Wirtschaft und Recht /

Lernzettel magisches viereck

Lernzettel magisches viereck

J

Jule Westermann

29 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12/13

Lernzettel

Lernzettel magisches viereck

 1. Darstellung -15 Schlüsselbegriffe
Stabiles
Preisniveau
·
Sowi Klausur am 02.12.202A
Ziele der Wirtschafts- und Finanzpolitik
Hoher
Besch

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

25

Lernzettel für Sowi LK klausur. Oberthema ist das magische sechseck/viereck. Eine fertige Analyse ist auch noch dabei☺️

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. Darstellung -15 Schlüsselbegriffe Stabiles Preisniveau · Sowi Klausur am 02.12.202A Ziele der Wirtschafts- und Finanzpolitik Hoher Beschäftigungsgrad Gerechte Einkommens- und Vermögens- verteilung Angemessenes Wirtschaftswachstum Außenwirtschaftliches Gleichgewicht Import Schutz der natürlichen Umwelt Export Stabilitätsgesetz 1967 gibt Ziele staatlicher Wirtschafts- politik an: stabiles Preisniveau • hoher Beschäftigungsgrad •außenwirtschaftliches Gleichgewicht • angemessenes Wirtschaftswachstum Gerechte Einkommens-und Vermögensverteilung • Umweltschutz wurden nachträglich in wirtschaftspolitische Diskussion thematisiert Ziele des magischen viereck/sechseck sind schwer gleichzeitig zu erreichen Ziele des StabG (1) angemessenes Wirtschaftswachstum ·langsam aber stetig wachsende Wirtschaft → Konjunkturschwankungen vermeiden •angemessener Wachstum hängt von Wirtschaftslage ab (2) Vollbeschäftigung liegt vor, wenn zahl der offenen stellen mit Zahl der Arbeitssuchenden übereinstimmt ·alle arbeitswilligen Arbeitnehmer →Arbeitsplatz (3) stabiles Preisniveau •Preise für Güter und Dienstleistungen längeren Zeitraum stabil • Ziel erreicht: Inflationsrate gering, nicht mehr als 2% kein Preisrückgang (Deflation) (4) Außenwirtschaftliches Gleichgewicht • Zahlungsbilanz eines Landes ausgeglichen ist ↳ Ausland empfangegende Zahlungseingänge ↔ Ausland geflossene Zahlungsausgänge Sachverständiger begutachtet wirtschaftliche Lage •jährliches rausgeben von Gutachten • prognosen zur Entwicklung der Wirtschaft, Empfelung für Wirtschaftspolitik • besteht aus fünf Mitgliedern (Wirtschaftsprofessoren) Jahreswirtschaftsbericht basiert auf Gutachten des s ↳ Stabilitätsgesetz verpflichtet Regierung dazu Warenkorb: • wird mit harmonisierten Verbraucherpreisindexes gemessen • repräsentativer Warenkorb →Preisentwicklung (Güter, Dienstleistungen) mit Basisjahr verglichen Human Development Index (HDI) •Messung des Wohlstands •messung des Entwicklungsstand des Lebens •Gesundheitszustand der Bevölkerung →durschnittliche Lebenserwartung. • Bildungsniveau →Alphabetisierungsquote der Zahl der Schülerinnen •Lebensstandard Pro-Kopf Einkommen Nationaler Wohlfahrtsindex (NWI) 21 Variablen zieht Hausarbeit positiv mit ein, negativ bilanziert werden Umweltschäden • einbezogen von sozialen Faktoren wie Verteilungsgerechtigkeit Bruttoinlandsprodukt (BIP) -Wert produzierter Güter gemessen • von verlauf wird politische (Miss-) Erfolge der Wirtschaftspolitik abgeleitet eingehen von...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

