Philosophie /

Rationalismus & Empirismus

Rationalismus & Empirismus

user profile picture

meli

12 Followers
 

Philosophie

 

11/12/13

Lernzettel

Rationalismus & Empirismus

 Rationalismus
Rene Descartes.
Frage
Antwort
Problem
Frage
Antwort
Problem
Frage
Antwort
Problem
●
René Descartes
gran man zweifeln kenn"
●

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

152

Hier meine Lernzettel zum Thema Rationalismus bei René Descartes und Empirismus bei John Locke. Auf Seite 3 findet ihr einen tabellarischen Unterschied zu den Theorien der beiden.🧠

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Rationalismus Rene Descartes. Frage Antwort Problem Frage Antwort Problem Frage Antwort Problem ● René Descartes gran man zweifeln kenn" ● Kann ich meinen Sinnen trauen? Nein, denn sie können mich auch täuschen wie nehme ich dann noch richtig wahr? Träume ich oder bin ich wach? es gibt keine sicheren Merkmale um diese Frage beantworten zu können wie kann ich mir dann sicher sein überhaupt jemals wach zu sein? 1St Gott der Täuscher ? Man kann es nicht sagen, es kann auch das Schicksal ww. sein woren man nicht sinnvoll zweifeln bem Ich bin unvollkommen und irre mich immer, es gibt nichts, woran man nicht zweifeln kann Wie kommt es zur Erkenntnis? wahr ist alles das, was ich ganz dar+deutlich einsehe" Abschnitt 1 Rationalismus-welt Abschnitt 2 Abschnitt 3 nehme an alles sei falsch was folgt daraus?, bin ich so an Körper + Geist gebunden, dess ich nicht ohne sein könnte?, Annahme es gebe nichts auf der welt, bin ich dann auch nicht da? Nein, man ist da, wenn man sich von etw. überzeugt hat, gibt mächtigen/schlauen Betrüger, der einen täuscht, man selbst ist beim Tauschen Zweifellos 6 er kann soviel täuschen wie er will, wenn ich selbst denke ich sei etwas, bin ich es auch Ich bin ich existiere" →solange ich denke, bin ich → Ich denke, also bin ich" mithilfe der vernunft und Logik begreifen pescautes Aussagen: Ich denke, also bin ich (cogito ergo sum) wenn ich mit meinem Denken jede Sinneserkenntnis in zweifel ziehen kann, bleibt als letzte Gewissheit...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

die Existenz meines penters Ob wir wachen oder schlafen, nie sollten wir uns durch etwas anderes lenken lassen, als durch die Klarheit unserer vernunft Zur Erforschung der Wahrheit bedarf es notwendig der Methode Empirismus - John Locke (1632-1704) versuch über menschl. verstand (1690) ● ● Wie gelangen (deen (=Vorstellungen) in den Geist? ursprünge Gallein durch Erfahrung / \ sensation (Sinneswahrnehmung) Erfahrung der Außenwelt, z. B. von Bäumen, körpern, Geschmack ● ● ● Lookes Erkenntnistheorie zusammengecass+: • Bei der Geburt gleient der verstand einem unbeschriebenen Papier (tabula rasa) es ist nichts im verstand, was nicht vorher in den Sinnen war •Es kann kein angeborenes wissen, keine angeborenen Ideen geben Jeder Mensch besitzt von Natur aus ein erkenntnisvermögen, dass ihm die Bildung von Vorstellungen/Ideen ermöglicht (z. B. jeder weiß, was mit dem Wort,, Elefant" ausge- drüdet werden soll 1₁ 41 4 Nights ist im verstand, was nicht vorher in den Sinnen war" Die Erfahrung hat 2 Sinnesquellen: 2. Reflexion Cinnerer Sinn) Erfahrung der Operationen des Geistes, z. B. Erfahrungen der Tätigkeilen Fühlen, Glauben, Denken Empirismus - von empeiria, griechisch: Erfahrung Die Ideen erhält er aber ausschließlich durch die Erfahrung, sodass er keine angeborenen Ideen besitzen kann → 1. Die äußeren Sinneswahrnehmungen (sensation), die Ideen der wahrnehmbaren Eigenschaften der Dinge erhalten wir durch unsere Sinne und werden von dort dem verstand zugeleitet Innere Sinneswahrnehmung (reflection), diese bezieht sich auf Alte des Denkens, wallens, Glaubens usw. Die aus diesen beiden Sinnesquellen entstandenen vorstellungen/Bewusstseinsinhalte sind entweder einfach oder complex Die einfachen Ideen sind Ideen, die durch die Sinne erfasst werden oder der Reflexion entspringen. Der Geist verhält sich bei den einfachen vorstellungen passiv Der Geist hat aber auch die alchive Fähigkett durch vergleichen, trennen usw. komplexe Ideen zu erzeugen Descartes Sinneswahrnehmungen sind unsicher → Erkenntnis beruht auf dem Denken/ vernungt → Rationalismus Locke vorstellungen berwhen auf inneren oder äußeren wahrnehmungen → Erkenntnis beruht auf Erfahrung Empirismus.

