Geschichte /

Internationale Politik (UNO, NATO)

Internationale Politik (UNO, NATO)

user profile picture

Anne

54 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Lernzettel

Internationale Politik (UNO, NATO)

 Die UNO-Vereinte Nationen
Steckbrief:
Gründung: 26.Juni 1945
Hauptsitz: New York ; Nebensitze: Genf, Wien, Nairobi, Brüssel, Bonn
Mitgliede

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

183

UNO Vereinte Nationen, Reformvorschläge, Frieden, Konflikte, Krieg, Gewalt, Neue Kriege, NATO

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Die UNO-Vereinte Nationen Steckbrief: Gründung: 26.Juni 1945 Hauptsitz: New York ; Nebensitze: Genf, Wien, Nairobi, Brüssel, Bonn Mitglieder: : 193 Staaten (fast alle Staaten der Welt) Amts- & Arbeitssprachen: Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch und spanisch Generalsekretär: António Guterres seit 01.01.17 Personal: Ca. 40 000 Mitarbeiter Haushalt: 5,4 Milliarden $ Sechs Hauptorgane: - Generalversammlung - Sicherheitsrat - Internationaler Gerichtshof - Treuhandrat - Wirtschafts- & Sozialrat - Sekretariat mit dem Generalsekretār Die Organisation der Vereinten Nationen Sicherheitsrat 5 ständige Mitglieder (China, Frankreich, Großbritannien, Russland, USA), 10 nichtständige Mitglieder (jährliche Wahl von 5 Mitgliedern auf 2 Jahre) Internationaler Gerichtshof 15 Richter (auf 9 Jahre von Generalversammlung und Sicherheitsrat gewählt) Sekretariat Generalsekretär (auf 5 Jahre gewählt) General- versammlung Jährlich eine Tagung Treuhandrat Tätigkeit seit 1994 suspendiert Quelle: Konrad Adenauer Stiftung Wirtschafts- und Sozialrat 54 Mitglieder (jährliche Wahl von 18 Mitgliedern auf 3 Jahre) Wilfried Huss Anonymous, wikimedia Ziele der UN (nach Artikel 1 der Charta) 1) Weltfrieden und internationale Sicherheit wahren, wirksame kollektivmaßnahmen treffen, Angriffshandlungen unterdrücken (durch friedliche Mittel) 11)-Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen, -Förderung der internationalen Zusammenarbeit zur Lösung internationales Probleme - Förderung der Menschenrechte Prinzipien & Grundsätze (Artikel 2) 1) Die Organisation beruht auf dem Grundsatz der scuveránen Gleichheit aller Mitglieder II Weltfrieden, internationale Sicherheit und Gerechtigkeit muss von Mitgliedern durch friedliche Mittel gesichert werden. IN Mitglieder unterlassen jede Handlung, die nicht mit den zielen der UN vereinbar sind. I) Alle Mitglieder leisten Beistand bei jeder Maßnahmen JIT) Charta kann nicht ungültig gemacht werden Definition Charta: In der Satzung genannten Grundordning einer internationalen organisation ist festgelegt, welche ziele und Aufgaben verfolgt werden sollen, welche organe mit...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

