Wirtschaft und Recht /

Witschaft Lernzettel

Witschaft Lernzettel

 Themen:
• Wirtschaftskreislauf
Konjunktur
• BIP und Alternativen
• NWP/AWP (Bezug Corona, Staat und Wirtschaft)
• Soziale Marktwirtschaft u

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

30

Witschaft Lernzettel

user profile picture

giulia

92 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12

Lernzettel

Themen: Wirtschaftskreislauf, Konjunktur, BIP, NWP/AWP, zentrale Verwaltungswirtschaft, Fiskal und Steuerpolitik

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Themen: • Wirtschaftskreislauf Konjunktur • BIP und Alternativen • NWP/AWP (Bezug Corona, Staat und Wirtschaft) • Soziale Marktwirtschaft und Planwirtschaft • Zentrale Verwaltungswirtschaft • Fiskal und Steuerpolitik 1.) Wirtschaftskreislauf Spareinlagen, Kreditzinsen Kredite, Guthabenzinsen Kredite Haushalte Wirtschaft Klausur Nr.4 Zinsen Löhne, Soziale Leist. Steuern, Gebühren Definition: 2.) Konjunktur Banken (Vermögensänderung) Löhne, Gehälter Konsumausgaben Bankguthaben, Kreditzinsen Kredite, Guthabenzinsen Staat Steuern Subventionen Transferzahlungen Unternehmen Import- vergütung Export- erlöse Ausland - gesamtwirtschaftliche Lage der Wirtschaft (hinsichtlich auf positiven oder negativen Trend) - wenn Nachfrage- und Produktionsschwankungen zu Veränderungen des Auslastungsgrades der Produktionskapazitäten führen Konjunkturbewegung in der Marktwirtschaft Aufschwung (Expansion) Produktion und Absa 200 350 Absatz steigen ZAHLENBILDER Hochkonjunktur Aktienkurse steigen Löhne und Preise steigen Frühindikatoren Arbeitskräfte gesucht Sie zeigen Änderungen des Wirtschaftsverlaufs an. Sind für Konjunkturprognosen geeignet. Beispiele Auftragseingänge, Baugenehmigungen, Geschäftsklimaindex Produktion und Absatz gehen zurück Produktion Saison- schwankungen Konjunkturschwankungen Rückschlag (Rezession) Löhne und Preise sinken A Tiefstand (Depression) Aktienkurse fallen KONJUNKTURINDIKATOREN Präsensindikatoren Entlassungen Arbeitslosigkeit Tiefstand (Depression) Ⓒ Bergmoser + Höller Verlag AG Sie beschreiben die aktuelle wirtschaftliche Situation. Beispiele Lagerhaltung, Industrieproduktion Umsätze Mengenindikatoren Trend Preisindikatoren (z.B. Auftragseingänge, Kapazitätsauslastung) -Zeit- (z.B. Auftragseingänge, Kapazitätsauslastung) Ten/Adung 1 Diskussion THINK ABOUT Neuer Aufschwung Aufschwung: Steigendes BIP Wachstum Sinkende Arbeitslosigkeit - Steigende Kaufkraft Vertrauen in wirt. Entwicklung 3.) Bruttoinlandsprodukt (BIP) Abschwung: Spätindikatoren Produktionsfähigkeit Unternehmen geht zurück (keine Investitionen, da SlWirtschaftswachstum Sie reagieren mit Verzögerung auf die wirtschaftliche Entwicklung. Ent Gru un pe Beispiele Preise, Arbeitslosenquote, Wirtschaftswachstum (BIH) Boom Aufschwung Abschwung Rezession Zeit Aufschwung Definition: - Ist der Marktwert aller für den Endverbrauch bestimmten Waren und Dienstleistungen, die in einem Land zu einem bestimmten Zeitpunkt hergestellt werden → Messung der Leistungsfähigkeit/ Erfolg oder Misserfolg einer Volkswirtschaft innerhalb eines bestimmten Zeitraums → Angabe der Erwirtschaftung des Wertes an Gütern und Dienstleistungen innerhalb eines Jahres → Berücksichtigt nur Endprodukte, keine Zwischenprodukte (Döner = Endprodukt, Dönerfleisch Zwischenprodukt) = Wie lässt sich Wohlstand messen? : Alternativen BIP • BIP: sagt viel über Wirtschaftskraft aus aber nichts über die die profitieren. • Gini-Koeffizient: Verteilung von Reichtum in Gesellschaft darstelle. Zahl zwischen 0 und 1: 0 = alle haben gleich viel, 1 = ein einzelner besitz alles. (rohstoffreiche Länder mit hohem BIP fallen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