Philosophie /

Rationalismus & Empirismus

Rationalismus & Empirismus

user profile picture

meli

12 Followers
 

Philosophie

 

11/12/13

Lernzettel

Rationalismus & Empirismus

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Rationalismus
Rene Descartes.
Frage
Antwort
Problem
Frage
Antwort
Problem
Frage
Antwort
Problem
●
René Descartes
gran man zweifeln kenn"
●

App öffnen

Teilen

Speichern

152

Kommentare (2)

U

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Hier meine Lernzettel zum Thema Rationalismus bei René Descartes und Empirismus bei John Locke. Auf Seite 3 findet ihr einen tabellarischen Unterschied zu den Theorien der beiden.🧠

Ähnliche Knows

3

Rationalismus und Empirismus

Know Rationalismus und Empirismus thumbnail

123

 

12

3

Erkenntnistheorie - Decartes & Locke

Know  Erkenntnistheorie - Decartes & Locke thumbnail

92

 

11/12

2

Empirismus

Know Empirismus thumbnail

49

 

12

1

empirismus, rationalismus, kritischer rationalismus

Know empirismus, rationalismus, kritischer rationalismus thumbnail

18

 

9/10

Mehr

Rationalismus Rene Descartes. Frage Antwort Problem Frage Antwort Problem Frage Antwort Problem ● René Descartes gran man zweifeln kenn" ● Kann ich meinen Sinnen trauen? Nein, denn sie können mich auch täuschen wie nehme ich dann noch richtig wahr? Träume ich oder bin ich wach? es gibt keine sicheren Merkmale um diese Frage beantworten zu können wie kann ich mir dann sicher sein überhaupt jemals wach zu sein? 1St Gott der Täuscher ? Man kann es nicht sagen, es kann auch das Schicksal ww. sein woren man nicht sinnvoll zweifeln bem Ich bin unvollkommen und irre mich immer, es gibt nichts, woran man nicht zweifeln kann Wie kommt es zur Erkenntnis? wahr ist alles das, was ich ganz dar+deutlich einsehe" Abschnitt 1 Rationalismus-welt Abschnitt 2 Abschnitt 3 nehme an alles sei falsch was folgt daraus?, bin ich so an Körper + Geist gebunden, dess ich nicht ohne sein könnte?, Annahme es gebe nichts auf der welt, bin ich dann auch nicht da? Nein, man ist da, wenn man sich von etw. überzeugt hat, gibt mächtigen/schlauen Betrüger, der einen täuscht, man selbst ist beim Tauschen Zweifellos 6 er kann soviel täuschen wie er will, wenn ich selbst denke ich sei etwas, bin ich es auch Ich bin ich existiere" →solange ich denke, bin ich → Ich denke, also bin ich" mithilfe der vernunft und Logik begreifen pescautes Aussagen: Ich denke, also bin ich (cogito ergo sum) wenn ich mit meinem Denken jede Sinneserkenntnis in zweifel ziehen kann, bleibt als letzte Gewissheit...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

die Existenz meines penters Ob wir wachen oder schlafen, nie sollten wir uns durch etwas anderes lenken lassen, als durch die Klarheit unserer vernunft Zur Erforschung der Wahrheit bedarf es notwendig der Methode Empirismus - John Locke (1632-1704) versuch über menschl. verstand (1690) ● ● Wie gelangen (deen (=Vorstellungen) in den Geist? ursprünge Gallein durch Erfahrung / \ sensation (Sinneswahrnehmung) Erfahrung der Außenwelt, z. B. von Bäumen, körpern, Geschmack ● ● ● Lookes Erkenntnistheorie zusammengecass+: • Bei der Geburt gleient der verstand einem unbeschriebenen Papier (tabula rasa) es ist nichts im verstand, was nicht vorher in den Sinnen war •Es kann kein angeborenes wissen, keine angeborenen Ideen geben Jeder Mensch besitzt von Natur aus ein erkenntnisvermögen, dass ihm die Bildung von Vorstellungen/Ideen ermöglicht (z. B. jeder weiß, was mit dem Wort,, Elefant" ausge- drüdet werden soll 1₁ 41 4 Nights ist im verstand, was nicht vorher in den Sinnen war" Die Erfahrung hat 2 Sinnesquellen: 2. Reflexion Cinnerer Sinn) Erfahrung der Operationen des Geistes, z. B. Erfahrungen der Tätigkeilen Fühlen, Glauben, Denken Empirismus - von empeiria, griechisch: Erfahrung Die Ideen erhält er aber ausschließlich durch die Erfahrung, sodass er keine angeborenen Ideen besitzen kann → 1. Die äußeren Sinneswahrnehmungen (sensation), die Ideen der wahrnehmbaren Eigenschaften der Dinge erhalten wir durch unsere Sinne und werden von dort dem verstand zugeleitet Innere Sinneswahrnehmung (reflection), diese bezieht sich auf Alte des Denkens, wallens, Glaubens usw. Die aus diesen beiden Sinnesquellen entstandenen vorstellungen/Bewusstseinsinhalte sind entweder einfach oder complex Die einfachen Ideen sind Ideen, die durch die Sinne erfasst werden oder der Reflexion entspringen. Der Geist verhält sich bei den einfachen vorstellungen passiv Der Geist hat aber auch die alchive Fähigkett durch vergleichen, trennen usw. komplexe Ideen zu erzeugen Descartes Sinneswahrnehmungen sind unsicher → Erkenntnis beruht auf dem Denken/ vernungt → Rationalismus Locke vorstellungen berwhen auf inneren oder äußeren wahrnehmungen → Erkenntnis beruht auf Erfahrung Empirismus.