Geschichte /

Glasnost und Perestroika - das Ende der Sowjetunion

Glasnost und Perestroika - das Ende der Sowjetunion

user profile picture

tekuliko

22 Followers
 

Geschichte

 

11/9/10

Präsentation

Glasnost und Perestroika - das Ende der Sowjetunion

 Konstantin Müller
Thekla Moseliani
Vorgeschichte
Michail Gorbatschow
geb. 02.03.1931 in Russland
am 11.03.1983 zum Generalsekretär des Zent
 Konstantin Müller
Thekla Moseliani
Vorgeschichte
Michail Gorbatschow
geb. 02.03.1931 in Russland
am 11.03.1983 zum Generalsekretär des Zent

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

62

Die zwei Reformen, die zum Ende der Sowjetunion führte. Sowohl Powerpoint als auch Handout vorhanden, ignoriert alle erwähnten Namen bitte haha. Zu viel Text, kürzen für eine 1 erforderlich. Hoffentlich hilft euch das weiter!! <3

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Konstantin Müller Thekla Moseliani Vorgeschichte Michail Gorbatschow geb. 02.03.1931 in Russland am 11.03.1983 zum Generalsekretär des Zentralkomitees der kommunistischen Partei gewählt (von 1985-1991, ab 1990-1991 Staatspräsident der Sowjetunion) ● bekam 1990 Friedensnobelpreis für die Demokratisierung der Sowjetunion Glasnost = 1980er Jahre offiziell schwere Zeit für Ostblock Planwirtschaft der Sowjetunion ging nicht auf rmut durch Wettrüsten mit Westblock, Kluft zwischen Arm und Reich immer größer, Krieg in Afghanistan, hungernde Bevölkerung und steigender Alkoholismus Lösung von Gorbatschow: zwei radikale Reformen, um mit dem Westblock aufzuholen ● wollte Sowjetunion modernisieren, da konservativer Kommunismus veraltet sei und man für neue Probleme neue Lösungen brauchte Glasnost und Perestroika Offenheit ging gezielt auf Bereiche Korruption, Medien und Kultur ein ● demokratische Bewegungen vorher durch Rote Armee gestoppt (Bsp. in der DDR, Tschechoslowakei) Geschichte 10/4 Perestroika ● ● Medien vorher zensiert und von Regierung kontrolliert, Kritik führte zum Exil oder Gulag ► Gorbatschow ermöglichte Pressefreiheit für einen freien Fluss an Informationen, Kritik am Ostblock erlaubt, auch Diskussionen → führte zum Aufblühen der Kultur (Bsp. in Literatur) = Umgestaltung Folgen Korruption innerhalb der Partei üblich → Gorbatschow wollte Transparenz, um weitere Verluste zu vermeiden Ziel: Verwaltung und Strukturen von Gesellschaft, Politik und Wirtschaft modernisieren ● politisch: in KPdSU durften mehrere Kandidaten antreten, Gewaltenteilung, Präsidentenamt eingeführt wirtschaftlich: marktwirtschaftliche Elemente eingeführt, Betriebe produzieren mehr als vorgegeben und verkaufen frei (Preise dennoch vom Staat festgelegt) Satellitenstaaten dürfen eigene Politik führen, Breschnew-Doktrin durch Sinatra-Doktrin ersetzt erste Schritte in Richtung...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Kapitalismus Reformen führten zu friedlicher Beseitigung kommunistischer Diktaturen in Satellitenstaaten Wirtschaftsleistung sinkt → Preise verdoppelten sich → Volk immer ärmer Juni 1991 russischer Präsident Boris Jelzin gewählt - Sowjetunion 1 → erklärt Russland als ausgetreten aus der ● Austritt theoretisch in Verfassung erlaubt, praktisch würde aber Rote Armee vorrücken mehrere Staaten folgen russischem Beispiel: Konstantin Müller Thekla Moseliani August 1989 Polen