Vormärz und Deutsche Revolution (1815-1848)

user profile picture

emily 🧚🏼‍♀️

922 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Lernzettel

Vormärz und Deutsche Revolution (1815-1848)

 Geschichte Klausur 1
DIE DEUTSCHE REVOLUTION VON 1848/49
THEMEN
- Die Französischen Revolution
- Die Napoleonische Zeit
Vom Wiener Kongress

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

89

Lernzettel für die erste Klausur im Geschichte LK (Q1) - Vorgeschichte (Französische Revolution + Napoleon) - Vormärz: Wiener Kongress (1814/15) - Revolution (1848) - Fokus auf politische Strömungen (Nationalismus, Liberalismus, Sozialismus)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Geschichte Klausur 1 DIE DEUTSCHE REVOLUTION VON 1848/49 THEMEN - Die Französischen Revolution - Die Napoleonische Zeit Vom Wiener Kongress zur Märzrevolution DIE FRANZÖSISCHE REVOLUTION - Zeittafel Französische Revolution 1789 Generalstände (5. 5.) Nationalversamm- lung (17.6.) Abschaffung des Feudalismus (4./5. 8.) Menschenrechte 1792 1790 1791 Fluchtversuch Ludwigs 1794 Verfassungs- revolution 1795 1796 1797 (26.8.) Ludwig in Paris 1793 Hinrichtung Ludwigs (21.1.) 1798 1799 Konstitutionelle Monarchie (3. 9.) Republik (21. 9.) legaler Terror (Wohl- fahrtsausschuss) Robespierre hingerich- tet (28.7.) Direktorialver- fassung Staatsstreich Napoleons Konsulatverfassung Revolution der städt. Unterschicht Sturm auf die Bastille ← Grande Peur (14.7.) Zug der Weiber nach Versailles (5./6. 10) → Forderung der Republik Blutbad auf Marsfeld (17.7.) 2. Revolution Septembermorde Vorherrschaft der Sansculotten Bauern- revolution Aufstand der Sanscu- lotten scheitert Babeuf verhaftet gegenrevolut. Vendée-Aufstand Krieg Krieg gegen Preußen und Österreich Manifest des Herzogs von Braunschweig Kanonade v. Valmy (20.9.) Kriegseintritt Englands Levée en masse Erfolge der Revolu- tionsarmee, Aufstieg Napoleons Sieg über Österreich Ägyptenfeldzug DIE NAPOLEONISCHE ZEIT Zeittafel Napoleonische Zeit 1789 1792-1797 1793 1796/97 1798/99 9.11.1799 1799-1802 1801 1802 1803 1804 1805 1806 1806/1807 1807 1807 ff. 1809 1810 1811 1812 1813 1814 1815 1. Koalitionskrieg Beginn der militär. Karriere Napoleons (* 1769) Sieg über Österreich Ägyptenfeldzug Staatsstreich Napoleons (18. Brumaire) 2. Koalitionskrieg Konkordat Frieden von Lunéville Frieden vom Amiens Reichsdeputationshauptschluss: territoriale Neuordnung im Hl. Röm. Reich deutscher Nation Kaiserkrönung Napoleons Code Civil (Code Napoléon) 3. Koalitionskrieg Dreikaiserschlacht bei Austerlitz Seeschlacht bei Trafalgar Rheinbund Ende des HI. Röm. Reiches 4. Koalitionskrieg Schlacht bei Jena u. Auerstädt Kontinentalsperre Frieden von Tilsit Preußische Reformen 5. Koalitionskrieg Guerillakrieg in Spanien Erhebung Österreichs Ehe Napoleons mit Marie-Louise von Österreich Besetzung Norddeutschlands Russlandfeldzug → Konvention von Tauroggen Völkerschlacht bei Leipzig Verbannung Napoleons (Elba) Herrschaft der 100 Tage Schlacht bei Waterloo Verbannung Napoleons (St. Helena) Französische Revolution Konsulats- verfassung Kaiserzeit (Empire) Befreiungs- kriege VOM WIENER KONGRESS ZUR MÄRZREVOLUTION 1. Übersicht Wartburg- fest Befreiungs- 1847 kriege 4844/45 Wiener Kongress Karlsbader- beschlüsse 1849 4848 Burschen- Schaften 2. Überblick 1830 Hambacher Göttiger Fest Sieben 1832 1837 Juli- Revolution 4834 Büchner 4894 Lied der Deutschen - Leitmotive der Restauration: → Restauration, Legitimität, Solidarität (der Herrscher) - · geprägt durch österreichischen Ministerpräsidenten Metternich →System Metternich Weber- aufstand 1844 → 1830/31: Entstehung des Kgr. Belgiens - keine Verhinderung der Unabhängigkeitsbewegung der spanischen Kolonien →neve Welt" löst sich von der alten Welt" (Monroe-Doktrin) Ende der Restauration...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

