Geschichte /

Quellenanalyse DDR/ Stasi 14 Punkte

Quellenanalyse DDR/ Stasi 14 Punkte

user profile picture

Anja🤍

21 Followers
 

Geschichte

 

12

Klausur

Quellenanalyse DDR/ Stasi 14 Punkte

 5
10
Geschichte (Sieberg)
TELLKAMPFSCHULE HANNOVER
GYMNASIUM EUROPASCHULE
Thema: Vom 20. ins 21. Jahrhundert - eine Zeitenwende
1
Anna Tsyg

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

146

Geschichts Klasur über die DDR/Stasi. Inhalt: Quellenalayse inklusive Kritische Einleitung, Unterrichtswissen und Meinung. Note 14 Punkte

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

5 10 Geschichte (Sieberg) TELLKAMPFSCHULE HANNOVER GYMNASIUM EUROPASCHULE Thema: Vom 20. ins 21. Jahrhundert - eine Zeitenwende 1 Anna Tsyganogy, 11 Für Mitglieder und Kandidaten der SED sowie für Lehrer und Angestellte des öffentlichen Dienstes unabhängig von ihrer politischen Bindung - war es verpflichtend, an Veranstaltungen des Parteilehrjahrs der SED" teilzuneh- men. Aus Studienmaterialien von 1989: Die führende Rolle der SED in der sozialistischen Gesellschaft der DDR ist kein selbstgewählter Anspruch, sondern der historische Auftrag der Arbeiter- klasse, die diese Partei hervorgebracht hat und ihr das Gepräge gibt. Die SED weist sich als eine Partei der Arbeiterklasse und des ganzen Volkes aus, weil sie aus dem Volk kommt, zum Volke gehört und konsequent dessen Interessen vertritt, weil sie ihrem revolutionären Voranschreiten den Sinn des Sozialismus zugrunde legt: Alles zum Wohl des Volkes, alles für das Glück der arbeitenden Menschen! Sie nimmt teil am Denken und Fühlen des Vol- kes, kennt seine Bedürfnisse und Probleme, denen sie in ihren Beschlüssen Ausdruck gibt. Zur Gesellschaftskonzeption der SED [...] gibt es im Interesse des Volkes keine Alternative. Die Partei kennt auch den richtigen Weg für die Verwirklichung der Interessen des Volkes und beschreitet ihn konsequent. Quelle: Parteilehrjahr der SED, 3. Studienjahr, 5.6.1989, S. 10ff. Aufgaben: 1. Gib nach einer quellenkritischen Einleitung die wesentlichen Inhalte des Textes wieder. (30%) 2. Ordne die Quelle im Sinne des Systems von SED-Aufbau, Staatsaufbau und Selbstverständnis der Partei...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

