Geographie/Erdkunde /

Handout/ Informationen zum Thema Aquakulturen

Handout/ Informationen zum Thema Aquakulturen

user profile picture

❥ jüli

138 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/9/10

Lernzettel

Handout/ Informationen zum Thema Aquakulturen

 Mio. t
1990
Produzent
Definition
• Aquakultur = Aufzucht von Meereslebewesen (Fische, Garnelen usw.)
Zucht auf dem Festland
●
• Binnenzucht

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

71

Aquakulturen als Beitrag zur Ernährungssicherung? Als Beispiel der Lachszucht in Norwegen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mio. t 1990 Produzent Definition • Aquakultur = Aufzucht von Meereslebewesen (Fische, Garnelen usw.) Zucht auf dem Festland ● • Binnenzucht = ■Andere aquat. Tiere Fische (Inland) Fische (Marin) Aquakulturen als Beitrag zur Ernährungssicherung? Als Beispiel der Lachszucht in Norwegen Entwicklung der Aquakultur weltweit 1950: sehr wenig Aquakultur -1990: dominiert Aquakultur den Fischfang -1997: 27% Aquakultur -2010: fast die Hälfte mehr als Fischfang -2012: 42% Aquakultur China Indien Vietnam Indonesien Bangladesch Norwegen Thailand Abb. Globale Erzeugung von Artengruppen in Aquakulturen. Grafik aus The State of World Fisheries and Aquaculture 2020 (FAO 2020). Chile Ägypten Myanmar 10 führende Staaten Übrige Staaten Welt 2001 Fisch Zucht im Zucht in Küs- Binnenland tengewässern Hummer) 23 341 134 3812420 2091 200 2097 407 1525672 85 380986 59527 1016629 822 589 35 147649 3451871 38 599 520 Quelle: FAO (Hrsg) (2014): The State of World. Fisheries and Aquaculture. Opportunities and challenges. Rom, S. 3. M1 Aquakulturen weltweit: Fische, Schalen- und Krustentiere in Tonnen (2012) Sonstige 15% US 2 % Japan 4% Russland 11 % Jahr Krebstiere (Marin) Krebstiere (Inland) Weichtiere Restliche EU 17% 1028 399 84164 51000 582077 63 220 1319033 19994 758587 1868 3908342 1643563 5551905 Aquatische Pflanzen Krustentiere (z. B. Garnelen, Krebse, Frankreich 14 % Polen 13% Deutschland 4% Schweden 4% 3 592588 299926 513100 387 698 137174 2015 2018 623 660 1109 58981 5614236 832582 6446818 Dänemark 7% Großbritannien 5% Spanien 4% Ⓒwestermann 31250 M5 Hauptexportländer von norwegischem Lachs (2014) Aquakulturproduzenten & Bedeutung für Norwegen als Produzent (weltweit 2012) Schalentiere andere (z. B. Schnecken, Arten Muscheln) Quelle: Fiskeridirektoratet, 2014 400 000 12 343 169 803016 41108 306 12905 4209415 30020 3085 500 477 3067660 1726066 1321119 1233877 1071421 1017738 885 169 1731 13216574 839 289 58762271 1954164 25253 7870987 15170738 864542 66633 253 2001 205192 253 307 - 4045 Gesamt Anteil an Welt- produktion in % 61,7 6,3 4,6 4,6 2,6 2,0 1.9 1,6 1,5 1,3 88,1 11,9 100 Millionen Tonnen 160 140 ● 120- 100 ● 80 60 40 20 1997 73% 27% Gesamt 128,6 Me. 2012 58% › Aquakultur ausgebreitet + Fischfang überholt Gesamt 158,0 Mio. China: größter Produzent • Indien: 2. größter Produzent westermann 31268 0 1950 55 1960 65 1970 75 1980 85...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

