Geschichte /

Deutschland nach dem 2. Weltkrieg

Deutschland nach dem 2. Weltkrieg

D

daisy.

21 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Lernzettel

Deutschland nach dem 2. Weltkrieg

 ALLIERTE ÜBERLEGUNGEN-NACHKRIEGSORDNUNG
08. Mai 1945-Die deutsche Kapitulation
Folgen
Zerstörung
Trauma
-Freude ums Überleben
- Ende des Wa

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

111

- Nachkriegsordnung - Kalter Krieg - Geteiltes Deutschland - Deutschland 1945-1955 - Zeitstrahl 1945-1950

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

ALLIERTE ÜBERLEGUNGEN-NACHKRIEGSORDNUNG 08. Mai 1945-Die deutsche Kapitulation Folgen Zerstörung Trauma -Freude ums Überleben - Ende des Wahnsinns Enttäuschung Vertreibung Gefangenschaft Die bipolare Welt nach 1945 Amerikanische Politik -Verrat GESCHICHTE Angst → Zukunft Niederlage -Existenzangst Nie wieder!" Aachener Nachrichten Allierte Kriegskonferenzen Konferenz von Jalta (vor der Kapitulation) Februar 1945 Einzelpreis 20 Prennig TDodentliche Zellung für die Aachener Gegend Der Krieg ist aus! Bedingungslose Kapitulation! König Georgs Glückwunsch an Ceneral Eisenhower 1945 bis 1990/91: zwei Lager Lowestliche Demokratien (unter der Führung der USA) und kommunistische Staaten (unter der Führung der Sowjetunion) versuchten ihren Einflussbereich militärisch abzusichem und auf Kosten des Gegners auszuweiten - Kommunismus (staatssozialistische Ordnungsvorstellungen) 4 Vorwürfe: Imperialismus, Militarismus, Ausbeutung, Unterdrückung =>KALTER KRIEG Der Ost-West Gegensatz Behauptung: enge Zusammenarbeit zwischen USA und UdSSR verschiedene Vorstellungen (Staat, Gesellschaft, Wirtschaft) Riele der Allierten Der Augenblick des alliierten Sieges ist da liberal- |- westliche Demokratien (marktwirtschaftliche Wirtschaftsordnung) neue WeHordnung nach dem zweiten Weltkrieg Konfrontation Weltfrieden = Demokratie ↑ Freihandel (keine Handelsbeschränkungen) →→ freier weltmarkt in einer demokratischen Welt -Atlantik - Charta (von Franklin D. Roosevelt und Winston Churchill): → Selbstbestimmungsrecht der Völker bei der Wahl ihrer Regierungsformen → Garantie der unabhängigkeit und Souveränität der einzelnen Staaten => Prinzipien für ein System der ->wirtschaftliche Gleichberechtigung kollektiven Sicherheit →> Verzicht aller Staaten auf Gebietserweiterung Sowjetische Politik -ausgeprägtes Sicherheitsbedürfnis -durch den Krieg geschwächte Wirtschaft regenerieren - Stalin: Weltmachteinstellung seines Landes erhalten und weiter ausbauen ↳ errichtete einen Sicherheitsgürtel (sowjetische Regierungen in Rumänien, Bulgarien und Ungarn + Flbschaffung freier Wahlen in Polen) 23.M.24 -neue Friedensordnung (Roosevelt, Churchill und Stalin) -Gründung der UNO Corganisation der Vereinten...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Nationen: Wahrung des Weltfriedens + internationale Sicherheit) -Einteilung Deutschlands in Besatzungsaonen Einrichtung ´Aufnahme Frankreichs in den Kreis der Siegermächte einer allierten Kontrollbehörde in Berlin (überwachung der Entmilitarisierung und Entnazifizierung) ungelöste Probleme: entgültige Verlauf der deutsch-polnischen Grenze, Prinzip der selbstbestimmung konnte nicht durchgesetzt werden) Die Aufteilung Deutschlands unter den vier Siegermächten - Umsiedlung der deutschen Bevölkerung aus Polen - Stalin scheiterte mit dem Versuch, die Anbindung Polens an die UdSSR durchzusetzen Konferenz von Potsdam (nach der Kapitulation) - Konfrontationskurs Truman Doktrin (USA) U 1947 - Juli und August 1945 -Anwesende: Stalin, Churchill und Truman Callierter Kontrolirat) große Konfliktbereitschaft ·anders als Roosevelt, setzte Truman weniger auf eine Kooperation mit der WassR → Konfrontation + Misstrauen statt einem verbindlichen Abkommen" ein gemeinsames Kommuniqué" Camtliche Mitteilung) die vier Ds: Demokratisierung, Denazifizierung, Demilitarisierung, Dezentralisierung -Errichtung demokratischer