Geschichte /

Beginn der europäischen Expansion Aufsatz

Beginn der europäischen Expansion Aufsatz

user profile picture

Studys

33 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Ausarbeitung

Beginn der europäischen Expansion Aufsatz

 Beginn der europäischen Expansion
Um 1500 begann die europäische Expansion und damit die Erkundung
neuer Kontinente, Kulturen und Völker. I

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

12

Ein Aufsatz/ Ausarbeitung zum Beginn der europäischen Expansion und die Umstände, Gründe und Folgen der Expansion.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Beginn der europäischen Expansion Um 1500 begann die europäische Expansion und damit die Erkundung neuer Kontinente, Kulturen und Völker. Im Jahr 1487/88 umsegelte der portugiesische Seefahrer Bartolomeu Diaz die Südspitze Afrikas und es folgten weitere Erkundungsfahrten und Expeditionen. Es gibt viele Gründe, die zu der plötzlichen Leidenschaft zur Erkundung und somit zu den Expeditionen ins Ungewisse führten. Die ersten Eroberer waren die Spanier und Portugiesen, welche bereits früh Expeditionen veranlassten. Die Spanier z.B. begannen seit 1400 bereits die Atlantikküste Afrikas in südlicher Richtung zu erschließen, denn sie suchten einen Anschluss an den Handel des Ostens und dadurch Güter und Gewinn. Spanien war von der Seefahrt abhängig und so begannen sie die Expansion, um durch Güter und Einnahmen aus dem Handel überleben zu können. So segelte Christoph Kolumbus auf einer Expedition in den Westen und entdeckte" Amerika, obwohl er eigentlich nach Indien segeln wollte, da die Gewürze, Güter und anderes aus Asien sehr begehrt waren. Christoph Kolumbus segelte im Auftrag Spaniens bzw. durch die Unterstützung der spanischen Krone. Mithilfe der Berechnungen des Geografen Paolo Toscanelli wollte Kolumbus Indien in westlicher Richtung erreichen, doch der portugiesische Hof lehnte ab, weil sie der Ansicht waren, dass Toscanellis Berechnungen nicht wahr sein konnten. So unterstützte schließlich die spanische Krone Columbus' Vorhaben, obwohl der Seeweg entlang der afrikanischen Küste den Portugiesen zustand und somit eigentlich keine...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Hoffnung mehr bestand Indien in westlicher Richtung zu erreichen, weil sie darauf setzten, dass er Recht hatte. Die Expeditionen wurden von Kaufleuten finanziert, welche später über vieles die Verantwortung übernahmen und daraus Gewinn erzielten, diese wurden wiederum von der Krone bzw. den Herrschaftshäusern unterstützt, die daraus ebenfalls Gewinn und zusätzliche Steuern erhielten. Die Expansion der Europäer wurde außerdem dadurch ermöglicht, dass die anderen beiden großen Kulturen, während des späten Mittelalters, die islamistische und die chinesische Kultur keine Interesse an der Expansion hatten. Um 1500 wurde die Kartografie vorangetrieben, vorher führten Kapitäne sogenannte Portolane mit sich, und schließlich um 1550 erfand man einen zweckmäßigen Kartentyp. Ein weiterer Faktor, der maßgeblich zur Expansion beitrug, war die geistige Haltung der Renaissance, ihr dynamisches Menschen- und Weltbild und hauptsächlich die Leidenschaft Neues zu entdecken. Die ,,nautisch-technische Revolution" trug auch zur Expansion bei. Im späten Mittelalter wurde intensiver Handel zwischen dem Mittelmeer- und Nordseeraum betrieben, es fand ein technologischer Austausch im Schiffsbau statt (stabilere, robustere Schiffsarten wurden entwickelt) und es wurde eine neue Navigation entwickelt, denn vorher musste die Position eines Schiffes nach geografischer Länge und Breite berechnet werden oder andere Methoden (verwendeten auch Instrumente wie Astrolabium, Quadranten oder Magnetkompasse). 