1990 95 2000 05 2010 Quelle: FAO: The State of World. Fisheries and Aquaculture. 2014 verändert. M3 Entwicklung von Fischfang und Produktion in Aquakulturen Aquakultur Fischfang Norwegen: nur 6. größter • + Binnenlandzucht sehr gering •Größte Zucht in Kunstgewässern weltweit -90% der Lachse in den Supermärkten sind aus Aquakulturen = hohe Nachfrage der Bevölkerung = man braucht hohes Angebot -Norwegensziel bis 2050: Lachsproduktion 5x -Hauptexportländer: Frankreich, Polen. & Russland... -Verkaufsmemgen vermehrt (siehe M4) -Gleichzeitig enorme Vermehrung des Erlöses (siehe M4) -=> hohe Wichtigkeit für Norwegen -> sind angewiesen auf die Aquakultur in Mio. Tonnen 2,0- 1,6 1,4- 1,2- 1,0 0,8 0,6- 0,4- 0,2- 0- 1997 1999 2001 2003 2005 2007 2009 2011 2013 NOK in Mio. 45000 40000 35000 30000 25000 20000 15000 10000 5000 0 Owestermann 31265€ M4 Entwicklung von Verkaufsmengen und -erlösen von Lachs aus Aquakulturen, Norwegen (1 Euro = 8,4 NOK (norwegische Krone)) Problematik der Aquakulturen •Enger Raum für mit vielen Tieren = Parasiten & Krankheiten Behandlung der Tiere -> Antibiotika & Pestizide •CON •Ökosystem des Meeres geschädigt -> Exkremente + Medikamente •1kg Lachs wird 2,5kg Wildfisch als Futter benötigt —> Jungfische werden gefangen = Belastung einzelner Fischarten •Zuchtlachse entkommen = pflanzen sich mit Wildlachs fort -> Wildlachspopulation bedroht •80% des Futters ist pflanzlich -> unter anderen Soja •1kg Lachsfutter = 500g Sojabohnen •Sojabohnen von Sojaplantagen aus Südamerika wird erworben -> Regenwaldrodung •Lösungsansatz: jeder Deutsche isst 14kg Fisch im Jahr -> Menge verringern weniger Futter nötig Nachhaltige Fischzucht möglich? •Auf Jungtiere als Futter verzichten •Impfungen statt Antibiotika •Käfige im Meer regelmäßige Verlegung => Meeresboden + wilde Meerestiere schützen + Erholung Kubikmeter) •Anzahl an gehaltenen Fischen eingrenzen (25kg Lachs pro •Bedrohte Fischbestände erholen sich durch Aquakulturen Aquakultur als Lösung der Ernährungssicherung? •PRO •Weniger Futter als für Viehzucht nötig •Hoher Ertrag auf geringer Fläche Wildfischbestände werden geschont Klimafreundlicher (als Rindproduktion, etc.) Wildfischfang als Futter •Meeresökosystem beschädigt •Nur bestimmte Fischarten für Zucht geeignet Süßwasser 1. Brutanstalt westermann E Quelle: www.aquakulturinfo.de, Zugrif 26.02.2015 Abstreifen der Geschlechtsprodukte Inkubation der Eier ca. 20 Tage Elterntiere Speise- Meerwasser fisch M6 Lachszucht 2. Besatzfischfarm 3. Mastfarm ca. 44 Tage Aufzucht der Larven 15 Wochen SUTO Parr (Junglachs an Süßwasser angepasst) 4 Wochen Fazit •Beachtung der Faktoren (siehe Nachhaltige Fischzucht) = gute Chance und richtiger Schritt zur Ernährungssicherung aber eventuell auch ein ethisch nicht korrekter Schritt (Massentierhaltung etc. Smolt (Junglachs, Umstellung auf das Leben im Salzwasser) zu 10 kg Futter/Tag Aufzucht der Lachse in Netzgehegen

Geographie/Erdkunde /

Handout/ Informationen zum Thema Aquakulturen

Handout/ Informationen zum Thema Aquakulturen

user profile picture

❥ jüli

138 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/9/10

Lernzettel

Handout/ Informationen zum Thema Aquakulturen

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Mio. t
1990
Produzent
Definition
• Aquakultur = Aufzucht von Meereslebewesen (Fische, Garnelen usw.)
Zucht auf dem Festland
●
• Binnenzucht

App öffnen

Teilen

Speichern

71

Kommentare (1)

E

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Aquakulturen als Beitrag zur Ernährungssicherung? Als Beispiel der Lachszucht in Norwegen

Ähnliche Knows

32

Intensivierung im Meer

Know Intensivierung im Meer thumbnail

18

 

12

6

Landwirtschaft

Know Landwirtschaft  thumbnail

50

 

11/12/13

Syndrome

Know Syndrome  thumbnail

152

 

10

Erdkunde Lernzettel

Know Erdkunde Lernzettel thumbnail

76

 

10

Mehr

Mio. t 1990 Produzent Definition • Aquakultur = Aufzucht von Meereslebewesen (Fische, Garnelen usw.) Zucht auf dem Festland ● • Binnenzucht = ■Andere aquat. Tiere Fische (Inland) Fische (Marin) Aquakulturen als Beitrag zur Ernährungssicherung? Als Beispiel der Lachszucht in Norwegen Entwicklung der Aquakultur weltweit 1950: sehr wenig Aquakultur -1990: dominiert Aquakultur den Fischfang -1997: 27% Aquakultur -2010: fast die Hälfte mehr als Fischfang -2012: 42% Aquakultur China Indien Vietnam Indonesien Bangladesch Norwegen Thailand Abb. Globale Erzeugung von Artengruppen in Aquakulturen. Grafik aus The State of World Fisheries and Aquaculture 2020 (FAO 2020). Chile Ägypten Myanmar 10 führende Staaten Übrige Staaten Welt 2001 Fisch Zucht im Zucht in Küs- Binnenland tengewässern Hummer) 23 341 134 3812420 2091 200 2097 407 1525672 85 380986 59527 1016629 822 589 35 147649 3451871 38 599 520 Quelle: FAO (Hrsg) (2014): The State of World. Fisheries and Aquaculture. Opportunities and challenges. Rom, S. 3. M1 Aquakulturen weltweit: Fische, Schalen- und Krustentiere in Tonnen (2012) Sonstige 15% US 2 % Japan 4% Russland 11 % Jahr Krebstiere (Marin) Krebstiere (Inland) Weichtiere Restliche EU 17% 1028 399 84164 51000 582077 63 220 1319033 19994 758587 1868 3908342 1643563 5551905 Aquatische Pflanzen Krustentiere (z. B. Garnelen, Krebse, Frankreich 14 % Polen 13% Deutschland 4% Schweden 4% 3 592588 299926 513100 387 698 137174 2015 2018 623 660 1109 58981 5614236 832582 6446818 Dänemark 7% Großbritannien 5% Spanien 4% Ⓒwestermann 31250 M5 Hauptexportländer von norwegischem Lachs (2014) Aquakulturproduzenten & Bedeutung für Norwegen als Produzent (weltweit 2012) Schalentiere andere (z. B. Schnecken, Arten Muscheln) Quelle: Fiskeridirektoratet, 2014 400 000 12 343 169 803016 41108 306 12905 4209415 30020 3085 500 477 3067660 1726066 1321119 1233877 1071421 1017738 885 169 1731 13216574 839 289 58762271 1954164 25253 7870987 15170738 864542 66633 253 2001 205192 253 307 - 4045 Gesamt Anteil an Welt- produktion in % 61,7 6,3 4,6 4,6 2,6 2,0 1.9 1,6 1,5 1,3 88,1 11,9 100 Millionen Tonnen 160 140 ● 120- 100 ● 80 60 40 20 1997 73% 27% Gesamt 128,6 Me. 2012 58% › Aquakultur ausgebreitet + Fischfang überholt Gesamt 158,0 Mio. China: größter Produzent • Indien: 2. größter Produzent westermann 31268 0 1950 55 1960 65 1970 75 1980 85...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

