Geschichte /

Weltenwanderer- Bildbeschreibung

Weltenwanderer- Bildbeschreibung

user profile picture

Victoria

39 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Übung

Weltenwanderer- Bildbeschreibung

 Weltenwanderer" - Bildbeschreibung
ララ.
Der im Originalen schwarz-weiße Holzstich mit dem Titel ,,Weltenwanderer"
wurde erstmals 1888 im Buc

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

15

Eine Bildbeschreibung zu „der Weltenwanderer“

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Weltenwanderer" - Bildbeschreibung ララ. Der im Originalen schwarz-weiße Holzstich mit dem Titel ,,Weltenwanderer" wurde erstmals 1888 im Buch,,L'Atmosphèrè : Mètèorologie populaire" des franz. Astronomen Camille Flammarion veröffentlicht. Rechts im Bild befindet sich eine hügelige, grüne Landschaft mit Dörfern. In der Mitte des Vordergrunds ist ein großer Baum zu sehen. Am blauen Himmel erstrecken sich viele Sterne, die Sonne und der Mond. Diese Hälfte des Bildes wirkt sehr farbenfroh und lebhaft. Links neben dem Baum kniet eine Person mit einem roten Mantel mit Kopfbedeckung und Schuhen, die durch einen ,,Schleier" der Erde in den Himmel guckt. Dieser ist auf der linken Hälfte des Bildes. Er ist nur mit gelben Farben illustriert. Zu sehen sind dort kreisförmige Scheiben, die aussehen wie Räder. Die Person hält, während sie in den Himmel blickt, einen Gehstock in der einen Hand und streckt die andere Hand entweder suchend bzw. tastend oder grüßend in den Himmel. Das Bild wird von einem Rahmen umfasst, der Säulen und eine Schriftrolle zeigt. Das Bild soll den Umbruch vom mittelalterlichen Denken der Kirche darstellen. Es gab damals zwei Weltbilder, einmal das der Kirche und das der Wissenschaft. Diese werden in dem Holzschnitt voneinander getrennt. (rechts Kirche, links Wissenschaft). Die Kirche stand über er Wissenschaft, was sie sagte, wurde so hingenommen und geglaubt, z.B. das die Erde eine Scheibe sei, wie es hier auch dargestellt ist....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Doch mit der Zeit und mehr wissenschaftlichen Entdeckungen und Belegen fing auch die Kirche an, diese zu unterstützen. Das wird in dem Bild so dargestellt, dass die Person, die sich an einem Punkt zwischen den Himmeln befindet, ein Geistlicher ist ( erkennbar an der Kleidung). Und obwohl er ein Geistlicher ist, streckt er seine Hand tastend in den gelben Himmel, der von Rädern geziert ist, die für Technik und Mechanik stehen. Das zeigt, dass auch die Kirche sich langsam an neue Erkentnisse und neues Wissen ,,herantastet". Der Himmel und die Erde werden nicht unbedingt von Gott geleitet, sondern von natürlichen Mechanismen. Die Bildunterschrift,, Ein Botschafter aus dem Mittelalter erzählt, dass er den Punkt gefunden hat, an dem sich Himmel und Erde berühren." zeigt auch auf, dass die Menschen für einen Wandel bereit waren, sie wollten alles neue erfahren und dazu lernen.

Geschichte /

Weltenwanderer- Bildbeschreibung

Weltenwanderer- Bildbeschreibung

user profile picture

Victoria

39 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Übung

Weltenwanderer- Bildbeschreibung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Weltenwanderer" - Bildbeschreibung
ララ.
Der im Originalen schwarz-weiße Holzstich mit dem Titel ,,Weltenwanderer"
wurde erstmals 1888 im Buc

App öffnen

Teilen

Speichern

15

Kommentare (1)

Z

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Eine Bildbeschreibung zu „der Weltenwanderer“

Ähnliche Knows

2

„Zwischen Berlin und Rom“ Analyse

Know „Zwischen Berlin und Rom“ Analyse thumbnail

23

 

12

5

Kursarbeit Absolutismus

Know Kursarbeit Absolutismus  thumbnail

79

 

11/10

1

Ebstorfer Weltkarte

Know Ebstorfer Weltkarte thumbnail

41

 

11/9/10

Renaissance mindmap

Know Renaissance mindmap  thumbnail

91

 

8/9/10

Mehr

Weltenwanderer" - Bildbeschreibung ララ. Der im Originalen schwarz-weiße Holzstich mit dem Titel ,,Weltenwanderer" wurde erstmals 1888 im Buch,,L'Atmosphèrè : Mètèorologie populaire" des franz. Astronomen Camille Flammarion veröffentlicht. Rechts im Bild befindet sich eine hügelige, grüne Landschaft mit Dörfern. In der Mitte des Vordergrunds ist ein großer Baum zu sehen. Am blauen Himmel erstrecken sich viele Sterne, die Sonne und der Mond. Diese Hälfte des Bildes wirkt sehr farbenfroh und lebhaft. Links neben dem Baum kniet eine Person mit einem roten Mantel mit Kopfbedeckung und Schuhen, die durch einen ,,Schleier" der Erde in den Himmel guckt. Dieser ist auf der linken Hälfte des Bildes. Er ist nur mit gelben Farben illustriert. Zu sehen sind dort kreisförmige Scheiben, die aussehen wie Räder. Die Person hält, während sie in den Himmel blickt, einen Gehstock in der einen Hand und streckt die andere Hand entweder suchend bzw. tastend oder grüßend in den Himmel. Das Bild wird von einem Rahmen umfasst, der Säulen und eine Schriftrolle zeigt. Das Bild soll den Umbruch vom mittelalterlichen Denken der Kirche darstellen. Es gab damals zwei Weltbilder, einmal das der Kirche und das der Wissenschaft. Diese werden in dem Holzschnitt voneinander getrennt. (rechts Kirche, links Wissenschaft). Die Kirche stand über er Wissenschaft, was sie sagte, wurde so hingenommen und geglaubt, z.B. das die Erde eine Scheibe sei, wie es hier auch dargestellt ist....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Doch mit der Zeit und mehr wissenschaftlichen Entdeckungen und Belegen fing auch die Kirche an, diese zu unterstützen. Das wird in dem Bild so dargestellt, dass die Person, die sich an einem Punkt zwischen den Himmeln befindet, ein Geistlicher ist ( erkennbar an der Kleidung). Und obwohl er ein Geistlicher ist, streckt er seine Hand tastend in den gelben Himmel, der von Rädern geziert ist, die für Technik und Mechanik stehen. Das zeigt, dass auch die Kirche sich langsam an neue Erkentnisse und neues Wissen ,,herantastet". Der Himmel und die Erde werden nicht unbedingt von Gott geleitet, sondern von natürlichen Mechanismen. Die Bildunterschrift,, Ein Botschafter aus dem Mittelalter erzählt, dass er den Punkt gefunden hat, an dem sich Himmel und Erde berühren." zeigt auch auf, dass die Menschen für einen Wandel bereit waren, sie wollten alles neue erfahren und dazu lernen.