1498 gelangte schließlich der Portugiese Vasco de Gama als Erster auf dem östlichen Seeweg nach Indien. Der Italiener Giovanni Caboto gelangte 1497/98 nach Neufundland, wodurch England Ansprüche auf Land in Nordamerika erheben konnte und währenddessen erreichte der Florentiner Amerigo Vespucci zwischen 1499 und 1504 die Küste Südamerikas. Um 1500 erreichte Pedro Alvares Cabral die brasilianische Küste und nahm sie für Portugal in Besitz. Von 1519 bis 1522 umsegelte Ferdinand Magellan im spanischen Dienst die Welt und umsegelte nit als erster Seefahrer Südamerika und jenes Drittel der Erdoberfläche deren Beschaffenheit bis dahin noch ungewiss war. Damit bewies er den letzten Zweiflern, dass die Erde eine Kugel war und er erweiterte das geografische Wissen seiner Zeit, doch er selbst überlebte die Expedition nicht, da er von Bewohnern der Philippinen getötet wurde. Nach 1500 gab es weitere Expeditionen in Ostasien, wo sie teilweise den überlegeneren Schiffskanonen der Bewohner unterlegen waren. Die Portugiesen besetzten zwar nur wenige Hafenstädte, doch brachten sie Seewege oft mit Brutalität unter Kontrolle, schließlich kam es später zu Handelsbeziehungen und China überließ Portugal als Stützpunkte Macao (1557) und Japan Nagasaki (1571). Nach Nordamerika kamen vereinzelt spanische Eroberer und britische und französische Seefahrer. Während die Briten und Franzosen erst nach 1600 die Ostküste Nordamerikas besiedelten, hatten die Portugiesen und Spanier zu dieser Zeit bereits Kolonialreiche in Mittel- und Südamerika gegründet. Mit den Eroberungen und der Kolonialisierung zerstörten die Europäer die Kulturen der indigenen Völker Amerikas, zwangen ihnen ihre Lebensweise und Religion auf, schleppten Krankheiten ein und die wirtschaftliche Nutzung der Natur- und Bodenschätze veränderte die Umwelt grundlegend. Die „Entdeckung Amerikas" durch Christoph Kolumbus ist ein Beispiel dafür: Obwohl in Amerika um 1000 schon Wikinger Amerika besiedelten und schon 15000 Jahre vor der Ankunft von Kolumbus Menschen aus Asien Alaska besiedelt hatten, sprach er von der Entdeckung Amerikas und nahm es ,,in Besitz", denn eigentlich kann man nicht von der Entdeckung Amerikas sondern eher von der ersten Begegnung zwischen den Europäern und den Menschen aus Amerika reden. Während der Kolonialzeit wurden die indigenen Völker gewaltsam unterworfen und verjagt und der Handel mit afrikanischen Sklaven begann, wodurch bis ins 19. Jahrhundert insgesamt mindestens zehn Millionen Sklaven nach Amerika verschleppt wurden und unter brutalen, menschenverachtenden und barbarischen Zuständen ausgebeutet und misshandelt wurden. SSSSSS SSSSS SSSSSSSSSSSSSSSSS SSSSSS SSSSSS SSSS SSSS SSSSSSSS SSSSSSS SSSSSS SSSSSS SSSS SSSSSS SSS ssssssssssssssssss SSSS SSSSSSS SSSSS SSSSSS SSS SSSSSS SSSSSSSS SSSSSS SSSSSSSSSS SSSS SSSSSSSS SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS SSSS SSSSS SSSSSSS SSSS SSSSSSSS SSSS SSSSS SSSSSSSSSSSSSS SSSSSSSSS SSSSS SSSSSSS SSSSSS SSSSS SSSSSSSSS SSSSSSS SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS SSSSS SSSSSSS SSSSSS SSSS SSSS SSSS SSSSSSS SSSSS

Geschichte /

Beginn der europäischen Expansion Aufsatz

Beginn der europäischen Expansion Aufsatz

user profile picture

Studys

33 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Ausarbeitung

Beginn der europäischen Expansion Aufsatz

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Beginn der europäischen Expansion
Um 1500 begann die europäische Expansion und damit die Erkundung
neuer Kontinente, Kulturen und Völker. I

App öffnen

Teilen

Speichern

12

Kommentare (1)

P

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Ein Aufsatz/ Ausarbeitung zum Beginn der europäischen Expansion und die Umstände, Gründe und Folgen der Expansion.