Staaten, Beseitigung des Faschismus, Abrüstung/ verhinderung wirtschaftlicher Zusammenballungen − Stalin: Oder - Neiße-Linie (Westverschiebung Polens) -Reperationen: Interessenkonflikte FRANZÖSISCHE ZONE BRITISCHE ZONE 250 Kilometer Berlin SOWJETISCHE ZONE AMERIKANISCHE ZONE westliches Verteidigungsbündnis, welches die militärische Sicherheitsgarantie für die westeuropäischen Staaten -Reaktion UdSSR: lehnten den Marshallplan ab (₁, wirtschaftliches Instrument zur Ausbreitung des Kapitalismus") Kominform (La SSR) Unter polnischer Verwaltung 12. März 1947 -USA solltenfreien Völkern beistehen, die sich der angestrebten Unterwerfung durch bewaffnete Minderheiten/äußeren Druck widersetzen iel: Expansion der UdSSR aufhalten + Regierungen im Widerstand gegen den Kommunismus unterstützen das Ende der amerikanischen Kriegskoalition mit der Sowjetunion → Beginn des Kalten Krieges Der Marshallplan (USA) -1948 gegründet, 1949 erweitert -wirtschaftliches Hilfsprogramm zum Wiederaufbau Europas Stärkung der europäischen Wirtschaft ->Ofnung der europäischen Staaten für den Welthandel NATO (Organisation des Nordatlantikvertrags") (USA) 1949 Unter sowjetischer Verwaltung Unter polnischer Verwaltung -fester Zusammenschluss aller kommunistischen Parteien Mittel zur Durchsetzung der politischen Linie der stalinistischen Sowjetunion in anderen kommunistischen Parteien SI2 Gross-Berlin 4. bis 11. 2. 1945 Die Jalta-Konferenz sprach sich für eine Beteiligung Frankreichs an der alliierten Kontrolle Deutschlands aus. Frankreich erhielt neben der USA, der Sowjetunion und Grossbritannien eine eigene Besatzungszone und in Berlin einen eigenen Sektor. => Stabilisierung politischer Verhältnisse soll vor Anfälligkeit des Kommunismus schützen NZZ-INFOGRAFIK/cke. Warschauer Pakt (UdSSR) 2 14. Mai 1955 -Angehörige: kommunistische Staaten (Allbanien, Bulgarien, DDR, Tschechoslowakei, Lingam, Polen, Rumänien, Sowjetunion) -Begengewicht zur NATO → Macht in Mittel- und Osteuropa sichern Vertrag über Freundschaft, zusammenarbeit und gegenseitigen Belstand" KALTER KRIEG Allgemeines -1945-1991 (alle Konfrontationen, etc. heizten diesen an) -bezeichnet die spannungsreiche Konfrontation zwischen Siegermöchten "Krieg ohne Waffen → es wurde aber mit ihnen gedroht Stellvertreterkriege Koreakrieg - seit 1948 geteilt (Süden: USA, Norden: UdSSR) -1950: Angriff von Mord- auf Südkorea (unter Stalin) → USA schickt Soldaten -USA und lassr einigen sich auf Waffenstillst and bis heute noch geteilt Kubakrise 1962 4 - Der Kalte Krieg in Phasen - Pansituation (Atomares Patt") → Stationierung sowjetischer Raketen auf der Karibikinsel •USA fühlte sich bedroht (Bundesstaat Florida liegt nicht weit entfernt) See blockade Kubas von amerikanischer Seite NATO USA-Verblindele Warschauer Pak UdssR-verbündere weitere UdiSR-verbündete nicht verbindere Staaten • Kommunistische Guarillas • Anti-Kommunistische Guérinas -UdSSR: zieht ihre Raketen ab → USA: bauten ihre Raketen in der Türkei ab (waren auf die Sowjetunion gerichtet Wendepunkt des Kalten Krieges: erkannten, dass sonst ein Atomkrieg ausbrechen könnte ~1963: direkte Nachrichtenverbindung zwischen Washington und Moskau (,,heißer Draht") - internationale Konflikte entschärfen Vietnamkrieg ~Rückzug Frankreichs - • 1954: Teilung (Norden: kommunistisch, Süden: nicht-kommunistisch + Unterstützung der USA) -Guerillakrieg (wo sich die USA als Unterstützer nicht durchsetzen konnten) -amerikanische Soldaten wurden noch und nach abgezogen + waffenstillstand mit Nord vietnam ¹ Nordvietnam geht in die Offensive → ganz Vietnam wird kommunistisch -UassR schickt dem Norden unterstützung (waffen, etc.) → soll die Macht ihres sozialistischen Modells bestätigen •Dominotheorie = wird ein Staat kommunistisch, ziehen andere mit CKonkurrenzkampf) Sieg der Anti-Hitler-Koalition über Nazi-Deutschland USA Westl. Demo- kratien (Freier) Westen USA Entstehung von zwei ideologisch