ab, da nur wenige von Exporterlösen profitieren) • Index der menschlichen Entwicklung: ● Entwicklungsprogramm wird berechnet: berücksichtigt werden dabei BIP pro Kopf, Lebenserwartung, Bildungssystem ● • Ökologischer Fußabdruck: Flächenmaß, gibt an wie viel Agraland benötigt würde, um die Ressourcen zu beschaffen, die jeder Bewohner eines Landes verbracht (auch Abfall). • Glücks-Index: Kombiniert Lebenserwartung mit aus Umfragen ermittelte Lebenszufriedenheit und setzt sie im Verhältnis zum Ökol. Fußabdruck. 4.) NWP und AWP nachfragenorientierte Wirtschaftspolitik: Keynes Unter einer nachfragenorientierten Wirtschaftspolitik versteht man das Eingreifen des Staates in wirtschaftlichen Schwächephasen. Durch staatliche Investitionen sowie Konjunkturprogramme soll die Nachfrage künstlich wieder aufgebaut werden, um die Wirtschaft aus dem Tief zu retten. Vor allem der damalige Ökonom und Politiker John Maynard Keynes hat solch eine Theorie angewendet und verbreitet. - Ziel: Wirtschaftsabschwünge abwerfen, - Maßnahmen: mehr öffentliche Aufträge vom Staat (Wohnungsbau, Ausbau Infrastruktur), Verbrauchsfördernde Rahmenbedingungen (staatliche Konsumanreize, Erleichterung Kreditvergabe) - Kritik: große Staatsverschuldung, zeitliche Verzögerung zwischen wirt. Entscheidungen und Auswirkungen, crowding-out-effect Wirtschaftswachstum Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik (Monetarismus): Friedman Angebotspolitik ist eine makroökonomische Theorie, die besagt, dass Wirtschaftswachstum am effektivsten durch Senkung von Steuern und Verringerung der Regulierung geschaffen werden kann. Investitionen von Unternehmen sollen der Fortschritt einer Volkswirtschaft antreiben. Anders als bei der nachfragenorientierten Wirtschaftspolitik greift der Staat nicht direkt ein, sondern schafft nur gewisse Rahmenbedingungen, damit der freie Markt die Wirtschaft selbst reguliert. Der ehemalige Politiker der CDU Michael Friedman ist stark von der angebotsorientierten Wirtschaftspolitik überzeugt und vertritt diese. - Ziel: Steigerung Rentabilität der Unternehmen - Maßnahmen: Steuersenkung für Unternehmen, Flexibilisierung des Arbeitsmarktes, Deregulierung, moderate Lohnabschüsse, Geldwertstabilität (Zinsregulierung durch Zentralbanken) - Kritik: wenn Kaufkraft fehlt, bringt es wenig (keine Nachfrage), Abhängigkeit von Investitionsbereitschaft der Unternehmen, langwierig Staat und Wirtschaft: Staatliche Instanzen wirken auf die Wirtschaftsentwicklung, um bestimmte politische Zielsetzungen zu realisieren und in marktwirtschaftlichen Ordnungen auf die Struktur, den Ablauf und die Ergebnisse des arbeitsteiligen Wirtschaftsprozesses Einfluss zu nehmen. Die Einflussnahme wird geprägt von 1. Ordnungspolitik, 2. Stabilisierungspolitik und 3. Verteilungspolitik. 5.) Soziale Marktwirtschaft und Planwirtschaft Planwirtschaft: Bezeichnung für eine Wirtschaftsordnung, in der das gesamte wirtschaftliche Geschehen von einer zentralen Stelle nach politischen und wirtschaftlichen Zielvorstellungen geplant, gelenkt und verwaltet wird.