problematischen kosten (z. B. Folgekosten Autounfall). Wachstumdebatte •Fraglichkeit des BIP • führt der Wachstum der Wachstum, gemessen am BIP zu mehr Wohlstand? Formen der Arbeitslosigkeit Friktionelle Arbeitslosigkeit •Wechsel von Arbeitsstelle •Kurzfristig, notwendig um Ausgleich Arbeitsangebot/nachfrage am Arbeitsmarkt ermöglichen Saisonale Arbeitslosigkeit • Witterungs-und jahreszeitliche Einflüsse schwankendes Arbeitsvolumen Konjunkturelle Arbeitslosigkeit alle Branchen einer Volkswirtschaft •enstent durch Nachfrageeinbrüche im In-oder Ausland, unterauslastung des Produktionspotenzial Strukturelle Arbeitslosigkeit • Veränderung der Wirtschaftsstrukturen, veränderte Anforderungsprofile der Beschäftigten Zahlungsbilanz Leistungsbilanz • Transaktion Waren mit denn Ausland Kapitalbilanz •Kapitalbewegungen zwischen In-und Ausländern •Direktinvestionen, Wertpapieranlagen oder Kreditverkehr Devisenbilanz • mengenmäßige Veranderung der Währungsreserven bei der Zentralbank 2. Analyse Aufbau 1. Einleitung ↳TATTE; Autor einordnen 2. grundlegende Position des Autors ↳ zentrale position 3.Gedankengang hauptfokus ↳ Argumente + Beispiele, zeilenangaben machen (vgl. z.x-y) 4. Argumentationsweise (Mittel ↳sprachlich-rhetorische Mittel, positive/negative Wörter ↳ Grundgesetz zitiert Experten, Argument ohne Begründung 5. Intention des Autors 3. Eröterung 1. Einleitung in die Fragestellung 2. Argumente für die Position des Autors 3. Argumente gegen die Position des Autors 4. Fazit leigene Meinung 78 Zitat Prof. Dr. Hans Diefenbacher ist stellvertretender Leiter des Instituts für interdisziplinäre Forschung (FEST) Heidelberg und apl. Professor für Volks- wirtschaftslehre am Alfred- Weber-Institut der Universität Heidelberg. KOMPETENZEN PRÜFEN III. Klausurtraining Thema: „Der Indikatorensatz der Enquête-Kommission des Deutschen Bundestages" (2013) Ein geeignetes Instrument zur Ergänzung des BIP als Wohlfahrtsmaß? Hans Diefenbacher: Nein, nationaler Wohlfahrtsindex - Pro echtes Wohlfahrtsmaß Der gemeinsame, vom Deutschen Bun- Aber wenn eine Gesellschaft eine weite- destag angenommene Antrag der Frakti- re Verdichtung dieser Informationen zur onen von CDU/CSU, SPD, FDP und Bünd- Einschätzung der Entwicklung der ge- 45 nis 90/Die Grünen hatte es 2010 sehr klar samtgesellschaftlichen Wohlfahrt haben 5 formuliert: „Um eine geeignete Grundlage möchte, dann braucht es neben dem BIP zur Bewertung politischer Entscheidun- einen Wohlfahrtsindex, denn das BIP ist gen anhand ökonomischer, ökologischer zur Wohlfahrtsmessung nicht geeignet und sozialer Kriterien zu [...]. Ein nationaler Wohlfahrtsindex wäre 50 schaffen, ist zu prüfen, wie die der Versuch, diese Aspekte auf transpa- 10 Einflussfaktoren von Lebens- rente Weise in einem Index zusammen- zuführen, um so einen anderen Blick auf Wachstums- und Entwicklungsprozesse zu ermöglichen. Gegen Versuche dieser 55 Art wird häufig eingewendet, dass bei der Auswahl und der monetären Bewer- tung all dieser Faktoren Werturteile, die das ganze Unterfangen aus dem Bereich der Wissenschaft oder gar der Statistik 60 herausführen würden, erforderlich sei- en. [...] Dem genannten Argument muss entgegengehalten werden, dass auch die Komposition des BIP in zahlreichen Punk- ten auf normativen Entscheidungen, die 65 durchaus auch hätten anders getroffen werden können, beruht. [...] Ein nationaler Wohlfahrtsindex ist notwendig, weil das BIP mit stillschweigender Tolerierung von Wissenschaft und Statistik - in Poli- 70 tik und Öffentlichkeit in den letzten Jahr- zehnten zunehmend als Wohlfahrtsmaß verwendet wurde und so ein zu starkes Gewicht als Orientierungspunkt der Po- litik erhielt. Ein echtes" Wohlfahrtsmaß 75 soll das BIP nicht ersetzen, es kann das BIP aber auf eine Weise relativieren, wie dies Indikatorensysteme nicht erreichen können, zumindest in den letzten zwei Jahrzehnten nicht erreicht haben. qualität und gesellschaftli- chem Fortschritt angemessen berücksichtigt und zu einem gemeinsamen Indikator zu- 15 sammengeführt werden kön- nen. Das hat die Projektgrup- pe 2 der Enquete-Kommission ..Wachstum, Wohlstand, Le- bensqualität" nicht geschafft, 20 sondern in ihrem gerade ver- öffentlichten Abschlussbericht ein System von zehn Leitindi- katoren [...] vorgelegt. Damit wurde eine große Chance vertan, dem BIP auf Au- 25 genhöhe einen alternativen Wohlfahrts- index an die Seite zu stellen, mit dem ein anderes Konzept einer nachhaltigen und zukunftsfähigen gesellschaftlichen Ent- wicklung hätte besser vermittelt werden 30 können. Um einem möglichen Missver- ständnis von vornherein vorzubeugen: Ein Plädoyer für einen nationalen Wohl- fahrtsindex bedeutet nicht, dass Indika- torensysteme abgelehnt würden, im Ge- 35 genteil: Als mittlere Ebene" zwischen den statistischen Rohdaten und Kennzif- fern darunter und dem Gesamtindex da- rüber sind sie unverzichtbar, um Infor- mationen über komplexe Entwicklungen 40 in Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft aufzuarbeiten und um das Monitoring einzelner Politikfelder zu ermöglichen. Hans Diefenbacher, Nationaler Wohlfahrtsindex: Pro - Echtes Wohlfahrtsmaß, in: Wirtschaftsdienst, Jg. 93 Heft 2 2013, S. 66, ZBW und Springer-Verlag Berlin/Heidelberg, https:// archiv.wirtschaftsdienst.eu/jahr/2013/2/pro-contra-nationa- ler-wohlfahrtsindex/, Abruf am 14.11.2019 80 ● Analyse-Hans Defenbacher Der Kommentar, Nein, national Wohlfahrts- index-Pro echtes Wohlfahrtsmaß" wurde von Hans Diefenbacher verfasst und 2013 in Wirtschaftsdienst Jg. 93 Heft 2 veröffentlicht. Es wurde ebenfalls noch 2013 auf www.wirtschaftsdienst.eu Veröffentlicht. Hans Diefenbacher ist Stellvertretender Leiter des Instituts für interdisziplinare Forschung und apl. Professor für Volkswirtschaftslehre am Alfred Weber-Institut der Universitat Heidelberg Der Kommentar thema- tisiert ein nationalen Wohlfahrtsindex Zur relavitivierung des Bruttoinlands- produkt (BIP). Der Autor nimmt die zentrale Position ein, dass ein nationaler Wohlfahrtsindex Zur relativierung des BIP notwendig ist. Er betont aber auch, dass der BIP nicht ersetzt werden soll. Zuerst bezieht sich Diefenbacher auf ein Zitat von der Cou/CSU, SPD, FOP und Bündnis 90/Die Grünen, welches 2010 veröffentlicht wurde. Dieses besagt, dass man einen gemeinsamen Indikator for die Einflussfaktoren von Lebens- qualität und gesellschaftlichem Fortschritt finden muss, um eine

