Ethik /

Leihmutterschaft

Leihmutterschaft

user profile picture

lu🌿

37 Followers
 

Ethik

 

11/12/13

Präsentation

Leihmutterschaft

 LEIHMUTTERSCHAFT GLIEDERUNG
Fakten
Was ist Leihmutterschaft?
■ Arten von Leihmutterschaft
Rechtliche Lage
Utilitaristische Betrachtung
■ De
 LEIHMUTTERSCHAFT GLIEDERUNG
Fakten
Was ist Leihmutterschaft?
■ Arten von Leihmutterschaft
Rechtliche Lage
Utilitaristische Betrachtung
■ De

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

43

Handout und Präsentation über das Thema Leihmutterschaft in Ethik.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

LEIHMUTTERSCHAFT GLIEDERUNG Fakten Was ist Leihmutterschaft? ■ Arten von Leihmutterschaft Rechtliche Lage Utilitaristische Betrachtung ■ Deontologische Betrachtung Ethische Gegenargumente ■ Quellen FAKTEN Definition: Leihmutter ist eine Frau, die ihre Gebärmutter ,,verleiht" um ein Kind für andere auszutragen Meist wird die Leihmutter durch IVF (In-vitro-Fertilisation) schwanger Altruistische Leihmutterschaft: Die Leihmutter wird nicht bezahlt, ihr werden aber alle entstandenen Kosten von den Eltern bezahlt Kommerzielle Leihmutterschaft: Alle entstandenen Kosten während der Schwangerschaft werden bezahlt, ebenso wird ein zusätzlicher Betrag gezahlt ARTEN VON LEIHMUTTERSCHAFT Traditionelle Leihmutterschaft 16 n Leihmutter ist biologische Mutter ▪ Sperma kommt vom Vater oder eines Spenders Oft kommt es vor, dass die Leihmütter nach der Schwangerschaft das Kind nicht abgeben wollen, da es biologisch auch ihres ist ARTEN VON LEIHMUTTERSCHAFT Gestationelle Leihmutterschaft M Eizelle und Sperma werden von den Eltern verwendet Eizelle wird durch IVF befruchtet Leihmutter ist nicht mit dem Kind biologisch verwandt Fakten: Definition: Leihmutter ist eine Frau, die ihre Gebärmutter ,,verleiht“ um ein Kind für andere auszutragen Altruistische Leihmutterschaft: Die Leihmutter wird nicht bezahlt, ihr werden aber alle entstandenen Kosten von den Eltern bezahlt Leihmutterschaft Kommerzielle Leihmutterschaft: Alle entstandenen Kosten während der Schwangerschaft werden bezahlt, ebenso wird ein zusätzlicher Betrag gezahlt Arten von Leihmutterschaft: Traditionelle Leihmutterschaft: ■ Leihmutter ist biologische Mutter Sperma kommt vom Vater oder eines Spenders Oft kommt es vor, dass die Leihmütter nach der Schwangerschaft das Kind nicht abgeben wollen, da es biologisch auch ihres ist Gestationelle Leihmutterschaft: Eizelle und Sperma werden von den Eltern...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

verwendet ■ Eizelle wird durch IVF befruchtet Leihmutter ist nicht mit dem Kind biologisch verwandt Rechtslage: Rechtliche Lage zur Leihmutterschaft weltweit: Sowohl altruistische als auch kommerzielle Leihmutterschaft erlaubt Keine rechtlichen Regelungen Nur altruistische Leihmutterschaft legal Erlaubt zwischen Verwandten bis zweiten Grades Rechtlich verboten unreguliert/rechtliche Lage unsicher In DE It. §1 Abs. 1 ESchG (Embryonenschutzgesetz) seit Januar 1991 verboten ▪Verstöße werden mit einer Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe geahndet ■Lt. Adoptionsvermittlungsgesetz ist das Vermitteln von potenziellen Leihmüttern ebenfalls verboten Utilitaristische Betrachtung: Auslegungssache, je nach Art des Utilitarismus, z. B. durch Nützlichkeitsprinzip gut, nach Regelutilitarismus schlecht Deontologische Betrachtung: Leihmutterschaft wäre deontologisch richtig, da sie im Normalfall für alle Beteiligten einen positiven Effekt hat. Ethische Gegenargumente: Eine Leihmutter geht gesundheitliche Risiken ein Z.B. Sämtliche Schwangerschafts- und Geburtsrisiken, hormonelle Stimulationen (, die psychisch und körperliche Belastungen hervorrufen können), Narkose- und Thromboserisiken (bei der Eizellentnahme), Gewebeverletzungen, usw. Manche Leihmütter wollen die Kinder aufgrund der entstandenen Verbindung zueinander behalten Leihmütter könnten durch das nicht Anpassen ihrer Lebenssituation aus Gleichgültigkeit gegenüber dem Kind die Gesundheit des Babys gefährden Möglicherweise ist die Situation quasi zwei Mütter zu haben, eine Belastung für das Kind (Kommerzielle) Ausbeutung von Frauenkörpern Bei der kommerziellen Leihmutterschaft wird kein Kind zur Ware degradiert

Ethik /

Leihmutterschaft

Leihmutterschaft

user profile picture

lu🌿

37 Followers
 

Ethik

 

11/12/13

Präsentation

Leihmutterschaft

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 LEIHMUTTERSCHAFT GLIEDERUNG
Fakten
Was ist Leihmutterschaft?
■ Arten von Leihmutterschaft
Rechtliche Lage
Utilitaristische Betrachtung
■ De

App öffnen

Teilen

Speichern

43

Kommentare (1)

P

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Handout und Präsentation über das Thema Leihmutterschaft in Ethik.