demokrat. Staat Ungarn Republik | Das Ende der Sowjetunion September 1989 November 1989 Fall Berliner Mauer Tschechoslowakei kein komm. Staat | Dezember 1989 März 1990 Gorbatschow jetzt Präsident der UdSSR, verliert langsam mit Zentralregierung an Macht Volk weiterhin unzufrieden Michail Gorbatschow Geschichte 10/4 Litauen, Estland und Lettland unabhängig ● Widerstand der Bürger über Zerfall, führen Putschversuch durch → Gorbatschow August 1990 abgesetzt Jelzin erklärt Putsch als ungesetzlich, verschanzt sich im Moskauer Weißen Haus Sturm des Gebäudes durch Barrikaden der Moskauer verhindert ● Kriege unter den ehemaligen sowjetischen Staaten ► 2008 Krieg mit Georgien: Putin besetzte georgische Gebiete 2014 Krimkrise/Krieg in der Ostukraine 2020 Krieg um Bergkarabach 2 ● Gorbatschow kehrt als Präsident der UdSSR zurück, Volk erkennt ihn nicht an ➤ Zerfall Sowjetunion am 21.12.1991 mithilfe von elf weiteren Staaten und Jelzin Rücktritt Gorbatschow am 25.12.1991 eigentliches Ziel von Gorbatschow somit nicht erreicht, Rettungsversuche führten zum Ende der UdSSR → Ende Kalter Krieg Heutige Auswirkungen Thekla Moseliani seit 1991 weitere Nationalitäts- und ethnische Konflikte ● Putin bereut Ende der Sowjetunion, sieht es als größte geopolitische Katastrophe, würde es rückgängig machen Boris Jelzin J GLASNOST UND PERESTROIKA Ein Vortrag von Thekla M. und Konstantin M. 2021 GLIEDERUNG 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Wie kam es überhaupt dazu? - Grundlagen Wer ist der Drahtzieher hinter allem? - Michail Gorbatschow Was ist die erste Reform? - Glasnost Was ist die zweite Reform? - Perestroika Welche Konsequenzen gab es? - Folgen Was passierte mit der Sowjetunion? - Ende Hat das auch jetzt Folgen? - heutige Auswirkungen Jetzt nochmal in kurz bitte? - Zusammenfassung Quellen VORGESCHICHTE 1980er Jahre offiziell schwere Zeit für Ostblock Planwirtschaft der Sowjetunion ging nicht auf ➤ Armut durch Wettrüsten mit Westblock, Kluft zwischen Arm und Reich immer größer, Krieg in Afghanistan (der nicht gewonnen werden kann), hungernde Bevölkerung und steigender Alkoholismus ● ● drei große russische Anführer starben und trugen zur Krise bei ✓ Lösung von Gorbatschow: zwei radikale Reformen, um mit der Konkurrenz (Westblock) aufzuholen ● MICHAIL SERGEJEWITSCH GORBATSCHOW • geboren am 2. März 1931 in Russland am 11.03.1983 zum Generalsekretär des Zentralkomitees der kommunistischen Partei gewählt führte Amt von 1985-1991 aus, war ab 1990- 1991 Staatspräsident der Sowjetunion bekam 1990 Friedensnobelpreis für die Demokratisierung der Sowjetunion • wollte Sowjetunion modernisieren, da konservativer Kommunismus veraltet sei und man für neue Probleme neue Lösungen brauchte GLASNOST GLASNOST • ,,Wir wollen Offenheit (=Glasnost) in allen öffentlichen Angelegenheiten und in allen Bereichen des Lebens" - Gorbatschow ➤ Revolution: vorher von der Regierung geregelt, da diese entschied, wer eine Meinung haben durfte und wer nicht ● ging gezielt auf Bereiche Korruption, Medien und Kultur ein solche Bewegungen vorher durch Rote Armee gestoppt (Bsp. in der DDR, Tschechoslowakei)

Geschichte /

Glasnost und Perestroika - das Ende der Sowjetunion

Glasnost und Perestroika - das Ende der Sowjetunion

user profile picture

tekuliko

22 Followers
 

Geschichte

 