historisch ein. (40%) 3. Nimm begründet Stellung zu folgender Aussage eines DDR-Lexikons: Sie [gemeint ist SED] zeichnet sich aus durch Ideengehalt, Wissen- schaftlichkeit, offene Parteilichkeit, Volksverbundenheit und Lebens- nähe und differenziertes Vorgehen, Vielfalt der Mittel. Ma (30%) Geschichte Vilassenarbeit 09.12.2021 Anna Tsyganova Aufgabe 1) Die vorliegende Quelle ist aus den Studienmaterialien des Parteilehrjahres der SED" aus dem Jahr 1989 und thematisiert die führende Rolle der SED in der sozialistischen Gesellschaft der DDR und wie positiv sich diese auf das Wohl des Volkes auswirke. Das Material wurde von Mitgliedern und Kandidaten der SED und Lehrern und Angestellten des öffent- lichen Dienstes, unabhängig von ihrer politischen Bindung, im Rahmen einer verpflichtenden Veranstaltung des 1, Parteilehrjahrs der SED verfasst". Die Verfasser der Quelle waren dementsprechend grösstenteils Anhänger der SED und lebten nach der Ideologie des Sozialismuses. it Das Jahr 1989 war ebenfalls das Jahr des Mauerfalls und die DDR stand unter Druck, da sehr viele Menschen aufgrund ihrer Unzufriedenheit protestierten. Das Material hatte die Intention, die Bürger der DDR anzusprechen und ihnen klarzumachen wie wichtig die führende Rolle der SED für die Gesellschaft der DDR war. ader munku Im Text cuprtost wird die Wichtigkeit der SED für das Volk thematisiert. Es wird deutlich hervorgebracht, dass die SED sich als Arbeiterpartei das Ciel setze, die Interessen des Volkes konsequent cu vertreten und dabei auf dessen Bedürfnisse und Probleme einzugehen. Außerdem wird mit dem letzten Satz verdeutlicht, dass Parteien oder Menschen, die eine andere Meinung als die SED vertreten, nicht erwünscht sind da es zu der Gesellschaftshonception der SED heine Alternative gibt. Aufgabe 2) Nach de bedingungslosen Kapitulation Deutschlands 1945 wurde Deutschland nach den Beschlüssen der Potsdammer Konferenz in vier Besatzungszonen unterteilt. Den Siegesmächten war es selbst überlassen wie sie die Politik in ihrer jeweiligen Besatzungszone gestalteten. Schnell kam es zu einer Außeinander. entwicklung der Zonen, da die Großmachte verschiedene Absichten der politischen und wirtschaftlichen Ordnung vertraben für Deutschland vertretelen. Die Sowjetische Besatzungs- zone sorgle sofort für die Besetzung der wichtiger politischer Amter mit Mitgliedern der Kommunistischen Partei. Da sie in den eingeführten freien Wahlen als kommunistische Partei nicht die Mehrheit der Stimmen bekamen, schlossen sich die KPD und die SPD zusammen (e von der Seite der SPD eher unfreiwillig aus) und es entstand die Socialistische Enheitspartel Deutschlands (SED). Wie in Zeile 2-3 erwähnt., der historische Auftrag der Arbeiterklasse, die diese Partei hervorgebracht hat wa мла Anna T. war die SED eine Arbeiterpartei, die sich als alleiniger und rechtmäßiger Vertreter des Proletariats sah. Die Aussage in Zeile 1-2: Die führende Rolle der SEDC.) ist kein selbst gewählter Anspruch.", weist auf die Einführung der freien Wahlen in der DDR hin und auf die deutliche Mehrheit der Stimmen, die an die SED und die Blockparteien ging Allerdings kann man bei den freien Wahlen" der DDR nicht von einem nicht selbstgewählten Anspruch sprechen". Der Staatsaufbau der SED fing tatsächlich mit der wahlberechtigten Bevölkerung an die bestimmte Einheitslister, absegnen" konnte, in dervausschließlich Mitglieder der SED, der Blockparteien vertreten waren. Parteien mit anderen Ansichten, als die Regierung nach der marxistisch-Lenistischen Theorie, waren nicht erlaubt, da die SED sich als einzige Partei sah, die in der sozialistischen Gesellschaft der DDR die führende Rolle übernehmen sollte. Die gewählten" Politiker der Einheitsliste bildeten dann die Volkst kammer, die wiederum wichtige Amtes und Rate wie den Ministerrat, Staatsrat und den Rat für nationale Sicherheit besetzte. Die SED regierte nach dem demokratischen Zentralismus, welcher besagt, dass die Machtverteilung von oben nach unten angeordnet wird. Das bedeutet, dass der Parteitag an der Spitze steht, da dort der Generalsekreter das Zentralkomitee und des Politburos bestimmt werden. Von diesen politischen Gremien der SED geht die ganze Macht aus, da sie die Gesetze erlassen und politische Entscheidungen treffen. Die SED verpflichtet sich den Socialismus in Deutschland einzubringen (2.7) und die Bedürfnisse und Probleme des Volkes zu berücksichtigen (2. 9. f) Das würde bedeuten, dass die SED aktiv ein Offenes Ohr für Probleme des Volkes hätte und dessen Lösung umzusetzen zu versuche. Dem Volu sollte es dementsprechend gut gehen. So war es jedoch nicht, was sich an des massiven Fluchtbewegung im Jahr 1961 widerspiegelt. Die DDR legte kein Wert auf den Wiederaufbau der Schäden in Deutschland nach dem Weltkrieg. Außerdem enteignete sie Industrie und Handelsunternehmen, da diese von kapitalisten und teilweise wichtigen Unternehmern aus der Nazi Zeit besetzt waren, was den SED überhaupt nicht passte. Das führte zu einem wirtschaftlichen Tiefpunkt in der DDR und war der Grund für die Fluchtbewegung und standige Demonstrationen, die mit Gewalt miedergeschlagen werden mussten. Der Bau der Mauer 1961 leigt die de winterdrückung des Volkes und ist eine Form von Zwang und verweigerung der Freiheit. Diese Maßnahmen sind widersprüchlich zu der im Text mehrmals erwähnten Ideologie des Sozialismus (2.1, 2.7) und zeigen die wirkliche Absichten der SED: Eine Parteidiktatur, die Deutschland zu einem sozialistischen Land nach der er marxistisch-Canistischen Theorie ausbauen soll.

