Geschichte /

Vom Stamp Act zur Boston Tea Party

Vom Stamp Act zur Boston Tea Party

 Lara Chantal Schlimme, Geschichte LK, 12.1, 16.11.2021
Ausgangslage:
,,French and Indian War"
Krieg war teuer
●
●
Verlauf:
Vom ,,Stamp Act“

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

38

Vom Stamp Act zur Boston Tea Party

user profile picture

lara <3

15 Followers
 

Geschichte

 

12

Präsentation

Dies ist ein Handout, welches ich für meinen Vortrag gemacht habe. Die Buchquellen beziehen sich auf "Kurshefte Geschichte Gesamtband Niedersachsen" fürs Abitur 2023 von Cornelsen. - Meine Lehrerin fand die Infos qualitativ sehr hochwertig.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Lara Chantal Schlimme, Geschichte LK, 12.1, 16.11.2021 Ausgangslage: ,,French and Indian War" Krieg war teuer ● ● Verlauf: Vom ,,Stamp Act“ zur „Boston Tea Party" 1763: Proklamation König Georgs III. 1765: Verbietet Landerwerb im Westen und Neuordnung der Kolonien → Besiedlung des Westens wurde den Siedlern zum „Schutz“ der „Indianer" und zur Vermeidung neuer Konflikte untersagt 1764: Britisches Parlament verabschiedet ,,Sugar Act" (Zuckergesetz) für nordamerikanische Kolonien 1766: → Riesige Schuldenlast ➜ Kolonisten sollten diese großteils übernehmen Britische Truppen wurden dauerhaft stationiert (siehe Bild) → Unverständnis bei den Siedlern wegen der Gruppenstationierung Unverständnis bei den Briten wegen den geringen Steuern in den Kolonien Verstärkung der Missverständnis zwischen Kolonien und Mutterland ● ,,Stamp-Act"1 erhebt Gebühren auf alle Papiererzeugnisse (bspw. Zeitungen) und amtliche Dokumente in den nordamerikanischen Kolonien „Stempelsteuer-Unruhen“ (siehe Bild) → Demonstrationen, Boykotten von britischen Waren (nicht unbedingt gewaltfrei, Beispiel 14. August 1765)-als Kopf der Massenbewegung: „sons of liberty"2 „Stempelsteuerkongress" ➜ Streit („England vs. Kolonien") nun eine grundsätzliche Dimension „No taxation without representation."3 THE STAMP ACT ROTS AT BOSTON, Führte dazu, dass auch in anderen Städten ähnliche Organisationen organisiert wurden 18. März: ,,Declaratory Act"4 → Sollte die gezeigte politische Schwäche ausgleichen ● Rücknahme des „Stamp-Acts" Deutliche Betonung, dass die Kolonien König und Mutterland unterstehen → Verschärfung der Disparitäten zwischen Kolonien und Mutterland 1768: ,,Townshend-Gesetze“ (Zölle auf britische Waren, z.B. Glas, Tee, Kaffee und Farbe, in den nordamerikanischen Kolonien und Verschärfung der Ahndung von Verstößen gegen Zollregularien) it faux E HÀNH THỢ PHAN TH ¹ Stempelsteuer-Gesetz 2 Söhne des Friedens; Gruppe von Handwerkern und...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Kaufleuten-in Boston gegründet 3 "Keine Steuern ohne Vertretung [im Parlament]." 4 Deklarationsgesetz Stieß auf Proteste -> Bewohner der Kolonien waren inzwischen ablehnend gegenüber der britischen Kolonialverwaltung (jede Maßnahme entsprach einer Einmischung) gegenuber-den-britischen-soldaten-gravur-des-19-jahrhunderts-farbige-image212363964.html Textquellen: Buchseite/n: 22/23, 26/27, 28, 34/35, 41, 42/43, 44/45, 46/47, 48/49, 50/51, 60/61 Bildquellen: https://www.alamy.de/amerikanischer-unabhängigkeitskrieg-1775-1783-boston-burgerinnen-und-burger-feindselig- https://www.alamyimages.fr/stamp-act-d-emeutes-a-boston-avant-la-guerre-revolutionnaire-a-la-main-gravure-sur-bois- image3571011.html https://www.nationalreview.com/2018/12/boston-tea-party-lessons-for-today/amp/ alamy Lara Chantal Schlimme, Geschichte LK, 12.1, 16.11.2021 ■ 05. März 1770: 1773: Folgen: 1774: ➤ Gründung ,,Committee of Correspondence“5 von „sons of liberty" ,,Boston-Massacre"6 → Fünf Demonstranten starben durch Schüsse britischer Soldaten ● 10. Mai: ,,Tea Act"7 Förderung des Imports von Tee der „East India Company" und Stützung der Handelsgesellschaft Tee wurde billiger -> Kolonisten ging es nun ums Prinzip: Steuerfragen durch britische Parlament nicht aktzeptabel 16. Dezember: ,,Boston Tea Party" (siehe Bild) Sechzig als ,,Indianer" verkleidete Mitglieder der ,sons of liberty" warfen geladene Teekisten ins Hafenbecken Frühjahr: Britisches Parlament beschließt „Coercive Acts" (Zwangsmaßnahmen) gegen Massachusetts Hafen von Boston wurde geschlossen Auflösung der Stadtversammlung Erhöhung der Militärpräsenz → Boykotte Auch hier gewaltsame Aktionen gegen Vertreter der britischen Krone O Kolonien rückten immer weiter zusammen Sep/Okt: Erster Kontinentalkongress (tagt in Philadelphia) Interkoloniale Versammlung, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte eine gemeinsame Position und Politik zu entwickeln um diese gegenüber England zu vertreten Ziel: Rücknahme der „Coercive Acts" gegen Massachusetts ➜ Assoziationsartikel O Verpflichtet dreizehn Kolonien zu Solidarität untereinander, auch gemeinsame Durchführung von Boykotten Erklärung zu den kolonialen Rechten O Betonte die, aus dem englischen Recht abgeleiteten, Grundsätze zu Steuern und Repräsentation Weiterer Kontinentalkongress 5 Korrespondenzkomitee 6 Schüsse der britischen Armee in Demonstration der Bostoner; 5 starben, viele Verletzte 7 Tee-Gesetz Textquellen: Buchseite/n: 22/23, 26/27, 28, 34/35, 41, 42/43, 44/45, 46/47, 48/49, 50/51, 60/61 Bildquellen: https://www.alamy.de/amerikanischer-unabhängigkeitskrieg-1775-1783-boston-burgerinnen-und-burger-feindselig- gegenuber-den-britischen-soldaten-gravur-des-19-jahrhunderts-farbige-image212363964.html https://www.alamyimages.fr/stamp-act-d-emeutes-a-boston-avant-la-guerre-revolutionnaire-a-la-main-gravure-sur-bois- image3571011.html https://www.nationalreview.com/2018/12/boston-tea-party-lessons-for-today/amp/

