Parteien in der Weimarer Republik

user profile picture

Lernendes Wesen

18741 Followers
 

Geschichte

 

11/8/9

Lernzettel

Parteien in der Weimarer Republik

 PARTEIEN IN DER WEIMARER REPUBLIK
LIBERALISMUS:
KONSERVATISMUS: DNVP
SOZIALISMUS:
KPD
●
Die Parteien in der Weimarer Republik...
können nic

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

619

Alle Parteien in der Weimarer Republik (1914-1933) erklärt.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

PARTEIEN IN DER WEIMARER REPUBLIK LIBERALISMUS: KONSERVATISMUS: DNVP SOZIALISMUS: KPD ● Die Parteien in der Weimarer Republik... können nicht mit heutigen Parteien verglichen werden .. trugen eine Mitschuld am Untergang der Republik waren ein Grund, aber nicht der alleinige Grund des Scheitern Beseitigung der Republik • Revolution Rätesystem • Sozialisierung DDP & DVP SPD & USPD keine 5%-Hürde SPD PARTEIEN Charakteristika Milieuprateien (einem sozialen Umfeld zugehörig) Weltanschauungsparteien DDP Parteien müssen nicht demokratisch sein Parteienstaat (spielen im Alltag eine wichtige Rolle) LIBERALISMUS: Freiheit des Individuums & Gleichheit Gegen Machtmissbrauch Weimarer Koalition • Tragen & Verteidigen die Republik • Erhaltung der parl. Demokratie GESCHICHTE KONSERVATISMUS: Bewahrung alter Ordnung (Monarchie) SOZIALISMUS Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität Soziale Gerechtigkeit - Revolutionärer Soz.: Gewaltsam Demokratischer Soz.: Schrittweise ZENTRUM DVP NSDAP/ DNVP Beseitigung der Republik • Autoritäres Regime • Monarchie / Kaiserreich Rücknahme der Revolution Probleme keine schichtübergreifenden Volksparteien → erschwerte Koalitionsbildung verschiedene Ansichten von staatlichen Ordnungen → Enorme Extreme an den Rändern Parteienzersplitterung erschwert Regierungsbildung Republikfeindliche Parteien an den Rändern mangelnde Erfahrung, da sie im Kaiserreich eine geringfügige Rolle spielten PARTEIEN IN DER WEIMARER REPUBLIK Partei KPD (1919) SPD (1921) DDP (1919) Zentrum (1922) DVP (1919) DNVP (1920) NSDAP (1920) für Sozialistisches Gesellschaftssystem • Rätesystem nach sowjetischem Vorbild • Sturz der Macht der Kapitalisten Innenpolitik • für demokratische Republik • Abwehr monarchistischer und militaristischer Bestrebungen • für demokratische Republik gleiches Recht für alle in Gesetzgebung und Verwaltung • für demokratische Republik katholische Grundsätze bürgerliche Freiheit • soziale Gerechtigkeit • für Monarchie • Koalitionsfreiheit ● Mitarbeit des Parlaments an Gesetzgebung für Monarchie (Kaiserreich) • Starker Staat mit starker Exekutive nationalistisch, antisemitisch • Staatsbürgerschaft nur für Volksgenossen • Antisemitisch ● Starker Staat mit starker Exekutive (,,Führerstaat") Wirtschaftspolitik kein Privateigentum an Produktionsmitteln • Enteignung von Banken, Industrie und Großgrundbesitz ● • Bildung sozialistischer Genossenschaften ● • wirtschaftliches Rätesystem • Verstaatlichung von Grund & Boden • für Genossenschaften • Privatwirtschaft • gegen jede Vergesellschaftung • gegen Monopolbildungen Schutz von Handwerk & Mittelstand ● • Privateigentum • Schutz des Mittelstandes Förderung des Genossenschaftswesens Privateigentum • antikommunistisch Sozialisierung mit gr. Vorsicht • Förderung...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

eines starken Mittelstandes ● Verstaatlichung aller vergessellschaftlichen Betriebe GESCHICHTE Außenpolitik Annullierung aller internationalen Schulden • Bündnis mit Sowjetunion Selbstbestimmungsrecht aller Nationen ● • gegen Imperialismus (Kolonien) • Friedliche Lösung internationaler Konflikte Internationale Abrüstung • Selbstbestimmungsrecht • Anti-Versailles-Revisionismus • gegen Absplitterung deutscher Volksteile ● Privateigentum • Förderung von Landwirtschaft & Mittelstand Vereinigung aller Deutschen einschließlich Österreichs Anti-Versailles-Revisionismus Friedliche Befreiung der besetzten Gebiete • Anti-Versailles-Revisionismus • Völkerverständigung Nationalistisch orientiert • Anti-Versailles-Revisionismus ● • Anspruch auf Kolonien • Anti-Versailles-Revisionismus • Wiedererwerb der Kolonien • gegen Einwanderung Nichtdeutscher Dieses Dokument wurde von @lernendes.wesen erstellt. H

Parteien in der Weimarer Republik

user profile picture

Lernendes Wesen

18741 Followers
 

Geschichte

 

11/8/9

Lernzettel

Parteien in der Weimarer Republik

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 PARTEIEN IN DER WEIMARER REPUBLIK
LIBERALISMUS:
KONSERVATISMUS: DNVP
SOZIALISMUS:
KPD
●
Die Parteien in der Weimarer Republik...
können nic

App öffnen

Teilen

Speichern

619

Kommentare (4)

F

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Alle Parteien in der Weimarer Republik (1914-1933) erklärt.