Ähnliche Knows

2

Christoph Kolumbus

Know Christoph Kolumbus thumbnail

21

 

11

die frühe Neuzeit

Know die frühe Neuzeit  thumbnail

206

 

11/12/13

1

NATO

Know NATO thumbnail

80

 

11/12/10

Nordamerikanische/ angloamerikanische Stadt

Know Nordamerikanische/ angloamerikanische Stadt  thumbnail

155

 

11/12

Mehr

Beginn der europäischen Expansion Um 1500 begann die europäische Expansion und damit die Erkundung neuer Kontinente, Kulturen und Völker. Im Jahr 1487/88 umsegelte der portugiesische Seefahrer Bartolomeu Diaz die Südspitze Afrikas und es folgten weitere Erkundungsfahrten und Expeditionen. Es gibt viele Gründe, die zu der plötzlichen Leidenschaft zur Erkundung und somit zu den Expeditionen ins Ungewisse führten. Die ersten Eroberer waren die Spanier und Portugiesen, welche bereits früh Expeditionen veranlassten. Die Spanier z.B. begannen seit 1400 bereits die Atlantikküste Afrikas in südlicher Richtung zu erschließen, denn sie suchten einen Anschluss an den Handel des Ostens und dadurch Güter und Gewinn. Spanien war von der Seefahrt abhängig und so begannen sie die Expansion, um durch Güter und Einnahmen aus dem Handel überleben zu können. So segelte Christoph Kolumbus auf einer Expedition in den Westen und entdeckte" Amerika, obwohl er eigentlich nach Indien segeln wollte, da die Gewürze, Güter und anderes aus Asien sehr begehrt waren. Christoph Kolumbus segelte im Auftrag Spaniens bzw. durch die Unterstützung der spanischen Krone. Mithilfe der Berechnungen des Geografen Paolo Toscanelli wollte Kolumbus Indien in westlicher Richtung erreichen, doch der portugiesische Hof lehnte ab, weil sie der Ansicht waren, dass Toscanellis Berechnungen nicht wahr sein konnten. So unterstützte schließlich die spanische Krone Columbus' Vorhaben, obwohl der Seeweg entlang der afrikanischen Küste den Portugiesen zustand und somit eigentlich keine...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Hoffnung mehr bestand Indien in westlicher Richtung zu erreichen, weil sie darauf setzten, dass er Recht hatte. Die Expeditionen wurden von Kaufleuten finanziert, welche später über vieles die Verantwortung übernahmen und daraus Gewinn erzielten, diese wurden wiederum von der Krone bzw. den Herrschaftshäusern unterstützt, die daraus ebenfalls Gewinn und zusätzliche Steuern erhielten. Die Expansion der Europäer wurde außerdem dadurch ermöglicht, dass die anderen beiden großen Kulturen, während des späten Mittelalters, die islamistische und die chinesische Kultur keine Interesse an der Expansion hatten. Um 1500 wurde die Kartografie vorangetrieben, vorher führten Kapitäne sogenannte Portolane mit sich, und schließlich um 1550 erfand man einen zweckmäßigen Kartentyp. Ein weiterer Faktor, der maßgeblich zur Expansion beitrug, war die geistige Haltung der Renaissance, ihr dynamisches Menschen- und Weltbild und hauptsächlich die Leidenschaft Neues zu entdecken. Die ,,nautisch-technische Revolution" trug auch zur Expansion bei. Im späten Mittelalter wurde intensiver Handel zwischen dem Mittelmeer- und Nordseeraum betrieben, es fand ein technologischer Austausch im Schiffsbau statt (stabilere, robustere Schiffsarten wurden entwickelt) und es wurde eine neue Navigation entwickelt, denn vorher musste die Position eines Schiffes nach geografischer Länge und Breite berechnet werden oder andere Methoden (verwendeten auch Instrumente wie Astrolabium, Quadranten oder Magnetkompasse). 