Psychologie /

Struktur-funktionale Rollentheorie (Sozialisationstheorie) Talcott Parson

Struktur-funktionale Rollentheorie (Sozialisationstheorie) Talcott Parson

 Ausgangspunkt
Organisches System der
menschlichen Persönlichkeit
-> Physiologischen
Grundfunktionen
Psychische System
->Antriebsenergien de

Struktur-funktionale Rollentheorie (Sozialisationstheorie) Talcott Parson

M

Mia Müller

10 Followers

Teilen

Speichern

20

 

12

Lernzettel

Tabelle der Sozialisationstheorie von Parson

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Ausgangspunkt Organisches System der menschlichen Persönlichkeit -> Physiologischen Grundfunktionen Psychische System ->Antriebsenergien des Menschen in gesellschaftlich akzeptierte Bahnen lenken Soziale System ->die Beziehungsmuster zwischen den Handelnden, also die Rolle, in denen sie aufeinander bezogen Interagieren Versuch, die Struktur und Funktion des Gesellschaftssystems zu erfassen Wie kann Gesellschaft funktionieren? Wie funktioniert eine stabile gesellschaftliche Ordnung mit vielen einzelnen Personen? Makro-Perspektive Kernaussagen Gesellschaft (Gesamtsystem) ist in Teilsystem unterteilt, die jeweils seine eigene Struktur haben (statistischer Aspekt) Dynamischer Aspekt: jedes Subsystem trägt durch sein Zusammenwirken mit anderen Subsystemen zur Stabilisierung oder Destabilisierung des Gesamtsystems bei Der Begriff der Struktur bezeichnet den statischen Aspekt des Systems Jedes System hat eine Struktur Das soziale Handeln des Individium tritt immer in bestimmten Konstellationen, spezifischen Verbindung auf: den Systemen Vorstellung von Sozialisation Hineinwachsen in die Gesellschaft geschieht durch das Erlernen von Rollen, > in ihnen verrichten sich die normativen Erwartungen der Gesellschaft Die Zahl der Rollen des Individuums wächst im Laufe seines Sozialisationsprozesses und differenziert sich immer mehr aus Handlungsspielraum beim Rollenhandeln Rollenhandeln ist weitgehend durch gesellschaftliche Normen festgelegt Bewertung/Kritik Sozialisation wird als Vergesellschaftung verstanden und auf dies eingeengt -> eine reife Persönlichkeit wird als Spiegelbild der Gesellschaftsstruktur ->Man wird funktionierender Teil der Gesellschaft Gliederung der Gesellschaft in Subsystemen wird herausgestellt Mensch wird nicht als aktiver Gestalter seiner Umwelt und Persönlichkeit betrachtet, sondern steht einer übermächtigen Gesellschaft gegenüber, an die man sich anpassen muss Abstrakte Theorie -> wenig Möglichkeit der empirischen Nachprüfbarkeit Leistung: Institutionen (Schule, Kita, Heime) können sich nicht nur nach pädagogischen Gesetzen ausrichten, sondern sind auch in gesellschaftliche Zusammenhänge eingebunden Nicht nur Familie trägt zur „Sozialwerdung bei", sondern auch (pädagogische) Institutionen Organisches System der menschlichen Persönlichkeit -> Physiologischen Grundfunktionen Psychische System ->Antriebsenergien des Menschen in gesellschaftlich akzeptierte Bahnen lenken Soziale System ->die Beziehungsmuster zwischen den Handelnden, also die...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Rolle, in denen sie aufeinander bezogen Interagieren

Psychologie /

Struktur-funktionale Rollentheorie (Sozialisationstheorie) Talcott Parson

M

Mia Müller  

Follow

10 Followers

 Ausgangspunkt
Organisches System der
menschlichen Persönlichkeit
-> Physiologischen
Grundfunktionen
Psychische System
->Antriebsenergien de

App öffnen

Tabelle der Sozialisationstheorie von Parson

Ähnliche Knows

user profile picture

Sieben Maxime nach Hurrelmann

Know Sieben Maxime nach Hurrelmann thumbnail

11

 

11/12/13

user profile picture

1

Kaiserreich zwischen Tradition und Moderne

Know Kaiserreich zwischen Tradition und Moderne thumbnail

8

 

11/12/13

E

George Herbert Mead, Krappmann und Talcott Parsons

Know George Herbert Mead, Krappmann und Talcott Parsons thumbnail

59

 

11/12/13

user profile picture

Strukturfunktionale Rollentheorie ;Parsons

Know Strukturfunktionale Rollentheorie ;Parsons thumbnail

22

 

11

Ausgangspunkt Organisches System der menschlichen Persönlichkeit -> Physiologischen Grundfunktionen Psychische System ->Antriebsenergien des Menschen in gesellschaftlich akzeptierte Bahnen lenken Soziale System ->die Beziehungsmuster zwischen den Handelnden, also die Rolle, in denen sie aufeinander bezogen Interagieren Versuch, die Struktur und Funktion des Gesellschaftssystems zu erfassen Wie kann Gesellschaft funktionieren? Wie funktioniert eine stabile gesellschaftliche Ordnung mit vielen einzelnen Personen? Makro-Perspektive Kernaussagen Gesellschaft (Gesamtsystem) ist in Teilsystem unterteilt, die jeweils seine eigene Struktur haben (statistischer Aspekt) Dynamischer Aspekt: jedes Subsystem trägt durch sein Zusammenwirken mit anderen Subsystemen zur Stabilisierung oder Destabilisierung des Gesamtsystems bei Der Begriff der Struktur bezeichnet den statischen Aspekt des Systems Jedes System hat eine Struktur Das soziale Handeln des Individium tritt immer in bestimmten Konstellationen, spezifischen Verbindung auf: den Systemen Vorstellung von Sozialisation Hineinwachsen in die Gesellschaft geschieht durch das Erlernen von Rollen, > in ihnen verrichten sich die normativen Erwartungen der Gesellschaft Die Zahl der Rollen des Individuums wächst im Laufe seines Sozialisationsprozesses und differenziert sich immer mehr aus Handlungsspielraum beim Rollenhandeln Rollenhandeln ist weitgehend durch gesellschaftliche Normen festgelegt Bewertung/Kritik Sozialisation wird als Vergesellschaftung verstanden und auf dies eingeengt -> eine reife Persönlichkeit wird als Spiegelbild der Gesellschaftsstruktur ->Man wird funktionierender Teil der Gesellschaft Gliederung der Gesellschaft in Subsystemen wird herausgestellt Mensch wird nicht als aktiver Gestalter seiner Umwelt und Persönlichkeit betrachtet, sondern steht einer übermächtigen Gesellschaft gegenüber, an die man sich anpassen muss Abstrakte Theorie -> wenig Möglichkeit der empirischen Nachprüfbarkeit Leistung: Institutionen (Schule, Kita, Heime) können sich nicht nur nach pädagogischen Gesetzen ausrichten, sondern sind auch in gesellschaftliche Zusammenhänge eingebunden Nicht nur Familie trägt zur „Sozialwerdung bei", sondern auch (pädagogische) Institutionen Organisches System der menschlichen Persönlichkeit -> Physiologischen Grundfunktionen Psychische System ->Antriebsenergien des Menschen in gesellschaftlich akzeptierte Bahnen lenken Soziale System ->die Beziehungsmuster zwischen den Handelnden, also die...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Rolle, in denen sie aufeinander bezogen Interagieren