11/9/10

Präsentation

Glasnost und Perestroika - das Ende der Sowjetunion

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Konstantin Müller
Thekla Moseliani
Vorgeschichte
Michail Gorbatschow
geb. 02.03.1931 in Russland
am 11.03.1983 zum Generalsekretär des Zent

App öffnen

Teilen

Speichern

62

Kommentare (3)

D

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Die zwei Reformen, die zum Ende der Sowjetunion führte. Sowohl Powerpoint als auch Handout vorhanden, ignoriert alle erwähnten Namen bitte haha. Zu viel Text, kürzen für eine 1 erforderlich. Hoffentlich hilft euch das weiter!! <3

Ähnliche Knows

8

Geschichte Lernzettel J2

Know Geschichte Lernzettel J2 thumbnail

59

 

13

4

Kalter Krieg

Know Kalter Krieg  thumbnail

351

 

11/10

4

Kalter Krieg "Karteikarten"

Know Kalter Krieg "Karteikarten"  thumbnail

22

 

11/12

Kalter Krieg (ausführlich)

Know Kalter Krieg (ausführlich) thumbnail

53

 

10

Mehr

Konstantin Müller Thekla Moseliani Vorgeschichte Michail Gorbatschow geb. 02.03.1931 in Russland am 11.03.1983 zum Generalsekretär des Zentralkomitees der kommunistischen Partei gewählt (von 1985-1991, ab 1990-1991 Staatspräsident der Sowjetunion) ● bekam 1990 Friedensnobelpreis für die Demokratisierung der Sowjetunion Glasnost = 1980er Jahre offiziell schwere Zeit für Ostblock Planwirtschaft der Sowjetunion ging nicht auf rmut durch Wettrüsten mit Westblock, Kluft zwischen Arm und Reich immer größer, Krieg in Afghanistan, hungernde Bevölkerung und steigender Alkoholismus Lösung von Gorbatschow: zwei radikale Reformen, um mit dem Westblock aufzuholen ● wollte Sowjetunion modernisieren, da konservativer Kommunismus veraltet sei und man für neue Probleme neue Lösungen brauchte Glasnost und Perestroika Offenheit ging gezielt auf Bereiche Korruption, Medien und Kultur ein ● demokratische Bewegungen vorher durch Rote Armee gestoppt (Bsp. in der DDR, Tschechoslowakei) Geschichte 10/4 Perestroika ● ● Medien vorher zensiert und von Regierung kontrolliert, Kritik führte zum Exil oder Gulag ► Gorbatschow ermöglichte Pressefreiheit für einen freien Fluss an Informationen, Kritik am Ostblock erlaubt, auch Diskussionen → führte zum Aufblühen der Kultur (Bsp. in Literatur) = Umgestaltung Folgen Korruption innerhalb der Partei üblich → Gorbatschow wollte Transparenz, um weitere Verluste zu vermeiden Ziel: Verwaltung und Strukturen von Gesellschaft, Politik und Wirtschaft modernisieren ● politisch: in KPdSU durften mehrere Kandidaten antreten, Gewaltenteilung, Präsidentenamt eingeführt wirtschaftlich: marktwirtschaftliche Elemente eingeführt, Betriebe produzieren mehr als vorgegeben und verkaufen frei (Preise dennoch vom Staat festgelegt) Satellitenstaaten dürfen eigene Politik führen, Breschnew-Doktrin durch Sinatra-Doktrin ersetzt erste Schritte in Richtung...