1498 gelangte schließlich der Portugiese Vasco de Gama als Erster auf dem östlichen Seeweg nach Indien. Der Italiener Giovanni Caboto gelangte 1497/98 nach Neufundland, wodurch England Ansprüche auf Land in Nordamerika erheben konnte und währenddessen erreichte der Florentiner Amerigo Vespucci zwischen 1499 und 1504 die Küste Südamerikas. Um 1500 erreichte Pedro Alvares Cabral die brasilianische Küste und nahm sie für Portugal in Besitz. Von 1519 bis 1522 umsegelte Ferdinand Magellan im spanischen Dienst die Welt und umsegelte nit als erster Seefahrer Südamerika und jenes Drittel der Erdoberfläche deren Beschaffenheit bis dahin noch ungewiss war. Damit bewies er den letzten Zweiflern, dass die Erde eine Kugel war und er erweiterte das geografische Wissen seiner Zeit, doch er selbst überlebte die Expedition nicht, da er von Bewohnern der Philippinen getötet wurde. Nach 1500 gab es weitere Expeditionen in Ostasien, wo sie teilweise den überlegeneren Schiffskanonen der Bewohner unterlegen waren. Die Portugiesen besetzten zwar nur wenige Hafenstädte, doch brachten sie Seewege oft mit Brutalität unter Kontrolle, schließlich kam es später zu Handelsbeziehungen und China überließ Portugal als Stützpunkte Macao (1557) und Japan Nagasaki (1571). Nach Nordamerika kamen vereinzelt spanische Eroberer und britische und französische Seefahrer. Während die Briten und Franzosen erst nach 1600 die Ostküste Nordamerikas besiedelten, hatten die Portugiesen und Spanier zu dieser Zeit bereits Kolonialreiche in Mittel- und Südamerika gegründet. Mit den Eroberungen und der Kolonialisierung zerstörten die Europäer die Kulturen der indigenen Völker Amerikas, zwangen ihnen ihre Lebensweise und Religion auf, schleppten Krankheiten ein und die wirtschaftliche Nutzung der Natur- und Bodenschätze veränderte die Umwelt grundlegend. Die „Entdeckung Amerikas" durch Christoph Kolumbus ist ein Beispiel dafür: Obwohl in Amerika um 1000 schon Wikinger Amerika besiedelten und schon 15000 Jahre vor der Ankunft von Kolumbus Menschen aus Asien Alaska besiedelt hatten, sprach er von der Entdeckung Amerikas und nahm es ,,in Besitz", denn eigentlich kann man nicht von der Entdeckung Amerikas sondern eher von der ersten Begegnung zwischen den Europäern und den Menschen aus Amerika reden. Während der Kolonialzeit wurden die indigenen Völker gewaltsam unterworfen und verjagt und der Handel mit afrikanischen Sklaven begann, wodurch bis ins 19. Jahrhundert insgesamt mindestens zehn Millionen Sklaven nach Amerika verschleppt wurden und unter brutalen, menschenverachtenden und barbarischen Zuständen ausgebeutet und misshandelt wurden. SSSSSS SSSSS SSSSSSSSSSSSSSSSS SSSSSS SSSSSS SSSS SSSS SSSSSSSS SSSSSSS SSSSSS SSSSSS SSSS SSSSSS SSS ssssssssssssssssss SSSS SSSSSSS SSSSS SSSSSS SSS SSSSSS SSSSSSSS SSSSSS SSSSSSSSSS SSSS SSSSSSSS SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS SSSS SSSSS SSSSSSS SSSS SSSSSSSS SSSS SSSSS SSSSSSSSSSSSSS SSSSSSSSS SSSSS SSSSSSS SSSSSS SSSSS SSSSSSSSS SSSSSSS SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS SSSSS SSSSSSS SSSSSS SSSS SSSS SSSS SSSSSSS SSSSS