= 48er - Revolution - Scheitern →Resignation des Bürgertums - Kompensation des polit. Verzichts durch Konzentration auf den wirt. Bereich →Ab 1850: In Deutschland beginnt die massive Industrialisierung 3. Der Wiener Kongress letzter Versuch, Liberalismus und Nationalismus zu ersticken →HL. Allianz, Karlsbader Beschlüsse erstes Erstarren demokratischer und sozialistischer Ideen →Februarrevolution 1848 → Bürgertum neigt aus Angst vor Radikalisierung zur Unterdrückung dieser Bewegungen - durch eine Vielzahl nationalstaatlicher Erhebungen gekennzeichnet Oktober 1814-Juni 1815 · Monarchen & Minister versammeln sich in glanzvollem Rahmen in Wien Teilnehmer: →führender Kopf: Fürst Metternich (Österreich) → Zar Alexander + Außenminister Graf Nesselrode (Russland) → englischer Außenminister Castlereagh → Vertreter Preußens: Hardenberg + Humboldt → französischer Außenminister Talleyrand - Ziele: nach über 20 Jahren Krieg: dauerhafter europ. Frieden → Beendigung der Revolutionen →➜ Schaffung einer zwischenstaatl. Friedensordnung Februar- revolution 1848 1847 Pauperis- mus März- revolution Restauration : · Wiederherstellung der vorrevolutionären Zustände → in territorialer & politischer Hinsicht → Revolution = historischer Unglücksfall → vorrevolutionärer Zustand = Normalfall 72 • Beschränkung Frankreichs auf Grenzen von 1792 → Keine vollständige Restauration: Säkularisierungen + Mediatisierungen bleiben erhalten Legitimität (Gesetzmäßigkeit): — Wiedereinsetzung der alten Dynastien - Napoleon = Usurpator (widerrechtlich in Besitz nehmen) → revolutionierte die legitimen und gottgegebenen Herrschaftsverhältnisse in Europa - Herrschaft aus der Tradition der Fürstenhäuser + Gottesgnadentum Verwerfen der Idee der Volkssouveränität →angebliche Folgen: Willkür + Chaos Garant für Ruhe, Ordnung & Gerechtigkeit → Souveränität eines Fürsten, der nichts unterworfen ist außer Gott + göttlichem Gesete →Restaurationstheorie von Carl Ludwig von Haller → Rechtmäßigkeit der monarchischen Herrschaftsform Solidarität -gemeinsames Interesse der alten Mächte: Bewahrung ihrer wiedergewonnen Position + Absicherung gegen oppositionelle Kräfte →26.09.1815: HI. Allianz (Russland, Österreich, freußen) → Alle außer England Hilfe & Beistand" "0 - - Stabilisierung ihrer Herrschaft + Unterdrückung liberaler Opposition Mächtegleichgewicht - Mächtepentachie - kein gemeinsames Staatsoberhaupt - Sicherung des Friedens VERLAUF: › Russland sieht sich als Retter Europas → Gebietsgewinne → erhält Teil Polens (Kongresspolen) → Großbritannien sieht sich als Weltmacht → einige Gebietsgewinne →Deutschland soll zur neutralen Pufferzone werden → Frankreich erhält durch europ. Neuordnung Grenzen von 1792 zurück→muss Saar + Landau abtreten → Preußen gilt als Macht am Rhein →Beschützer des deut. Bundes →Verhinderung einer Reichsgründung →Österreich rundet Gebiet im asten ab; tritt Teilgebiete ab FOLGEN: europäische Neuordnung → europäisches Mächtegleichgewicht: balance of power →Pentarchie → Unterbindung neuer Hegemonialmachtbestrebungen → Durchsetzung der 3 Leitprinzipien →Russland wird zur neven kontinentalmacht 4. Die deutsche Frage Wien - keine Restauration/keine Bildung eines deut. Nationalstaates → Mittelstaaten: Gefahr für ihre Souveränität → Großmöchte: Gefahr einer Störung des Gleichgewichts Dt. Nationalbewegung - Nationalismus →Nationalstaat -lockerer Bund: 35 Fürsten + 4 freie Städte → auch nichtdeutsche Fürsten - Preußen und Österreich nur zum Teil im DB - Vertreter im Frankfurter Bundestag Vorsite: Österreich → emanzipaton'scher Nationalismus →Reichsmythas: Kaiser & Reich = Deutsche Nation Zurückdrängung der Fremd- herrschaft →Yolkssouveränität, Verfassung → Nation → Wille u. Gefühl - Liberalismus →Freiheit des Individuums aus Vernunft 8. Juni 181S Deutsche Bundesakte →Pluralismus →→ Menschen- & Grundrechte → Leistungsprineip Deutsche Bund FOLGEN: – gemeinsames Handeln im Kriegsfall -innenpolitische Souveränität der Mitgliederstaaten → kein handlungsfähiger Bundesstaat →lockerer Staatenbund Schnitt- menge: -Verfassung -Allgemein- wohl → Metternich'sches System = Friedensordnung → neue pol. Strömungen werden kriminalisiert ↳gegen den Zeitgeist = keine dauerhafte Verhinderung des Aufstiegs des Bürgertums & liberaler Ideen → Restaurationszeit geprägt vom Widerspiel der alten und neuen Kräfte → Auslöser: Julirevolution 1830 in Frankreich ↳ wachsende revolutionäre Bewegung in deutschen Staaten ↳ Höhepunkt: Märzrevolution 1848 ↳1830-1848: Vormåre