Geschichte /

Quellenanalyse DDR/ Stasi 14 Punkte

Quellenanalyse DDR/ Stasi 14 Punkte

user profile picture

Anja🤍

21 Followers
 

Geschichte

 

12

Klausur

Quellenanalyse DDR/ Stasi 14 Punkte

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 5
10
Geschichte (Sieberg)
TELLKAMPFSCHULE HANNOVER
GYMNASIUM EUROPASCHULE
Thema: Vom 20. ins 21. Jahrhundert - eine Zeitenwende
1
Anna Tsyg

App öffnen

Teilen

Speichern

146

Kommentare (3)

G

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Geschichts Klasur über die DDR/Stasi. Inhalt: Quellenalayse inklusive Kritische Einleitung, Unterrichtswissen und Meinung. Note 14 Punkte

Ähnliche Knows

6

Lernzettel BRD DDR

Know Lernzettel BRD DDR  thumbnail

33

 

12/13

13

Zweiter Weltkrieg Nachkriegszeit

Know Zweiter Weltkrieg Nachkriegszeit thumbnail

34

 

12/13

12

Abi Geschichte Geteiltes Deutschland

Know Abi Geschichte Geteiltes Deutschland thumbnail

26

 

11/12/13

3

DDR UND BRD

Know DDR UND BRD thumbnail

31

 

11/12/10

Mehr

5 10 Geschichte (Sieberg) TELLKAMPFSCHULE HANNOVER GYMNASIUM EUROPASCHULE Thema: Vom 20. ins 21. Jahrhundert - eine Zeitenwende 1 Anna Tsyganogy, 11 Für Mitglieder und Kandidaten der SED sowie für Lehrer und Angestellte des öffentlichen Dienstes unabhängig von ihrer politischen Bindung - war es verpflichtend, an Veranstaltungen des Parteilehrjahrs der SED" teilzuneh- men. Aus Studienmaterialien von 1989: Die führende Rolle der SED in der sozialistischen Gesellschaft der DDR ist kein selbstgewählter Anspruch, sondern der historische Auftrag der Arbeiter- klasse, die diese Partei hervorgebracht hat und ihr das Gepräge gibt. Die SED weist sich als eine Partei der Arbeiterklasse und des ganzen Volkes aus, weil sie aus dem Volk kommt, zum Volke gehört und konsequent dessen Interessen vertritt, weil sie ihrem revolutionären Voranschreiten den Sinn des Sozialismus zugrunde legt: Alles zum Wohl des Volkes, alles für das Glück der arbeitenden Menschen! Sie nimmt teil am Denken und Fühlen des Vol- kes, kennt seine Bedürfnisse und Probleme, denen sie in ihren Beschlüssen Ausdruck gibt. Zur Gesellschaftskonzeption der SED [...] gibt es im Interesse des Volkes keine Alternative. Die Partei kennt auch den richtigen Weg für die Verwirklichung der Interessen des Volkes und beschreitet ihn konsequent. Quelle: Parteilehrjahr der SED, 3. Studienjahr, 5.6.1989, S. 10ff. Aufgaben: 1. Gib nach einer quellenkritischen Einleitung die wesentlichen Inhalte des Textes wieder. (30%) 2. Ordne die Quelle im Sinne des Systems von SED-Aufbau, Staatsaufbau und Selbstverständnis der Partei...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