Geschichte /

Vom Stamp Act zur Boston Tea Party

Vom Stamp Act zur Boston Tea Party

user profile picture

lara <3

15 Followers
 

Geschichte

 

12

Präsentation

Vom Stamp Act zur Boston Tea Party

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Lara Chantal Schlimme, Geschichte LK, 12.1, 16.11.2021
Ausgangslage:
,,French and Indian War"
Krieg war teuer
●
●
Verlauf:
Vom ,,Stamp Act“

App öffnen

Teilen

Speichern

38

Kommentare (1)

Q

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Dies ist ein Handout, welches ich für meinen Vortrag gemacht habe. Die Buchquellen beziehen sich auf "Kurshefte Geschichte Gesamtband Niedersachsen" fürs Abitur 2023 von Cornelsen. - Meine Lehrerin fand die Infos qualitativ sehr hochwertig.

Ähnliche Knows

2

Amerikanische Revolution

Know Amerikanische Revolution  thumbnail

63

 

12

Abiturlernzettel zur Amerikanische Revolution in Geschichte Jg. 12/13

Know Abiturlernzettel zur Amerikanische Revolution in Geschichte Jg. 12/13 thumbnail

86

 

12/13

1763 - 1774 - EREIGNISKETTE - Amerikanische Revolution

Know 1763 - 1774 - EREIGNISKETTE - Amerikanische Revolution thumbnail

148

 

12

Ereigniskette Amerikanische Revolution

Know Ereigniskette Amerikanische Revolution  thumbnail

139

 