1990 95 2000 05 2010 Quelle: FAO: The State of World. Fisheries and Aquaculture. 2014 verändert. M3 Entwicklung von Fischfang und Produktion in Aquakulturen Aquakultur Fischfang Norwegen: nur 6. größter • + Binnenlandzucht sehr gering •Größte Zucht in Kunstgewässern weltweit -90% der Lachse in den Supermärkten sind aus Aquakulturen = hohe Nachfrage der Bevölkerung = man braucht hohes Angebot -Norwegensziel bis 2050: Lachsproduktion 5x -Hauptexportländer: Frankreich, Polen. & Russland... -Verkaufsmemgen vermehrt (siehe M4) -Gleichzeitig enorme Vermehrung des Erlöses (siehe M4) -=> hohe Wichtigkeit für Norwegen -> sind angewiesen auf die Aquakultur in Mio. Tonnen 2,0- 1,6 1,4- 1,2- 1,0 0,8 0,6- 0,4- 0,2- 0- 1997 1999 2001 2003 2005 2007 2009 2011 2013 NOK in Mio. 45000 40000 35000 30000 25000 20000 15000 10000 5000 0 Owestermann 31265€ M4 Entwicklung von Verkaufsmengen und -erlösen von Lachs aus Aquakulturen, Norwegen (1 Euro = 8,4 NOK (norwegische Krone)) Problematik der Aquakulturen •Enger Raum für mit vielen Tieren = Parasiten & Krankheiten Behandlung der Tiere -> Antibiotika & Pestizide •CON •Ökosystem des Meeres geschädigt -> Exkremente + Medikamente •1kg Lachs wird 2,5kg Wildfisch als Futter benötigt —> Jungfische werden gefangen = Belastung einzelner Fischarten •Zuchtlachse entkommen = pflanzen sich mit Wildlachs fort -> Wildlachspopulation bedroht •80% des Futters ist pflanzlich -> unter anderen Soja •1kg Lachsfutter = 500g Sojabohnen •Sojabohnen von Sojaplantagen aus Südamerika wird erworben -> Regenwaldrodung •Lösungsansatz: jeder Deutsche isst 14kg Fisch im Jahr -> Menge verringern weniger Futter nötig Nachhaltige Fischzucht möglich? •Auf Jungtiere als Futter verzichten •Impfungen statt Antibiotika •Käfige im Meer regelmäßige Verlegung => Meeresboden + wilde Meerestiere schützen + Erholung Kubikmeter) •Anzahl an gehaltenen Fischen eingrenzen (25kg Lachs pro •Bedrohte Fischbestände erholen sich durch Aquakulturen Aquakultur als Lösung der Ernährungssicherung? •PRO •Weniger Futter als für Viehzucht nötig •Hoher Ertrag auf geringer Fläche Wildfischbestände werden geschont Klimafreundlicher (als Rindproduktion, etc.) Wildfischfang als Futter •Meeresökosystem beschädigt •Nur bestimmte Fischarten für Zucht geeignet Süßwasser 1. Brutanstalt westermann E Quelle: www.aquakulturinfo.de, Zugrif 26.02.2015 Abstreifen der Geschlechtsprodukte Inkubation der Eier ca. 20 Tage Elterntiere Speise- Meerwasser fisch M6 Lachszucht 2. Besatzfischfarm 3. Mastfarm ca. 44 Tage Aufzucht der Larven 15 Wochen SUTO Parr (Junglachs an Süßwasser angepasst) 4 Wochen Fazit •Beachtung der Faktoren (siehe Nachhaltige Fischzucht) = gute Chance und richtiger Schritt zur Ernährungssicherung aber eventuell auch ein ethisch nicht korrekter Schritt (Massentierhaltung etc. Smolt (Junglachs, Umstellung auf das Leben im Salzwasser) zu 10 kg Futter/Tag Aufzucht der Lachse in Netzgehegen