Geographie/Erdkunde /

Strukturwandel Ruhrgebiet

Strukturwandel Ruhrgebiet

 1. Ruhrgebiet
Xanten
58
2
rsen
Bocholt
Kamp-Lintfort
Wesel
44
57
Krefeld
Ren
70
Borken
Duisburg
52
Ratingen
Düsseldorf
Dorsten Marl
31
Stru

Strukturwandel Ruhrgebiet

user profile picture

betty ^^

45 Followers

Teilen

Speichern

84

 

9/10

Lernzettel

Note: 2 + -Handout -Vergleich 1960 und 2015 -Karten und Diagramme

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. Ruhrgebiet Xanten 58 2 rsen Bocholt Kamp-Lintfort Wesel 44 57 Krefeld Ren 70 Borken Duisburg 52 Ratingen Düsseldorf Dorsten Marl 31 Strukturwandel im Ruhrgebiet Reken 44 Gelsenkirchen Abb.1 Lage Ruhrgebiet Haltern am See Essen 44 535 Dülmen 46 Bochum Wuppertal 43 474 Witten 483 Senden 1 bodenschatzorientierte Wirtschaft 2. Industrievergleich- und aufschwung 1960 und 2015 235 Dortmund Bochum-Dahlhausen 1977) Siedlungsausbau 58 236 Hagen Schwerte Telekommunikationsbranche (Beispiel: TMR 1995) Ausbau der Kulturhäuser (Beispiel: Eisenbahnmuseum in Bergkamen Montanregion Dienstleistungsregion Einstieg der Autobranche (Opel in 1962) Einstieg der 54 Unna 1 236 Hamm Iserlohn Lüdenscheid Ahlen Beck Menden 63 445 Plettenberg Arns größter europäischer Ballungsraum der sechziger Jahre Emscher wichtigste Städte: Dortmund, Essen, Duisburg, Bochum, Obenhausen Standortfaktor Steinkohlezechen Stahlerzeugung chemische Industrie Brikettfabriken Kohlekraftwerke Nahrungsindustrie Universitätsangebot Erdölraffenerie Montanindustrieregion¹ Flüsse: Rhein, Lippe, Textilindustrie Betriebsanzahl Betriebsanzahl 1960 2015 Abb. 2 Vergleich Bereiche 36 47 42 12 14 1 24 2 8 29 12 10 5 2 10 Gesundheitswesenaufschwung (heute zweitgrößte Branche, 229000 Beschäftigte) internationaler Forschungsort Ausbreitung der Logistikbranche (größte Branche, 3000 Unternehmen) 3. Ursachen und Zielsetzung - Abb 3. Kohleförderung 3.1 "Entwicklungsprogramm Ruhr 1968-1973" = Beginn des Wandels - Förderung von Steinkohle in Deutschland in den Jahren 1970 bis 2018 (in 1.000 Tonnen - Ausbau der Infrastruktur, Renovierungsarbeiten höherer Lebensstandard mit Freizeitangeboten ökologischer Fokus neue Ersatzarbeitsplätze Nachfragesenkung für die Kohle aufgrund von hohen Preisen vernichtete Wirtschaft, nicht wiederaufbaubar Bildungsangebot (Universität Bochum 1962) 4. Problematik des Strukturwandels niedriger Bildungsstand der Bevölkerung mangelhaftes Bildungsangebot vernachlässigte ökologisch-kulturelle Aspekte → niedriger Lebensstandard Beschäftigtenzahl im Bergbau sinkt um 60% →→ hohe Arbeitslosenquote Hilfsmittel: staatliche Subventionen 5. Quellenverzeichnis Google maps x Diercke Weltatlas. Lage Ruhrgebiet. 2009. M. Hohmann. Steinkohle -Förderung im Ruhrgebiet bis 2018. de.statista.com, 24. September 2020. Westermann. Rheinisch-Westfälisches Industriegebiet 2015. S.40 Abb.2. Zugegriffen 29. November 2020. Ruhrgebiet um 1960. S.40 Abb.1. Zugegriffen 29. November 2020. www.ruhr-guide.de. Das Ruhrgebiet - Die Entwicklung und der Strukturwandel. Zugegriffen 29. November 2020. Das Ruhrgebiet - Vom Industriestandort zum Kulturstandort. Zugegriffen 29. November 2020.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Geographie/Erdkunde /

Strukturwandel Ruhrgebiet

user profile picture

betty ^^  

Follow

45 Followers

 1. Ruhrgebiet
Xanten
58
2
rsen
Bocholt
Kamp-Lintfort
Wesel
44
57
Krefeld
Ren
70
Borken
Duisburg
52
Ratingen
Düsseldorf
Dorsten Marl
31
Stru