Ähnliche Knows

1

Hilfeleistungen Sozialpsychologie

Know Hilfeleistungen Sozialpsychologie thumbnail

588

 

11/12/13

1

Sozialer Wandel/Individualisierungsthese und Formulierungshilfen

Know Sozialer Wandel/Individualisierungsthese und Formulierungshilfen thumbnail

1201

 

11/12/13

29

Sozialstruktur und sozialer Wandel

Know Sozialstruktur und sozialer Wandel  thumbnail

608

 

11/12

Mehr

LEIHMUTTERSCHAFT GLIEDERUNG Fakten Was ist Leihmutterschaft? ■ Arten von Leihmutterschaft Rechtliche Lage Utilitaristische Betrachtung ■ Deontologische Betrachtung Ethische Gegenargumente ■ Quellen FAKTEN Definition: Leihmutter ist eine Frau, die ihre Gebärmutter ,,verleiht" um ein Kind für andere auszutragen Meist wird die Leihmutter durch IVF (In-vitro-Fertilisation) schwanger Altruistische Leihmutterschaft: Die Leihmutter wird nicht bezahlt, ihr werden aber alle entstandenen Kosten von den Eltern bezahlt Kommerzielle Leihmutterschaft: Alle entstandenen Kosten während der Schwangerschaft werden bezahlt, ebenso wird ein zusätzlicher Betrag gezahlt ARTEN VON LEIHMUTTERSCHAFT Traditionelle Leihmutterschaft 16 n Leihmutter ist biologische Mutter ▪ Sperma kommt vom Vater oder eines Spenders Oft kommt es vor, dass die Leihmütter nach der Schwangerschaft das Kind nicht abgeben wollen, da es biologisch auch ihres ist ARTEN VON LEIHMUTTERSCHAFT Gestationelle Leihmutterschaft M Eizelle und Sperma werden von den Eltern verwendet Eizelle wird durch IVF befruchtet Leihmutter ist nicht mit dem Kind biologisch verwandt Fakten: Definition: Leihmutter ist eine Frau, die ihre Gebärmutter ,,verleiht“ um ein Kind für andere auszutragen Altruistische Leihmutterschaft: Die Leihmutter wird nicht bezahlt, ihr werden aber alle entstandenen Kosten von den Eltern bezahlt Leihmutterschaft Kommerzielle Leihmutterschaft: Alle entstandenen Kosten während der Schwangerschaft werden bezahlt, ebenso wird ein zusätzlicher Betrag gezahlt Arten von Leihmutterschaft: Traditionelle Leihmutterschaft: ■ Leihmutter ist biologische Mutter Sperma kommt vom Vater oder eines Spenders Oft kommt es vor, dass die Leihmütter nach der Schwangerschaft das Kind nicht abgeben wollen, da es biologisch auch ihres ist Gestationelle Leihmutterschaft: Eizelle und Sperma werden von den Eltern...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

verwendet ■ Eizelle wird durch IVF befruchtet Leihmutter ist nicht mit dem Kind biologisch verwandt Rechtslage: Rechtliche Lage zur Leihmutterschaft weltweit: Sowohl altruistische als auch kommerzielle Leihmutterschaft erlaubt Keine rechtlichen Regelungen Nur altruistische Leihmutterschaft legal Erlaubt zwischen Verwandten bis zweiten Grades Rechtlich verboten unreguliert/rechtliche Lage unsicher In DE It. §1 Abs. 1 ESchG (Embryonenschutzgesetz) seit Januar 1991 verboten ▪Verstöße werden mit einer Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe geahndet ■Lt. Adoptionsvermittlungsgesetz ist das Vermitteln von potenziellen Leihmüttern ebenfalls verboten Utilitaristische Betrachtung: Auslegungssache, je nach Art des Utilitarismus, z. B. durch Nützlichkeitsprinzip gut, nach Regelutilitarismus schlecht Deontologische Betrachtung: Leihmutterschaft wäre deontologisch richtig, da sie im Normalfall für alle Beteiligten einen positiven Effekt hat. Ethische Gegenargumente: Eine Leihmutter geht gesundheitliche Risiken ein Z.B. Sämtliche Schwangerschafts- und Geburtsrisiken, hormonelle Stimulationen (, die psychisch und körperliche Belastungen hervorrufen können), Narkose- und Thromboserisiken (bei der Eizellentnahme), Gewebeverletzungen, usw. Manche Leihmütter wollen die Kinder aufgrund der entstandenen Verbindung zueinander behalten Leihmütter könnten durch das nicht Anpassen ihrer Lebenssituation aus Gleichgültigkeit gegenüber dem Kind die Gesundheit des Babys gefährden Möglicherweise ist die Situation quasi zwei Mütter zu haben, eine Belastung für das Kind (Kommerzielle) Ausbeutung von Frauenkörpern Bei der kommerziellen Leihmutterschaft wird kein Kind zur Ware degradiert