Ähnliche Knows

14

Weimarer Republik Abi

Know Weimarer Republik Abi thumbnail

2590

 

12

1

Weimarer Republik

Know Weimarer Republik  thumbnail

2283

 

11/12/13

2

Parteien der Weimarer Republik

Know Parteien der Weimarer Republik thumbnail

1150

 

12

15

Alles zur Weimarer Republik

Know Alles zur Weimarer Republik  thumbnail

1072

 

12

Mehr

PARTEIEN IN DER WEIMARER REPUBLIK LIBERALISMUS: KONSERVATISMUS: DNVP SOZIALISMUS: KPD ● Die Parteien in der Weimarer Republik... können nicht mit heutigen Parteien verglichen werden .. trugen eine Mitschuld am Untergang der Republik waren ein Grund, aber nicht der alleinige Grund des Scheitern Beseitigung der Republik • Revolution Rätesystem • Sozialisierung DDP & DVP SPD & USPD keine 5%-Hürde SPD PARTEIEN Charakteristika Milieuprateien (einem sozialen Umfeld zugehörig) Weltanschauungsparteien DDP Parteien müssen nicht demokratisch sein Parteienstaat (spielen im Alltag eine wichtige Rolle) LIBERALISMUS: Freiheit des Individuums & Gleichheit Gegen Machtmissbrauch Weimarer Koalition • Tragen & Verteidigen die Republik • Erhaltung der parl. Demokratie GESCHICHTE KONSERVATISMUS: Bewahrung alter Ordnung (Monarchie) SOZIALISMUS Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität Soziale Gerechtigkeit - Revolutionärer Soz.: Gewaltsam Demokratischer Soz.: Schrittweise ZENTRUM DVP NSDAP/ DNVP Beseitigung der Republik • Autoritäres Regime • Monarchie / Kaiserreich Rücknahme der Revolution Probleme keine schichtübergreifenden Volksparteien → erschwerte Koalitionsbildung verschiedene Ansichten von staatlichen Ordnungen → Enorme Extreme an den Rändern Parteienzersplitterung erschwert Regierungsbildung Republikfeindliche Parteien an den Rändern mangelnde Erfahrung, da sie im Kaiserreich eine geringfügige Rolle spielten PARTEIEN IN DER WEIMARER REPUBLIK Partei KPD (1919) SPD (1921) DDP (1919) Zentrum (1922) DVP (1919) DNVP (1920) NSDAP (1920) für Sozialistisches Gesellschaftssystem • Rätesystem nach sowjetischem Vorbild • Sturz der Macht der Kapitalisten Innenpolitik • für demokratische Republik • Abwehr monarchistischer und militaristischer Bestrebungen • für demokratische Republik gleiches Recht für alle in Gesetzgebung und Verwaltung • für demokratische Republik katholische Grundsätze bürgerliche Freiheit • soziale Gerechtigkeit • für Monarchie • Koalitionsfreiheit ● Mitarbeit des Parlaments an Gesetzgebung für Monarchie (Kaiserreich) • Starker Staat mit starker Exekutive nationalistisch, antisemitisch • Staatsbürgerschaft nur für Volksgenossen • Antisemitisch ● Starker Staat mit starker Exekutive (,,Führerstaat") Wirtschaftspolitik kein Privateigentum an Produktionsmitteln • Enteignung von Banken, Industrie und Großgrundbesitz ● • Bildung sozialistischer Genossenschaften ● • wirtschaftliches Rätesystem • Verstaatlichung von Grund & Boden • für Genossenschaften • Privatwirtschaft • gegen jede Vergesellschaftung • gegen Monopolbildungen Schutz von Handwerk & Mittelstand ● • Privateigentum • Schutz des Mittelstandes Förderung des Genossenschaftswesens Privateigentum • antikommunistisch Sozialisierung mit gr. Vorsicht • Förderung...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

eines starken Mittelstandes ● Verstaatlichung aller vergessellschaftlichen Betriebe GESCHICHTE Außenpolitik Annullierung aller internationalen Schulden • Bündnis mit Sowjetunion Selbstbestimmungsrecht aller Nationen ● • gegen Imperialismus (Kolonien) • Friedliche Lösung internationaler Konflikte Internationale Abrüstung • Selbstbestimmungsrecht • Anti-Versailles-Revisionismus • gegen Absplitterung deutscher Volksteile ● Privateigentum • Förderung von Landwirtschaft & Mittelstand Vereinigung aller Deutschen einschließlich Österreichs Anti-Versailles-Revisionismus Friedliche Befreiung der besetzten Gebiete • Anti-Versailles-Revisionismus • Völkerverständigung Nationalistisch orientiert • Anti-Versailles-Revisionismus ● • Anspruch auf Kolonien • Anti-Versailles-Revisionismus • Wiedererwerb der Kolonien • gegen Einwanderung Nichtdeutscher Dieses Dokument wurde von @lernendes.wesen erstellt. H