Wirtschaft und Recht /

Konjunkturtheorie

Konjunkturtheorie

 Rein monetäre
Konjunkturtheorie
• Erklärt die Konjunktur durch Veränderungen
im Geldstrom
Aufschwung durch Kreditexpansionen
Theorie der la

Konjunkturtheorie

user profile picture

~N~

103 Followers

Teilen

Speichern

70

 

11/12/13

Lernzettel

Mindmap und Zusammenfassung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Rein monetäre Konjunkturtheorie • Erklärt die Konjunktur durch Veränderungen im Geldstrom Aufschwung durch Kreditexpansionen Theorie der langen Wellen Langfristige Darstellung der Konjunkturbewegungen •Aufschwung, Abschwung, Boom und Depressionen in Kurven Konjunkturtheorien Exogene Konjunkturtheorie: Bei der exogenen Konjunkturtheorie, liegen die Ursachen für die Konjunkturschwankungen außerhalb des eigenen Wirtschaftssystems, werden also außenwirtschaftliche beeinflusst. Endogene Konjunkturtheorie: Bei der endogenen Konjunkturtheorie liegen die Ursachen für die Konjunkturschwankungen innerhalb des eigenen Wirtschaftssystems. Überinvestitionsthe orie • Ursache für Schwankungen in der Konjunktur sind Nachfragebedingt • Zu viel Investition und Produktion • Zu wenig Absatz Unterkonsumtionst heorie • Gegensatz zu Überinvestitionstheorie • Nachfrage ist kleiner als das Potential Sowi Exogene Konjunkturtheorie: Bei der exogenen Konjunkturtheorie, liegen die Ursachen für die Konjunkturschwankungen außerhalb des eigenen Wirtschaftssystems, werden also außenwirtschaftlich beeinflusst. 09.02.2021 Endogene Konjunkturtheorie: Bei der endogenen Konjunkturtheorie liegen die Ursachen für die Konjunkturschwankungen innerhalb des eigenen Wirtschaftssystems. Rein monetäre Konjunkturtheorie: Die rein monetäre Konjunkturtheorie hat ihren Schwerpunkt zum Untersuchen von Konjunkturschwankungen auf der Änderung von Zinsen, sowie der Geldpolitik im generellen. Das heißt also, dass es möglich ist durch Zinsen Erhöhungen oder auch Senkungen festgestellt werden kann, in welcher Phase sich die Konjunktur gerade befindet. Steigende Zinsen wären bspw. ein Indiz für einen Aufschwung oder auch einen Boom, da eben mehr konsumiert wird und es dadurch dazu kommt, dass Zinsen erhöht werden können. Überinvestitionstheorie: Die Überinvestitionstheorie macht Konjunkturelle Schwankungen anhand von der Veränderung der Nachfrage nach Konsumgütern fest. Das heißt also, dass wenn die Nachfrage steigt, die Konjunktur sich in einer...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

positiven Phase befindet, sich also positiv entwickelt. Dadurch ist es möglich, mehr zu Investieren und dadurch die Produktion und gleichzeitig den Konsum immer weiter zu steigen. Unterkonsumtionstheorie: Die Unterkonsumtionstheorie ist im Prinzip das Gegenteil der Überinvestitionstheorie. Bei dieser Theorie wird eine Konjunkturelle Schwankung auch anhand der Nachfrage nach Konsumgütern, jedoch wird hier nach einer nachlassenden Nachfrage gesehen. Im Endeffekt heißt das also, dass wenn die Nachfrage sinkt, dass Potenzial von Produktion auch gesenkt werden muss, um nicht unnötig Geld durch übermäßige Produktion zu verlieren, da das Produkt durch fehlende Nachfrage eben weniger gekauft wird. Theorie der langen Wellen: Die Theorie der Wellen beschäftigt sich mit den Langzeitigen Schwankungen einer Konjunktur. Aufschwung, Boom, Abschwung und Depression werden mit Hilfe von Kurven über einen gewissen Zeitraum dargestellt. Damit erhält man einen Langzeit Trend, der Auskunft über Vergangene Phasen gibt, aber ebenso Auskunft über kommende Phasen geben kann.