Wirtschaft und Recht /

Witschaft Lernzettel

Witschaft Lernzettel

user profile picture

giulia

92 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/12

Lernzettel

Witschaft Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Themen:
• Wirtschaftskreislauf
Konjunktur
• BIP und Alternativen
• NWP/AWP (Bezug Corona, Staat und Wirtschaft)
• Soziale Marktwirtschaft u

App öffnen

Teilen

Speichern

30

Kommentare (2)

D

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Themen: Wirtschaftskreislauf, Konjunktur, BIP, NWP/AWP, zentrale Verwaltungswirtschaft, Fiskal und Steuerpolitik

Ähnliche Knows

Wirtschaftspolitik

Know Wirtschaftspolitik  thumbnail

38

 

12

3

Wirtschaft & der Wirtschaftskreis

Know Wirtschaft & der Wirtschaftskreis  thumbnail

418

 

12

8

Magisches Viereck+Vieleck, Stabilitätsgesetz, Konjuktur: Phasen und Indikatoren, Angebots- und Nachfrageorientierte Politik, Multiplikatoreffekt

Know Magisches Viereck+Vieleck, Stabilitätsgesetz, Konjuktur: Phasen und Indikatoren, Angebots- und Nachfrageorientierte Politik, Multiplikatoreffekt thumbnail

57

 

11/12

11

Lernzettel: Konjunktur/Magisches Sechseck/Nachfrageorientierung/Angebotsorientierung

Know Lernzettel: Konjunktur/Magisches Sechseck/Nachfrageorientierung/Angebotsorientierung thumbnail

168

 

11/12/13

Mehr

Themen: • Wirtschaftskreislauf Konjunktur • BIP und Alternativen • NWP/AWP (Bezug Corona, Staat und Wirtschaft) • Soziale Marktwirtschaft und Planwirtschaft • Zentrale Verwaltungswirtschaft • Fiskal und Steuerpolitik 1.) Wirtschaftskreislauf Spareinlagen, Kreditzinsen Kredite, Guthabenzinsen Kredite Haushalte Wirtschaft Klausur Nr.4 Zinsen Löhne, Soziale Leist. Steuern, Gebühren Definition: 2.) Konjunktur Banken (Vermögensänderung) Löhne, Gehälter Konsumausgaben Bankguthaben, Kreditzinsen Kredite, Guthabenzinsen Staat Steuern Subventionen Transferzahlungen Unternehmen Import- vergütung Export- erlöse Ausland - gesamtwirtschaftliche Lage der Wirtschaft (hinsichtlich auf positiven oder negativen Trend) - wenn Nachfrage- und Produktionsschwankungen zu Veränderungen des Auslastungsgrades der Produktionskapazitäten führen Konjunkturbewegung in der Marktwirtschaft Aufschwung (Expansion) Produktion und Absa 200 350 Absatz steigen ZAHLENBILDER Hochkonjunktur Aktienkurse steigen Löhne und Preise steigen Frühindikatoren Arbeitskräfte gesucht Sie zeigen Änderungen des Wirtschaftsverlaufs an. Sind für Konjunkturprognosen geeignet. Beispiele Auftragseingänge, Baugenehmigungen, Geschäftsklimaindex Produktion und Absatz gehen zurück Produktion Saison- schwankungen Konjunkturschwankungen Rückschlag (Rezession) Löhne und Preise sinken A Tiefstand (Depression) Aktienkurse fallen KONJUNKTURINDIKATOREN Präsensindikatoren Entlassungen Arbeitslosigkeit Tiefstand (Depression) Ⓒ Bergmoser + Höller Verlag AG Sie beschreiben die aktuelle wirtschaftliche Situation. Beispiele Lagerhaltung, Industrieproduktion Umsätze Mengenindikatoren Trend Preisindikatoren (z.B. Auftragseingänge, Kapazitätsauslastung) -Zeit- (z.B. Auftragseingänge, Kapazitätsauslastung) Ten/Adung 1 Diskussion THINK ABOUT Neuer Aufschwung Aufschwung: Steigendes BIP Wachstum Sinkende Arbeitslosigkeit - Steigende Kaufkraft Vertrauen in wirt. Entwicklung 3.) Bruttoinlandsprodukt (BIP) Abschwung: Spätindikatoren Produktionsfähigkeit Unternehmen geht zurück (keine Investitionen, da SlWirtschaftswachstum Sie reagieren mit Verzögerung auf die wirtschaftliche Entwicklung. Ent Gru un pe Beispiele Preise, Arbeitslosenquote, Wirtschaftswachstum (BIH) Boom Aufschwung Abschwung Rezession Zeit Aufschwung Definition: - Ist der Marktwert aller für den Endverbrauch bestimmten Waren und Dienstleistungen, die in einem Land zu einem bestimmten Zeitpunkt hergestellt werden → Messung der Leistungsfähigkeit/ Erfolg oder Misserfolg einer Volkswirtschaft innerhalb eines bestimmten Zeitraums → Angabe der Erwirtschaftung des Wertes an Gütern und Dienstleistungen innerhalb eines Jahres → Berücksichtigt nur Endprodukte, keine Zwischenprodukte (Döner = Endprodukt, Dönerfleisch Zwischenprodukt) = Wie lässt sich Wohlstand messen? : Alternativen BIP • BIP: sagt viel über Wirtschaftskraft aus aber nichts über die die profitieren. • Gini-Koeffizient: Verteilung von Reichtum in Gesellschaft darstelle. Zahl zwischen 0 und 1: 0 = alle haben gleich viel, 1 = ein einzelner besitz alles. (rohstoffreiche Länder mit hohem BIP fallen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

ab, da nur wenige von Exporterlösen profitieren) • Index der menschlichen Entwicklung: ● Entwicklungsprogramm wird berechnet: berücksichtigt werden dabei BIP pro Kopf, Lebenserwartung, Bildungssystem ● • Ökologischer Fußabdruck: Flächenmaß, gibt an wie viel Agraland benötigt würde, um die Ressourcen zu beschaffen, die jeder Bewohner eines Landes verbracht (auch Abfall). • Glücks-Index: Kombiniert Lebenserwartung mit aus Umfragen ermittelte Lebenszufriedenheit und setzt sie im Verhältnis zum Ökol. Fußabdruck. 4.) NWP und AWP nachfragenorientierte Wirtschaftspolitik: Keynes Unter einer nachfragenorientierten Wirtschaftspolitik versteht man das Eingreifen des Staates in wirtschaftlichen Schwächephasen. Durch staatliche Investitionen sowie Konjunkturprogramme soll die Nachfrage künstlich wieder aufgebaut werden, um die Wirtschaft aus dem Tief zu retten. Vor allem der damalige Ökonom und Politiker John Maynard Keynes hat solch eine Theorie angewendet und verbreitet. - Ziel: Wirtschaftsabschwünge abwerfen, - Maßnahmen: mehr öffentliche Aufträge vom Staat (Wohnungsbau, Ausbau Infrastruktur), Verbrauchsfördernde Rahmenbedingungen (staatliche Konsumanreize, Erleichterung Kreditvergabe) - Kritik: große Staatsverschuldung, zeitliche Verzögerung zwischen wirt. Entscheidungen und Auswirkungen, crowding-out-effect Wirtschaftswachstum Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik (Monetarismus): Friedman Angebotspolitik ist eine makroökonomische Theorie, die besagt, dass Wirtschaftswachstum am effektivsten durch Senkung von Steuern und Verringerung der Regulierung geschaffen werden kann. Investitionen von Unternehmen sollen der Fortschritt einer Volkswirtschaft antreiben. Anders als bei der nachfragenorientierten Wirtschaftspolitik greift der Staat nicht direkt ein, sondern schafft nur gewisse Rahmenbedingungen, damit der freie Markt die Wirtschaft selbst reguliert. Der ehemalige Politiker der CDU Michael Friedman ist stark von der angebotsorientierten Wirtschaftspolitik überzeugt und vertritt diese. - Ziel: Steigerung Rentabilität der Unternehmen - Maßnahmen: Steuersenkung für Unternehmen, Flexibilisierung des Arbeitsmarktes, Deregulierung, moderate Lohnabschüsse, Geldwertstabilität (Zinsregulierung durch Zentralbanken) - Kritik: wenn Kaufkraft fehlt, bringt es wenig (keine Nachfrage), Abhängigkeit von Investitionsbereitschaft der Unternehmen, langwierig Staat und Wirtschaft: Staatliche Instanzen wirken auf die Wirtschaftsentwicklung, um bestimmte politische Zielsetzungen zu realisieren und in marktwirtschaftlichen Ordnungen auf die Struktur, den Ablauf und die Ergebnisse des arbeitsteiligen Wirtschaftsprozesses Einfluss zu nehmen. Die Einflussnahme wird geprägt von 1. Ordnungspolitik, 2. Stabilisierungspolitik und 3. Verteilungspolitik. 5.) Soziale Marktwirtschaft und Planwirtschaft Planwirtschaft: Bezeichnung für eine Wirtschaftsordnung, in der das gesamte wirtschaftliche Geschehen von einer zentralen Stelle nach politischen und wirtschaftlichen Zielvorstellungen geplant, gelenkt und verwaltet wird.