Wirtschaft und Recht /

Lernzettel magisches viereck

Lernzettel magisches viereck

J

Jule Westermann

29 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12/13

Lernzettel

Lernzettel magisches viereck

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1. Darstellung -15 Schlüsselbegriffe
Stabiles
Preisniveau
·
Sowi Klausur am 02.12.202A
Ziele der Wirtschafts- und Finanzpolitik
Hoher
Besch

App öffnen

Teilen

Speichern

25

Kommentare (3)

A

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Lernzettel für Sowi LK klausur. Oberthema ist das magische sechseck/viereck. Eine fertige Analyse ist auch noch dabei☺️

Ähnliche Knows

Wirtschaftspolitik

Know Wirtschaftspolitik  thumbnail

37

 

12

8

Magisches Viereck+Vieleck, Stabilitätsgesetz, Konjuktur: Phasen und Indikatoren, Angebots- und Nachfrageorientierte Politik, Multiplikatoreffekt

Know Magisches Viereck+Vieleck, Stabilitätsgesetz, Konjuktur: Phasen und Indikatoren, Angebots- und Nachfrageorientierte Politik, Multiplikatoreffekt thumbnail

54

 

11/12

4

Konjunktur, magisches Viereck, Marktwirtschaft

Know Konjunktur, magisches Viereck, Marktwirtschaft thumbnail

228

 

11/12

5

Konjunktur/Zyklus, Wohlstand,Märkte, Magisches Viereck, Liberalismus, BIP, NWI,

Know Konjunktur/Zyklus, Wohlstand,Märkte, Magisches Viereck, Liberalismus, BIP, NWI,  thumbnail

9

 

11/12/10

Mehr

1. Darstellung -15 Schlüsselbegriffe Stabiles Preisniveau · Sowi Klausur am 02.12.202A Ziele der Wirtschafts- und Finanzpolitik Hoher Beschäftigungsgrad Gerechte Einkommens- und Vermögens- verteilung Angemessenes Wirtschaftswachstum Außenwirtschaftliches Gleichgewicht Import Schutz der natürlichen Umwelt Export Stabilitätsgesetz 1967 gibt Ziele staatlicher Wirtschafts- politik an: stabiles Preisniveau • hoher Beschäftigungsgrad •außenwirtschaftliches Gleichgewicht • angemessenes Wirtschaftswachstum Gerechte Einkommens-und Vermögensverteilung • Umweltschutz wurden nachträglich in wirtschaftspolitische Diskussion thematisiert Ziele des magischen viereck/sechseck sind schwer gleichzeitig zu erreichen Ziele des StabG (1) angemessenes Wirtschaftswachstum ·langsam aber stetig wachsende Wirtschaft → Konjunkturschwankungen vermeiden •angemessener Wachstum hängt von Wirtschaftslage ab (2) Vollbeschäftigung liegt vor, wenn zahl der offenen stellen mit Zahl der Arbeitssuchenden übereinstimmt ·alle arbeitswilligen Arbeitnehmer →Arbeitsplatz (3) stabiles Preisniveau •Preise für Güter und Dienstleistungen längeren Zeitraum stabil • Ziel erreicht: Inflationsrate gering, nicht mehr als 2% kein Preisrückgang (Deflation) (4) Außenwirtschaftliches Gleichgewicht • Zahlungsbilanz eines Landes ausgeglichen ist ↳ Ausland empfangegende Zahlungseingänge ↔ Ausland geflossene Zahlungsausgänge Sachverständiger begutachtet wirtschaftliche Lage •jährliches rausgeben von Gutachten • prognosen zur Entwicklung der Wirtschaft, Empfelung für Wirtschaftspolitik • besteht aus fünf Mitgliedern (Wirtschaftsprofessoren) Jahreswirtschaftsbericht basiert auf Gutachten des s ↳ Stabilitätsgesetz verpflichtet Regierung dazu Warenkorb: • wird mit harmonisierten Verbraucherpreisindexes gemessen • repräsentativer Warenkorb →Preisentwicklung (Güter, Dienstleistungen) mit Basisjahr verglichen Human Development Index (HDI) •Messung des Wohlstands •messung des Entwicklungsstand des Lebens •Gesundheitszustand der Bevölkerung →durschnittliche Lebenserwartung. • Bildungsniveau →Alphabetisierungsquote der Zahl der Schülerinnen •Lebensstandard Pro-Kopf Einkommen Nationaler Wohlfahrtsindex (NWI) 21 Variablen zieht Hausarbeit positiv mit ein, negativ bilanziert werden Umweltschäden • einbezogen von sozialen Faktoren wie Verteilungsgerechtigkeit Bruttoinlandsprodukt (BIP) -Wert produzierter Güter gemessen • von verlauf wird politische (Miss-) Erfolge der Wirtschaftspolitik abgeleitet eingehen von...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