Wirtschaft und Recht /

Konjunkturtheorie

user profile picture

~N~  

Follow

103 Followers

 Rein monetäre
Konjunkturtheorie
• Erklärt die Konjunktur durch Veränderungen
im Geldstrom
Aufschwung durch Kreditexpansionen
Theorie der la

App öffnen

Mindmap und Zusammenfassung

Ähnliche Knows

user profile picture

Begriffe zur Konjunktur

Know Begriffe zur Konjunktur  thumbnail

152

 

11/12/13

user profile picture

2

Konjunktur

Know Konjunktur  thumbnail

6

 

11/12/13

E

1

endogene und exogene Konjunkturwirtschaft

Know endogene und exogene Konjunkturwirtschaft thumbnail

2

 

11

L

Konjunktur

Know Konjunktur  thumbnail

48

 

11/12

Rein monetäre Konjunkturtheorie • Erklärt die Konjunktur durch Veränderungen im Geldstrom Aufschwung durch Kreditexpansionen Theorie der langen Wellen Langfristige Darstellung der Konjunkturbewegungen •Aufschwung, Abschwung, Boom und Depressionen in Kurven Konjunkturtheorien Exogene Konjunkturtheorie: Bei der exogenen Konjunkturtheorie, liegen die Ursachen für die Konjunkturschwankungen außerhalb des eigenen Wirtschaftssystems, werden also außenwirtschaftliche beeinflusst. Endogene Konjunkturtheorie: Bei der endogenen Konjunkturtheorie liegen die Ursachen für die Konjunkturschwankungen innerhalb des eigenen Wirtschaftssystems. Überinvestitionsthe orie • Ursache für Schwankungen in der Konjunktur sind Nachfragebedingt • Zu viel Investition und Produktion • Zu wenig Absatz Unterkonsumtionst heorie • Gegensatz zu Überinvestitionstheorie • Nachfrage ist kleiner als das Potential Sowi Exogene Konjunkturtheorie: Bei der exogenen Konjunkturtheorie, liegen die Ursachen für die Konjunkturschwankungen außerhalb des eigenen Wirtschaftssystems, werden also außenwirtschaftlich beeinflusst. 09.02.2021 Endogene Konjunkturtheorie: Bei der endogenen Konjunkturtheorie liegen die Ursachen für die Konjunkturschwankungen innerhalb des eigenen Wirtschaftssystems. Rein monetäre Konjunkturtheorie: Die rein monetäre Konjunkturtheorie hat ihren Schwerpunkt zum Untersuchen von Konjunkturschwankungen auf der Änderung von Zinsen, sowie der Geldpolitik im generellen. Das heißt also, dass es möglich ist durch Zinsen Erhöhungen oder auch Senkungen festgestellt werden kann, in welcher Phase sich die Konjunktur gerade befindet. Steigende Zinsen wären bspw. ein Indiz für einen Aufschwung oder auch einen Boom, da eben mehr konsumiert wird und es dadurch dazu kommt, dass Zinsen erhöht werden können. Überinvestitionstheorie: Die Überinvestitionstheorie macht Konjunkturelle Schwankungen anhand von der Veränderung der Nachfrage nach Konsumgütern fest. Das heißt also, dass wenn die Nachfrage steigt, die Konjunktur sich in einer...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

positiven Phase befindet, sich also positiv entwickelt. Dadurch ist es möglich, mehr zu Investieren und dadurch die Produktion und gleichzeitig den Konsum immer weiter zu steigen. Unterkonsumtionstheorie: Die Unterkonsumtionstheorie ist im Prinzip das Gegenteil der Überinvestitionstheorie. Bei dieser Theorie wird eine Konjunkturelle Schwankung auch anhand der Nachfrage nach Konsumgütern, jedoch wird hier nach einer nachlassenden Nachfrage gesehen. Im Endeffekt heißt das also, dass wenn die Nachfrage sinkt, dass Potenzial von Produktion auch gesenkt werden muss, um nicht unnötig Geld durch übermäßige Produktion zu verlieren, da das Produkt durch fehlende Nachfrage eben weniger gekauft wird. Theorie der langen Wellen: Die Theorie der Wellen beschäftigt sich mit den Langzeitigen Schwankungen einer Konjunktur. Aufschwung, Boom, Abschwung und Depression werden mit Hilfe von Kurven über einen gewissen Zeitraum dargestellt. Damit erhält man einen Langzeit Trend, der Auskunft über Vergangene Phasen gibt, aber ebenso Auskunft über kommende Phasen geben kann.