12

Mehr

Lara Chantal Schlimme, Geschichte LK, 12.1, 16.11.2021 Ausgangslage: ,,French and Indian War" Krieg war teuer ● ● Verlauf: Vom ,,Stamp Act“ zur „Boston Tea Party" 1763: Proklamation König Georgs III. 1765: Verbietet Landerwerb im Westen und Neuordnung der Kolonien → Besiedlung des Westens wurde den Siedlern zum „Schutz“ der „Indianer" und zur Vermeidung neuer Konflikte untersagt 1764: Britisches Parlament verabschiedet ,,Sugar Act" (Zuckergesetz) für nordamerikanische Kolonien 1766: → Riesige Schuldenlast ➜ Kolonisten sollten diese großteils übernehmen Britische Truppen wurden dauerhaft stationiert (siehe Bild) → Unverständnis bei den Siedlern wegen der Gruppenstationierung Unverständnis bei den Briten wegen den geringen Steuern in den Kolonien Verstärkung der Missverständnis zwischen Kolonien und Mutterland ● ,,Stamp-Act"1 erhebt Gebühren auf alle Papiererzeugnisse (bspw. Zeitungen) und amtliche Dokumente in den nordamerikanischen Kolonien „Stempelsteuer-Unruhen“ (siehe Bild) → Demonstrationen, Boykotten von britischen Waren (nicht unbedingt gewaltfrei, Beispiel 14. August 1765)-als Kopf der Massenbewegung: „sons of liberty"2 „Stempelsteuerkongress" ➜ Streit („England vs. Kolonien") nun eine grundsätzliche Dimension „No taxation without representation."3 THE STAMP ACT ROTS AT BOSTON, Führte dazu, dass auch in anderen Städten ähnliche Organisationen organisiert wurden 18. März: ,,Declaratory Act"4 → Sollte die gezeigte politische Schwäche ausgleichen ● Rücknahme des „Stamp-Acts" Deutliche Betonung, dass die Kolonien König und Mutterland unterstehen → Verschärfung der Disparitäten zwischen Kolonien und Mutterland 1768: ,,Townshend-Gesetze“ (Zölle auf britische Waren, z.B. Glas, Tee, Kaffee und Farbe, in den nordamerikanischen Kolonien und Verschärfung der Ahndung von Verstößen gegen Zollregularien) it faux E HÀNH THỢ PHAN TH ¹ Stempelsteuer-Gesetz 2 Söhne des Friedens; Gruppe von Handwerkern und...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Kaufleuten-in Boston gegründet 3 "Keine Steuern ohne Vertretung [im Parlament]." 4 Deklarationsgesetz Stieß auf Proteste -> Bewohner der Kolonien waren inzwischen ablehnend gegenüber der britischen Kolonialverwaltung (jede Maßnahme entsprach einer Einmischung) gegenuber-den-britischen-soldaten-gravur-des-19-jahrhunderts-farbige-image212363964.html Textquellen: Buchseite/n: 22/23, 26/27, 28, 34/35, 41, 42/43, 44/45, 46/47, 48/49, 50/51, 60/61 Bildquellen: https://www.alamy.de/amerikanischer-unabhängigkeitskrieg-1775-1783-boston-burgerinnen-und-burger-feindselig- https://www.alamyimages.fr/stamp-act-d-emeutes-a-boston-avant-la-guerre-revolutionnaire-a-la-main-gravure-sur-bois- image3571011.html https://www.nationalreview.com/2018/12/boston-tea-party-lessons-for-today/amp/ alamy Lara Chantal Schlimme, Geschichte LK, 12.1, 16.11.2021 ■ 05. März 1770: 1773: Folgen: 1774: ➤ Gründung ,,Committee of Correspondence“5 von „sons of liberty" ,,Boston-Massacre"6 → Fünf Demonstranten starben durch Schüsse britischer Soldaten ● 10. Mai: ,,Tea Act"7 Förderung des Imports von Tee der „East India Company" und Stützung der Handelsgesellschaft Tee wurde billiger -> Kolonisten ging es nun ums Prinzip: Steuerfragen durch britische Parlament nicht aktzeptabel 16. Dezember: ,,Boston Tea Party" (siehe Bild) Sechzig als ,,Indianer" verkleidete Mitglieder der ,sons of liberty" warfen geladene Teekisten ins Hafenbecken Frühjahr: Britisches Parlament beschließt „Coercive Acts" (Zwangsmaßnahmen) gegen Massachusetts Hafen von Boston wurde geschlossen Auflösung der Stadtversammlung Erhöhung der Militärpräsenz → Boykotte Auch hier gewaltsame Aktionen gegen Vertreter der britischen Krone O Kolonien rückten immer weiter zusammen Sep/Okt: Erster Kontinentalkongress (tagt in Philadelphia) Interkoloniale Versammlung, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte eine gemeinsame Position und Politik zu entwickeln um diese gegenüber England zu vertreten Ziel: Rücknahme der „Coercive Acts" gegen Massachusetts ➜ Assoziationsartikel O Verpflichtet dreizehn Kolonien zu Solidarität untereinander, auch gemeinsame Durchführung von Boykotten Erklärung zu den kolonialen Rechten O Betonte die, aus dem englischen Recht abgeleiteten, Grundsätze zu Steuern und Repräsentation Weiterer Kontinentalkongress 5 Korrespondenzkomitee 6 Schüsse der britischen Armee in Demonstration der Bostoner; 5 starben, viele Verletzte 7 Tee-Gesetz Textquellen: Buchseite/n: 22/23, 26/27, 28, 34/35, 41, 42/43, 44/45, 46/47, 48/49, 50/51, 60/61 Bildquellen: https://www.alamy.de/amerikanischer-unabhängigkeitskrieg-1775-1783-boston-burgerinnen-und-burger-feindselig- gegenuber-den-britischen-soldaten-gravur-des-19-jahrhunderts-farbige-image212363964.html https://www.alamyimages.fr/stamp-act-d-emeutes-a-boston-avant-la-guerre-revolutionnaire-a-la-main-gravure-sur-bois- image3571011.html https://www.nationalreview.com/2018/12/boston-tea-party-lessons-for-today/amp/