Geschichte /

Vormärz

Vormärz

 Vormärz (1815-1848)
Definition:
Zeit zwischen dem Wiener Kongress 1814/15 und der Märzrevolution 1848
• Auseinandersetzung zwischen den kon

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

11

Vormärz

user profile picture

Lernzettel.IPad

519 Followers
 

Geschichte

 

12

Lernzettel

Dieser Lernzettel beinhaltet Informationen rund um den Vormärz: - Definition - Was war vorher? - Nationalismus etc. Quelle: https://youtu.be/6PmGgQwwP74

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Vormärz (1815-1848) Definition: Zeit zwischen dem Wiener Kongress 1814/15 und der Märzrevolution 1848 • Auseinandersetzung zwischen den konservativen Fürstentümern und den national-liberalen Bürgertum Was war vorher? Völkerschlacht bei Leipzig (1813) → Die Völkerschlacht bei Leipzig hatte die Befreiungskriege auf deutschen Boden entschieden und die napoleonische Herrschaft beendet. Napoleonische Fremdherrschaft → Napoleons Vorherrschaft legte den Grundstein für das wachsende Nationalbewusstsein der Deutschen → Erwecker der deutschen Nation → sorgte für Modernisierungsschub in Europa → es verbreiteten sich die Ideen der Freiheit, Gleichheit und Nation Wiener Kongress (1814 / 1815) Versammlung europäischer Großmächte (GB, PR, F, Ö, R) → Besprechung politischer und territorialer Neuordnung Europas nach Napoleons Niederlage (Franz. Revolution) Hauptziele des Wiener Kongress: Restauration (Wiederherstellung) - - Legitimität (Berechtigung) - Solidarität - Mächtegleichgewicht → Der Deutsche Bund wurde gegründet 1. politische und gesellschaftliche Krise Entwicklung eines deutschen Nationalbewusstsein Bürger forderten einen neuen Staat und eine neue Gesellschaft Bildungsbürgertum und bürgerliche Gesellschaft entstanden Bürger wollten politische Verantwortung übernehmen ● ● ● Deutsche Burschenschaft (1815) → Studenten wollten zeigen, dass es möglich ist ein geeintes Deutschland zu schaffen. Wartburgfest (1817) ⇒ Versammlung Burschenschaften • forderten einen Nationalstaat • forderten eine Verfassung, die die bürgerlichen Freiheiten garantiert → Klemens von Metternich sorgte dafür, dass der deutsche Bund die Karlsbader Beschlüsse erlässt. 2. Repression und Unterdrückung → Fürsten des deutschen Bundes reagierten auf die Liberalen u. nationalen Bewegungen und verboten die Burschenschaften Karlsbader Beschlüsse (1819): • Verbot der Burschenschaften • Zensur der Presse Überwachung der Universitäten Unterdrückung der...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Meinungsäußerung Verbot des Turnens Hambacher Fest (1832): • forderten nationale Einheit Deutschlands • forderten freiheitliche Verfassung • forderten Beseitigung der Fürsten herrschaft forderten Volksregierung (Demokratie) → Aufbruchsignal für die liberale Bewegung 3. Liberalismus Politischer Liberalismus = Freiheit des Individuums ● • Menschenrechte • Selbstverwirklichung und Selbstverantwortung • wirtschaftliche Freiheit * Liberalen im Deutschen Bund wollten: - Verfassungen und Parlamente - Bürgerrechte - freien Markt - deutschen Nationalstaat * Fürsten reagierten mit Druck und es kam zu einer Verschärfung der Karlsbader Beschlüsse Bürger gründeten (politische Vereine) Turnvereine, Gesangsvereine (Einigkeit und Recht und Freiheit) 4. Soziales Elend / Armut 80% Unterschicht 20% Oberschicht Pauperismus = Verelendung der Unterschichten Missstände → Bürger wenden sich gegen die herrschende Ordnung politische Missstände Mitspracherecht Parlamente Nationalstaat ● ● wirtschaftliche Misstände Ende der Feudalherrschaft Ende der Armut / Elends ● Was ist Nationalismus? Nationalismus bezeichnet aus soziologischer Sicht den Bewusstwerdung- und Integrationsprozess einer Großgruppe (Nation), die sich, während sie eine eigene Identität entwickelt, von einer Umwelt anderer Nationen bzw. Staaten abgrenzt. Das dazu nötige Nationalbewusstsein entwickelt sich dabei entweder aus: - dem Aufstieg einer neuen neuen Gesellschaftsschicht (z. B. dem Bürgertum); - dem Kampf eines sich bewusst werdenden Volkes gegen eine fremde Herrschaft; - Bewusstheit der (deutschen) Kulturnation. Entwicklung der nationalliberalen Bewegung - bürgerlicher Reformwille, der Nationalstaatsgedanke und aufkommende Klassengegensätze führten in den deutschen Staaten zu Konflikten - Enttäuschung über die Nichtgründung eines deutschen Nationalstaates - freiheitliche Gegenwelt zu Zensur und Repression konnten nicht unterdrückt werden - soziale Auseinandersetzungen nahmen zu und führten in den 1820er Jahren zu politischen, wirtschaftlichen und sozialen Spannungen und Protesten - in der Revolution entluden sich bei den Deutschen angestaute Empörung und nationalliberale Leidenschaften

Geschichte /

Vormärz

Vormärz

user profile picture

Lernzettel.IPad

519 Followers
 

Geschichte

 

12

Lernzettel

Vormärz

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Vormärz (1815-1848)
Definition:
Zeit zwischen dem Wiener Kongress 1814/15 und der Märzrevolution 1848
• Auseinandersetzung zwischen den kon

