Geographie/Erdkunde /

Standortfaktoren »🌍«

Standortfaktoren »🌍«

 Zusammenfassung
Thema: Wirtschaftsräume im Wandel
Standortwahl und Standorttheorie nach Weber:
• Transportminimalpunkt:
= Produktionsstando

Standortfaktoren »🌍«

user profile picture

studysheetspc

4.523 Followers

85

Teilen

Speichern

»🌍 Standortwahl & Stadttheorie nach Weber, Standortfaktoren mit harten & weichen sowie der Wandel. Zudem eine Raumanalyse, die Tertiärisierung und die Definitionen

 

11/12

Lernzettel

Zusammenfassung Thema: Wirtschaftsräume im Wandel Standortwahl und Standorttheorie nach Weber: • Transportminimalpunkt: = Produktionsstandort finden bei dem Transportkosten am kleinsten sind → Faktoren: ● Standortfaktoren: = Ort mit Aktivität Wichtig für Geschäfte & Unternehmen → Einfluss auf Gewinn Bieten Vorteile sowie Nachteile für Unternehmen ● • Referenzen sind je nach Branche unterschiedlich - Transportkosten für Materialien & für Produkte Ubiquitäten (Produktionsfaktoren, die es an jedem Standort gibt (Wind oder Wasser) ● Geographie Harte Standortfaktoren Definition: leicht zu ermitteln & exakt messbar/berechenbar ● • Infrastruktur, Absatzmarkt, Verkehr, Natürliche Bedingungen, Steuern, Auflagen, Forschung, Flächenverfügbarkeit, Rohstoffe, Politische & soziale Situation, Arbeitskräfte, Agglomerations- und Fühlungsvorteil Weiche Standortfaktoren Definition: schwierig messbar/berechenbar & subjektive Meinung Wandel der Standortfaktoren: Standortfaktoren verändern sich im Laufe der Zeit, aufgrund der Veränderungen der Ansprüche Mentalität, Werbewirksamkeit, persönliche Gründe, Wohn- & Freizeitwert → Standortwechsel kann sich lohnen → Heutzutage weniger Persistenz (= Standortbildung) Geringere Persistenz: Standortansprüche ändern sich heutzutage schneller als früher → Weniger Abhängigkeit von Transportkosten → Informationsaustausch ist viel leichter geworden & Marktänderung Tertiärisierung: Mehr Beschäftigte im tertiären Sektor als im primären und sekundären Ursachen: → Verstaatlichung von Dienstfunktion → Veränderung der Struktur der Konsumnachfrage (Mobilität) → Internationalisierung → Auflagerungsvorgänge & Steigung der Komplexität der Produkte STUDYSHEETS.PC Raumanalyse: • Lokalisieren... ● Definitionen: ● • Cluster: → Halbkugelseite & Kontinent → Land (Bundesland) & Nachbarländer → Flüsse/Seen/... → Andere größere Städte Politische/Wirtschaftliche/Soziale Bedeutung der Region/Stadt/... → Räumliche Konzentration bestimmter wirtschaftlicher Aktivitäten mit Standort- und Agglomerationsvorteilen sowie mit ausgeprägten Standortgemeinschaften. Zudem intensiver Wettbewerb mit hohen Innovationskraft sowie Effizienz. ● → Bezug zu der Fragestellung Räumliche Disparitäten: → Ungleichheiten innerhalb eines Raums, beispielsweise Rohstoffe, Bevölkerung, Industrien, Wohlstand, Infrastruktur, ... • ● • Agglomerationsvorteile: ● ● → Vorteile durch...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr SpaĂź am Lernen

Lerne mit ĂĽber 500.000 Lerninhalten von den besten SchĂĽler:innen!
Vernetze dich mit anderen SchĂĽler:innen und helft euch gegenseitig!
Bekomme bessere Noten ohne groĂźen Aufwand!

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

räumliche Nähe Fühlungsvorteil: → Erleichterte Kontaktaufnahme durch räumliche Nähe Synergieeffekte: → Beidseitige Vorteile durch Zusammenarbeit STUDYSHEETS.PC

Geographie/Erdkunde /

Standortfaktoren »🌍«

user profile picture

studysheetspc

4.523 Followers

 Zusammenfassung
Thema: Wirtschaftsräume im Wandel
Standortwahl und Standorttheorie nach Weber:
• Transportminimalpunkt:
= Produktionsstando

Ă–ffnen

»🌍 Standortwahl & Stadttheorie nach Weber, Standortfaktoren mit harten & weichen sowie der Wandel. Zudem eine Raumanalyse, die Tertiärisierung und die Definitionen

Ă„hnliche Knows
Know Standortfaktoren und Agglomerationsfaktoren thumbnail

7

299

Standortfaktoren und Agglomerationsfaktoren

Super Zusammenfassung zum Thema Standortfaktoren und Agglomerationsfaktoren (wichtig für Standortanalyse)! Gliederung in harte und weiche Standortfaktoren. Zudem Erklärung zu Fühlungs- und Agglomerationsvorteilen.