und machpolitisch entgegengesetzten Machtblöcken, angeführt von: NATO (1949-82) USA NATO und Beitrittskandidaten Deutschland wird eine der Bruchlinien zwischen West und Ost 1949 2014 BRD NATO-Osterweiterungen 1999/2005/2009 *************** GB 1982 Berlin 1990 UdSSR 8.Mai 1945 UdSSR DDR Staaten Ost-Eu- ropas Ostblock UdSSR Warschauer Pakt (ab 1955) bis 1968 Auflösung 1991 Gert Egle/www.teachsam.de - lizensiert unter CC-BY-SA4.0 International Siegermachte im vergleich Ambitionen Feinde neue Partei: CDU USA -Kapitalismus -Menschenrechie Wirtschaftsordnung -Marktwirtschaft: ∙Angebot und Nachfrage BRD Demokratie -Frieden -Freineit Vortelle -Nationalismus -Sozialismus -Sozialstaatsprinzip/Pluralismus / Rechtsstaatsprinzip alles wird durch den Markt bestimmt (Produktion und Verkauf) privater Eigentum + freier Handel Kapitalismus: · Staat greift nicht ein Unternehmer sind frei - konstruktives Misstrauensvotum - keine Volksentscheide/Volksbegehren Crepräsentative Demokratie) BRD VS DDR -mehr Freiheiten GETEILTES DEUTSCHLAND Alles die gleiche Form von Demokratie? Bonn ist nicht weimar (BRD vs weimarer Republik) -Menschenrechte (Ewigkeitsklausel, unveränderbar /Art. A-20) -innaltliche Abkehr vom Nationalsozialismus CTodesstrafe, ...) · Kanzlerdemokratie (Fokus auf Kanzler → Abschwächung Macht Bundespräsident) – Föderalismus (Länder vs zentrale Regierung) - Partellandschaft (5% Hürde/wehrhafte Demokratie-Verbot verfassungsfeindlicher Parteien) -mehr Sicherheit "mehr Konsummöglichkeiten DDR -Soziale Absicherung -Arbeit für jeden UassR Nachteile -alle sind gleich Revolution -wirtschaftliche Veränderung Nationalismus -Imperialismus -Planwirtschaft: zentrale Steuerung durch Regierung *, Gesamtplan" (Waren und Dienstleistungen, Preise und Lönne) • gerechte Verteilung von Waren (eingeschränkt) - Kommunismus: ∙ideale menschliche Gesellschaft • Notwendigkeit von Gütern (alles wird untereinander aufgeteilt) Ehemalige Grenze BRD Berlin DDR Ehemalige Mauer West-Berlin -Frauen hatten weniger Rechte (Arbeit + wahl) einige Dinge gab es kaum/nicht weniger Kinderbetreuung - viele Güter wurden exportier+ Charen selbst kaum etwas Ost-Berlin Grafik: Bayerischer Rundfunk - Ungleichheiten Stalin-Note -vereinigtes Deutschland · Neutralität - Abzug allierter Streitkräfte - unabhängig, demokratisch, friedliebend -demokratische Bestätigung für alle Parteien -Presse- und Versammlungsfreiheit - -Bürgerrechte für alle -eigene Streitkräfte DEUTSCHLAND 1945-1955 Demographische Veränderung - Flucht und Vertreibung → Deutsche In Ostgebiet des Reiches → Problem der Integration Ende des Wahnsinns → Angst vor der Zukunft - • Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene, K2 - Insassen -Städte waren verwüstet Versorgungskrise -Wohnungsnot - Hunger -Tauschmarkt Frauen-/Mannerrolle - Integration der Frau in Arbeitswelt durch Krieg 471, Trümmerfrauen" 50er Jahre Deutsch-Deutsche Politik: - 13. 08. 1961: DDR mauert sich ein Reaktion Wirtschaftswunder -18.10.1949: Gründung DGB 19.05.1953: Bundesvertriebengesetz -05.08.1965: Millionster Käfer · 01. 01. 1957: Rentenreform 15. M. 1959: Godesberger Programm -Westmachte weisen den Vorschlag am 25. März 1952 fordern freie Wahlen denken, dass Stalin die BRD behindern will Täuschungsmanöver ~ 17. 06. 1953: Proteste in Berlin durch sowjetische Panzer serschlagen -OA. 01. 1957: Saarland als AO. Bundesland Lo -10.09.1964: Vespa als Geschenk Einbindung in jeweilige Blöcke (Außenpolitik) -30.08.1954: Französische Nationalversammlung -09.05.1955: Deutschland in der NATO -A3.05. 1955: Warschauer Pakt -25.03. 1957: Rõmische Verträge -22.01. 1963: Elysee - Vertrag Emotional - Wir sind wieder wer!" 11 *04.07.1954: Deutschland vs Ungarn - 05.05.1955: Pariser Verträge ·07.10.1965: Tag der 10.000 - 01. 10. 1958: Elvis-Militārdienst in Deutschland Der komplette ARD-6-Teiler auf Doppel-DVD Unsere 289++ 50er Jahre Wie wir wurden, was wir sind Das Erste