Vormärz und Deutsche Revolution (1815-1848)

user profile picture

emily 🧚🏼‍♀️

922 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Lernzettel

Vormärz und Deutsche Revolution (1815-1848)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Geschichte Klausur 1
DIE DEUTSCHE REVOLUTION VON 1848/49
THEMEN
- Die Französischen Revolution
- Die Napoleonische Zeit
Vom Wiener Kongress

App öffnen

Teilen

Speichern

89

Kommentare (1)

Y

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Lernzettel für die erste Klausur im Geschichte LK (Q1) - Vorgeschichte (Französische Revolution + Napoleon) - Vormärz: Wiener Kongress (1814/15) - Revolution (1848) - Fokus auf politische Strömungen (Nationalismus, Liberalismus, Sozialismus)

Ähnliche Knows

14

Deutsche Revolution 1848/49

Know  Deutsche Revolution 1848/49 thumbnail

4906

 

11/12/13

Deutsche Revolution (1848)

Know Deutsche Revolution (1848) thumbnail

23022

 

11/8/9

5

Vormärz/Revolution von 1848/49

Know Vormärz/Revolution von 1848/49 thumbnail

6196

 

12

8

Napoleon und die Deutschen

Know Napoleon und die Deutschen  thumbnail

795

 

11/12/13

Mehr

Geschichte Klausur 1 DIE DEUTSCHE REVOLUTION VON 1848/49 THEMEN - Die Französischen Revolution - Die Napoleonische Zeit Vom Wiener Kongress zur Märzrevolution DIE FRANZÖSISCHE REVOLUTION - Zeittafel Französische Revolution 1789 Generalstände (5. 5.) Nationalversamm- lung (17.6.) Abschaffung des Feudalismus (4./5. 8.) Menschenrechte 1792 1790 1791 Fluchtversuch Ludwigs 1794 Verfassungs- revolution 1795 1796 1797 (26.8.) Ludwig in Paris 1793 Hinrichtung Ludwigs (21.1.) 1798 1799 Konstitutionelle Monarchie (3. 9.) Republik (21. 9.) legaler Terror (Wohl- fahrtsausschuss) Robespierre hingerich- tet (28.7.) Direktorialver- fassung Staatsstreich Napoleons Konsulatverfassung Revolution der städt. Unterschicht Sturm auf die Bastille ← Grande Peur (14.7.) Zug der Weiber nach Versailles (5./6. 10) → Forderung der Republik Blutbad auf Marsfeld (17.7.) 2. Revolution Septembermorde Vorherrschaft der Sansculotten Bauern- revolution Aufstand der Sanscu- lotten scheitert Babeuf verhaftet gegenrevolut. Vendée-Aufstand Krieg Krieg gegen Preußen und Österreich Manifest des Herzogs von Braunschweig Kanonade v. Valmy (20.9.) Kriegseintritt Englands Levée en masse Erfolge der Revolu- tionsarmee, Aufstieg Napoleons Sieg über Österreich Ägyptenfeldzug DIE NAPOLEONISCHE ZEIT Zeittafel Napoleonische Zeit 1789 1792-1797 1793 1796/97 1798/99 9.11.1799 1799-1802 1801 1802 1803 1804 1805 1806 1806/1807 1807 1807 ff. 1809 1810 1811 1812 1813 1814 1815 1. Koalitionskrieg Beginn der militär. Karriere Napoleons (* 1769) Sieg über Österreich Ägyptenfeldzug Staatsstreich Napoleons (18. Brumaire) 2. Koalitionskrieg Konkordat Frieden von Lunéville Frieden vom Amiens Reichsdeputationshauptschluss: territoriale Neuordnung im Hl. Röm. Reich deutscher Nation Kaiserkrönung Napoleons Code Civil (Code Napoléon) 3. Koalitionskrieg Dreikaiserschlacht bei Austerlitz Seeschlacht bei Trafalgar Rheinbund Ende des HI. Röm. Reiches 4. Koalitionskrieg Schlacht bei Jena u. Auerstädt Kontinentalsperre Frieden von Tilsit Preußische Reformen 5. Koalitionskrieg Guerillakrieg in Spanien Erhebung Österreichs Ehe Napoleons mit Marie-Louise von Österreich Besetzung Norddeutschlands Russlandfeldzug → Konvention von Tauroggen Völkerschlacht bei Leipzig Verbannung Napoleons (Elba) Herrschaft der 100 Tage Schlacht bei Waterloo Verbannung Napoleons (St. Helena) Französische Revolution Konsulats- verfassung Kaiserzeit (Empire) Befreiungs- kriege VOM WIENER KONGRESS ZUR MÄRZREVOLUTION 1. Übersicht Wartburg- fest Befreiungs- 1847 kriege 4844/45 Wiener Kongress Karlsbader- beschlüsse 1849 4848 Burschen- Schaften 2. Überblick 1830 Hambacher Göttiger Fest Sieben 1832 1837 Juli- Revolution 4834 Büchner 4894 Lied der Deutschen - Leitmotive der Restauration: → Restauration, Legitimität, Solidarität (der Herrscher) - · geprägt durch österreichischen Ministerpräsidenten Metternich →System Metternich Weber- aufstand 1844 → 1830/31: Entstehung des Kgr. Belgiens - keine Verhinderung der Unabhängigkeitsbewegung der spanischen Kolonien →neve Welt" löst sich von der alten Welt" (Monroe-Doktrin) Ende der Restauration...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

