Geschichte /

Industrialisierung in Deutschland - die zweite Phase

Industrialisierung in Deutschland - die zweite Phase

user profile picture

lonly J

18 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Lernzettel

Industrialisierung in Deutschland - die zweite Phase

 Die zweite Phase der Industrialisierung
in Deutschland
stetiges Wirtschaftswachstum nach der Gründerkrise war bedingt durch den verstärkten

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

1

Einführung des Fliesbands, Wandel der Arbeitsbedingungen, Deustchlands Postion unter den Industriestaaten

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Die zweite Phase der Industrialisierung in Deutschland stetiges Wirtschaftswachstum nach der Gründerkrise war bedingt durch den verstärkten Kapitaleinsatz und Zunahme an Arbeitskräften in der Industrie Montan (Bergbau und Stahl)- und Schwerindustrie konnte große Zuwächse erzielen (siehe Abbildung M14 S. 29) Wegweisend für den Durchbruch waren vor allem die Entwicklung im Bereich Elektrotechnik Elektrisches Licht, Telefon und Elektromotoren wurden Teil des Alltagslebens der Menschen Zudem profitierte chemische Industrie von der wissenschaftlich/technischen Fortschritten Farbwerke entwickelten Kunststoffe, Explosivstoffe, Kunstdünger und Arzneimittel Entwicklung des Verbrennungsmotors leitet neue Ära im Bereich Individualverkehr, Schifffahrt und Flugzeuge Einführung der Fließbandarbeit Durch Vergrößerung der Betriebe und Fortschritt kam es zur grundlegenden Veränderung der Produktion ● ● ● ● ● ● ● Durch neue Motoren Umstellung auf mechanische Antriebskräfte Entscheidender Schritt für Rationalisierung, Mechanisierung und Automatisierung war Einführung des Fließbands Für die Ausführung einzelner manueller Arbeitsschritte wurden nun keine teuren Facharbeiter benötigt Einführung Taylorismus (genau Planung von Arbeitsabläufen und zu erbringender Leistung) Dies alles Voraussetzung für Massenproduktion Einige deutsche Unternehmer besorgten sich Kenntnisse zur Mechanisierung aus der USA 1855 gründete Clemens Müller in Dresden erste deutsche Nähmaschinenfabrik Werner Siemens sah in Mechanisierung und Automatisierung eine einzuschneidende Bedingung für die Massenproduktion Wandel der Arbeitsbedingungen Industriearbeit blieb nach wie vor überwiegend schwere körperliche Arbeit Menschliche Kraftleistung wurde nur teilweise ersetzt oder erleichtert Großer Nachteil der Fließbandarbeit war die Monotonie des Arbeitsprozesses ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● Aufgrund der allmählichen Reduzierung der Arbeitszeit konnten unteren Schichten der Bevölkerung an kulturellen Aktivitäten teilnehmen Dieses wesentliche Merkmal...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

der Massenkosnsumgesellschaft im Zeitalter der Industrialisierung Deutschlands Position under den Industriestaaten durch Technisierung und Mechanisierung der Produktion stieg gewerbliche Produktion um 40% Hauptteil der Bevölkerung arbeitete nicht mehr auf dem Land Stadt wurde Lebensraum der meisten Menschen Aus Agrarnation wurde Industrienation Deutschland gelang es in der zweiten Phase Englands einzuholen und sich neben der USA einen Platz an der Weltwirtschaft ● ● ● ● ● ● ●

Geschichte /

Industrialisierung in Deutschland - die zweite Phase

Industrialisierung in Deutschland - die zweite Phase

user profile picture

lonly J

18 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Lernzettel

Industrialisierung in Deutschland - die zweite Phase

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Die zweite Phase der Industrialisierung
in Deutschland
stetiges Wirtschaftswachstum nach der Gründerkrise war bedingt durch den verstärkten

App öffnen

Teilen

Speichern

1

Kommentare (1)

P

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Einführung des Fliesbands, Wandel der Arbeitsbedingungen, Deustchlands Postion unter den Industriestaaten

Ähnliche Knows

4

Wirtschaftswandel

Know Wirtschaftswandel  thumbnail

53

 

11/12/13

2

Handout Goldene Zwanziger

Know Handout Goldene Zwanziger thumbnail

20

 

11/12/10

(Post) Fordismus

Know (Post) Fordismus  thumbnail

26

 

11/12/13

1

Fordismus und Postfordismus

Know Fordismus und Postfordismus  thumbnail

15

 

11/12/13

Mehr

Die zweite Phase der Industrialisierung in Deutschland stetiges Wirtschaftswachstum nach der Gründerkrise war bedingt durch den verstärkten Kapitaleinsatz und Zunahme an Arbeitskräften in der Industrie Montan (Bergbau und Stahl)- und Schwerindustrie konnte große Zuwächse erzielen (siehe Abbildung M14 S. 29) Wegweisend für den Durchbruch waren vor allem die Entwicklung im Bereich Elektrotechnik Elektrisches Licht, Telefon und Elektromotoren wurden Teil des Alltagslebens der Menschen Zudem profitierte chemische Industrie von der wissenschaftlich/technischen Fortschritten Farbwerke entwickelten Kunststoffe, Explosivstoffe, Kunstdünger und Arzneimittel Entwicklung des Verbrennungsmotors leitet neue Ära im Bereich Individualverkehr, Schifffahrt und Flugzeuge Einführung der Fließbandarbeit Durch Vergrößerung der Betriebe und Fortschritt kam es zur grundlegenden Veränderung der Produktion ● ● ● ● ● ● ● Durch neue Motoren Umstellung auf mechanische Antriebskräfte Entscheidender Schritt für Rationalisierung, Mechanisierung und Automatisierung war Einführung des Fließbands Für die Ausführung einzelner manueller Arbeitsschritte wurden nun keine teuren Facharbeiter benötigt Einführung Taylorismus (genau Planung von Arbeitsabläufen und zu erbringender Leistung) Dies alles Voraussetzung für Massenproduktion Einige deutsche Unternehmer besorgten sich Kenntnisse zur Mechanisierung aus der USA 1855 gründete Clemens Müller in Dresden erste deutsche Nähmaschinenfabrik Werner Siemens sah in Mechanisierung und Automatisierung eine einzuschneidende Bedingung für die Massenproduktion Wandel der Arbeitsbedingungen Industriearbeit blieb nach wie vor überwiegend schwere körperliche Arbeit Menschliche Kraftleistung wurde nur teilweise ersetzt oder erleichtert Großer Nachteil der Fließbandarbeit war die Monotonie des Arbeitsprozesses ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● Aufgrund der allmählichen Reduzierung der Arbeitszeit konnten unteren Schichten der Bevölkerung an kulturellen Aktivitäten teilnehmen Dieses wesentliche Merkmal...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

der Massenkosnsumgesellschaft im Zeitalter der Industrialisierung Deutschlands Position under den Industriestaaten durch Technisierung und Mechanisierung der Produktion stieg gewerbliche Produktion um 40% Hauptteil der Bevölkerung arbeitete nicht mehr auf dem Land Stadt wurde Lebensraum der meisten Menschen Aus Agrarnation wurde Industrienation Deutschland gelang es in der zweiten Phase Englands einzuholen und sich neben der USA einen Platz an der Weltwirtschaft ● ● ● ● ● ● ●