welchen Kompetenzen ausgestattet werden und welche Instrumentarien & Mechanismen zur Verfolgung der Zielsetzungen bereitstehen. Die Generalversammlung Alle Mitgliedsstaaten sind von einem Vertreter vertreten Jahrestagung am dritten Dienstag im September Sitzungszeitraum von September bis Dezember - •Besprechung der Weltprobleme - Beschlouse = Empfehlungen notwendig? - - Entscheidet, wenn der Sicherheitsrat durch veto handlungsunfähig ist • Entfällt, da mit dem Ost-West - konflikt Veloblockaden endeten دا Regierungen können sich über bilaterale Fragen und UN-Themen austauschen kleinere Staaten können bei außenpolitischen Fragen mitdiskutieren Das Sekretariat - Generalsekretär wird nach Empfehlung des Sicherheitsrates von der Generalversammlung für fünf Jahre gewählt Höchster verwaltungsbeamter mit unabhängigem Status - kein Stimmrecht, sondern setza Entscheidungen in die Tat um -häufige Medienpräsenz - Sekretariat und Generalsekretär der Vereinten Nationen Ernennung und Beispiele für Aufgaben und Kompetenzen Organisation Sekretariat Repräsentation der Vereinten Nationen Vermitteln in Konflikten Haushaltsplan aufstellen M Generalversammlung stellvertretender Generalsekretär Stand: 01.03.2020 ernennt Bundeszentrale für politische Bildung, 2010, www.bpb.de Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung Afrika 3 Generalsekretär 5 Jahre Amtszeit, Wiederwahl möglich, regionale Rotation angestrebt empfiehlt Kandidaten UN-SICHERHEITSRAT Merkmale der "großen" Fünf Asien 2 Friedenspläne entwickeln LADD Sicherheitsrat - bedeutenstes organ ·15 Mitglieder, fünf ständige Mitglieder: China, Frankreich, GB, Russland & USA - Nichtständige Mitglieder werden nach einem informellen Regionalschlüssel für 2 Jahre gewählt kann for aye UN-Mitglieder verbindliche Beschlüsse verfassen Siegermächte WK II Atommächte ★ständige Mitglieder ★ Vetorecht Lateinamerika und Karibik 2 10 nichtständige Mitglieder ohne Vetorecht Sitzverteilung gemäß UN-Regionalgruppierungen wie folgt Quelle: Richter Publizistik Studien und Berichte verfassen Lizenz: Creative Commons by-nc-nd/3.0/de (cc) BY-NC-ND Westeuropa und Andere 2 Sicherheitsrat auf friedensgefährdende Angelegenheiten aufmerksam machen Sonderbeauftragte ernennen Sicherheitsrat UN-Sicherheitsrat - die Zusammensetzung Jährlich werden 5 Mitglieder für eine Amtszeit von 2 Jahren durch die UN-Generalversammlung gewählt (dabei alle zwei Jahre Wahl eines arabischen Landes, alternierend zu Afrika und Asien gerechnet) Osteuropa 1 CRP-Infotec Crichter-publizistik Vetorecht: - Es werden neun von 15 Stimmen benötigt, kein Veto eingelegt Die fünf ständigen Mitglieder haben ein vetorecht L> Entscheidungen können blockiert werden Reformmodelle (überholt, undemocratisch, nicht mehr repräsentativ) 1) überholt die zusammensetzung entspricht nicht der Realität und der heutigen geopolitischen Weltordnung, sondern der Sieger-Verlierer-Situation am Ende des 2. WK to Mangel an Legitimitāt die Zusammensetzung reflektiert weder die veränderungen in den Beiträgen der Mitgliedsstaaten zu Frieden und Sicherheit, noch den zunehmenden Anteil aller Welt regionen an den internationalen Beziehungen 2) Undemokratisch - die ständigen Mitglieder werden nicht gewählt - die ständigen Mitglieder bilden durch Ihr Veto-Reant ein Macht-Monopol", so dass diese Beschlüsse verhindern können "1 3) Nicht repräsentativ die Zusammensetzung reflektiert nicht die Tatsache, dass sich die Mitgliedsanzahl seit 1945 vervierfacht hat (von so auf 193) grope weetregionen wie Afrika, Lateinamerika, Karibik und Asien (213 der Weltbevölkerung) sind nicht angemessen repräsentiert große Länder wie Indien (größte Democratie der welt) sind überhaupt nicht repräsentiert Europa ist zweifach Oberrepräsentiert; zwei ständige Sitze, drei von zenn nicht standige Sitze 20 3.2: Eine Lösung wird dadurch erschwert, dass die Erweiterung durch Staaten aus anderen weetregionen in diesen selbst umstritten ist (während der Wunsch Deutschlands und Japans nach einem ständigen Sitz durch die Generalversammlung weitgehende Unterstötzung findet) So gibt es weder in Afrika noch in Asien oder Südamerika Einigkeit darüber, welche Staaten diese Regionen ständig vertreten sollen. 203.4: Die nichtständigen Mitglieder werden von der Generalversammlung nach einen Regionalschlösser aus Zeiten des Kouten kriegs gewählt (zwei westeuropäische und ein osteuropäisches (and). Damit stellt Europa mit insgesamt fünf Staaten ein Drittel der Mitglieder für den Sicherheitsrat, obwohl sein Anteil in der Generalversammlung nur etwa 25% und an der Weltbevölkerung nur etwa 8% beträgt. Warum will Deutschland einer ständigen Sitz? Nach Artikel 23 der Charta spielen die Beiträge der Mitgliedsstaaten für die verwirklichung der Ziele eine entscheidende Rolle. Die Rolle Deutschlands hat sich seit 1945 grundlegend verändert. Nach dem Beitrit 1973 ist Deutschland einer der engagiertesten vertreter eines effektiven Multilateralismus geworden. Deutschland wurde seit Beginn der Reform diskussionen von anderen Mitgliedsstaaten als kandidat für einen ständigen Sitz genannt. Deutschland ist zweitgrößter Beitragszahler, entsender Truppen for internationale Friedens missionen, Mittel für Entwicklungs- zusammenarbeit, nachhaltige Entwicklung, Stabilisierung, humanitäre Hilfe und durch Eintreten für den Schutz der Menschenrechte. G4-Vorschlag - 2005 haben Deutschland, Indien, Brasilien und Japan den Entwurf einer Resolution für eine Sicherheitsratreform ausgearbeitet Erweiterung: + 6 ständige Mitglieder Leinen Sitz für Asien, Lateinamerica, Icaribilc und Osteuropa, einen oder zwe Sitze for Afrika) -> Reform der Arbeitsmethoden kann die Reform durch ein veto verhindert werden? Eine Reform erfordert eine Änderung der Charta. Das verfahren ist durch Artikel 108 geregelt: 1. Die Generalversammlung, in welcher alle 193 Mitglieder eine Stimme haben, müssen 2/3 der Mitglieder die Reform beschließen. Damit wird die charta geändert. 2. Diese Änderung muss dem auch durch die ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates ratifiziert werden. -> →> Sicherheitsrad kann eine Änderung verhindern, aber auch nachträglich ratifizieren Sollen neve standige Mitglieder vetcrecht bekommen? Gu sieht erst mal ein verzicht auf das veterecht vor, nach 15 Jahren finder dann eine überprüfungskonferenz start. Der Entwurf der Afrikanischen Union sient gleiche Rechte

Geschichte /

Internationale Politik (UNO, NATO)

Internationale Politik (UNO, NATO)

user profile picture

Anne

54 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Lernzettel

Internationale Politik (UNO, NATO)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Die UNO-Vereinte Nationen
Steckbrief:
Gründung: 26.Juni 1945
Hauptsitz: New York ; Nebensitze: Genf, Wien, Nairobi, Brüssel, Bonn
Mitgliede

App öffnen

Teilen

Speichern

183

Kommentare (2)

T

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

UNO Vereinte Nationen, Reformvorschläge, Frieden, Konflikte, Krieg, Gewalt, Neue Kriege, NATO

Ähnliche Knows

UNO & Syrienkonflikt

Know UNO & Syrienkonflikt thumbnail

283

 

11/12/13

5

NATO & UNO

Know NATO & UNO thumbnail

223

 

12

1

UNO

Know UNO thumbnail

12

 

11/12/13

6

Zusammenfassung zu Globalen Strukturen und Prozessen

Know Zusammenfassung zu Globalen Strukturen und Prozessen thumbnail

35

 

12

Mehr

Die UNO-Vereinte Nationen Steckbrief: Gründung: 26.Juni 1945 Hauptsitz: New York ; Nebensitze: Genf, Wien, Nairobi, Brüssel, Bonn Mitglieder: : 193 Staaten (fast alle Staaten der Welt) Amts- & Arbeitssprachen: Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch und spanisch Generalsekretär: António Guterres seit 01.01.17 Personal: Ca. 40 000 Mitarbeiter Haushalt: 5,4 Milliarden $ Sechs Hauptorgane: - Generalversammlung - Sicherheitsrat - Internationaler Gerichtshof - Treuhandrat - Wirtschafts- & Sozialrat - Sekretariat mit dem Generalsekretār Die Organisation der Vereinten Nationen Sicherheitsrat 5 ständige Mitglieder (China, Frankreich, Großbritannien, Russland, USA), 10 nichtständige Mitglieder (jährliche Wahl von 5 Mitgliedern auf 2 Jahre) Internationaler Gerichtshof 15 Richter (auf 9 Jahre von Generalversammlung und Sicherheitsrat gewählt) Sekretariat Generalsekretär (auf 5 Jahre gewählt) General- versammlung Jährlich eine Tagung Treuhandrat Tätigkeit seit 1994 suspendiert Quelle: Konrad Adenauer Stiftung Wirtschafts- und Sozialrat 54 Mitglieder (jährliche Wahl von 18 Mitgliedern auf 3 Jahre) Wilfried Huss Anonymous, wikimedia Ziele der UN (nach Artikel 1 der Charta) 1) Weltfrieden und internationale Sicherheit wahren, wirksame kollektivmaßnahmen treffen, Angriffshandlungen unterdrücken (durch friedliche Mittel) 11)-Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen, -Förderung der internationalen Zusammenarbeit zur Lösung internationales Probleme - Förderung der Menschenrechte Prinzipien & Grundsätze (Artikel 2) 1) Die Organisation beruht auf dem Grundsatz der scuveránen Gleichheit aller Mitglieder II Weltfrieden, internationale Sicherheit und Gerechtigkeit muss von Mitgliedern durch friedliche Mittel gesichert werden. IN Mitglieder unterlassen jede Handlung, die nicht mit den zielen der UN vereinbar sind. I) Alle Mitglieder leisten Beistand bei jeder Maßnahmen JIT) Charta kann nicht ungültig gemacht werden Definition Charta: In der Satzung genannten Grundordning einer internationalen organisation ist festgelegt, welche ziele und Aufgaben verfolgt werden sollen, welche organe mit...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