historisch ein. (40%) 3. Nimm begründet Stellung zu folgender Aussage eines DDR-Lexikons: Sie [gemeint ist SED] zeichnet sich aus durch Ideengehalt, Wissen- schaftlichkeit, offene Parteilichkeit, Volksverbundenheit und Lebens- nähe und differenziertes Vorgehen, Vielfalt der Mittel. Ma (30%) Geschichte Vilassenarbeit 09.12.2021 Anna Tsyganova Aufgabe 1) Die vorliegende Quelle ist aus den Studienmaterialien des Parteilehrjahres der SED" aus dem Jahr 1989 und thematisiert die führende Rolle der SED in der sozialistischen Gesellschaft der DDR und wie positiv sich diese auf das Wohl des Volkes auswirke. Das Material wurde von Mitgliedern und Kandidaten der SED und Lehrern und Angestellten des öffent- lichen Dienstes, unabhängig von ihrer politischen Bindung, im Rahmen einer verpflichtenden Veranstaltung des 1, Parteilehrjahrs der SED verfasst". Die Verfasser der Quelle waren dementsprechend grösstenteils Anhänger der SED und lebten nach der Ideologie des Sozialismuses. it Das Jahr 1989 war ebenfalls das Jahr des Mauerfalls und die DDR stand unter Druck, da sehr viele Menschen aufgrund ihrer Unzufriedenheit protestierten. Das Material hatte die Intention, die Bürger der DDR anzusprechen und ihnen klarzumachen wie wichtig die führende Rolle der SED für die Gesellschaft der DDR war. ader munku Im Text cuprtost wird die Wichtigkeit der SED für das Volk thematisiert. Es wird deutlich hervorgebracht, dass die SED sich als Arbeiterpartei das Ciel setze, die Interessen des Volkes konsequent cu vertreten und dabei auf dessen Bedürfnisse und Probleme einzugehen. Außerdem wird mit dem letzten Satz verdeutlicht, dass Parteien oder Menschen, die eine andere Meinung als die SED vertreten, nicht erwünscht sind da es zu der Gesellschaftshonception der SED heine Alternative gibt. Aufgabe 2) Nach de bedingungslosen Kapitulation Deutschlands 1945 wurde Deutschland nach den Beschlüssen der Potsdammer Konferenz in vier Besatzungszonen unterteilt. Den Siegesmächten war es selbst überlassen wie sie die Politik in ihrer jeweiligen Besatzungszone gestalteten. Schnell kam es zu einer Außeinander. entwicklung der Zonen, da die Großmachte verschiedene Absichten der politischen und wirtschaftlichen Ordnung vertraben für Deutschland vertretelen. Die Sowjetische Besatzungs- zone sorgle sofort für die Besetzung der wichtiger politischer Amter mit Mitgliedern der Kommunistischen Partei. Da sie in den eingeführten freien Wahlen als kommunistische Partei nicht die Mehrheit der Stimmen bekamen, schlossen sich die KPD und die SPD zusammen (e von der Seite der SPD eher unfreiwillig aus) und es entstand die Socialistische Enheitspartel Deutschlands (SED). Wie in Zeile 2-3 erwähnt., der historische Auftrag der Arbeiterklasse, die diese Partei hervorgebracht hat wa мла Anna T. war die SED eine Arbeiterpartei, die sich als alleiniger und rechtmäßiger Vertreter des Proletariats sah. Die Aussage in Zeile 1-2: Die führende Rolle der SEDC.) ist kein selbst gewählter Anspruch.", weist auf die Einführung der freien Wahlen in der DDR hin und auf die deutliche Mehrheit der Stimmen, die an die SED und die Blockparteien ging Allerdings kann man bei den freien Wahlen" der DDR nicht von einem nicht selbstgewählten Anspruch sprechen". Der Staatsaufbau der SED fing tatsächlich mit der wahlberechtigten Bevölkerung an die bestimmte Einheitslister, absegnen" konnte, in dervausschließlich Mitglieder der SED, der Blockparteien vertreten waren. Parteien mit anderen Ansichten, als die Regierung nach der marxistisch-Lenistischen Theorie, waren nicht erlaubt, da die SED sich als einzige Partei sah, die in der sozialistischen Gesellschaft der DDR die führende Rolle übernehmen sollte. Die gewählten" Politiker der Einheitsliste bildeten dann die Volkst kammer, die wiederum wichtige Amtes und Rate wie den Ministerrat, Staatsrat und den Rat für nationale Sicherheit besetzte. Die SED regierte nach dem demokratischen Zentralismus, welcher besagt, dass die Machtverteilung von oben nach unten angeordnet wird. Das bedeutet, dass der Parteitag an der Spitze steht, da dort der Generalsekreter das Zentralkomitee und des Politburos bestimmt werden. Von diesen politischen Gremien der SED geht die ganze Macht aus, da sie die Gesetze erlassen und politische Entscheidungen treffen. Die SED verpflichtet sich den Socialismus in Deutschland einzubringen (2.7) und die Bedürfnisse und Probleme des Volkes zu berücksichtigen (2. 9. f) Das würde bedeuten, dass die SED aktiv ein Offenes Ohr für Probleme des Volkes hätte und dessen Lösung umzusetzen zu versuche. Dem Volu sollte es dementsprechend gut gehen. So war es jedoch nicht, was sich an des massiven Fluchtbewegung im Jahr 1961 widerspiegelt. Die DDR legte kein Wert auf den Wiederaufbau der Schäden in Deutschland nach dem Weltkrieg. Außerdem enteignete sie Industrie und Handelsunternehmen, da diese von kapitalisten und teilweise wichtigen Unternehmern aus der Nazi Zeit besetzt waren, was den SED überhaupt nicht passte. Das führte zu einem wirtschaftlichen Tiefpunkt in der DDR und war der Grund für die Fluchtbewegung und standige Demonstrationen, die mit Gewalt miedergeschlagen werden mussten. Der Bau der Mauer 1961 leigt die de winterdrückung des Volkes und ist eine Form von Zwang und verweigerung der Freiheit. Diese Maßnahmen sind widersprüchlich zu der im Text mehrmals erwähnten Ideologie des Sozialismus (2.1, 2.7) und zeigen die wirkliche Absichten der SED: Eine Parteidiktatur, die Deutschland zu einem sozialistischen Land nach der er marxistisch-Canistischen Theorie ausbauen soll.