problematischen kosten (z. B. Folgekosten Autounfall). Wachstumdebatte •Fraglichkeit des BIP • führt der Wachstum der Wachstum, gemessen am BIP zu mehr Wohlstand? Formen der Arbeitslosigkeit Friktionelle Arbeitslosigkeit •Wechsel von Arbeitsstelle •Kurzfristig, notwendig um Ausgleich Arbeitsangebot/nachfrage am Arbeitsmarkt ermöglichen Saisonale Arbeitslosigkeit • Witterungs-und jahreszeitliche Einflüsse schwankendes Arbeitsvolumen Konjunkturelle Arbeitslosigkeit alle Branchen einer Volkswirtschaft •enstent durch Nachfrageeinbrüche im In-oder Ausland, unterauslastung des Produktionspotenzial Strukturelle Arbeitslosigkeit • Veränderung der Wirtschaftsstrukturen, veränderte Anforderungsprofile der Beschäftigten Zahlungsbilanz Leistungsbilanz • Transaktion Waren mit denn Ausland Kapitalbilanz •Kapitalbewegungen zwischen In-und Ausländern •Direktinvestionen, Wertpapieranlagen oder Kreditverkehr Devisenbilanz • mengenmäßige Veranderung der Währungsreserven bei der Zentralbank 2. Analyse Aufbau 1. Einleitung ↳TATTE; Autor einordnen 2. grundlegende Position des Autors ↳ zentrale position 3.Gedankengang hauptfokus ↳ Argumente + Beispiele, zeilenangaben machen (vgl. z.x-y) 4. Argumentationsweise (Mittel ↳sprachlich-rhetorische Mittel, positive/negative Wörter ↳ Grundgesetz zitiert Experten, Argument ohne Begründung 5. Intention des Autors 3. Eröterung 1. Einleitung in die Fragestellung 2. Argumente für die Position des Autors 3. Argumente gegen die Position des Autors 4. Fazit leigene Meinung 78 Zitat Prof. Dr. Hans Diefenbacher ist stellvertretender Leiter des Instituts für interdisziplinäre Forschung (FEST) Heidelberg und apl. Professor für Volks- wirtschaftslehre am Alfred- Weber-Institut der Universität Heidelberg. KOMPETENZEN PRÜFEN III. Klausurtraining Thema: „Der Indikatorensatz der Enquête-Kommission des Deutschen Bundestages" (2013) Ein geeignetes Instrument zur Ergänzung des BIP als Wohlfahrtsmaß? Hans Diefenbacher: Nein, nationaler Wohlfahrtsindex - Pro echtes Wohlfahrtsmaß Der gemeinsame, vom Deutschen Bun- Aber wenn eine Gesellschaft eine weite- destag angenommene Antrag der Frakti- re Verdichtung dieser Informationen zur onen von CDU/CSU, SPD, FDP und Bünd- Einschätzung der Entwicklung der ge- 45 nis 90/Die Grünen hatte es 2010 sehr klar samtgesellschaftlichen Wohlfahrt haben 5 formuliert: „Um eine geeignete Grundlage möchte, dann braucht es neben dem BIP zur Bewertung politischer Entscheidun- einen Wohlfahrtsindex, denn das BIP ist gen anhand ökonomischer, ökologischer zur Wohlfahrtsmessung nicht geeignet und sozialer Kriterien zu [...]. Ein nationaler Wohlfahrtsindex wäre 50 schaffen, ist zu prüfen, wie die der Versuch, diese Aspekte auf transpa- 10 Einflussfaktoren von Lebens- rente Weise in einem Index zusammen- zuführen, um so einen anderen Blick auf Wachstums- und Entwicklungsprozesse zu ermöglichen. Gegen Versuche dieser 55 Art wird häufig eingewendet, dass bei der Auswahl und der monetären Bewer- tung all dieser Faktoren Werturteile, die das ganze Unterfangen aus dem Bereich der Wissenschaft oder gar der Statistik 60 herausführen würden, erforderlich sei- en. [...] Dem genannten Argument muss entgegengehalten