Know Strukturwandel Lernzettel  thumbnail

46

1139

Strukturwandel Lernzettel

Erdkunde Lernzettel zum Strukturwandel (11.-13. Klasse)

Know Wirtschaftsgeographie thumbnail

15

380

Wirtschaftsgeographie

Lernzettel zu Wirtschaftsgeographie

Know Lernzettel - Strukturwandel thumbnail

115

2666

Lernzettel - Strukturwandel

- Begriffe rund um den Strukturwandel - harte und weiche Standortfaktoren - Standorttheorie nach A. Weber - Theorie der langen Wellen

Know Automobilindustrie thumbnail

47

1505

Automobilindustrie

-Flexibilisierung -Fordistisches- und postfordistisches Modell -Alfred Weber -Transportkostenminimalprodukt

Know Standorttheorie, Strukturwandel, Wirtschaftsstrukturen thumbnail

10

377

Standorttheorie, Strukturwandel, Wirtschaftsstrukturen

- Lernzettel Erdkunde: Standorttheorie, Strukturwandel, Wirtschaftsstrukturen - Clusterbildung

Zusammenfassung Thema: Wirtschaftsräume im Wandel Standortwahl und Standorttheorie nach Weber: • Transportminimalpunkt: = Produktionsstandort finden bei dem Transportkosten am kleinsten sind → Faktoren: ● Standortfaktoren: = Ort mit Aktivität Wichtig für Geschäfte & Unternehmen → Einfluss auf Gewinn Bieten Vorteile sowie Nachteile für Unternehmen ● • Referenzen sind je nach Branche unterschiedlich - Transportkosten für Materialien & für Produkte Ubiquitäten (Produktionsfaktoren, die es an jedem Standort gibt (Wind oder Wasser) ● Geographie Harte Standortfaktoren Definition: leicht zu ermitteln & exakt messbar/berechenbar ● • Infrastruktur, Absatzmarkt, Verkehr, Natürliche Bedingungen, Steuern, Auflagen, Forschung, Flächenverfügbarkeit, Rohstoffe, Politische & soziale Situation, Arbeitskräfte, Agglomerations- und Fühlungsvorteil Weiche Standortfaktoren Definition: schwierig messbar/berechenbar & subjektive Meinung Wandel der Standortfaktoren: Standortfaktoren verändern sich im Laufe der Zeit, aufgrund der Veränderungen der Ansprüche Mentalität, Werbewirksamkeit, persönliche Gründe, Wohn- & Freizeitwert → Standortwechsel kann sich lohnen → Heutzutage weniger Persistenz (= Standortbildung) Geringere Persistenz: Standortansprüche ändern sich heutzutage schneller als früher → Weniger Abhängigkeit von Transportkosten → Informationsaustausch ist viel leichter geworden & Marktänderung Tertiärisierung: Mehr Beschäftigte im tertiären Sektor als im primären und sekundären Ursachen: → Verstaatlichung von Dienstfunktion → Veränderung der Struktur der Konsumnachfrage (Mobilität) → Internationalisierung → Auflagerungsvorgänge & Steigung der Komplexität der Produkte STUDYSHEETS.PC Raumanalyse: • Lokalisieren... ● Definitionen: ● • Cluster: → Halbkugelseite & Kontinent → Land (Bundesland) & Nachbarländer → Flüsse/Seen/... → Andere größere Städte Politische/Wirtschaftliche/Soziale Bedeutung der Region/Stadt/... → Räumliche Konzentration bestimmter wirtschaftlicher Aktivitäten mit Standort- und Agglomerationsvorteilen sowie mit ausgeprägten Standortgemeinschaften. Zudem intensiver Wettbewerb mit hohen Innovationskraft sowie Effizienz. ● → Bezug zu der Fragestellung Räumliche Disparitäten: → Ungleichheiten innerhalb eines Raums, beispielsweise Rohstoffe, Bevölkerung, Industrien, Wohlstand, Infrastruktur, ... • ● • Agglomerationsvorteile: ● ● → Vorteile durch...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr SpaĂź am Lernen

Lerne mit ĂĽber 500.000 Lerninhalten von den besten SchĂĽler:innen!
Vernetze dich mit anderen SchĂĽler:innen und helft euch gegenseitig!
Bekomme bessere Noten ohne groĂźen Aufwand!

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

räumliche Nähe Fühlungsvorteil: → Erleichterte Kontaktaufnahme durch räumliche Nähe Synergieeffekte: → Beidseitige Vorteile durch Zusammenarbeit STUDYSHEETS.PC