App öffnen

Teilen

Speichern

11

Kommentare (1)

W

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Dieser Lernzettel beinhaltet Informationen rund um den Vormärz: - Definition - Was war vorher? - Nationalismus etc. Quelle: https://youtu.be/6PmGgQwwP74

Ähnliche Knows

Abitur Lernzettel

Know Abitur Lernzettel thumbnail

1233

 

11/12/13

14

Deutsche Revolution 1848/49

Know  Deutsche Revolution 1848/49 thumbnail

286

 

11/12/13

National Liberale Bewegung

Know National Liberale Bewegung thumbnail

36

 

11/8/9

Karlsbader Beschlüsse

Know Karlsbader Beschlüsse thumbnail

154

 

11/12/10

Mehr

Vormärz (1815-1848) Definition: Zeit zwischen dem Wiener Kongress 1814/15 und der Märzrevolution 1848 • Auseinandersetzung zwischen den konservativen Fürstentümern und den national-liberalen Bürgertum Was war vorher? Völkerschlacht bei Leipzig (1813) → Die Völkerschlacht bei Leipzig hatte die Befreiungskriege auf deutschen Boden entschieden und die napoleonische Herrschaft beendet. Napoleonische Fremdherrschaft → Napoleons Vorherrschaft legte den Grundstein für das wachsende Nationalbewusstsein der Deutschen → Erwecker der deutschen Nation → sorgte für Modernisierungsschub in Europa → es verbreiteten sich die Ideen der Freiheit, Gleichheit und Nation Wiener Kongress (1814 / 1815) Versammlung europäischer Großmächte (GB, PR, F, Ö, R) → Besprechung politischer und territorialer Neuordnung Europas nach Napoleons Niederlage (Franz. Revolution) Hauptziele des Wiener Kongress: Restauration (Wiederherstellung) - - Legitimität (Berechtigung) - Solidarität - Mächtegleichgewicht → Der Deutsche Bund wurde gegründet 1. politische und gesellschaftliche Krise Entwicklung eines deutschen Nationalbewusstsein Bürger forderten einen neuen Staat und eine neue Gesellschaft Bildungsbürgertum und bürgerliche Gesellschaft entstanden Bürger wollten politische Verantwortung übernehmen ● ● ● Deutsche Burschenschaft (1815) → Studenten wollten zeigen, dass es möglich ist ein geeintes Deutschland zu schaffen. Wartburgfest (1817) ⇒ Versammlung Burschenschaften • forderten einen Nationalstaat • forderten eine Verfassung, die die bürgerlichen Freiheiten garantiert → Klemens von Metternich sorgte dafür, dass der deutsche Bund die Karlsbader Beschlüsse erlässt. 2. Repression und Unterdrückung → Fürsten des deutschen Bundes reagierten auf die Liberalen u. nationalen Bewegungen und verboten die Burschenschaften Karlsbader Beschlüsse (1819): • Verbot der Burschenschaften • Zensur der Presse Überwachung der Universitäten Unterdrückung der...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Meinungsäußerung Verbot des Turnens Hambacher Fest (1832): • forderten nationale Einheit Deutschlands • forderten freiheitliche Verfassung • forderten Beseitigung der Fürsten herrschaft forderten Volksregierung (Demokratie) → Aufbruchsignal für die liberale Bewegung 3. Liberalismus Politischer Liberalismus = Freiheit des Individuums ● • Menschenrechte • Selbstverwirklichung und Selbstverantwortung • wirtschaftliche Freiheit * Liberalen im Deutschen Bund wollten: - Verfassungen und Parlamente - Bürgerrechte - freien Markt - deutschen Nationalstaat * Fürsten reagierten mit Druck und es kam zu einer Verschärfung der Karlsbader Beschlüsse Bürger gründeten (politische Vereine) Turnvereine, Gesangsvereine (Einigkeit und Recht und Freiheit) 4. Soziales Elend / Armut 80% Unterschicht 20% Oberschicht Pauperismus = Verelendung der Unterschichten Missstände → Bürger wenden sich gegen die herrschende Ordnung politische Missstände Mitspracherecht Parlamente Nationalstaat ● ● wirtschaftliche Misstände Ende der Feudalherrschaft Ende der Armut / Elends ● Was ist Nationalismus? Nationalismus bezeichnet aus soziologischer Sicht den Bewusstwerdung- und Integrationsprozess einer Großgruppe (Nation), die sich, während sie eine eigene Identität entwickelt, von einer Umwelt anderer Nationen bzw. Staaten abgrenzt. Das dazu nötige Nationalbewusstsein entwickelt sich dabei entweder aus: - dem Aufstieg einer neuen neuen Gesellschaftsschicht (z. B. dem Bürgertum); - dem Kampf eines sich bewusst werdenden Volkes gegen eine fremde Herrschaft; - Bewusstheit der (deutschen) Kulturnation. Entwicklung der nationalliberalen Bewegung - bürgerlicher Reformwille, der Nationalstaatsgedanke und aufkommende Klassengegensätze führten in den deutschen Staaten zu Konflikten - Enttäuschung über die Nichtgründung eines deutschen Nationalstaates - freiheitliche Gegenwelt zu Zensur und Repression konnten nicht unterdrückt werden - soziale Auseinandersetzungen nahmen zu und führten in den 1820er Jahren zu politischen, wirtschaftlichen und sozialen Spannungen und Protesten - in der Revolution entluden sich bei den Deutschen angestaute Empörung und nationalliberale Leidenschaften