werden, dass auch die Komposition des BIP in zahlreichen Punk- ten auf normativen Entscheidungen, die 65 durchaus auch hätten anders getroffen werden können, beruht. [...] Ein nationaler Wohlfahrtsindex ist notwendig, weil das BIP mit stillschweigender Tolerierung von Wissenschaft und Statistik - in Poli- 70 tik und Öffentlichkeit in den letzten Jahr- zehnten zunehmend als Wohlfahrtsmaß verwendet wurde und so ein zu starkes Gewicht als Orientierungspunkt der Po- litik erhielt. Ein echtes" Wohlfahrtsmaß 75 soll das BIP nicht ersetzen, es kann das BIP aber auf eine Weise relativieren, wie dies Indikatorensysteme nicht erreichen können, zumindest in den letzten zwei Jahrzehnten nicht erreicht haben. qualität und gesellschaftli- chem Fortschritt angemessen berücksichtigt und zu einem gemeinsamen Indikator zu- 15 sammengeführt werden kön- nen. Das hat die Projektgrup- pe 2 der Enquete-Kommission ..Wachstum, Wohlstand, Le- bensqualität" nicht geschafft, 20 sondern in ihrem gerade ver- öffentlichten Abschlussbericht ein System von zehn Leitindi- katoren [...] vorgelegt. Damit wurde eine große Chance vertan, dem BIP auf Au- 25 genhöhe einen alternativen Wohlfahrts- index an die Seite zu stellen, mit dem ein anderes Konzept einer nachhaltigen und zukunftsfähigen gesellschaftlichen Ent- wicklung hätte besser vermittelt werden 30 können. Um einem möglichen Missver- ständnis von vornherein vorzubeugen: Ein Plädoyer für einen nationalen Wohl- fahrtsindex bedeutet nicht, dass Indika- torensysteme abgelehnt würden, im Ge- 35 genteil: Als mittlere Ebene" zwischen den statistischen Rohdaten und Kennzif- fern darunter und dem Gesamtindex da- rüber sind sie unverzichtbar, um Infor- mationen über komplexe Entwicklungen 40 in Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft aufzuarbeiten und um das Monitoring einzelner Politikfelder zu ermöglichen. Hans Diefenbacher, Nationaler Wohlfahrtsindex: Pro - Echtes Wohlfahrtsmaß, in: Wirtschaftsdienst, Jg. 93 Heft 2 2013, S. 66, ZBW und Springer-Verlag Berlin/Heidelberg, https:// archiv.wirtschaftsdienst.eu/jahr/2013/2/pro-contra-nationa- ler-wohlfahrtsindex/, Abruf am 14.11.2019 80 ● Analyse-Hans Defenbacher Der Kommentar, Nein, national Wohlfahrts- index-Pro echtes Wohlfahrtsmaß" wurde von Hans Diefenbacher verfasst und 2013 in Wirtschaftsdienst Jg. 93 Heft 2 veröffentlicht. Es wurde ebenfalls noch 2013 auf www.wirtschaftsdienst.eu Veröffentlicht. Hans Diefenbacher ist Stellvertretender Leiter des Instituts für interdisziplinare Forschung und apl. Professor für Volkswirtschaftslehre am Alfred Weber-Institut der Universitat Heidelberg Der Kommentar thema- tisiert ein nationalen Wohlfahrtsindex Zur relavitivierung des Bruttoinlands- produkt (BIP). Der Autor nimmt die zentrale Position ein, dass ein nationaler Wohlfahrtsindex Zur relativierung des BIP notwendig ist. Er betont aber auch, dass der BIP nicht ersetzt werden soll. Zuerst bezieht sich Diefenbacher auf ein Zitat von der Cou/CSU, SPD, FOP und Bündnis 90/Die Grünen, welches 2010 veröffentlicht wurde. Dieses besagt, dass man einen gemeinsamen Indikator for die Einflussfaktoren von Lebens- qualität und gesellschaftlichem Fortschritt finden muss, um eine