welchen Kompetenzen ausgestattet werden und welche Instrumentarien & Mechanismen zur Verfolgung der Zielsetzungen bereitstehen. Die Generalversammlung Alle Mitgliedsstaaten sind von einem Vertreter vertreten Jahrestagung am dritten Dienstag im September Sitzungszeitraum von September bis Dezember - •Besprechung der Weltprobleme - Beschlouse = Empfehlungen notwendig? - - Entscheidet, wenn der Sicherheitsrat durch veto handlungsunfähig ist • Entfällt, da mit dem Ost-West - konflikt Veloblockaden endeten دا Regierungen können sich über bilaterale Fragen und UN-Themen austauschen kleinere Staaten können bei außenpolitischen Fragen mitdiskutieren Das Sekretariat - Generalsekretär wird nach Empfehlung des Sicherheitsrates von der Generalversammlung für fünf Jahre gewählt Höchster verwaltungsbeamter mit unabhängigem Status - kein Stimmrecht, sondern setza Entscheidungen in die Tat um -häufige Medienpräsenz - Sekretariat und Generalsekretär der Vereinten Nationen Ernennung und Beispiele für Aufgaben und Kompetenzen Organisation Sekretariat Repräsentation der Vereinten Nationen Vermitteln in Konflikten Haushaltsplan aufstellen M Generalversammlung stellvertretender Generalsekretär Stand: 01.03.2020 ernennt Bundeszentrale für politische Bildung, 2010, www.bpb.de Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung Afrika 3 Generalsekretär 5 Jahre Amtszeit, Wiederwahl möglich, regionale Rotation angestrebt empfiehlt Kandidaten UN-SICHERHEITSRAT Merkmale der "großen" Fünf Asien 2 Friedenspläne entwickeln LADD Sicherheitsrat - bedeutenstes organ ·15 Mitglieder, fünf ständige Mitglieder: China, Frankreich, GB, Russland & USA - Nichtständige Mitglieder werden nach einem informellen Regionalschlüssel für 2 Jahre gewählt kann for aye UN-Mitglieder verbindliche Beschlüsse verfassen Siegermächte WK II Atommächte ★ständige Mitglieder ★ Vetorecht Lateinamerika und Karibik 2 10 nichtständige Mitglieder ohne Vetorecht Sitzverteilung gemäß UN-Regionalgruppierungen wie folgt Quelle: Richter Publizistik Studien und Berichte verfassen Lizenz: Creative Commons by-nc-nd/3.0/de (cc) BY-NC-ND Westeuropa und Andere 2 Sicherheitsrat auf friedensgefährdende Angelegenheiten aufmerksam machen Sonderbeauftragte ernennen Sicherheitsrat UN-Sicherheitsrat - die Zusammensetzung Jährlich werden 5 Mitglieder für eine Amtszeit von 2 Jahren durch die UN-Generalversammlung gewählt (dabei alle zwei Jahre Wahl eines arabischen Landes, alternierend zu Afrika und Asien gerechnet) Osteuropa 1 CRP-Infotec Crichter-publizistik Vetorecht: - Es werden neun von 15 Stimmen benötigt, kein Veto eingelegt Die fünf ständigen Mitglieder haben ein vetorecht L> Entscheidungen können blockiert werden Reformmodelle (überholt, undemocratisch, nicht mehr repräsentativ) 1) überholt die zusammensetzung entspricht nicht der Realität und der heutigen geopolitischen Weltordnung, sondern der Sieger-Verlierer-Situation am Ende des 2. WK to Mangel an Legitimitāt die Zusammensetzung reflektiert weder die veränderungen in den Beiträgen der Mitgliedsstaaten zu Frieden und Sicherheit, noch den zunehmenden Anteil aller Welt regionen an den internationalen Beziehungen 2) Undemokratisch - die ständigen Mitglieder werden nicht gewählt - die ständigen Mitglieder bilden durch Ihr Veto-Reant ein Macht-Monopol", so dass diese Beschlüsse verhindern können "1 3) Nicht repräsentativ die Zusammensetzung reflektiert nicht die Tatsache, dass sich die Mitgliedsanzahl seit 1945 vervierfacht hat (von so auf 193) grope weetregionen wie Afrika, Lateinamerika, Karibik und Asien (213 der Weltbevölkerung) sind nicht angemessen repräsentiert große Länder wie Indien (größte Democratie der welt) sind überhaupt nicht repräsentiert Europa ist zweifach Oberrepräsentiert; zwei ständige Sitze, drei von zenn nicht standige Sitze 20 3.2: Eine Lösung wird dadurch erschwert, dass die Erweiterung durch Staaten aus anderen weetregionen in diesen selbst umstritten ist (während der Wunsch Deutschlands und Japans nach einem ständigen Sitz durch die Generalversammlung weitgehende Unterstötzung findet) So gibt es weder in Afrika noch in Asien oder Südamerika Einigkeit darüber, welche Staaten diese Regionen ständig vertreten sollen. 203.4: Die nichtständigen Mitglieder werden von der Generalversammlung nach einen Regionalschlösser aus Zeiten des Kouten kriegs gewählt (zwei westeuropäische und ein osteuropäisches (and). Damit stellt Europa mit insgesamt fünf Staaten ein Drittel der Mitglieder für den Sicherheitsrat, obwohl sein Anteil in der Generalversammlung nur etwa 25% und an der Weltbevölkerung nur etwa 8% beträgt. Warum will Deutschland einer ständigen Sitz? Nach Artikel 23 der Charta spielen die Beiträge der Mitgliedsstaaten für die verwirklichung der Ziele eine entscheidende Rolle. Die Rolle Deutschlands hat sich seit 1945 grundlegend verändert. Nach dem Beitrit 1973 ist Deutschland einer der engagiertesten vertreter eines effektiven Multilateralismus geworden. Deutschland wurde seit Beginn der Reform diskussionen von anderen Mitgliedsstaaten als kandidat für einen ständigen Sitz genannt. Deutschland ist zweitgrößter Beitragszahler, entsender Truppen for internationale Friedens missionen, Mittel für Entwicklungs- zusammenarbeit, nachhaltige Entwicklung, Stabilisierung, humanitäre Hilfe und durch Eintreten für den Schutz der Menschenrechte. G4-Vorschlag - 2005 haben Deutschland, Indien, Brasilien und Japan den Entwurf einer Resolution für eine Sicherheitsratreform ausgearbeitet Erweiterung: + 6 ständige Mitglieder Leinen Sitz für Asien, Lateinamerica, Icaribilc und Osteuropa, einen oder zwe Sitze for Afrika) -> Reform der Arbeitsmethoden kann die Reform durch ein veto verhindert werden? Eine Reform erfordert eine Änderung der Charta. Das verfahren ist durch Artikel 108 geregelt: 1. Die Generalversammlung, in welcher alle 193 Mitglieder eine Stimme haben, müssen 2/3 der Mitglieder die Reform beschließen. Damit wird die charta geändert. 2. Diese Änderung muss dem auch durch die ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates ratifiziert werden. -> →> Sicherheitsrad kann eine Änderung verhindern, aber auch nachträglich ratifizieren Sollen neve standige Mitglieder vetcrecht bekommen? Gu sieht erst mal ein verzicht auf das veterecht vor, nach 15 Jahren finder dann eine überprüfungskonferenz start. Der Entwurf der Afrikanischen Union sient gleiche Rechte