgeteilt in zwei Substanztypen ( Seele (res cogitans) ↓ eine Sache, für die es wesentlich ist, zu denken • unabhängig Wechsel- wirkungen existieren -> unsterblich vom Körper kann ohne diesen Teil, der wie alle anderen Seelenvermögen auf den Körper angewiesen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

ist. vergänglich / sterblich Körper (res extensa) (Substanzdualismus) ↓ ein Ding, für das es wesentlich ist, ausgedehnt zu sein 0 kann genauso, ohne zu denken (ohne Seele) existieren -> Vergänglich Seele und Körper sind für ihn zwei völlig verschiedene / unterschiedliche Substanzen => Seele und Körper nur während des Menschen Erdenlebens zusammengespannt -> beim Eintritt des Todes löst sich die Seele vom Körper Seele ist immateriell (nicht greifbar; unkörperlich)

Philosophie /

Das Leib-Seele-Problem

user profile picture

Michelle Wiedenhöver   

Follow

9 Followers

 DAS LEIB-SEELE-PROBLEM
von Aristoteles und Descartes
-Vorstellungen
Leib - Seele
Materie -
Bewusstsein
Körper (Gehirn)- Geist
Dualismus
Bsp

App öffnen

Das Leib-Seele-Problem, Definition, Unterscheidung zwischen Dualismus und Monismus und Positionierung von Aristoteles und Descartes

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Vergleich De La Mettrie und Descartes

Know Vergleich De La Mettrie und Descartes thumbnail

61

 

11

S

was ist das ich? Descartes

Know was ist das ich? Descartes thumbnail

4

 

12

user profile picture

2

Rekonstruktion der anthropologischen Position von Descartes

Know Rekonstruktion der anthropologischen Position von Descartes  thumbnail

5

 

11/12/13

M

3

Leib-Seele-Problem

Know Leib-Seele-Problem  thumbnail

12

 

11

DAS LEIB-SEELE-PROBLEM von Aristoteles und Descartes -Vorstellungen Leib - Seele Materie - Bewusstsein Körper (Gehirn)- Geist Dualismus Bsp. Wechselwir- kung zwischen Geist & Gehirn Monismus Bsp. Alles ist Materie: Geist ist nur das Ne- benprodukt oder eine Eigenschaft des Gehirns Definition: Fragestellung, die sich damit beschäftigt, welche Beziehung zwischen unserem Körper (physisch) und dem Geist (psyche) besteht. →> Verhältnis von Leib und Seefe ps keine klare Positionierung Aristoteles: Für ihn selbst ist nicht klar, ob es überhaupt einen einheitlichen Begriff der Seele gibt; beseeltheit" bedeutet für Pflanzen, Tiele & Menschen jeweils etwas anderes: Menschen Tiere Pflanzen Vermögen der Nahrungsaufn Vermögen der Nahrungsaufn. Vermögen der Nahrungsaufh. Fähigkeit Bewegung+Wahrnehm. Fähigkeit Bewegung + Wahrnehim. Denkvermögen L> diese verschiedenen Funktionen der Seele sind zur Erfüllung des Leibes unbedingt nötig Bei den meisten psychischen (→ Seele) Vorgängen ist Aristoteles zufolge der Leib befeiligt so, dass die Seele ohne den Leib zu ihren Leistungen gar nicht fähig wäre -> für Wahrnehmungsakte! 0 ist nicht von externen Wahrnehmungen abhängig! ↳ das Denken wäre der Seele also auch ohne Leib / körperliche Anwesenheit möglich (→ vorn Leib getrennte Seele) das Denken Deswegen unterschüdet. Aristoteles zwischen zwei Teilen der Seek der tätige Geist der Seele (nus poiethikas) det rezeptive Geist der Seele. (hus pathetikos) Teil der Seele, der für das Nachdenken zuständig ist und auch abgetrennt vom Körper existieren kann. enig & unsterblich P Descartes: Vertreter des Dualismus • Welt ist aufgeteilt in zwei Substanztypen ( Seele (res cogitans) ↓ eine Sache, für die es wesentlich ist, zu denken • unabhängig Wechsel- wirkungen existieren -> unsterblich vom Körper kann ohne diesen Teil, der wie alle anderen Seelenvermögen auf den Körper angewiesen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

ist. vergänglich / sterblich Körper (res extensa) (Substanzdualismus) ↓ ein Ding, für das es wesentlich ist, ausgedehnt zu sein 0 kann genauso, ohne zu denken (ohne Seele) existieren -> Vergänglich Seele und Körper sind für ihn zwei völlig verschiedene / unterschiedliche Substanzen => Seele und Körper nur während des Menschen Erdenlebens zusammengespannt -> beim Eintritt des Todes löst sich die Seele vom Körper Seele ist immateriell (nicht greifbar; unkörperlich)