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Kapitalismus Reformen führten zu friedlicher Beseitigung kommunistischer Diktaturen in Satellitenstaaten Wirtschaftsleistung sinkt → Preise verdoppelten sich → Volk immer ärmer Juni 1991 russischer Präsident Boris Jelzin gewählt - Sowjetunion 1 → erklärt Russland als ausgetreten aus der ● Austritt theoretisch in Verfassung erlaubt, praktisch würde aber Rote Armee vorrücken mehrere Staaten folgen russischem Beispiel: Konstantin Müller Thekla Moseliani August 1989 Polen demokrat. Staat Ungarn Republik | Das Ende der Sowjetunion September 1989 November 1989 Fall Berliner Mauer Tschechoslowakei kein komm. Staat | Dezember 1989 März 1990 Gorbatschow jetzt Präsident der UdSSR, verliert langsam mit Zentralregierung an Macht Volk weiterhin unzufrieden Michail Gorbatschow Geschichte 10/4 Litauen, Estland und Lettland unabhängig ● Widerstand der Bürger über Zerfall, führen Putschversuch durch → Gorbatschow August 1990 abgesetzt Jelzin erklärt Putsch als ungesetzlich, verschanzt sich im Moskauer Weißen Haus Sturm des Gebäudes durch Barrikaden der Moskauer verhindert ● Kriege unter den ehemaligen sowjetischen Staaten ► 2008 Krieg mit Georgien: Putin besetzte georgische Gebiete 2014 Krimkrise/Krieg in der Ostukraine 2020 Krieg um Bergkarabach 2 ● Gorbatschow kehrt als Präsident der UdSSR zurück, Volk erkennt ihn nicht an ➤ Zerfall Sowjetunion am 21.12.1991 mithilfe von elf weiteren Staaten und Jelzin Rücktritt Gorbatschow am 25.12.1991 eigentliches Ziel von Gorbatschow somit nicht erreicht, Rettungsversuche führten zum Ende der UdSSR → Ende Kalter Krieg Heutige Auswirkungen Thekla Moseliani seit 1991 weitere Nationalitäts- und ethnische Konflikte ● Putin bereut Ende der Sowjetunion, sieht es als größte geopolitische Katastrophe, würde es rückgängig machen Boris Jelzin J GLASNOST UND PERESTROIKA Ein Vortrag von Thekla M. und Konstantin M. 2021 GLIEDERUNG 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Wie kam es überhaupt dazu? - Grundlagen Wer ist der Drahtzieher hinter allem? - Michail Gorbatschow Was ist die erste Reform? - Glasnost Was ist die zweite Reform? - Perestroika Welche Konsequenzen gab es? - Folgen Was passierte mit der Sowjetunion? - Ende Hat das auch jetzt Folgen? - heutige Auswirkungen Jetzt nochmal in kurz bitte? - Zusammenfassung Quellen VORGESCHICHTE 1980er Jahre offiziell schwere Zeit für Ostblock Planwirtschaft der Sowjetunion ging nicht auf ➤ Armut durch Wettrüsten mit Westblock, Kluft zwischen Arm und Reich immer größer, Krieg in Afghanistan (der nicht gewonnen werden kann), hungernde Bevölkerung und steigender Alkoholismus ● ● drei große russische Anführer starben und trugen zur Krise bei ✓ Lösung von Gorbatschow: zwei radikale Reformen, um mit der Konkurrenz (Westblock) aufzuholen ● MICHAIL SERGEJEWITSCH GORBATSCHOW • geboren am 2. März 1931 in Russland am 11.03.1983 zum Generalsekretär des Zentralkomitees der kommunistischen Partei gewählt führte Amt von 1985-1991 aus, war ab 1990- 1991 Staatspräsident der Sowjetunion bekam 1990 Friedensnobelpreis für die Demokratisierung der Sowjetunion • wollte Sowjetunion modernisieren, da konservativer Kommunismus veraltet sei und man für neue Probleme neue Lösungen brauchte GLASNOST GLASNOST • ,,Wir wollen Offenheit (=Glasnost) in allen öffentlichen Angelegenheiten und in allen Bereichen des Lebens" - Gorbatschow ➤ Revolution: vorher von der Regierung geregelt, da diese entschied, wer eine Meinung haben durfte und wer nicht ● ging gezielt auf Bereiche Korruption, Medien und Kultur ein solche Bewegungen vorher durch Rote Armee gestoppt (Bsp. in der DDR, Tschechoslowakei)