Geschichte /

Deutschland nach dem 2. Weltkrieg

Deutschland nach dem 2. Weltkrieg

D

daisy.

21 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Lernzettel

Deutschland nach dem 2. Weltkrieg

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 ALLIERTE ÜBERLEGUNGEN-NACHKRIEGSORDNUNG
08. Mai 1945-Die deutsche Kapitulation
Folgen
Zerstörung
Trauma
-Freude ums Überleben
- Ende des Wa

App öffnen

Teilen

Speichern

111

Kommentare (1)

M

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

- Nachkriegsordnung - Kalter Krieg - Geteiltes Deutschland - Deutschland 1945-1955 - Zeitstrahl 1945-1950

Ähnliche Knows

1

Potsdamer Konferenz

Know Potsdamer Konferenz thumbnail

718

 

11/12/9

4

Kalter Krieg

Know Kalter Krieg  thumbnail

343

 

11/10

16

Nachkriegszeit 2.WK, BRD und DDR, Kalter Krieg und Mauerbau (1945-1961)

Know Nachkriegszeit 2.WK, BRD und DDR, Kalter Krieg und Mauerbau (1945-1961) thumbnail

36

 

12

Der Kalte Krieg (1947 - 1990)

Know Der Kalte Krieg (1947 - 1990) thumbnail

1038

 

11/12/10

Mehr

ALLIERTE ÜBERLEGUNGEN-NACHKRIEGSORDNUNG 08. Mai 1945-Die deutsche Kapitulation Folgen Zerstörung Trauma -Freude ums Überleben - Ende des Wahnsinns Enttäuschung Vertreibung Gefangenschaft Die bipolare Welt nach 1945 Amerikanische Politik -Verrat GESCHICHTE Angst → Zukunft Niederlage -Existenzangst Nie wieder!" Aachener Nachrichten Allierte Kriegskonferenzen Konferenz von Jalta (vor der Kapitulation) Februar 1945 Einzelpreis 20 Prennig TDodentliche Zellung für die Aachener Gegend Der Krieg ist aus! Bedingungslose Kapitulation! König Georgs Glückwunsch an Ceneral Eisenhower 1945 bis 1990/91: zwei Lager Lowestliche Demokratien (unter der Führung der USA) und kommunistische Staaten (unter der Führung der Sowjetunion) versuchten ihren Einflussbereich militärisch abzusichem und auf Kosten des Gegners auszuweiten - Kommunismus (staatssozialistische Ordnungsvorstellungen) 4 Vorwürfe: Imperialismus, Militarismus, Ausbeutung, Unterdrückung =>KALTER KRIEG Der Ost-West Gegensatz Behauptung: enge Zusammenarbeit zwischen USA und UdSSR verschiedene Vorstellungen (Staat, Gesellschaft, Wirtschaft) Riele der Allierten Der Augenblick des alliierten Sieges ist da liberal- |- westliche Demokratien (marktwirtschaftliche Wirtschaftsordnung) neue WeHordnung nach dem zweiten Weltkrieg Konfrontation Weltfrieden = Demokratie ↑ Freihandel (keine Handelsbeschränkungen) →→ freier weltmarkt in einer demokratischen Welt -Atlantik - Charta (von Franklin D. Roosevelt und Winston Churchill): → Selbstbestimmungsrecht der Völker bei der Wahl ihrer Regierungsformen → Garantie der unabhängigkeit und Souveränität der einzelnen Staaten => Prinzipien für ein System der ->wirtschaftliche Gleichberechtigung kollektiven Sicherheit →> Verzicht aller Staaten auf Gebietserweiterung Sowjetische Politik -ausgeprägtes Sicherheitsbedürfnis -durch den Krieg geschwächte Wirtschaft regenerieren - Stalin: Weltmachteinstellung seines Landes erhalten und weiter ausbauen ↳ errichtete einen Sicherheitsgürtel (sowjetische Regierungen in Rumänien, Bulgarien und Ungarn + Flbschaffung freier Wahlen in Polen) 23.M.24 -neue Friedensordnung (Roosevelt, Churchill und Stalin) -Gründung der UNO Corganisation der Vereinten...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Nationen: Wahrung des Weltfriedens + internationale Sicherheit) -Einteilung Deutschlands in Besatzungsaonen Einrichtung ´Aufnahme Frankreichs in den Kreis der Siegermächte einer allierten Kontrollbehörde in Berlin (überwachung der Entmilitarisierung und Entnazifizierung) ungelöste Probleme: entgültige Verlauf der deutsch-polnischen Grenze, Prinzip der selbstbestimmung konnte nicht durchgesetzt werden) Die Aufteilung Deutschlands unter den vier Siegermächten - Umsiedlung der deutschen Bevölkerung aus Polen - Stalin scheiterte mit dem Versuch, die Anbindung Polens an die UdSSR durchzusetzen Konferenz von Potsdam (nach der Kapitulation) - Konfrontationskurs Truman Doktrin (USA) U 1947 - Juli und August 1945 -Anwesende: Stalin, Churchill und Truman Callierter Kontrolirat) große Konfliktbereitschaft ·anders als Roosevelt, setzte Truman weniger auf eine Kooperation mit der WassR → Konfrontation + Misstrauen statt einem verbindlichen Abkommen" ein gemeinsames Kommuniqué" Camtliche Mitteilung) die vier Ds: Demokratisierung, Denazifizierung, Demilitarisierung, Dezentralisierung -Errichtung demokratischer Staaten, Beseitigung des Faschismus, Abrüstung/ verhinderung wirtschaftlicher Zusammenballungen − Stalin: Oder - Neiße-Linie (Westverschiebung Polens) -Reperationen: Interessenkonflikte FRANZÖSISCHE ZONE BRITISCHE ZONE 250 Kilometer Berlin SOWJETISCHE ZONE AMERIKANISCHE ZONE westliches Verteidigungsbündnis, welches die militärische Sicherheitsgarantie für die westeuropäischen Staaten -Reaktion UdSSR: lehnten den Marshallplan ab (₁, wirtschaftliches Instrument zur Ausbreitung des Kapitalismus") Kominform (La SSR) Unter polnischer Verwaltung 12. März 1947 -USA solltenfreien Völkern beistehen, die sich der angestrebten Unterwerfung durch bewaffnete Minderheiten/äußeren Druck widersetzen iel: Expansion der UdSSR aufhalten + Regierungen im Widerstand gegen den Kommunismus unterstützen das Ende der amerikanischen Kriegskoalition mit der Sowjetunion → Beginn des Kalten Krieges Der Marshallplan (USA) -1948 gegründet, 1949 erweitert -wirtschaftliches Hilfsprogramm zum Wiederaufbau Europas Stärkung der europäischen Wirtschaft ->Ofnung der europäischen Staaten für den Welthandel NATO (Organisation des Nordatlantikvertrags") (USA) 1949 Unter sowjetischer Verwaltung Unter polnischer Verwaltung -fester Zusammenschluss aller kommunistischen Parteien Mittel zur Durchsetzung der politischen Linie der stalinistischen Sowjetunion in anderen kommunistischen Parteien SI2 Gross-Berlin 4. bis 11. 2. 1945 Die Jalta-Konferenz sprach sich für eine Beteiligung Frankreichs an der alliierten Kontrolle Deutschlands aus. Frankreich erhielt neben der USA, der Sowjetunion und Grossbritannien eine eigene Besatzungszone und in Berlin einen eigenen Sektor. => Stabilisierung politischer Verhältnisse soll vor Anfälligkeit des Kommunismus schützen NZZ-INFOGRAFIK/cke. Warschauer Pakt (UdSSR) 2 14. Mai 1955 -Angehörige: kommunistische Staaten (Allbanien, Bulgarien, DDR, Tschechoslowakei, Lingam, Polen, Rumänien, Sowjetunion) -Begengewicht zur NATO → Macht in Mittel- und Osteuropa sichern Vertrag über Freundschaft, zusammenarbeit und gegenseitigen Belstand" KALTER KRIEG Allgemeines -1945-1991 (alle Konfrontationen, etc. heizten diesen an) -bezeichnet die spannungsreiche Konfrontation zwischen Siegermöchten "Krieg ohne Waffen → es wurde aber mit ihnen gedroht Stellvertreterkriege Koreakrieg - seit 1948 geteilt (Süden: USA, Norden: UdSSR) -1950: Angriff von Mord- auf Südkorea (unter Stalin) → USA schickt Soldaten -USA und lassr einigen sich auf Waffenstillst and bis heute noch geteilt Kubakrise 1962 4 - Der Kalte Krieg in Phasen - Pansituation (Atomares Patt") → Stationierung sowjetischer Raketen auf der Karibikinsel •USA fühlte sich bedroht (Bundesstaat Florida liegt nicht weit entfernt) See blockade Kubas von amerikanischer Seite NATO USA-Verblindele Warschauer Pak UdssR-verbündere weitere UdiSR-verbündete nicht verbindere Staaten • Kommunistische Guarillas • Anti-Kommunistische Guérinas -UdSSR: zieht ihre Raketen ab → USA: bauten ihre Raketen in der Türkei ab (waren auf die Sowjetunion gerichtet Wendepunkt des Kalten Krieges: erkannten, dass sonst ein Atomkrieg ausbrechen könnte ~1963: direkte Nachrichtenverbindung zwischen Washington und Moskau (,,heißer Draht") - internationale Konflikte entschärfen Vietnamkrieg ~Rückzug Frankreichs - • 1954: Teilung (Norden: kommunistisch, Süden: nicht-kommunistisch + Unterstützung der USA) -Guerillakrieg (wo sich die USA als Unterstützer nicht durchsetzen konnten) -amerikanische Soldaten wurden noch und nach abgezogen + waffenstillstand mit Nord vietnam ¹ Nordvietnam geht in die Offensive → ganz Vietnam wird kommunistisch -UassR schickt dem Norden unterstützung (waffen, etc.) → soll die Macht ihres sozialistischen Modells bestätigen •Dominotheorie = wird ein Staat kommunistisch, ziehen andere mit CKonkurrenzkampf) Sieg der Anti-Hitler-Koalition über Nazi-Deutschland USA Westl. Demo- kratien (Freier) Westen USA Entstehung von zwei ideologisch und machpolitisch entgegengesetzten Machtblöcken, angeführt von: NATO (1949-82) USA NATO und Beitrittskandidaten Deutschland wird eine der Bruchlinien zwischen West und Ost 1949 2014 BRD NATO-Osterweiterungen 1999/2005/2009 *************** GB 1982 Berlin 1990 UdSSR 8.Mai 1945 UdSSR DDR Staaten Ost-Eu- ropas Ostblock UdSSR Warschauer Pakt (ab 1955) bis 1968 Auflösung 1991 Gert Egle/www.teachsam.de - lizensiert unter CC-BY-SA4.0 International Siegermachte im vergleich Ambitionen Feinde neue Partei: CDU USA -Kapitalismus -Menschenrechie Wirtschaftsordnung -Marktwirtschaft: ∙Angebot und Nachfrage BRD Demokratie -Frieden -Freineit Vortelle -Nationalismus -Sozialismus -Sozialstaatsprinzip/Pluralismus / Rechtsstaatsprinzip alles wird durch den Markt bestimmt (Produktion und Verkauf) privater Eigentum + freier Handel Kapitalismus: · Staat greift nicht ein Unternehmer sind frei - konstruktives Misstrauensvotum - keine Volksentscheide/Volksbegehren Crepräsentative Demokratie) BRD VS DDR -mehr Freiheiten GETEILTES DEUTSCHLAND Alles die gleiche Form von Demokratie? Bonn ist nicht weimar (BRD vs weimarer Republik) -Menschenrechte (Ewigkeitsklausel, unveränderbar /Art. A-20) -innaltliche Abkehr vom Nationalsozialismus CTodesstrafe, ...) · Kanzlerdemokratie (Fokus auf Kanzler → Abschwächung Macht Bundespräsident) – Föderalismus (Länder vs zentrale Regierung) - Partellandschaft (5% Hürde/wehrhafte Demokratie-Verbot verfassungsfeindlicher Parteien) -mehr Sicherheit "mehr Konsummöglichkeiten DDR -Soziale Absicherung -Arbeit für jeden UassR Nachteile -alle sind gleich Revolution -wirtschaftliche Veränderung Nationalismus -Imperialismus -Planwirtschaft: zentrale Steuerung durch Regierung *, Gesamtplan" (Waren und Dienstleistungen, Preise und Lönne) • gerechte Verteilung von Waren (eingeschränkt) - Kommunismus: ∙ideale menschliche Gesellschaft • Notwendigkeit von Gütern (alles wird untereinander aufgeteilt) Ehemalige Grenze BRD Berlin DDR Ehemalige Mauer West-Berlin -Frauen hatten weniger Rechte (Arbeit + wahl) einige Dinge gab es kaum/nicht weniger Kinderbetreuung - viele Güter wurden exportier+ Charen selbst kaum etwas Ost-Berlin Grafik: Bayerischer Rundfunk - Ungleichheiten Stalin-Note -vereinigtes Deutschland · Neutralität - Abzug allierter Streitkräfte - unabhängig, demokratisch, friedliebend -demokratische Bestätigung für alle Parteien -Presse- und Versammlungsfreiheit - -Bürgerrechte für alle -eigene Streitkräfte DEUTSCHLAND 1945-1955 Demographische Veränderung - Flucht und Vertreibung → Deutsche In Ostgebiet des Reiches → Problem der Integration Ende des Wahnsinns → Angst vor der Zukunft - • Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene, K2 - Insassen -Städte waren verwüstet Versorgungskrise -Wohnungsnot - Hunger -Tauschmarkt Frauen-/Mannerrolle - Integration der Frau in Arbeitswelt durch Krieg 471, Trümmerfrauen" 50er Jahre Deutsch-Deutsche Politik: - 13. 08. 1961: DDR mauert sich ein Reaktion Wirtschaftswunder -18.10.1949: Gründung DGB 19.05.1953: Bundesvertriebengesetz -05.08.1965: Millionster Käfer · 01. 01. 1957: Rentenreform 15. M. 1959: Godesberger Programm -Westmachte weisen den Vorschlag am 25. März 1952 fordern freie Wahlen denken, dass Stalin die BRD behindern will Täuschungsmanöver ~ 17. 06. 1953: Proteste in Berlin durch sowjetische Panzer serschlagen -OA. 01. 1957: Saarland als AO. Bundesland Lo -10.09.1964: Vespa als Geschenk Einbindung in jeweilige Blöcke (Außenpolitik) -30.08.1954: Französische Nationalversammlung -09.05.1955: Deutschland in der NATO -A3.05. 1955: Warschauer Pakt -25.03. 1957: Rõmische Verträge -22.01. 1963: Elysee - Vertrag Emotional - Wir sind wieder wer!" 11 *04.07.1954: Deutschland vs Ungarn - 05.05.1955: Pariser Verträge ·07.10.1965: Tag der 10.000 - 01. 10. 1958: Elvis-Militārdienst in Deutschland Der komplette ARD-6-Teiler auf Doppel-DVD Unsere 289++ 50er Jahre Wie wir wurden, was wir sind Das Erste