= 48er - Revolution - Scheitern →Resignation des Bürgertums - Kompensation des polit. Verzichts durch Konzentration auf den wirt. Bereich →Ab 1850: In Deutschland beginnt die massive Industrialisierung 3. Der Wiener Kongress letzter Versuch, Liberalismus und Nationalismus zu ersticken →HL. Allianz, Karlsbader Beschlüsse erstes Erstarren demokratischer und sozialistischer Ideen →Februarrevolution 1848 → Bürgertum neigt aus Angst vor Radikalisierung zur Unterdrückung dieser Bewegungen - durch eine Vielzahl nationalstaatlicher Erhebungen gekennzeichnet Oktober 1814-Juni 1815 · Monarchen & Minister versammeln sich in glanzvollem Rahmen in Wien Teilnehmer: →führender Kopf: Fürst Metternich (Österreich) → Zar Alexander + Außenminister Graf Nesselrode (Russland) → englischer Außenminister Castlereagh → Vertreter Preußens: Hardenberg + Humboldt → französischer Außenminister Talleyrand - Ziele: nach über 20 Jahren Krieg: dauerhafter europ. Frieden → Beendigung der Revolutionen →➜ Schaffung einer zwischenstaatl. Friedensordnung Februar- revolution 1848 1847 Pauperis- mus März- revolution Restauration : · Wiederherstellung der vorrevolutionären Zustände → in territorialer & politischer Hinsicht → Revolution = historischer Unglücksfall → vorrevolutionärer Zustand = Normalfall 72 • Beschränkung Frankreichs auf Grenzen von 1792 → Keine vollständige Restauration: Säkularisierungen + Mediatisierungen bleiben erhalten Legitimität (Gesetzmäßigkeit): — Wiedereinsetzung der alten Dynastien - Napoleon = Usurpator (widerrechtlich in Besitz nehmen) → revolutionierte die legitimen und gottgegebenen Herrschaftsverhältnisse in Europa - Herrschaft aus der Tradition der Fürstenhäuser + Gottesgnadentum Verwerfen der Idee der Volkssouveränität →angebliche Folgen: Willkür + Chaos Garant für Ruhe, Ordnung & Gerechtigkeit → Souveränität eines Fürsten, der nichts unterworfen ist außer Gott + göttlichem Gesete →Restaurationstheorie von Carl Ludwig von Haller → Rechtmäßigkeit der monarchischen Herrschaftsform Solidarität -gemeinsames Interesse der alten Mächte: Bewahrung ihrer wiedergewonnen Position + Absicherung gegen oppositionelle Kräfte →26.09.1815: HI. Allianz (Russland, Österreich, freußen) → Alle außer England Hilfe & Beistand" "0 - - Stabilisierung ihrer Herrschaft + Unterdrückung liberaler Opposition Mächtegleichgewicht - Mächtepentachie - kein gemeinsames Staatsoberhaupt - Sicherung des Friedens VERLAUF: › Russland sieht sich als Retter Europas → Gebietsgewinne → erhält Teil Polens (Kongresspolen) → Großbritannien sieht sich als Weltmacht → einige Gebietsgewinne →Deutschland soll zur neutralen Pufferzone werden → Frankreich erhält durch europ. Neuordnung Grenzen von 1792 zurück→muss Saar + Landau abtreten → Preußen gilt als Macht am Rhein →Beschützer des deut. Bundes →Verhinderung einer Reichsgründung →Österreich rundet Gebiet im asten ab; tritt Teilgebiete ab FOLGEN: europäische Neuordnung → europäisches Mächtegleichgewicht: balance of power →Pentarchie → Unterbindung neuer Hegemonialmachtbestrebungen → Durchsetzung der 3 Leitprinzipien →Russland wird zur neven kontinentalmacht 4. Die deutsche Frage Wien - keine Restauration/keine Bildung eines deut. Nationalstaates → Mittelstaaten: Gefahr für ihre Souveränität → Großmöchte: Gefahr einer Störung des Gleichgewichts Dt. Nationalbewegung - Nationalismus →Nationalstaat -lockerer Bund: 35 Fürsten + 4 freie Städte → auch nichtdeutsche Fürsten - Preußen und Österreich nur zum Teil im DB - Vertreter im Frankfurter Bundestag Vorsite: Österreich → emanzipaton'scher Nationalismus →Reichsmythas: Kaiser & Reich = Deutsche Nation Zurückdrängung der Fremd- herrschaft →Yolkssouveränität, Verfassung → Nation → Wille u. Gefühl - Liberalismus →Freiheit des Individuums aus Vernunft 8. Juni 181S Deutsche Bundesakte →Pluralismus →→ Menschen- & Grundrechte → Leistungsprineip Deutsche Bund FOLGEN: – gemeinsames Handeln im Kriegsfall -innenpolitische Souveränität der Mitgliederstaaten → kein handlungsfähiger Bundesstaat →lockerer Staatenbund Schnitt- menge: -Verfassung -Allgemein- wohl → Metternich'sches System = Friedensordnung → neue pol. Strömungen werden kriminalisiert ↳gegen den Zeitgeist = keine dauerhafte Verhinderung des Aufstiegs des Bürgertums & liberaler Ideen → Restaurationszeit geprägt vom Widerspiel der alten und neuen Kräfte → Auslöser: Julirevolution 1830 in Frankreich ↳ wachsende revolutionäre Bewegung in deutschen Staaten ↳ Höhepunkt: Märzrevolution 1848 ↳1830-1848: Vormåre