App öffnen

Note: 2 + -Handout -Vergleich 1960 und 2015 -Karten und Diagramme

Ähnliche Knows

user profile picture

4

Raum- u. Strukturwandel eines Altindustriegebietes - Das Ruhrgebiet

Know Raum- u. Strukturwandel eines Altindustriegebietes - Das Ruhrgebiet thumbnail

69

 

11/12

G

8

Strukturwandel

Know Strukturwandel  thumbnail

2

 

11/12/13

S

24

Wirtschaftsregionen im Wandel: das Beispiel Bochum

Know  Wirtschaftsregionen im Wandel: das Beispiel Bochum thumbnail

53

 

11/12/13

E

1

Ruhrgebiet Kohlekrise

Know Ruhrgebiet Kohlekrise thumbnail

22

 

11/12/13

1. Ruhrgebiet Xanten 58 2 rsen Bocholt Kamp-Lintfort Wesel 44 57 Krefeld Ren 70 Borken Duisburg 52 Ratingen Düsseldorf Dorsten Marl 31 Strukturwandel im Ruhrgebiet Reken 44 Gelsenkirchen Abb.1 Lage Ruhrgebiet Haltern am See Essen 44 535 Dülmen 46 Bochum Wuppertal 43 474 Witten 483 Senden 1 bodenschatzorientierte Wirtschaft 2. Industrievergleich- und aufschwung 1960 und 2015 235 Dortmund Bochum-Dahlhausen 1977) Siedlungsausbau 58 236 Hagen Schwerte Telekommunikationsbranche (Beispiel: TMR 1995) Ausbau der Kulturhäuser (Beispiel: Eisenbahnmuseum in Bergkamen Montanregion Dienstleistungsregion Einstieg der Autobranche (Opel in 1962) Einstieg der 54 Unna 1 236 Hamm Iserlohn Lüdenscheid Ahlen Beck Menden 63 445 Plettenberg Arns größter europäischer Ballungsraum der sechziger Jahre Emscher wichtigste Städte: Dortmund, Essen, Duisburg, Bochum, Obenhausen Standortfaktor Steinkohlezechen Stahlerzeugung chemische Industrie Brikettfabriken Kohlekraftwerke Nahrungsindustrie Universitätsangebot Erdölraffenerie Montanindustrieregion¹ Flüsse: Rhein, Lippe, Textilindustrie Betriebsanzahl Betriebsanzahl 1960 2015 Abb. 2 Vergleich Bereiche 36 47 42 12 14 1 24 2 8 29 12 10 5 2 10 Gesundheitswesenaufschwung (heute zweitgrößte Branche, 229000 Beschäftigte) internationaler Forschungsort Ausbreitung der Logistikbranche (größte Branche, 3000 Unternehmen) 3. Ursachen und Zielsetzung - Abb 3. Kohleförderung 3.1 "Entwicklungsprogramm Ruhr 1968-1973" = Beginn des Wandels - Förderung von Steinkohle in Deutschland in den Jahren 1970 bis 2018 (in 1.000 Tonnen - Ausbau der Infrastruktur, Renovierungsarbeiten höherer Lebensstandard mit Freizeitangeboten ökologischer Fokus neue Ersatzarbeitsplätze Nachfragesenkung für die Kohle aufgrund von hohen Preisen vernichtete Wirtschaft, nicht wiederaufbaubar Bildungsangebot (Universität Bochum 1962) 4. Problematik des Strukturwandels niedriger Bildungsstand der Bevölkerung mangelhaftes Bildungsangebot vernachlässigte ökologisch-kulturelle Aspekte → niedriger Lebensstandard Beschäftigtenzahl im Bergbau sinkt um 60% →→ hohe Arbeitslosenquote Hilfsmittel: staatliche Subventionen 5. Quellenverzeichnis Google maps x Diercke Weltatlas. Lage Ruhrgebiet. 2009. M. Hohmann. Steinkohle -Förderung im Ruhrgebiet bis 2018. de.statista.com, 24. September 2020. Westermann. Rheinisch-Westfälisches Industriegebiet 2015. S.40 Abb.2. Zugegriffen 29. November 2020. Ruhrgebiet um 1960. S.40 Abb.1. Zugegriffen 29. November 2020. www.ruhr-guide.de. Das Ruhrgebiet - Die Entwicklung und der Strukturwandel. Zugegriffen 29. November 2020. Das Ruhrgebiet - Vom Industriestandort zum Kulturstandort. Zugegriffen 29. November 2020.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen