Geschichte /

Alltägliche Bedrohungen in der frühen Neuzeit

Alltägliche Bedrohungen in der frühen Neuzeit

S

Schülerin

36 Followers
 

Geschichte

 

11

Lernzettel

Alltägliche Bedrohungen in der frühen Neuzeit

 1.7. Alltägliche Bedrohungen
Große Pest (1347-1352): - löste im Mittelalter großes Elend aus
Krankheiten und Seuchen
prägte das Denken und

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

5

Alltägliche Bedrohungen in der frühen Neuzeit Krankheiten & Seuchen, Kriege, Hunger

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1.7. Alltägliche Bedrohungen Große Pest (1347-1352): - löste im Mittelalter großes Elend aus Krankheiten und Seuchen prägte das Denken und Handeln in früher Neuzeit Pest galt als Bestrafung Gottes, andere gaben Juden die Schuld => Vertiefung des Hasses zwischen Juden und Christen Pest kehrte Mitte 14. Jahrhunderts immer wieder -> erfasste nur einzelne Länder in der frühen Neuzeit Andere Krankheiten: z.B. Ruhr, Pocken, Masern, Keuchhusten, Scharlach, => durchschnittliches Lebensalter 40 Jahre Medizin: - stand den Seuchen hilflos gegenüber - oft kannte man die Ursache der Krankheit -> Behandlung schwierig - Entdeckung von Impfungen Ende des 18. Jahrhunderts -> führte zu Erfolgen Kriege Dreißigjährige Krieg (1618-1648): Zerstörung vieler Städte und Dörfer -> viele Menschen starben => Tod allgegenwärtig Siebenjähriger Krieg(1756-1763): Landstriche wurden zerstört -> Ernte Ausfall -> Kulturen wurden ausgelöst Hunger -> Heere & Zivilbevölkerung verzeichneten große Verluste Naturkatastrophen führten zu Hungersnöten: lang anhaltende Dürre, lange Frostperioden, sommerliche Hagel- und Regenschauer -> Dezimierung der Ernte DeDoctor Schna- Hunger vor allem in der ärmeren Bevölkerungsschicht naturbedingte Krisenjahre: -> hohe Nahrungsmittelpreise - bel von Rom

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Geschichte /

Alltägliche Bedrohungen in der frühen Neuzeit

Alltägliche Bedrohungen in der frühen Neuzeit

S

Schülerin

36 Followers
 

Geschichte

 

11

Lernzettel

Alltägliche Bedrohungen in der frühen Neuzeit

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1.7. Alltägliche Bedrohungen
Große Pest (1347-1352): - löste im Mittelalter großes Elend aus
Krankheiten und Seuchen
prägte das Denken und

App öffnen

Teilen

Speichern

5

Kommentare (1)

G

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Alltägliche Bedrohungen in der frühen Neuzeit Krankheiten & Seuchen, Kriege, Hunger

Ähnliche Knows

1

Das Mittelalter

Know Das Mittelalter thumbnail

40

 

11

6

Globale Disparitäten

Know Globale Disparitäten  thumbnail

66

 

11/12/13

3

Stadtgeographie

Know Stadtgeographie thumbnail

268

 

11/12/10

2

Der Zweite Weltkrieg in Phasen

Know Der Zweite Weltkrieg in Phasen thumbnail

446

 

11/9/10

Mehr

1.7. Alltägliche Bedrohungen Große Pest (1347-1352): - löste im Mittelalter großes Elend aus Krankheiten und Seuchen prägte das Denken und Handeln in früher Neuzeit Pest galt als Bestrafung Gottes, andere gaben Juden die Schuld => Vertiefung des Hasses zwischen Juden und Christen Pest kehrte Mitte 14. Jahrhunderts immer wieder -> erfasste nur einzelne Länder in der frühen Neuzeit Andere Krankheiten: z.B. Ruhr, Pocken, Masern, Keuchhusten, Scharlach, => durchschnittliches Lebensalter 40 Jahre Medizin: - stand den Seuchen hilflos gegenüber - oft kannte man die Ursache der Krankheit -> Behandlung schwierig - Entdeckung von Impfungen Ende des 18. Jahrhunderts -> führte zu Erfolgen Kriege Dreißigjährige Krieg (1618-1648): Zerstörung vieler Städte und Dörfer -> viele Menschen starben => Tod allgegenwärtig Siebenjähriger Krieg(1756-1763): Landstriche wurden zerstört -> Ernte Ausfall -> Kulturen wurden ausgelöst Hunger -> Heere & Zivilbevölkerung verzeichneten große Verluste Naturkatastrophen führten zu Hungersnöten: lang anhaltende Dürre, lange Frostperioden, sommerliche Hagel- und Regenschauer -> Dezimierung der Ernte DeDoctor Schna- Hunger vor allem in der ärmeren Bevölkerungsschicht naturbedingte Krisenjahre: -> hohe Nahrungsmittelpreise - bel von Rom

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen